19800520_GVE001

Dateigröße 1.6 MB
Aktenzahl/Geschäftszahl
Letzte Änderung 31.05.2021, 11:45
Gemeinde Eichenberg
Bereich oeffentlich
Schlagworte: eichenbergvertretung
Erscheinungsdatum 20.05.1980
Unterausschüsse
Kommissionen/Kuratorien
Verbände/Konkurrenzen
Verträge
Publikationen GVE-Protokolle
Aktenplan
Anhänge
Inhalt des Dokuments

Niederschrift Über die am Dienstag, den 20. Mai 1980 um 20 00 Uhr im Proberaum abgehaltene 1. Gemeindevertretersitzung. 1. Der Bürgermeister Degasper Josef als Vorsitzender eröffnete um 20 00 Uhr die 1. Gemeindevertretersitzung, begrüßte die vollzählig erschienenen Gemeindevertreter und stellte die Beschlußfähigkeit fest. 2. Der Bürgermeister sprach einen Dank den ausgeschiedenen Gemeindevertretern Immler Ferdinand, Eller Erich, Dür Bernhard und Hehle Paul aus. 3. Bestellung des Schriftführers: Hehle Rudi 4. Es wurden folgende Unterausschüsse bestellt: a) Schulausschuß: Bürgermeister Degasper Josef Kienreich Edmund b) Finanz- und Überprüfungsausschuß: Feßler Alfons als Vorsitzender Hehle Lothar Kienreich Edmund c) Straßenausschuß: Rädler Gebhard Feßler Josef Vogler Erwin Kienreich Edmund Hehle Rudi d) Bauausschuß: e) Sanitätsausschuß: Immler Ferdniand als Bausachverständiger Rädler Gebhard Bürgermeister Degasper Josef Vogler Erwin -2- f) Kulturausschuß: Bürgermeister Degasper Josef Vizebürgermeister Immler Gebhard g) Fremdenverkehrs- und Sportausschuß: Hehle Lothar 5. Für die Grundverkehrskommission wurden folgende Mitglieder bestellt: Vorsitzender: Mitglieder: Ersatzmänner: Vizebürgermeister Immler Gebhard Rädler Gebhard Feßler Josef Vogler Erwin Mager Josef Hehle Lothar Kienreich Edmund 6. Folgende Urkundenfertiger wurden bestellt: Bürgermeister Degasper Josef Feßler Alfons Rädler Gebhard Hehle Rudi 7. Am 4. Juni 1980 feiert Frau Fessler Frieda ihren 90. Geburtstag. Aus diesem Anlass ladet die Gemeinde Eichenberg die Familie Fessler zu einer Feier am Dienstag Abend, 3. Juni in den Gasthof „Paradies“ ein. Die Kosten dafür sowie die Aufwendungen für die Musik übernimmt die Gemeinde. Der Bürgermeister bittet die Gemeindevertreter möglichst vollzählig zu erscheinen. 8. Dem Beitrag von S 347 zum Betriebshelferdienst wird zugestimmt. 9. Die Entschädigung des Bürgermeisters incl. Aufwandsentschädigung wird mit S 11.000 (elftausend) zwölfmal jährlich festgesetzt. -3- 10. Berichte des Bürgermeisters: Der Bürgermeister hat verschiedene Zuschriften bekanntgegeben. 11. Die Niederschrift über die am 28.3.1980 abgehaltene 26. und letzte Sitzung der Gemeindevertretung und die Niederschrift der am 13. Mai 1980 abgehaltene konstituierenden Gemeindevertretungssitzung wurde von Hehle Rudi verlesen und von den Anwesenden zur Kenntnis genommen. 12. Unter „Allfälliges“ wurden verschiedene Gemeindeangelegenheiten besprochen und zur Erledigung vorgemerkt. Ende der Sitzung 22 30 Uhr Der Bürgermeister Degasper Ergänzung zu Punkt 9: Die unter Punkt 9 angeführte Entschädigung für den Bürgermeister ist in der angeführten Höhe ab 1. Juni 1980 auszuzahlen.