19570118_GVE000_Ehrenb_rger_Boehler

Dateigröße 51.66 KB
Aktenzahl/Geschäftszahl
Letzte Änderung 30.05.2021, 14:43
Gemeinde Wolfurt
Bereich oeffentlich
Schlagworte: wolfurtvertretung
Erscheinungsdatum 18.01.1957
Unterausschüsse
Kommissionen/Kuratorien
Verbände/Konkurrenzen
Verträge
Publikationen GVE-Protokolle
Aktenplan
Anhänge
Inhalt des Dokuments

- 1 - Gemeindeamt Wolfurt Bezirk Bregenz Protokoll über die am Freitag, den 18. Jänner 1957 im Schulhaus abgehaltene Festsitzung Der Bürgermeister eröffnete um 20.00 Uhr die Festsitzung und begrüsste die nahezu vollzählig erschienenen Gemeindevertreter. Er erinnerte zunächst daran, dass der Gedanke, Herrn Prof. Dr. Lorenz Böhler zum Ehrenbürger zu ernennen, seit mehr als einem Jahr die Bürgerschaft und auch die Gemeindevertretung beschäftigt hat. Lediglich dem Wunsche des Herrn Professors entsprechend, ihn noch einige Zeit Verpflichtungen erfüllen zu lassen, die ihn auch noch im Ruhestand beanspruchen, sei es zuzuschreiben gewesen, dass die Gemeindevertretung noch zu keinem konkreten Beschluss gelangt sei. Nunmehr aber sei der Zeitpunkt gekommen, dem vielseitigen Wunsche, die Ehrenbürgerernennung zu vollziehen, nachzukommen. Der Bürgermeister bezeichnete nun einen kurzen Lebensweg des Honoranten, der aus bescheidensten Verhältnissen heraus Herrn Professor Böhler zu einer der markantesten Persönlichkeiten der medizinischen Wissenschaften der Gegenwart aufsteigen liess. Zeugnis davon geben die berühmtesten und hochgestellten Persönlichkeiten in allen Erdteilen, die er konsultierte, die unzähligen Vorträge an Universitäten in der ganzen Welt, in denen er seine bahnbrechenden Forschungen und Kenntnisse der internationalen Fachwelt vermittelte. Nicht aber zuletzt sind es die hohen Verdienste, die der Herr Professor sich um die leidende Menschheit verdient hat, darunter auch viele Soldaten im 1. und 2. Weltkrieg, denen er nicht nur ein guter Arzt, sondern auch ein warmfühlender Freund und Landsmann war. Der Herr Professor hängt aber auch in unverbrüchlicher Treue und Liebe an seiner Heimatgemeinde, die manchem anderen Bürger, der eine neue Wahlheimat gefunden hat, zum Vorbild gereichen könnte. Der Herr Professor hat durch sein hervorragendes, weit über die Grenzen unseres Kontinentes hinausgehendes Wirken seinem Vaterland und seinem Heimatland Vorarlberg, nicht zuletzt auch seiner Heimatgemeinde Wolfurt hohe Ehren eingelegt und deshalb und ermahnt und verpflichtet, im die höchste Ehrung, die die Gemeinde zu vergeben hat, zu verleihen. Der Bürgermeister stellte sodann den Antrag, Herrn Prof. Dr. Lorenz Böhler zum Ehrenbürger der Gemeinde Wolfurt zu ernennen. Diesem Antrag wurde einhellig stattgegeben. Der Bürgermeister liess dann ein persönliches Schreiben an den neuen Ehrenbürger verlesen, das zur Kenntnis genommen wird. Da die Überreichung der Ehrenurkunde festlich gestaltet werden soll, wird ein Vorbereitungskomitee bestehend aus den Gemeindevertretern H. Guldenschuh, P. Köb, L. Rohner und A. Hellmann sowie dem Obmann des Gesangsverein Frohsinn gewählt. Wolfurt, am 22. Jänner 1957 Der Bürgermeister: Der Schriftführer: