20101221_Winter_Hohenweiler_aktuell

Dateigröße 1.76 MB
Aktenzahl/Geschäftszahl
Letzte Änderung 24.08.2021, 08:28
Gemeinde Hohenweiler
Bereich oeffentlich
Schlagworte: hohenweileraktuell,gemeindeinformation
Erscheinungsdatum 21.12.2010
Unterausschüsse
Kommissionen/Kuratorien
Verbände/Konkurrenzen
Verträge
Publikationen Gemeindeblätter - Gemeindezeitungen
Aktenplan
Anhänge
Inhalt des Dokuments

Winter 2010 Ausgabe 4 Hohenweiler aktuell r che tli äch n ller arkt on o gsv chtsm 010 v n 2 mu ihna tim We ber 0 Uhr S em 0 Dez is 22. . 4 am 6.00 b 1 Hohenweiler aktuell Kartenvorverkauf im Gemeindeamt Hohenweiler IMRESSUM Herausgeber: Auflage: Fotos: Gemeinde Hohenweiler 530 Stück Vereine, Gemeinde Hohenweiler, Natter Benno, Berkmann Rudolf, Land Vlbg., Enzi Nicol, kostenlos für alle Haushalte von Hohenweiler Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe, welche voraussichtlich im März 2011 erscheint, ist der 1. Februar 2011. 2 Hohenweiler aktuell Inhaltsverzeichnis Kammerkonzert - Das Münchner Opernquartett im hokus Worte des Bürgermeister Frauensprecherin Kamila Simma Heizkostenzuschuss / Öffnungszeiten Gemeindeamt Fahrradwettbewerb 2010 Impressionen des Herbstmärktle 2010 Verkehrsverbund Vorarlberg - Gratis-Kinderfahrkarte 360° Winteraktion Trachten- und Schuhplattlergruppe Hörbranz Gratulationen, Aus dem Meldeamt ... Naturjuwele Vlbg. - Rohrach Kindergarten Hohenweiler, Mittagsbetreuung Ferienprogramm Hohenweiler Weihnachtsausstellung im Brockenhaus Kranken- und Altenpflegeverein Ärztliche Versorgung / Elternberatung Sozialsprengel Leiblachtal Feuerwehr Hohenweiler Frauenfrühstück Hohenweiler Radsportgemeinschaft Hohenweiler Musikverein Hohenweiler Großvaters Krippe Nicol - Ihre Frisörin für zuhause Raiffeisenbank Leiblachtal Weltladen Lochau Terminkalender - Veranstaltungsvorschau Müllkalender 1. Halbjahr 2011 Eröffnung des Klosterladens Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite 2 4 5 7 8 9 10 11 11 12 13 14 15 15 16 17 18 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 Wasserzählerablesung: Wir bitten Sie mit 31.12.2010 den Wasserzählerstand abzulesen und diesen beim Gemeindeamt Hohenweiler schriftlich bekanntzugeben - Danke. Fax 05573/8 33 15 5 Email: gemeinde@hohenweiler.at 3 Hohenweiler aktuell Liebe Hohenweilerinnen, liebe Hohenweiler! “Wir warten gemeinsam auf das Christkind” Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte! Die Gemeinde Hohenweiler plant unter dem Motto “Wir warten gemeinsam auf das Christkind” einen interessanten, spannenden und spaßreichen Nachmittag für Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren am 24. Dezember 2010 von 13.00 bis 17.00 Uhr. Ihnen möchten wir damit die Möglichkeit geben, in Ruhe die letzten Weihnachtsvorbereitungen abschließen zu können, während Ihre Kinder “gut behütet” sind. Dieses Angebot steht natürlich auch jüngeren Kindern offen, wir bitten aber um Verständnis, dass dazu die Begleitung einer erwachsener Personen erforderlich ist, wobei es auch möglich ist, dass ein Erwachsener als Begleitperson für mehrere Kleinkinder fungiert. Wenn Sie darüberhinaus Lust und Zeit haben uns an diesem Nachmittag zu unterstützen, sind Sie auch herzlich willkommen. Aus organisatorischen Gründen werden Sie gebeten, Ihre Kinder bis spätestens 6. Dezember 2010 beim Gemeindeamt anzumelden. Bitte geben Sie uns auch bekannt, wenn Sie uns durch Ihre Mithilfe bei der Veranstaltung unterstützen möchten. Vielen Dank! “Kinderbeteiligung” - was ist das? Betroffene zu Beteiligten zu machen wird auch auf der Ebene der Gemeinden immer mehr zu einem Standard. Auch wir in Hohenweiler haben im Laufe dieses Jahres - zusammen mit dem Verein “Welt der Kinder” - begonnen, Kinder zum einen über ihre Rechte aufzuklären, aber ihnen auch die Möglichkeit zu geben, sich aktiv für Projekte und Aktivitäten