20190913_GaPa_Zitig

Dateigröße 2.96 MB
Aktenzahl/Geschäftszahl 015_2
Letzte Änderung 05.08.2021, 10:52
Gemeinde Gaschurn
Bereich oeffentlich
Schlagworte: gapablitz,gapazitig
Erscheinungsdatum 13.09.2019
Unterausschüsse
Kommissionen/Kuratorien
Verbände/Konkurrenzen
Verträge
Publikationen Gemeindeblätter - Gemeindezeitungen
Aktenplan
Anhänge
Inhalt des Dokuments

GaPa-Zitig September 2019 Inhaltsverzeichnis Berichte Seite 2 - 13 Tourismus Seite 14 - 16 Allfälliges Seite 16 - 23 Soziales Seite 24 e5 Seite 25 - 26 Vereine Seite 26 - 30 Titelbild: „Maria Schnee im Blumenmeer“ © Lisa Lechleitner Gerne können auch Bilder für die Titelseite an gemeinde@gaschurn.at gesendet werden. Zugesandte Bilder dürfen von der Gemeinde Gaschurn für jegliche Zwecke verwendet werden. Impressum: Medieninhaber: Gemeinde Gaschurn Herausgeber: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn Tel.: 05558/8202-0, Email: gemeinde@gaschurn.at DVR-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 0106135 ATU-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 38137404 Druckerei: Kopierstudio Marent, Schruns Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird teilweise auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet. Inhaltlich sind beide Geschlechter angesprochen. Berichte Seite des Bürgermeisters zogen werden können, gemacht und alles andere gleich im Anschluss an die Wintersaison 2019/2020 in Angriff genommen. Das bedeutet, dass bis zum Start in die Wintersaison 2020/2021 das Gesamtprojekt umgesetzt und über die neue beschneite Piste gefahren werden kann. Auch die Wasserversorgungsanlage der Gemeinde wird im selben Zuge erneuert. Dort, wo Leitungen parallel mit der Beschneiungsanlage verlaufen, werden diese zusammen verlegt. Der restliche Ausbau erfolgt in einem weiteren Schritt unLiebe Leserin, lieber Leser, mittelbar danach. Grundsätzlich soll das Wasserversorgungsprojekt 2022 abgeschlossen werden. Auch wenn viele schon nicht mehr daran geglaubt haben, wird die beschneite Talabfahrt – über diesen Sommer können wir uns in mehrfa- wie diese immer genannt wurde – Realität. Be- cher Hinsicht nicht beklagen. Viele erfreuliche harrlichkeit zahlt sich aus! Dinge sind passiert oder konnten endgültig auf Mein Dank gilt den Grundeigentümern, aber auch Schiene gebracht werden. Durch das riesige Engagement von vielen ehrenamtlichen Helfern und unseren zahlreichen Vereinen konnten wieder Veranstaltungen wie die Silvretta Classic Rallye Montafon, das Därfli-Fest, der M3 Montafon Mountainbike Marathon, der Gebirgsmarsch, die Heimatabende und Platzkonzerte, Wochenmärkte, u.v.a.m. durchgeführt werden. Immer wieder unterstützend oder federführend mit dabei ist auch unsere Montafon Tourismus GmbH mit Manuel Bitschnau und seinem ganzen Team, als auch unsere Montafoner Bergbahnen. Herzlichen Dank allen, die sich immer wieder – in welcher Form auch immer – positiv und konstruktiv einbringen. Talabfahrt Gaschurn oder besser Schipisten 60+65 Gut Ding braucht Weile, sagt man. Zwischenzeitlich ist der Bewilligungsbescheid für die Umsetzung des langersehnten Projekts rechtskräftig. Mit den ersten Arbeiten, wie Rodungs- und Vermessungsarbeiten, aber auch mit dem Aushub für die Pumpstation wurde schon begonnen. Im heurigen Jahr werden alle Arbeiten, die vorge- der Silvretta Montafon. Die Silvretta Montafon investiert hier EUR 12 Mio. Das ist nicht selbstverständlich. Danke dafür. Wir erhalten dafür