19851202_GVE006

Dateigröße 194.96 KB
Aktenzahl/Geschäftszahl 004-4
Letzte Änderung 13.06.2021, 02:29
Gemeinde Schlins
Bereich oeffentlich
Schlagworte: schlinsvertretung
Erscheinungsdatum 02.02.1985
Unterausschüsse
Kommissionen/Kuratorien
Verbände/Konkurrenzen
Verträge
Publikationen GVE-Protokolle
Aktenplan
Anhänge
Inhalt des Dokuments

[-1-] 6. SITZUNG Sitzungstag: 2. Dezember 1985 Sitzungsort: Gemeindeamt-Sitzungssaal Namen der Mitglieder des Stadt-, Markt-, Gemeinderats, des Verwaltungsrats der Verwaltungsgemeinschaft*) Anwesend abwesend Abwesenheitsgrund Vorsitzender: Erich Jussel GV Franz Lümbacher GV Werner Dingler GV Josef Mähr gesch. verhindert gesch. verhindert gesch. verhindert Niederschriftführer: Siegfried Jenni Franz Rauch Alois Ehrenberger Manfred Goldmann Edwin Greußing Erich Galehr Rudolf Kloo Rainer Ganahl Martin Eberl Dr. Erwin Sonderegger Reinold Begle Ing. Siegfried Stähele Alfons Matt Gerlinde Parisse Leo Amann Mag. Helmut Amann Ing. Hans Amann [-2-] Tagesordnung 1. Genehmigung der Verhand1ungsschrift der 5. Sitzung v. 28.10.85 2. Beschlußfassung über die Durchführung von Volksabstimmungen zu den vom Landtag beschlossenen Gesetzen: a) Änderung des Ehrenzeichengesetzes b) Gesetz über den Montfortorden 3. Aufhebung des Haftungsbeschlusses vom 27.6.1979 für den Abwasserverband Region Walgau 4. Übernahme einer neuen Haftung für den BA 02 gemäß dem Mitgliedsanteil der Gemeinde Schlins 5. Bestellung eines Vorsitzenden und Stellvertreters für die Abgabenkommission gem. § 13 (2) des AbgVG 6. Stellungnahme zur Erklärung des Wasserkraftausbaues der unteren III zum bevorzugten Wasserbau 7. Berichte 8. Allfälliges -2- GEMEINDEAMT SCHLINS Schlins, am 6.12.1985 Verhandlungsschrift über die am Montag, dem 2.12.1985 um 20 Uhr im Sitzungssaal des Gemeindeamtes abgehaltene 6. Sitzung der Gemeindevertretung Schlins. Anwesend; Bürgerm. Erich Jussel, Vizebürgerm. Albert Hartmann, die Gem.Räte Franz Rauch und Dr. Erwin Sonderegger sowie 11 Gemeindevertreter und die Ersatzleute Leo Amann, Mag. Helmut Amann und Ing. Hans Amann Entschuldigt abwesend: GV Franz Lümbacher, Josef Mähr und Werner Dingler Der Vorsitzende stellt fest, daß die Einladungen zur 6. Sitzung ordnungsgemäß zugestellt wurden und die Beschlußfähigkeit gegeben ist. Erledigungen 1. Die Verhandlungsschrift der 5. Sitzung vom 28.10.85 wird genehmigt. 2. Zu nachstehenden Gesetzesbesch1üssen des Vlbg. Landtages werden keine Volksabstimmungen verlangt: a) Änderung des Ehrenzeichengesetzes b) Gesetz über den Montfortorden. 3. Im Sinne des Schreibens vom 12.11.85 des Abwasserverbandes Region Walgau wird der Haftungsbeschluß vom 27.6.1979, Punkt 7, über den Gemeindeanteil von S 1.606.500, - für den Verbandssammler I, BA-02, aufgehoben. 4. Für den unter Punkt 3 angeführten Verbandssammler I, BA-02, wird eine neue Haftung, jedoch in Höhe von S 1.614.320, - übernommen. 5. Für die Abgabenkommission werden Gem.Vertr. Alois Ehrenberger zum Vorsitzenden und Alfons Matt zum Vors.-Stellvertreter bestellt. 6. Wasserkraftausbau der Unteren III Die Gemeindevertreter sowie Delegierte der Gemeinde konnten sich in letzter Zeit durch den Besuch von Informationsveranstaltungen und Mitwirkung in Gremien über den Wasserkraftausbau der Unteren III nähere Kenntnisse verschaffen. [Durchgestrichen: „Dabei konnte die rechtliche Situation des bevorzugten oder nicht bevorzugten Wasserbaues nicht einwandfrei geklärt werden.“] -2- Nach eingehender und sachlich geführter Debatte wird folgender Beschluß mit 10 : 8 Stimmen gefaßt: "Zum bevorzugten Wasserkraftausbau der Unteren Ill wird keine Stellungnahme abgegeben. Sollten die Kraftwerke gebaut werden, so ist im Zuge des Wasserrechtsverfahrens die Gemeinde zu hören und sind deren Auflagen in den Bescheid aufzunehmen." (Dr. Erwin Sonderegger, R. Begle, M. Eberl, E. Galehr, R. Kloo, A. Ehrenberger, Mag. H. Amann, A. Hartmann dagegen). Die dem vorstehenden Beschluß vorausgegangene Abstimmung gegen die Erklärung des Wasserkraftausbaues der Unteren Ill zum bevorzugten Wasserbau erhält nicht die erforderliche Mehrheit (8 dafür, 10 dagegen). 7. Berichte: a) Im Zuge der beabsichtigten Reorganisation des Betriebes der Fa. Lorünser sind u.a. auch Vorstellungen in abgabenmäßiger Hinsicht an die Gemeinde herangetragen worden. Die Gemeindevertretung wird erst nach Vorliegen verschiedener Fakten ihre ESyntax Warning: Invalid Font Weight Syntax Warning: Invalid Font Weight Syntax Warning: Invalid Font Weight Syntax Warning: Invalid Font Weight ntscheidung treffen. b) In einer der nächsten Sitzungen der Gemeindevertretung wird zu prüfen sein, ob die Voraussetzungen für eine Änderung des Flächenwidmungsplanes gegeben sind. c) An der Jungbürgerfeier der Jagdberggemeinden haben 19 Jungbürger aus Schlins sowie die Mitglieder des Gemeindevorstandes teilgenommen. 8. Allfälliges: Die kürzlich auf den Gemeindestraßen angebrachten Schutzstreifen sind kaum mehr sichtbar. Die ausführende Firma soll zur Ersatzleistung aufgefordert werden. Schluß der Sitzung um 21.55 Uhr Der Schriftführer: Der Bürgermeister: 6. SITZUNG Sitzungstag: 2. Dezember 1985 Sitzungsort: Gemeindeamt-Sitzungssaal Namen der Mitglieder des Stadt-, Markt-, Gemeinderats, des Verwaltungsrats der Verwaltungsgemeinschaft*) Vorsitzender: Erich Abwesenheitsgrund abwesend anwesend GV GV GV Jussel Franz Lümbacher Werner Dingler Josef Mähr Niederschriftführer: Siegfried Jenni Franz Rauch Alois Ehrenberger Manfred Goldmann Edwin Greußing Er i c h G a l e h r Rudolf Kloo Rainer Ganahl Martin Eberl j i j I | | Dr. Erwin Sonderegger Reinold Begle j Ing. Siegfried Stähele i Alfons Matt ;: Gerlinde Parisse i Leo Amann j ! Mag. Helmut Ing. Hans Amann j Amann Beschlußfähigkeit im Sinne Art. 47(2) - 47(3) GO**) war — — gegeben.**) *) ev. auch zugezogene Sachverständige, Auskunftsperjonen etc. **) Nichtzutreffendes streichen Kova-Druck 024032 (12 84) [früher 1074] - Sitzungsniederschrift Kommunalschritten-Verlag J. Jehle München GmbH. Kirschstraße 12-14, 8000 München 50, Telefon (0 89) 81 08-4 85 gesch. verhindert Tagesordnung Die Sitzung war öffentlich — cdsbfc »ffeftfüxhc — - Zu Punkt wurde gemäß Art. 52, Abs.2 G O die Öffentlichkeit ausgeschlossen. 1. G e n e h m i g u n g der Verhand1ungsschrift der 5. Sitzung v. 28.10.85 2. B e s c h l u ß f a s s u n g über die D u r c h f ü h r u n g von V o l k s a b s t i m m u n g e n zu d e n v o m L a n d t a g b e s c h l o s s e n e n G e s e t z e n : a) Änderung b) G e s e t z des über Ehrenzeichengesetzes den Montfortorden 3. Aufhebung des H a f t u n g s b e s c h l u s s e s Abwasserverband Region Walgau 4. Übernahme einer Mitgliedsanteil vom neuen H a f t u n g für den der G e m e i n d e S c h l i n s 27.6.1979 dem 5. B e s t e l l u n g e i n e s V o r s i t z e n d e n und S t e l l v e r t r e t e r s A b g a b e n k o m m i s s i o n g e m . § 13 ( 2 ) d e s A b g V G für 7. Berichte 8. Allfälliges 02 den gemäß 6. S t e l l u n g n a h m e zur E r k l ä r u n g unteren III zum b e v o r z u g t e n BA für des W a s s e r k r a f t a u s b a u e s Wasserbau die der GEMEINDEAMT Schlins, SCHLINS am 6.12.1985 Verhandlungsschrift ü b e r die am M o n t a g , dem 2 . 1 2 . 1 9 8 5 des G e m e i n d e a m t e s a b g e h a l t e n e 6. der 20 U h r im Sitzungssaal S i t z u n g Gemeindevertretung Anwesend; um Schlins. Bürgerm. Erich Jussel, Vizebürgerm. Albert Hartmann, die G e m . R ä t e Franz Rauch und D r . Erwin S o n d e r e g g e r s o w i e 11 G e m e i n d e v e r t r e t e r u n d d i e E r s a t z l e u t e Leo A m a n n , M a g . H e l m u t A m a n n und I n g . H a n s A m a n n E n t s c h u l d i g t a b w e s e n d : GV Werner Dingler Franz Lümbacher, Josef Mähr und Der V o r s i t z e n d e s t e l l t f e s t , daß die E i n l a d u n g e n zur 6. S i t z u n g o r d n u n g s g e m ä ß z u g e s t e l l t w u r d e n und die B e s c h l u ß f ä h i g k e i t gegeben ist. E r l e d i g u n g e n 1. Die V e r h a n d l u n g s s c h r i f t genehmigt. der 5. Sitzung vom 28.10.85 2. Zu n a c h s t e h e n d e n G e s e t z e s b e s c h 1 ü s s e n d e s V l b g . werden keine Volksabstimmungen verlangt: a) Änderung b) G e s e t z 3. des über wird Landtages Ehrenzeichengesetzes den Montfortorden. Im S i n n e d e s S c h r e i b e n s v o m 1 2 . 1 1 . 8 5 d e s A b w a s s e r v e r b a n d e s Region W a l g a u wird der H a f t u n g s b e s c h l u ß vom 2 7 . 6 . 1 9 7 9 , P u nSyntax Warning: Invalid Font Weight k t 7, über den G e m e i n d e a n t e i l von S 1 . 6 0 6 . 5 0 0 , - für den Verbandssammler I, BA-02, a u f g e h o b e n . 4. Für den unter Punkt 3 a n g e f ü h r t e n V e r b a n d s s a m m l e r I, B A - 0 2 , w i r d e i n e n e u e H a f t u n g , j e d o c h in H ö h e v o n S 1 . 