zu engagieren, die ihnen am Herzen liegen. Wenn Sie dazu genauere Informationen möchten oder selbst begleitend an Kinderbeteiligungsprojekten mitarbeiten wollen, melden Sie sich bitte beim Gemeindeamt Hohenweiler. Wir planen, alle Interessierten zu einem Vortrag und anschließendem Meinungsaustausch einzuladen. “Hunde an die Leine” Liebe Hundebesitzerin, lieber Hundebesitzer! Nachdem ich kein großer Freund von Ge- und Verboten bin, ersuche ich Sie um Ihre Mithilfe: Bitte nehmen Sie Ihre Hunde in jenen Bereichen, an denen sich vermehrt Kinder und ältere Personen aufhalten (Spielplätze, Schule, Kirche, etc.) an die Leine. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Mit herzlichen Grüßen Euer Bürgermeister Langes Wolfgang 4 Hohenweiler aktuell Femail – Information und Beratung, speziell für Frauen Kamila Simma, Frauensprecherin Hohenweiler Liebe Frauen, ich möchte euch das FrauenInformationszentrum Femail vorstellen. Femail ist derzeit die einzige Informations- und Servicestelle in Vorarlberg, die nur für Frauen agiert. Femail bietet ratsuchenden Frauen umfassende Information, Beratung, Entlastung und Begleitung bei individuellen, familiären, beruflichen oder gesellschaftlichen Anliegen. Die Beratung ist kostenlos, freiwillig und auf Wunsch natürlich auch anonym. Um mir ein Bild von der Beratungsstelle zu machen, habe ich Femail in Feldkirch selbst besucht und mit Beraterinnen gesprochen. Meinem Eindruck nach haben die dort tätigen Beraterinnen ein sehr breites Wissen in Bezug auf mögliche Frauenanliegen (z. B. Gesundheit, Schwangerschaft, Ehe, Scheidung, finanzielle und rechtliche Fragen, Arbeitssuche ja oder nein etc.). Frauen werden zudem von beratungsneutralen Expertinnen beraten. Dies bedeutet, dass der Beratungsausgang offen bzw. von der jeweiligen Frau bestimmt ist und nicht von den Interessen bestimmter Organisationen beeinflusst wird. Während der Öffnungszeiten sind Information und Beratung sofort möglich. Nach Bedarf kann auch außerhalb der Öffnungszeiten ein Beratungsgespräch vereinbart werden. Um Frauen den weiten Weg nach Feldkirch zu ersparen, werden in Zusammenarbeit mit den Frauensprecherinnen der Gemeinden auch Sprechtage für Frauen vor Ort organisiert. Mehr Informationen zu den Angeboten des FrauenInformationszentrums Femail bzw. eine Terminübersicht der jeweiligen Sprechtage in den Regionen finden Frauen unter: www.femail.at Femail – FrauenInformationszentrum Vorarlberg Markgasse 6 6800 Feldkirch T: 05522 / 31002-0 E: info@femail.at Begehung der L 1 am 13. Oktober 2010 mit einem Experten vom Kuratorium für Verkehrsicherheit Kamila Simma Um verkehrssicherheitstechnische Maßnahmen im Ortsgebiet von Hohenweiler begründen und von den zuständigen Landesbehörden einfordern zu können, hat Bürgermeister Wolfgang Langes einen Sachverständigen des Kuratoriums für Verkehrssicherheit zu einer Begehung der L 1 nach Hohenweiler eingeladen. Die Begehung mit dem Verkehrstechnik-Spezialisten, Herrn Baur, fand am 13. Oktober statt. Herr Baur hat dabei exponierte Straßenstellen unter die Lupe genommen (Schutzweg Dorf, Schutzweg Leutenhofen, Schutzweg Reitmoos und Bereich bei Gasthof Krone). Bei der Begutachtung des Schutzwegs im Dorf, unmittelbar neben der Schule, konnte sich Herr Baur auch prompt ein Bild von der für viele Hohenweiler/Innen alltäglichen Verkehrssituation machen. Zahlreiche Fahrzeuge, inklusive Schwerlastfahrzeuge, fuhren zu schnell an den Teilnehmer/Innen der Begehung vorbei. Vom Gmünd kommend, hatten Fahrzeuglenker/Innen 5 Hohenweiler aktuell auch aufgrund des Gebäudes unmittelbar an der L 1 gegenüber der Schule (ehemaliges „Linderareal“) keine Sicht auf die dahinter stehenden Personen – und somit keine reale Chance zum Anhalten für potentielle Fußgänger/Innen. Sichtweiten und Geschwindigkeiten der Fahrzeuge sind laut dem