eine Beschneiungsanlage, die die Wintersaison nach „VORNE“ verlängert. Unsere Gastgeber und Dienstleister können künftig ihren Gästen quasi eine „Schneegarantie“ zusagen. Jedenfalls ist es ein Grund zur Freude für uns alle. Montafoner Resonanzen Markus Felbermayer zeichnet für diese Veranstaltungsreihe verantwortlich und organisiert die Montafoner Resonanzen mit viel Engagement. Hier ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei, wer jedoch neugierig ist, hört vielleicht mal in neue Musikrichtungen hinein. Die Eröffnung der Volksmusiktage in Gaschurn war ein wirklicher Publikumsmagnet. Sogar die Gäste, die auf der Terrasse des Posthotels Rössle zugegen waren, lobten am nächsten Tag die gehörte Musik. Ein zusätzlicher Pluspunkt stellte die Bewirtung durch die „Latschasorri“ (Guggamusik) 2 Berichte dar. Mit Lederhosen und Dirndl wurden die Besu- fließend gestaltet. Hier wurde der Herbst als Zeit cher mit Speis und Trank versorgt. Herzlichen des Erntens ausgerufen. Zahlreiche und in ihrer Dank dafür. Zusammensetzung äußerst unterschiedliche Themen wurden und werden hier aufgegriffen. Vom neuen Flurnamenbuch der Innerfratte bis hin zu Theaterstücken und Filmaufführungen ist für aufschlussreiche Abwechslung gesorgt. Tourismus Neben der Talabfahrt sind einige Betriebe und Private dabei, sich weiterzuentwickeln. Ab der kommenden Wintersaison kommen sowohl im Bereich des First Mountain als auch im Bereich Foto: Gerhard Scopoli Plünggasweg in Gaschurn neue Gästebetten auf einem hohen Qualitätsniveau dazu und werden Das Chorkonzert „auf den Spuren von Battlogg“ unser Angebot in Gaschurn-Partenen bereichern. in unserer Pfarrkirche in Gaschurn stellte schluss- Allen, die sich den Herausforderungen und Chan- endlich den krönenden Abschluss dar. cen stellen, kann ich nur für ihr Engagement dan- Der neu gegründete Chor „Silvretta Cantadurs“ ken. Die Gemeinde Gaschurn verfügt mittlerweile hatte seinen ersten öffentlichen Auftritt im Rah- über mehr als 5.200 Gästebetten. men dieses Abschlusskonzerts und wir bedanken uns bei Chorleiter Andreas Lampert und seinen Sängerinnen und Sängern recht herzlich für ihre Vorbereitungsarbeiten und das beeindruckende Konzert. 29. September 2019 Nationalratswahl und 13. Oktober 2019 Landtagswahl Nach so kurzer Zeit wieder zur Wahlurne gebeten zu werden und zu hoffen, dass damit auch alles wieder ins Lot gebracht werden kann, ist heute nicht mehr so leicht. Auf der ganzen Welt kann man beobachten, wie einfach es ist, Zwietracht zu säen. Jedoch es dann wieder zu schaffen aktiv und konstruktiv an einer positiven Gestaltung der Zukunft mitzuwirken, lässt hie und da zu wünschen übrig. Trotzdem kann ich nur an alle appellieren, sich an der Nationalratswahl sowie der Landtagswahl zu beteiligen. Das Wahlrecht ist keine Selbstverständlichkeit, wie es vielleicht scheint. Umso wich- Wir freuen uns schon auf das Programm des nächsten Jahres. tiger ist es, dass möglichst alle Wahlberechtigten an der Wahl teilnehmen. Bei beiden Wahlen ist es möglich, dies auch mittels Wahlkarte zu tun. Dies hat oft den Vorteil, dass man sich ohne Stress den Septimo Listen und dem Ausfüllen des Stimmzettels wid- Die Kultur kennt zwischenzeitlich im Montafon men kann. Zwischenzeitlich haben die Vorzugs- keine Grenzen. So wurde auch der Übergang von stimmen einen höheren Stellenwert erhalten als den Montafoner Resonanzen zur Veranstaltungs- früher. Als Wählerin und Wähler