20220414_GaPa_Blitz

Dateigröße 3.45 MB
Aktenzahl/Geschäftszahl 015_2
Letzte Änderung 15.04.2022, 09:47
Gemeinde Gaschurn
Bereich oeffentlich
Schlagworte: gapa_blitz
Erscheinungsdatum 15.04.2022
Unterausschüsse
Kommissionen/Kuratorien
Verbände/Konkurrenzen
Verträge
Publikationen Gemeindeblätter - Gemeindezeitungen
Aktenplan 0 Allgemeine Verwaltung
Anhänge
Inhalt des Dokuments

Syntax Warning: Invalid least number of objects reading page offset hints table Amtliche Mitteilung Zugestellt durch Post.at Ausgabe April 2022 GaPa - Blitz HILFERUF AUS BERESIWKA Bürgermeister Daniel Sandrell Hunderte Kinder, Frauen und ältere Leute werden momentan in Beresiwka (Ukraine) in der örtlichen Schule untergebracht und versorgt. Beresiwka ist ein Dorf in der Region um Odessa. Der dortige Bürgermeister ist der Bruder von Tatjana Rose, die schon seit 22 Jahren in Gaschurn-Partenen wohnt. Er hat seine Schwester kontaktiert und um Hilfe gebeten, da die Lage immer schlechter wird und internationale Organisationen die Dörfer nur schlecht erreichen können. Jeden Tag kommen neue Flüchtlinge an und werden dort im Schulhaus untergebracht und versorgt. Gebraucht werden hauptsächlich Lebensmittel und Medikamente, die durch die Gemeinde und die freiwilligen Helfer organisiert und per Spedition an die polnische Grenze gefahren werden. Dort werden die Spenden sofort von Tatjanas Bruder, dem Bürgermeister, abgeholt und die Bevölkerung in der örtlichen Schule versorgt. Um den bedürftigen Familien in der Ukraine helfen zu können, sind bereits einige unserer Helfer mit den Lebensmittelgroßhändlern und der Apotheke in Kontakt getreten. Damit diese auch gekauft und weitertransportiert werden können, bitten wir um Geldspenden auf folgendes Konto. Spendenkonto: Gemeinde Gaschurn IBAN: AT44 3746 8000 0431 0082 Verwendungszweck: „Hilfe für die Ukraine“ Teilweise sind in Gaschurn (first mountain Hotel) bereits ukrainische Flüchtlinge untergebracht. Dort werden ehrenamtliche Helfer gesucht, die beim Sprachunterricht oder ähnlichem helfen. Vielleicht erklärt sich auch jemand bereit, beispielsweise Ausflüge mit den Kindern zu unternehmen. Auch Sachspenden wie Übersetzungsbücher oder dergleichen werden dringend gebraucht. Alexander Stöckler, Koordinator der ORS, freut sich über jeden Anruf: Tel. 0 66 0 / 53 72 499. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Bürgermeister Daniel Sandrell und viele helfende Hände aus der Gemeinde WASSERABLESUNG Gemeinde Gaschurn Dorfstraße 2 6793 Gaschurn Tel.: 05558-8202-0 Fax: 05558-8202-19 gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen.at Aufgrund einer Änderung in der Verordnung über die Wasserversorgungsanlage der Gemeinde Gaschurn erfolgt in diesem Frühjahr keine Wasserablesung. Die neue Verordnung sieht vor, dass im Frühjahr eine Akontozahlung geleistet wird. Mit der Ablesung im Herbst wird diese dann gegengerechnet und der Differenzbetrag vorgeschrieben. EINWEIHUNGSFEST FEUERWEHRHAUS GASCHURN Die Feuerwehr Gaschurn lädt zum Einweihungsfest und Tag der offenen Tür ein: Samstag, 21. Mai 2022 • Festbetrieb in Zelt + Bar • musikalische Umrahmung mit Volksbeat Sonntag, 22. Mai 2022 • Festmesse Partenen mit der Bürgermusik Gaschurn- • Frühschoppen mit der Bürgermusik GaschurnPartenen • anschließend Festausklang mit Volksbeat • ganztägig Tag der offenen Tür im neuen Feuerwehrhaus Die Feuerwehr Gaschurn freut sich auf euer Kommen und wünscht euch gute Unterhaltung! KITZRETTER Damit das Ermähen von kleinen Rehkitzen möglichst verhindert werden kann, konnte über die Vorarlberger Jägerschaft „Kitzretter“ angekauft werden. Da Rehgeißen ihre Kitze zum Schutz vor Feinden oft weit vom Waldrand entfernt in großen Wiesen ablegen, bleiben die Kitze oft unentdeckt. Die Kitze bleiben mehrere Stunden alleine und drücken sich bei Gefahr fest auf den Boden. Allerdings machen sie das auch beim Herannahen vom Mähmaschinen und Traktoren. Dadurch werden sie auch vom „Mäher“ oft zu spät gesehen. Somit werden viele Kitze von den Mähmessern zerstückelt oder schwer verletzt. Die Kitze müssen in den meisten Fällen wegen ihrer schweren Verletzung erlöst (getötet) werden. Um das in Zukunft möglichst zu verhindern, hat die Jägerschaft von Gaschurn-Partenen 10 Stück „Kitzretter“ gekauft. Die Kitzretter werden kostenlos zur Verfügung gestellt. So ein Kitzretter gibt neben einem blauen Blinklicht auch in unregelmäßigen Abständen laute Töne ab. Die Kitzretter sollten ca. 2-3 Tage vor dem geplanten Mähtermin in der betroffenen Wiese aufgestellt werden. Das Aufstellen erfolgt nach Verständigung durch das zuständige Jagdschutzorgan. Während der Mahd können die Kitzretter vom Landwirt dann einfach entfernt werden. Das Jagdschutzorgan holt diese dann nach Verständigung ab. Die Kitzretter werden vom Jagdschutzorgan Werner Mattle verwaltet und sind alle bei ihm hinterlegt. Angefordert werden können sie entweder direkt bei Werner Mattle, Tel. 0664 2520974 oder bei Walter Dich, Tel. 0664 8015986294. Bitte aber unbedingt 3-4 Tage vor dem geplanten Mähtermin melden. Sollte aufgrund der Witterung keine Mahd erfolgen, können die Kitzretter problemlos 8-10 Tage an Ort und Stelle verbleiben. Helft bitte mit, dieses unnötige Tierleid, das keiner verursachen will, zu vermeiden. Sollte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein Rehkitz ermäht werden, ist laut Jagdgesetz das zuständige Jagdschutzorgan zu verständigen. Für euer Verständnis und Mitarbeit bedankt sich die Jägerschaft. Hegegemeinschaft Gaschurn-Partenen Walter Dich, Obmann GEMEINDE-GMEWERCH Anschließend an die Flurreinigungswoche (25. bis 28. April 2022) findet am Samstag, 30. April 2022 ein gemeinsames „Gmewerch“ statt. Dabei sollen u.a. Wege geräumt, ausgeschnitten und der Bereich der Talabfahrt aufgeräumt werden. Im Anschluss ist für Speis und Trank gesorgt! Alle, die dabei sein können bzw. möchte, bitten wir um kurze Rückmeldung bis zum 25. April 2022 im Gemeindeamt telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 bzw. per Mail an gemeinde@gaschurn.at. Vielen Dank für eure Mithilfe!