Experten vom Kuratorium für Verkehrsicherheit ein wichtiges Sicherheitskriterium für einen Schutzweg. Besonders schwierig ist die Schutzweg-Situation für Kinder, die aufgrund ihrer geringeren Körpergröße schlechter wahrgenommen werden und an der oben erwähnten Stelle der L 1 erst auf die Straße treten müssen, um die vom Gmünd kommenden Fahrzeuge überhaupt erkennen zu können. Gerade auch im Interesse unserer jüngsten Hohenweiler/Innen ist es daher wichtig, in dieser Angelegenheit nichts unversucht zu lassen. Das Ortsgebiet ist mit ca. 90 Prozent Hauptunfallort, wenn es zu Unfällen mit Fußgängern kommt. Bei einem Zusammenprall mit 50 km/h besteht ein 40-prozentiges Risiko für einen tödlichen Ausgang. Und dazu kommt es in Österreich leider viel zu häufig. 2009 verzeichnet die Unfallstatistik 4.115 Unfälle mit Fußgängern - 101 dieser Unfälle endeten tödlich. Besonders viele Unfälle ereignen sich im Bereich von ungeregelten Schutzwegen (vgl. www.kfv.at). Eine weitere Belastung sowohl der Lebensqualität als auch der Sicherheit von Mensch und Tier in Hohenweiler stellt die kontinuierliche Zunahme von LKWs und Busse dar. Dieser Schwerverkehr benützt die L 1 seit Einführung der Schwerverkehrsmaut in Deutschland ganz offensichtlich als Gratisausweichstrecke. Da auch in anderen Gemeinden die Grenzen für Schwerlastfahrzeuge gesperrt werden konnten, muss dieses Recht (3.5-Tonnen-Beschränkung) auch für Hohenweiler möglich sein. 6 Hohenweiler aktuell Heizkostenzuschuss So wie in den vergangenen Heizperioden besteht auch in der Heizperiode 2010/2011 für Personen bzw. Haushalte mit geringem Einkommen die Möglichkeit, in vereinfachter Form eine finanzielle Hilfe erhalten zu können ohne dafür einen Antrag auf Gewährung von Sozialhilfe stellen zu müssen. Das monatliche Netto-Haushaltseinkommen bei einer alleinstehenden bzw. alleinerziehenden Person beträgt höchstens € 1.020, -, bei Ehepaaren, Lebensgemeinschaften oder zwei sonst in einem gemeinsamen Haushalt lebenden Erwachsenen, nicht familienbeihilfebeziehenden Personen € 1.501, und jeder weiteren Person im Haushalt (insbesondere Kinder) je € 133, -. Als Einkommen gelten alle Einkünfte aus selbständiger Arbeit, aus nicht selbständiger Arbeit, aus Gewerbebetrieb, aus Land- und Fortswirtschaft sowie aus Vermietung und Verpachtung. Zum Einkommen zählen somit insbesondere Löhne, Gehälter, Renten, Pensionen, Leistungen aus der Arbeitslosen- und der Krankenversicherung, weiters Wohnbeihilfe, Unterhaltszahlungen jeglicher Art, das Kinderbetreuungsgeld und Lehrlingsentschädigungen. Sämtliche Einkommen bzw. zu leistende Unterhaltszahlungen sind durch möglichst aktuelle Unterlagen (zB. Pensionsbezugsabschnitt, Gehaltszettel, Kontoauszug, Wohnbeihilfebestätigung) nachzuweisen. Der Antrag kann noch bis 11.02.2011 beim Gemeindeamt gestellt werden. Öffnungszeiten des Gemeindeamtes Montag bis Donnerstag von 7.30 - 12.00 Uhr, 13.00 bis 16.00 Uhr Freitag, 7.30 - 12.30 Uhr Tel. 05573/83315 gemeinde@hohenweiler.at www.hohenweiler.at An folgenden Tagen ist das Gemeindeamt geschlossen: 23.12.2010 ab 12.00 Uhr 24.12.2010 und 31.12.2010 Amtsstunden Bürgermeister Langes Wolfgang Montag von 17.00 - 19.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung Tel. 0664 / 39 67 568 Vertretung Vizebürgermeisterin Heidegger Ruth Tel. 0680 / 12 05 938 Bauhof Hohenweiler Tel. 0664 / 31 05 477 Müllsäcke können beim Gemeindeamt, der Metzgerei Dür und der Raiba bezogen werden. 