gilt , auch diese reihe „SEPTIMO“ unseres Heimatschutzvereins zusätzliche Gestaltungsmöglichkeit zu nutzen. unter der Leitung von Dr. Michael Kasper und sei3 nem Team, die alle zwei Jahre durchgeführt wird, Berichte Partnergemeinde Berglen Kinder- und Schülerbetreuung Die Eröffnung des „Gaschurner Kreisel“, wie dieser Die Gemeinden St. Gallenkirch und Gaschurn kön- von unserer Partnergemeinde bezeichnet wird, nen sich im Montafon mit gutem Gewissen als wurde aufgrund einer Bauverzögerung auf den Vorreiter sehen. Neben den schon installierten 26. Oktober 2019 verschoben. Kinder- Dazu sind wir eingeladen und freuen uns über wurde nun der Ganztagesstandort Hochmontafon jede und jeden, die bzw. der das mit uns feiert. eingerichtet. Beginnend mit dem Eltern-Kind- Alle, die teilnehmen möchten, bitte ich, dies dem Zentrum (EKIZ) über den Kindergarten, die Volks- Gemeindeamt (Bürgerservice) zu melden. Kern- schule und die Neue Mittelschule Innermontafon elemente sind die beiden Gemeindewappen der ist nun im Hochmontafon der erste Ganztages- Partnergemeinden Berglen und Gaschurn, die standort, der alle Altersstufen der Kinder und nachts mit Strahlern beleuchtet werden sowie Schüler bis 14 Jahren so gut als möglich abdeckt, eine große Fläche für eine Wildblumenwiese, die geschaffen worden. und Schülerbetreuungseinrichtungen insbesondere Bienen zugutekommen soll. Zudem ist noch ein Hinweisschild mit der Aufschrift Altstoffsammelzentrum (ASZ) Hochmontafon „Gaschurner Kreisverkehr" vorgesehen. Seit 02. September 2019 werden im Rahmen der Wir freuen uns schon auf dieses Wiedersehen. Gemeindekooperation die ASZ unserer beiden Gemeinden St. Gallenkirch und Gaschurn mit Per- Gemeindeverband Hochmontafon sonal beider Gemeinden betrieben. Hierfür wur- Unseren beiden Gemeinden Gaschurn und St. den die Entsorgungstarife entsprechend harmoni- Gallenkirch haben sich im Rahmen der letzten siert als auch die Öffnungszeiten in der Weise gemeinsamen Gemeindevertretungssitzung zum festgelegt, dass diese (hoffentlich) leicht einzu- Ziel gesetzt, den „Gemeindeverband Hochmonta- prägen sind und den Bedürfnissen unserer Kun- fon“ zu bilden. Seit geraumer Zeit ist es rechtlich den entsprechen. Sicherlich wird es in der An- möglich, dass Gemeinden einen Verband nicht fangszeit noch notwendig sein, auf gewisse Dinge nur zu Erfüllung einer speziellen Aufgabe, son- zu reagieren. Diesbezüglich freuen wir uns über dern zur Gewährleistung mehrerer Leistungen jede konstruktive Rückmeldung. Jedenfalls wurde bilden. damit das Angebot wesentlich erweitert. In St. Über diesen Verband sollen künftig die Altstoff- Gallenkirch kommt es in Kürze noch zu gewissen sammelzentren (ASZ), die Erhaltung des Ganzta- Nachrüstungen (Waagen etc.). Auch ist vorgese- gesstandorts bzw. die damit verbundene Kinder- hen, dass ebenfalls eine Einbahnregelung über und Schülerbetreuung, die Loipenpräparierung den Radwegbereich eingerichtet wird. Wir hoffen etc. abgewickelt werden. Derzeit erfolgt die Zu- damit einen Mehrwert für alle geschaffen zu ha- sammenarbeit in diesen Bereichen eher lose und ben. Die Erlöse aus den Altstoffzentren teilen sich mit Absprache zwischen den verschiedenen Orga- die Gemeinden je zur Hälfte. nen unserer beider Gemeinden. Hier ist die Bildung eines Gemeindeverbandes mit klaren Statu- FLORA-Blumenschmuck-Wettbewerb ten und festgeschriebenen Abrechnungsmodali- Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser GaPa-Zitig ist täten eine neue Qualität und ein Gebot der Stun- noch nicht abzuschätzen, wie wir bei diesem Be- de. werb abschneiden werden. Eines ist jedoch klar: Die Obfrau- bzw. Obmannschaft – so wäre es je- Unsere Gemeinde hat so oder so gewonnen. Es denfalls angedacht – wird durch die Bürgermeis- war einmal mehr ein Ansporn unsere Orte noch terin bzw. Bürgermeister abgedeckt. Wobei die schöner zu gestalten. Ein ganz spezieller Dank gilt Position der Obfrau/des Obmanns nach 3-5 Jah- allen voran unserer „Blumenfrau“ Monika Wachter ren immer in die andere Gemeinde wechseln aber auch unserem Bauhofteam, das sie immer wird. 4 Berichte kräftig unterstützt bis hin zur Frauenbewegung und freuen uns schon auf die Firstfeier, die in we- Gaschurn-Partenen und allen, die uns dabei in nigen Wochen ansteht. Die erste Wohnung wurde welcher Weise auch immer unterstützt haben. bereits von einem jungen Einheimischen gekauft. Das bestätigt, dass die Möglichkeit, dass bis zu drei Wohnungen auch von Interessenten erworben werden können, die nicht unter die Wohnbauförderungsrichtlinien fallen, sinnvoll und richtig war. Bahnverlängerung Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie wurden öffentlich präsentiert. Bevor es nun eine Stufe mehr ins Detail geht, werden diese Erkenntnisse sowohl den Gemeindevertretungen präsentiert als auch im Zuge der Erstellung des regionalen Regionales Räumliches Entwicklungskonzept Räumlichen Entwicklungskonzepts miteinfließen. (regREK) Bei diesem Projekt handelt es sich um ein Schlüs- Die ersten Workshops wurden schon abgehalten selprojekt für das Montafon und das Hochmonta- und haben interessante Ergebnisse gebracht. Wir fon sowieso. Hier ist es wichtig – neben allen Her- hoffen auch weiterhin auf rege Teilnahmen. Je ausforderungen, die dieses Vorhaben in sich trägt mehr Menschen sich einbringen, umso besser – die Chancen, die für die Zukunft unserer Men- können unterschiedliche Sichtweisen und Bedürf- schen im ganzen Montafon damit eröffnet wer- nisse eingebracht und berücksichtigt werden. den, in den Vordergrund zu stellen. Wir freuen uns auch über Deine Mitarbeit! Mehr unter: https://stand-montafon.at/raum- region/regrek-montafon. Fernwärme Gaschurn-Partenen Die sogenannte Quellleitung, also die Strecke vom Portal des Kopswerk II bis zum Heizhaus Lebensmittelnahversorgung Partenen – wurde mittlerweile verlegt. Gleichzeitig wurde Dorfladen Partenen auch die Wasserversorgungsleitung verlegt, die In wenigen Wochen feiert unser Dorfladen in Par- das Netz zwischen Gaschurn und Partenen auch tenen sein einjähriges Bestehen. Ich möchte mich nördlich der Ill verbindet. bei den Betreibern, Szilvia Farkas und Tamas Bo- Die Vorarlberger Illwerke werden ihre Objekte in leradszki, aber auch Peter Knöferl und allen, die Partenen auch an das Fernwärmenetz anschlie- dieses Angebot angenommen haben, bedanken. ßen. Die Ansprechpartner für das Fernwärmepro- Ein Dorfladen kann in dieser Größe auf Dauer nur jekt sind gerade dabei Kundengespräche im Be- funktionieren, wenn dort auch eingekauft wird. reich Partenen zu führen. Sollte jemand Interesse Der Gemeinde Gaschurn ist der Erhalt der Nah- oder Fragen haben, bitte einfach mit den An- versorgung einiges wert. Wichtig ist, dass diese sprechpartnern in Kontakt treten. Auf unserer auch von denjenigen, für die diese Anstrengung Homepage sind die Kontaktdaten abrufbar. unternommen wird, genutzt