6 1 4 . 3 2 0 , übernommen. 5. Für die A b g a b e n k o m m i s s i o n w e r d e n zum V o r s i t z e n d e n und A l f o n s M a t t bestellt. 6. Wasserkraftausbau der Gem.Vertr. Alois Ehrenberger zum V o r s . - S t e l l v e r t r e t e r U n t e r e n Ill Die G e m e i n d e v e r t r e t e r sowie D e l e g i e r t e der G e m e i n d e k o n n t e n s i c h in l e t z t e r Z e i t d u r c h d e n B e s u c h v o n I n f o r m a t i o n s v e r a n s t a l t u n g e n u n d M i t w i r k u n g in G r e m i e n ü b e r d e n W a s s e r k r a f t a u s b a u der U n t e r e n III n ä h e r e K e n n t n i s s e v e r s c h a f f e n . D a b e i konnte—44-e—rechtliche—Situation—d-e-s—bevorzugten—oder—nicht bevorzugten—Wogocrbaucs—nicht—einwandfrei—g-ok 1ä r t—wordon. Nach eingehender der B e s c h l u ß mit und s a c h l i c h g e f ü h r t e r D e b a t t e 10 : 8 S t i m m e n g e f a ß t : wird folgen- " Z u m b e v o r z u g t e n W a s s e r k r a f t a u s b a u d e r U n t e r e n Ill w i r d keine Stellungnahme abgegeben. S o l l t e n d i e K r a f t w e r k e g e b a u t w e r d e n , so i s t im Z u g e d e s W a s s e r r e c h t s v e r f a h r e n s d i e G e m e i n d e zu h ö r e n u n d s i n d d e r e n A u f l a g e n in d e n B e s c h e i d a u f z u n e h m e n . " ( D r . E r w i n S o n d e r egger, R. Begle, M. Eberl, E. Galehr, R. Kloo, A. Ehrenberger, Mag. H. Amann, A. Hartmann dagegen). Die dem vorstehenden Beschluß v o r a u s g e g a n g e n e Abstimmung gegen die E r k l ä r u n g des W a s s e r k r a f t a u s b a u e s der U n t e r e n III zum b e v o r z u g t e n W a s s e r b a u e r h ä l t nicht die e r f o r d e r l i c h e M e h r h e i t (8 d a f ü r , 1 0 d a g e g e n ) . 7. Berichte: a) Im Z u g e d e r b e a b s i c h t i g t e n R e o r g a n i s a t i o n d e s B e t r i e b e s d e r F a . L o r ü n s e r s i n d u . a . a u c h V o r s t e l l u n g e n in a b g a b e n m ä ß i g e r H i n s i c h t an die G e m e i n d e h e r a n g e t r a g e n w o r d e n . Die Gemeindevertretung wird erst nach Vorliegen verschiedener Fakten ihre Entscheidung treffen. b) In e i n e r d e r n ä c h s t e n S i t z u n g e n d e r G e m e i n d e v e r t r e t u n g w i r d zu p r ü f e n s e i n , ob d i e V o r a u s s e t z u n g e n für e i n e Änderung des F l ä c h e n w i d m u n g s p l a n e s gegeben sind. c ) A n d e r J u n g b ü r g e r f e i e r d e r J a g d b e r g g e m e i n d e n h a b e n 19 J u n g bürger aus Schlins sowie die M i t g l i e d e r des G e m e i n d e v o r standes teilgenommen. 8. Allfälliges: Die k ü r z l i c h auf den G e m e i n d e s t r a ß e n a n g e b r a c h t e n streifen sind kaum mehr s i c h t b a r . Die a u s f ü h r e n d e soll zur E r s a t z l e i s t u n g a u f g e f o r d e r t w e r d e n . Schluß der Sitzung um 21, 55 Uhr SchutzFirma