7 Hohenweiler aktuell Fahrradwettbewerb 2010 Beim Fahrradwettbewerb 2010 nahmen 31 Personen aus Hohenweiler teil. Insgesamt wurden 38.638 km geradelt. Deshalb ist Hohenweiler Top 1 bei den Gemeinden nach km/Teilnehmer. Den von jedem Hohenweiler Teilnehmern wurden im Durchschnitt 1.246 km in der Zeit von April bis September geradelt - Super! Am meisten Kilometer erradelte Feuerstein Raphael (14 Jahre jung) mit 5.967km! Radeln steigert die Gesundheit und Fitness, steigert die Lebensqualität am Wohnort, spart Geld und trägt zum Klimaschutz bei. Beim heurigen Herbstmarkt fand die Preisverteilung statt. In jeder Kategorie wurde mittels Glücksfee ein Gewinner gezogen, welcher einen Essensgutschein vom Gasthaus Krone erhielt: Kategorie 100 bis 500 km Kategorie 501 bis 1500 km Kategorie über 1500 km Hämmerle Walter Anwander Theresia Dr. Rauser Werner Wir gratulieren den Gewinnern recht herzlich! Für jeden geradelten Kilometer spendete die Gemeinde Hohenweiler einen Cent an den Krankenund Altenpflegeverein. Der Scheck wurde von Obmann Franz-Josef Muxel dankend übernommen. von links nach rechts: Feurstein Raphael, Muxel Franz-Josef, Vzbgm. Heidegger Ruth und die Glücksfeen Wetzel Mona, Marie und Teresa 8 Hohenweiler aktuell Impressionen des Hohenweiler Herbstmärktle 2010 Ständler und Marktbesucher trotzden dem regnerischen Wetter: 9 Hohenweiler aktuell                                            !" #     $ $ % & '  ( )    $*   $     +$   $        ,        "# -./  )   0 1    2 $          0     0 3  2 33   ) 0   #   "4   $  ,     5)#      )     ,  0 6 $     $(  +$  $7    ) $"  4  +$ 5           !      $          3  2 33 "#  -./   )   0 1    7 8"999  2 33        +     "4 (       '7   ( )        ,         , 7          ", )0$ 2 33   ) 0  #      $  2 $        0 1 "                 )   :$ % 3         ;     3) ( )        :  %)   6 $    7 0     $ ) 1   %"   0 <7  7    %";    $"= 3 $  2  :     #     $ >      33 & & $            70        7  :::"" $7  "     !  "   #   4        2 33   $ =          #     :     #      7   6 $        "?        21   @   :      A $7 1   5   3  $ ;   $  +330   6 $     $ ( (     ) $" = :$ :                    =B3 #  $  ($ $  "4        , $  %  C     $  #      %       1     )  5  " 10   Hohenweiler aktuell              !  "      #         $! %& '  (                                  !" # $  %    &'  (#   )% #  *# )  ( + ,      -#  ) ( *  .#  )) '% / 0 ) /  #     .  )    # '''%)% .#   %       )   $ # * #    /12+3 4/#  1# 25  & .  6#  ) 3  #         7%/  #  %      8% . 98        .# # . *    # # ) %'  :  # '''%)%    +      , -.  /0   % 1 --2'2'33-/4 5--2'-''%'%'  6 ( /!!!( (    Wir suchen dringend eine/n AkkordeonspielerIn, die/der unseren Verein Wir suchen dringend eine/n musikalisch begleitet. (Notenmaterial ist vorhanden) Zur Verstärkung unserer Alphornbläsergruppe wäre ein/e weitere/r AkkordeonspielerIn, AlphornbläserIn ideal. (Eine gute Voraussetzung ist, wenn ein Blasinstrument die/der unseren Verein musikalisch begleitet. erlernt wurde.) Auch Tänzer sind immer gefragt. Komm, und schau es dir unverbindlich an! (Notenmaterial ist vorhanden) Bitte kontaktiere für weitere Fragen unseren Obmann: Tel.: 0676/88595 5951 oder 05573/85778 oder hoerbranz@trachtengruppe.at Mehr über unseren Verein auch unter: www.trachtengruppe.at/hoerbranz 11 Zur Verstärkung unserer Alphornbläsergruppe wäre ein/e weitere/r AlphornbläserIn ideal. Hohenweiler aktuell Gratulationen ... Berkmann Maria, Reitmoos 1 80 Jahre Am 14. September 2010 feierte Frau Berkmann Maria ihren 80er. Unter den Gratulanten fand sich auch Bürgermeister Langes Wolfgang ein. Mit einem Korb voll Spezialitäten aus Hohenweiler überbrachte er die besten Glück- und Segenswünsche im Namen der Gemeinde Hohenweiler. Frau Berkmann lebt seit ihrer Hochzeit mit ihrem Mann Rudolf in Hohenweiler. Wir wünschen ihr noch viele glückliche und gesunde Jahre im Kreise ihrer Familie. Mitterhumer Rudolf, Hub 53 80 Jahre Am 15. Oktober diesen Jahres konnte Herr Mitterhumer seinen 80er im Kreise seiner Familie feiern. Im Namen der Gemeinde Hohenweiler überbrachte Vzbgm. Ruth Heidegger die besten Glück- und Segenswünsche samt einigen Köstlichkeiten aus Hohenweiler. Im Jahr 2008 übersiedelte Herr Mitterhumer von Oberösterreich nach Hohenweiler zur Familie seiner Tochter Sieglinde Egger. Wir wünschen Herrn Mitterhumer noch zahlreiche glückliche und gesunde Jahre in Hohenweiler. Aus dem Meldeamt ... geboren wurde: Heinzl Isabel, Oberdorf 1 verstorben sind: Ott Anna, Au 1 Barrie Mackenzie Juan Eduardo, Gwiggen 1 12 Hohenweiler aktuell Rohrach, Größe 38, 37 ha Das Rohrach ist eine Waldschlucht des Rickenbachs an der Grenze zu Deutschland. Er führt permanent Wasser. Die Schlucht ist etwa 200 Meter tief und die Flanken sind reich gegliedert. An den Unterhängen und in lokalen Hangvernässungen wachsen Laubmischbestände, an den Oberhängen meist Buchen-Tannenwälder. Offene Felsabbrüche sowie Rutschflächen bereichern das Gebiet. Besonders ausgedehnt sind diese im Bereich der großen Hangsackung nahe der Grenze zu Möggers. Hier wächst in den Lehmpfannen reichlich Rohrkolben. Das Rohrach ist als strenggeschütztes Naturwaldreservat in seiner Entwicklung den natürlichen Prozessen überlassen. Sämtliche Nutzungen, mit Ausnahme der Jagd, wurden eingestellt. So darf der Wald seinen vollständigen Entwicklungszyklus von der Keimung bis zum natürlichen Tod der alten Bäume durchleben. Schlucht- und Tobellebensräume, mit weitgehend natürlichen Waldbeständen mit einem großen Anteil an Alt- und Totholz, stellen sehr wertvolle Lebensräume dar, zum Beispiel für die Vogelwelt (zB Spechte, Nachtgreife etc) und eine reiche Kleintierwelt (zB totholzbesiedelnde Insekten, Schnecken etc). Das Biotop beherbergt weiters viele gefährdete Pflanzen wie den Gefleckten Aronstab, die Orchideenarten „Rotes Waldvöglein“ und „Frauenschuh“ und den luftfeuchtebedürftigen und gefährdeten Voralpen-Spindelstrauch. 13 Hohenweiler aktuell Informationen aus dem Kindergarten Wir möchten uns recht herzlich bei Egon Wucher und Sophie (Egons Buschenschank) für ihre Spende von € 100 bedanken! Das Geld wird unterstützend für die Anschaffung einer Werkbank für die 2. Kindergartengruppe verwendet. Außerdem möchten wir uns bei allen bedanken, die uns in den letzten Jahren Papier, Karton, Obst und vieles mehr kostenlos zur Verfügung stellten und schätzen es sehr, wenn wir weiterhin auf eure  Mithilfe zählen können. (Was wir jedoch nicht mögen ist, wenn man uns Spielsachen oder sogar            Abfall einfach vor die Eingangstüre stellt!!!)              "  Im vergangenen Jahr haben wir (Kindergartenteam) eine Konzeption über unsere Arbeit im Kindergarten erstellt, welche vorerst über die Gemeinde Homepage abrufbar ist. Im Laufe #$    %% & !  des Jahres wird sie als Broschüre aufliegen. Wir freuen uns über viele interessierte Leser. " '     !     www.hohenweiler.at – Institutionen, Kindergarten) *% (  ( +   &  -    (! ! ! Der Kindergarten wird heuer am Weihnachtsmarkt in Hohenweiler teilnehmen – wir freuen uns,   !  /       wenn ihr bei unserem Stand vorbeischaut!      $ Grüße aus dem Kindergarten  &   ) !  "          $   )   &      2 Mittagsbetreuung     Bereits im vergangenen  Schuljahr wurde die       !     Mittagsbetreuung !    (!     angeboten. Durch die  geringe Kinderanzahl konnte die Betreuung im Hoki '       durchgeführt werden. Heuer hingegen haben sich alleine für den Montag 20 Kinder angemeldet. Die Betreuung  findet daher am Montag und  Dienstag im Foyer des hokus  statt. Zugleich haben die  Kinder hierbei die Möglichkeit  sich in der Mehrzweckhalle auszutoben.   Ein großer Dank gilt den  Kindergärtnerinnen sowie den  Betreuerinnen vom Hoki die  sich während der Mittagszeit herzlich um die Kinder kümmern und sie ausgezeichnet betreuuen. Ein Dankeschön an dieser Stelle auch an das Gasthaus Rose in Hörbranz,  welches das Mittagessen liefert.   