wird. Schön, dass auch dieses Projekt in die Realisierungsphase gekommen ist. Ab Frühjahr 2020 soll Wohnbau Partenen – „living in the south II“ die Wärme, die von der Energie- und Wirtschafts- Die Wohnanlage wächst stetig. Die Bauführenden betriebe Firmen leisten hier ganze Arbeit. Wir bedanken wird, zur Versorgung herangezogen werden. Die uns aber auch für das Verständnis der Nachbarn 5 Hochmontafon (EWH) ausgekoppelt Berichte EWH ist eine 100%-Tochter der Gemeinde. Die 100 Jahre SC Gaschurn EWH koppelt die Wärme aus, führt diese zum Am 28. und 29. September 2019 feiert der SC Ga- Übergabepunkt im Bereich des Portals des Kops- schurn sein 100-jähiges Bestehen, wozu ich im werk II und verkauft diese Wärme an den Abwär- Namen der Gemeinde recht herzlich gratuliere. meverbund Gaschurn-Partenen. Der Abwärmever- Den SC Gaschurn zeichnet aus, dass dieser in un- bund betreibt ab diesem Übergabepunkt das ge- serer Gemeinde mit vielen anderen Vereinen wie samte Fernwärmenetz. dem SCS Partenen, stellvertretend für alle ande- Die Gemeinde hat sich – sofern sie das möchte ren Vereine genannt, als auch unseren Einsatzor- und die früheren Bedenken vielleicht nicht mehr ganisationen zusammengearbeitet wird. Unsere bestehen – die ersten Jahre die Möglichkeit of- Vereine sind ein wichtiger Teil unseres sozialen fengehalten, sich am Abwärmeverbund zu beteili- Zusammenlebens und eine der hervorragenden gen und würde dann für das eingesetzte Kapital Qualitäten unserer Gemeinde. An dieser Stelle dieselbe Rendite erhalten wie Energie 360°. noch einmal einen Dank allen, die sich für die Gemeinschaft in unserer Gemeinde einsetzen. Obervermuntwerk II und Obervermuntwerk I Nachdem die Eröffnung im Frühjahr aufgrund der Schneeverhältnisse beim Illwerke-Zentrum- Montafon (IZM) durchgeführt werden musste, Martin Netzer, MSc Bürgermeister wurden die Türen des Obervermuntwerk II am 31. August und 01. September 2019 für alle Interessierten geöffnet. Der Andrang war wohl größer als gedacht und neben gewissen Engpässen konnte ein bleibender Eindruck in Sachen nachhaltiger Energiegewinnung bei der Bevölkerung des Landes und zahlreichen weiteren Besuchern erzielt werden. In so kurzer Zeit zwei der modernsten Pumpspeicherkraftwerke in unserer e5-Gemeinde beheimaten zu können, kann uns schon mit Stolz erfüllen, auch wenn die Bauphasen eine gewisse Belastung und Einschränkungen darstellen. Nun werden noch die Druckrohrleitungen, diverse Baustelleneinrichtungen zurückgebaut und Kultivierungsmaßnahmen gesetzt. Derzeit wird daran gearbeitet das Obervermuntwerk I anzuschließen, welches dann in Folge wieder in Betrieb gehen wird. Schindeldach Es freut mich, dass heuer wieder einige Dächer im Maisäßgebiet mit Schindeln eingedeckt wurden und wir dies auch von Seiten der Gemeinde fördern konnten. 6 Berichte Neues aus der Partnergemeinde Berglen Aktion „Pflück mich“ jetzt auch in Berglen Gaschurner Kreisel Die Gemeinde Berglen ruft nach dem Vorbild ver- Inzwischen ist ein sichtbarer Fortschritt beim Aus- schiedener Kommunen in der Region die Aktion bau der Kreisstraße 1915 zwischen Rettersburg „PFLÜCK MICH“ ins Leben. Die Bürgerschaft wird und Öschelbronn zu sehen. Der parallel verlau- herzlich dazu eingeladen, jetzt im Herbst Obst fende Radweg ist weitestgehend fertiggestellt. von entsprechend gekennzeichneten Bäumen Im Rahmen der Erschließungsarbeiten des Neu- gratis zu ernten. baugebiets „Hanfäcker“ in Rettersburg hat