19600522_GVE002

Dateigröße 703.01 KB
Aktenzahl/Geschäftszahl
Letzte Änderung 31.05.2021, 12:13
Gemeinde Eichenberg
Bereich oeffentlich
Schlagworte: eichenbergvertretung
Erscheinungsdatum 22.05.1960
Unterausschüsse
Kommissionen/Kuratorien
Verbände/Konkurrenzen
Verträge
Publikationen Verhandlungsschriften bzw. Auszüge
Aktenplan
Anhänge
Inhalt des Dokuments

Niederschrift über die am 22. Mai 1960 im Schulhaus abgehaltene II. Gemeindevertretersitzung unter Vorsitz des Herrn Bürgermeister Mager Josef. Alle Vertreter waren anwesend. 1.) Es wurde beschlossen an der Hypothekenbank in Bregenz ein Darlehen in der Höhe von 180.000 S zu 7% Zinsen und 3% Tilgung mit einer Laufzeit von 17 Jahren aufzunehmen. 2.) Die Bezüge des Bürgermeisters wurden mit 700 S und 700 für Schreibkraft und Reisespesen ab 1. Juli 1960 neu festgesetzt. Der Gemeindekassier erhält als Entschädigung 600 S ab 1. Juli 1960 und (als Entschädigung) für die Mehrarbeit des Schulneubaues 1 1/2 Promille des Kostenaufwandes. 3.) Dem Wegmacher Rädler Alois wird als Hochzeitsgeschenk 200 S in bar gespendet. Der Stundenlohn wird mit 9 G und für Arbeiter auch mit 9 G festgesetzt. 4.) Es wurde beschlossen die Volksschule Eichenberg vom Schuljahr 1960/61 zweiklassig zu führen und beim Amt der Vorarlberger Landesregierung um eine zweite Lehrperson anzusuchen. Schluß der Sitzung um 12:30 Uhr Der Schriftführer: Degasper Josef Mager Bgm. Baldauf Josef