14   Hohenweiler aktuell Ferienprogramm Hohenweiler: Programmpunkt Vogelhäusle bauen Da es in der Natur für die Vögel immer weniger Möglichkeiten zum Nisten gibt sind wir froh, dass wir im Ferienprogramm einen kleinen Beitrag leisten konnten. Die Kinder hatten einen riesen Spaß und sind sehr stolz auf ihre Nistkästen, die sie zusammen gebaut haben. Dass das alles so super gelaufen ist, verdanken wir unseren super Sponsoren: Erna Berkmann für das Holz und der Tischlerei Fink (Christian Fink) für das Hobeln und Zuschneiden der Bretter. Wir hoffen, dass wir es nächstes Jahr wiederholen können und würden uns freuen, wenn wir wieder Sponsoren für dieses Projekt finden könnten. Der Erlös von unseren Nistkästen kommt dem Ferienprogramm Hohenweiler zu Gute. Vielen Dank nochmals an die Sponsoren – Es war super!!! Die Betreuer: Helmut Rupp, Simon Fink, Petra Boch und Nicol Enzi Das Brockenhaus Leiblachtal lädt erstmals zur stimmungsvollen Weihnachtsausstellung. Lassen Sie sich inspirieren von neuen Geschenksideen, festlichen Dekorationen und duftendem Weihnachtsgebäck. Das Brockenhaus-Team verwöhnt Sie zusätzlich zum regulären Café-Angebot mit Punsch und Maroni, Glühwein sowie Wurst und Brot. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! WANN: 18. bis 21. November 2010 Donnerstag 16.00 - 21.00 Uhr Freitag 9.00 - 18.00 Uhr Samstag 9.00 - 16.00 Uhr Sonntag 10.00 - 16.00 Uhr WO: Brockenhaus Leiblachtal Toni-Russ-Strasse 8, 6911 Lochau Tel.: 055 74 52963 15 Es weihnachtet im Brockenhaus Hohenweiler aktuell Auch dieses Jahr sind wieder zahlreiche Spenden bei uns eingegangen, wofür wir uns recht herzlich bedanken. Diese sind für unseren Verein eine wertvolle Unterstützung. Hohenweiler Batz Sonja 20, -, Bösch Herbert 25, -, Chisté Guntram 13, -, Dür Konrad 10, -, Fink Maria 23, -, Gratzer Friedrich 13, -, Gruber Emma 20, -, Gruber Lydia 10, -, Kemter Adolfa 13, -, Kirfel Gisela 23, Konzett Karl 39, -, Nussbaumer Erich 13, -, Raidt Camill 23, -, Rauch Hanspeter 23, -, Rauch Josef 73, -, Reichl Andreas 28, -, Sams Rudolf 23, -, Sutter Thomas 13, -, Walldorf Alexander 23, -, Wernle Edeltrude 13, -, Wucher Alfred 20, -, Zangerl Walter 23, -, Gemeinde-Fahrradwettbewerb 386, -, Seniorenbund anläßlich Geburtstag von Dipl.Ing. Wilhelm Herbert 50, -, Hohenweiler Krippelebauer 200, Möggers Bantel Ernst 23, -, Bantel Maria 23, -, Boch Theresia 50, -, Fend Josef 13, -, Fessler Manfred 50, -, Lässer Ignaz 10, -, Lässer Reinold 23, -, Leite Irma 13, -, Mennel Erwin 200, -, Olbert Brigitte 13, -, Stadler Georg 13, -, Schwarzmann Marianne 50, -, Steurer Anna 13, -, Vonbun Olivia 10, -, Wetzel Ludwig 48, Eichenberg Bär Josef 73, -, Bernhard Johann 23, -, Dür Bernhard 20, -, Hehle Reinhold 15, -, Mager Georg 200, -, Paymans Martinus 13, -, Rädler Agnes 35, -, Rädler Alfons 23, -, Sohler Josef sen. 73, Gedenkspenden: Frau Augusta Forster: Steurer Georg 15, Frau Martina Forster: Angehörige 100, Herr Werner Gebhardt: Pfeiffer Kerstin 31, Frau Elfriede Hinderegger: Angehörige 62, -, Haag Werner 10, -, Jahrgang 1956 20, -, Raidt Irmgard 30, -, Vetter Ingrid 15, -, Anonym 40, Frau Isolde Moll: Anonym 15, Frau Anna Ott: Achberger Sophie 20, -, Anonym 10, Frau Maria Hager, Möggers: Strauss Marianne 15, -, Schwarzmann Renate 50, Herr Emil Kathan, Möggers: Angehörige 1.000, -, Strauss Marianne 15, Herr Georg Fessler, Eichenberg: Fessler Maria 28, Herr Eugen Immler, Eichenberg: Immler Juliana 1.120, Herr Josef Rädler, Eichenberg: Rädler Maria 316, Herr Luis Vonbank, Hörbranz: Schwarzmann Renate 20, Für die Unterstützungsspenden von den betreuten Mitgliedern bedanken wir uns ebenfalls ganz herzlich. Auch jenen Mitgliedern, die den Mitgliedsbeitrag bei der Zahlung immer wieder aufrunden, ein herzliches Dankeschön. Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes, friedliches neues Jahr. 16 Hohenweiler aktuell Ärztliche Versorgung in Hohenweiler Dankenswerterweise führt Frau Dr. Katharina Bannmüller Ordinationszeiten in Hohenweiler durch. Die Ordinationsräumlichkeiten befinden sich im Gemeindehaus im Arztzimmer (Erdgeschoss). Wir bitten die Patienten, sich bis spätestens 17.00 Uhr im Wartezimmer einzufinden. Die Ordinationszeiten in Hörbranz sind: Mo, Mi, Do und Freitag 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr, Abendordination: Di 17.oo bis 19.oo Uhr Ordinationszeit in Hohenweiler: jeden Donnerstag ab 16.oo Uhr Elternberatung Hohenweiler „CONNEXIA“ - Gesellschaft für Gesundheit und Pflege Das Leben mit einem Neugeborenen bringt sehr viel Freude und Bereicherung, kann aber auch manche Aufregung und Verunsicherung in den Alltag bringen. Vieles ist bekannt und vertraut, doch manches ist neu und wirft Fragen auf. Mit fachlichem Wissen, neuesten Erkenntnissen und großer Erfahrung steht unsere Elternberaterin gerne zur Seite. Unser Angebot kann von der Geburt bis zum vierten Lebensjahr des Kindes kostenlos und ohne Voranmeldung in Anspruch genommen werden. Beraten werden Sie und Ihr Baby von Diplom Kinderkrankenschwester Brigitte Neher, Tel.: 0650 – 4878746. Die Beratung findet jeden 1. Dienstag des Monats von 9.30 bis 10.30 Uhr im Gemeindehaus (Arztpraxis) statt. Termine: 07.12.2010 07.01.2011 !!! 01.02.2011 01.03.2011 Unsere Schwerpunkte sind: Pflege des gesunden und kranken Kindes Fragen rund um das Stillen allgemeine und spezielle Ernährungsfragen Zahnen und Zahnpflege, Babymassage telefonische Beratung Babymassage Entwicklung und Erziehung des Kindes bis zum 4. Lebensjahr Anfragen bei Elternberaterin Frau Brigitte Neher T 0650 / 487 87 46 Dipl. Kinderkrankenschwester Seminar „Rauchfrei in fünf Stunden” in Dornbirn Die “Plattform rauchfreie Gemeinde” bietet am Samstag 11. Dezember um 10.00 Uhr im Hotel-Restaurant Rose, Hatlerstr. 31 in 6850 Dornbirn ein Seminar “Rauchfrei in 5 Stunden - ohne Entzugserscheinungen oder Gewichtsprobleme”, an, Seminarleitung: Werner Niksic. Das Seminar ist für alle Jugendlichen ( bis zum 18. Lebensjahr), für werdende und stillende Mütter kostenlos. Anmeldung, weitere Termine und Info unter: Telefon 0800- 21 00 23 kostenfrei 17 Hohenweiler aktuell Ambulanter Besuchs- & Betreuungsdienst sucht MitarbeiterInnen Der ambulante Besuchs- und Betreuungsdienst des Sozialsprengel Leiblachtal sucht ab sofort Verstärkung. Unser erklärtes Ziel: Wir wollen Betagten, Alleinstehenden, Hilfsbedürftigen, Behinderten und Kranken die Möglichkeit bieten, ihr Leben so lange wie möglich in der gewohnten Umgebung verbringen zu können. Frauen oder Männer, die gerne mit SeniorInnen arbeiten wollen und flexible Arbeitszeiten schätzen, mögen sich bitte bei der Einsatzleitung des ABD im Büro in Lochau melden. Wir bieten eine Arbeit unter/über der Geringfügigkeit (kein Angestelltenverhältnis), Fortbildung und BetreuerInnentreffen. Berufserfahrung ist nicht notwendig. Die Arbeit erfordert hohes Verständnis für die Bedürfnisse und Wünsche der KlientInnen sowie Einfühlsamkeit und Geduld. Informationen & Bewerbungen: Fr. Jolanda Fetz oder Fr. Waltraud Seeberger (Mo bis Fr: 08.30 bis 10.00 Uhr). Einsatzort: Leiblachtal. Web: www.sozialsprengel.org Tel.: 05574/548720. Mail: abd@sozialsprengel.org Wir bedanken uns bei der Hohenweiler Bevölkerung für Ihre Unterstützung und Ihren Besuchen bei unseren Veranstaltungen im Jahre 2010! Es würde uns freuen wenn wir auch im kommenden Jahr wieder auf Sie zählen können. Unser Feuerwehrfest vom 10.06 – 12.06. 2011 (Pfingsten) steht unter dem Motto „Feuerwehr EINST und JETZT“ und soll ein Fest für alle Hohenweilerinnen und Hohenweiler werden. Wir danken schon im Voraus für Ihre Unterstützung und Ihr Entgegenkommen. Einladung Feuerwehrball 2011 Am 15.01.2011 findet in gewohnter Weise im GH Krone unser traditioneller Feuerwehrball statt. Dazu laden wir Sie recht herzlich ein und freuen uns über Ihr Kommen. Frohe Weihnachten und ein gesundes und segenreiches 2011 wünscht Ihre Ortsfeuerwehr Hohenweiler. 18 Hohenweiler aktuell Miteinander frühstücken, einen interessanten Vortrag hören und darüber sprechen. auch Männer sind dazu herzlichst eingeladen. Termin: jeden letzten Donnerstag im Monat Beginn: jeweils 8:30 Uhr Kosten für das Frühstück: € 3, 00 25. November 2010 Erste Hilfe. Wie erkenne ich bzw. was sind die ersten Symptome bei Schlaganfall, Herzinfarkt usw., was kann ich tun? Mit Frau Dr. Sylvia Stuckenberg 27. Jänner 2011 Pilze sammeln, ein nicht ganz ungefährliches Hobby: • richtiges Sammeln • Tipps für Anfänger • wo kann ich welche Pilze finden • gesetzliche Grundlagen in Vorarlberg • verarbeiten, konservieren von Pilzen • empfehlenswerte Fachliteratur • Pilzvergiftungen Mit Frau Uschi Österle aus Göfis, Obfrau Pilzkundlicher Verein Vorarlberg zusätzlicher Unkostenbetrag für den Vortrag € 5, 00 24. Februar 2011 Armut und Not in Vorarlberg kennt viele Gesichter. Die Menschen ohne Arbeit und Wohnung, demjenigen, der sich aus seiner Sucht nicht befreien kann, die Alleinerzieherin, die von ihrem Mann geschlagen und verlassen wurde…. dem Einsamen, dem Kranken, dem Sterbenden und seiner Familie … Mit Frau Mag. Ingrid Böhler 31. März 2011 Einstimmung für das kommende Osterfest. Ostereier färben und dekorieren. Mit Rosa und Korinna Nußbaumer 28. April 2011 Handgemachtes Papier (schöpfen und gestalten) Mit Frau Annelies Holzer 26. Mai 2011 Kultur und kulinarisches aus Westafrika. Seit Jahren unterstützt Christa Heidegger mit ihrer Familie, Verwandte und Freunde ein Schul- und Frauenprojekt in Ghana, Westafrika. Durch mehrere Aufenthalte in Ghana kennt sie die Kultur und den Brauchtum der Region. Christa und Edith Dür (ebenfalls Afrika bereist) werden uns mit Speisen aus diesem Land überraschen. Wir freuen uns wieder auf eine rege Teilnahme Isolde, Herta und Rosmarie Frauenfrühstück 2011 19 Hohenweiler aktuell Radsportgemeinschaft Hohenweiler Saisoneröffnung mit neuem Vereinstrikot am 20.3.2010 Bei recht angenehmen Temperaturen starteten 11 Fahrer in die Radsaison 2010. Die Eröffnungsfahrt führte über 54 km nach Hörbranz-Lindau-Degernsee-Neuravensburg Hergatz. Bei dieser Ausfahrt wurde zum ersten Mal unser neu gestaltetes Vereinstrikot getragen. Ein Dank allen, die bei der Anschaffung der neuen Trikots, Hosen und Helme mitgeholfen haben. Danach gab es noch ein gemütliches Beisammensein in Egon`s Buschenschank! Kegelabend am 26.3.2010 Mit einem lustigen Kegelabend wurde das Vereinsjahr, mal ohne Fahrrad, aber mit gleichem Eifer, weitergeführt. 11 KeglerInnen waren mit Spaß dabei, den Kegelmeister 2010 zu ermitteln. Dies wurde wie letztes Jahr Günther Faller, der der „Konkurrenz“ deutliche überlegen war. Am Vormittag hat es noch nicht nach einem Rennen ausgesehen. Aber pünktlich zum Rennstart um 18 Uhr in Lochau wurde das Wetter besser. Es war trocken und perfekt für ein Rennen. Und so nahmen schließlich 13 Radfahrer der RSGHohenweiler, sowie 2 Gästefahrer, das heurige Vereinsrennen in Angriff. Vereinsmeister wurden: Manuel Hofer in der Allgemeinen Klasse, Andreas Schelling in der Master I und schließlich Werner Fetz in der Master II. Tagesschnellster war heuer unser Neo-Mitglied Manuel Hofer, der in einem unwiderstehlichen Angriff kurz vor dem Ziel, dem Seriensieger der letzten Jahre, Andreas Schelling, keine Chance ließ. Er konnte die Strecke von Lochau (Start der Zeitnehmung bei der Autobahnbrücke) nach Möggers (Ziel Gasthaus Stadler) in der Zeit von 25 Minuten und 49 Sekunden bewältigen. Die Siegerehrung fand im Anschluss an das Rennen im Gasthaus Stadler statt. Obmann Arno Rauch gratulierte zu den erbrachten Leistungen und bedankte sich bei allen Helfern für ihre Mithilfe. Weitere INFOs unter www.rsg-hohenweiler.com RSG Hohenweiler 20 Vereinsrennen, Lochau - Möggers am 27.8.2010