die Grundstücksbesitzer, die ihre Obstbäume nicht Firma Klöpfer GmbH & Co. KG aus Winnenden selbst abernten, können diese für jedermann zur Ende des vergangenen Jahres mit dem Bau für Ernte freigegeben. Durch das Anbringen eines den neuen Kreisverkehrsplatz an der Einmündung orangenen Bandes gestatten sie das Pflücken der zum Zwölfbeetweg bzw. zum Baugebiet begon- reifen Früchte ohne vorherige Absprache. nen. Neben der verkehrlichen Funktion, sowie zur Mit dieser Aktion soll verhindert werden, dass Geschwindigkeitsreduzierung, soll der Kreisver- nicht gepflücktes Obst verfault. Zudem soll denje- kehr auch als gestalterisches Element den nördli- nigen, die keinen Garten besitzen, die Freude am chen Ortseingang von Rettersburg aufwerten. Ernten ermöglicht werden und gleichzeitig auch Durch die Gestaltung soll die Verbundenheit zu den Menschen geholfen werden, die sich nicht Berglens Partnergemeinde Gaschurn im Bundes- um ihr Obst kümmern können. land Vorarlberg in Österreich zum Ausdruck gebracht werden. Blühendes Berglen Da die Bauarbeiten inzwischen abgeschlossen Der Rückgang unserer Artenvielfalt auf Wiesen sind, möchten wir den neuen Kreisverkehrsplatz und Wegrändern ist nicht nur in den Städten gerne deutlich zu erkennen, sondern auch in ländlichen 15:00 Uhr gemeinsam einweihen. Regionen und Dörfern. Deshalb beteiligt sich die Insbesondere die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Berglen bereits seit längerer Zeit am Gemeinde Gaschurn sind herzlich eingeladen, an Projekt „Blühender Naturpark“ des Naturparks der Einweihung des „Gaschurner Kreisels“ teilzu- Schwäbisch-Fränkischer Wald. Mehrere Flächen nehmen. Wir würden uns über einen Besuch aus im Gemeindegebiet wurden mit heimischen Wild- der Partnergemeinde sehr freuen. blumen angelegt und mehrere Insektenhotels konnten aufgestellt werden. Durch die Gestaltung eines nachhaltigen Gartens / Balkons können auch die Bürger und Bürgerinnen einen kleinen Beitrag gegen das Insektensterben und somit zum Naturschutz leisten. Deshalb verschenkt die Gemeinde Berglen in den nächsten Wochen Blumensamen. Dadurch kann jeder seinen eigenen nachhaltigen Garten oder Balkon bepflanzen und hilft bei der Bereicherung eines bunten und vielfältigen Landschaftsbildes mit. 7 am Samstag, 26. Oktober 2019 um Berichte Freiwillige helfen auf der Alpe Garnera Bergwaldprojekt - Österr. Alpenverein Der Tag beginnt früh auf der Alpe Garnera, auch nehmende aus Österreich und Deutschland hier für die freiwilligen Helfer, die in der letzten Mai- im hinteren Montafon zusammengefunden, um woche hier mit anpacken. Nach einem herzhaften gemeinsam den Alpbewirtschaftern bei der In- Frühstück werden die Bergschuhe geschnürt und standhaltung der Weiden zu helfen. Sie alle ma- der Anmarsch zu den Alpwiesen geht los. Trotz chen das ehrenamtlich in ihrer Freizeit, aus ver- schwieriger Wetterlage arbeitet eine Gruppe von schiedensten Motiven. Das körperliche Arbeiten Freiwilligen unermüdlich daran, die Weiden auf ist ein guter Ausgleich zum Büro, man kann die der Alpe Garnera für den Sommer vorzubereiten. Bergnatur intensiv erleben und sich vom Alltag Die Bergwaldprojekts entfernen. Für viele ist deshalb auch der fehlende „Weidepflege Garnera“ des Österreichischen Al- Handyempfang auf der Alpe ein absoluter Plus- penvereins müssen jeden Tag einen längeren An- punkt. Gleichzeitig wollen die Teilnehmer auf die- marsch unternehmen, bevor sie zu ihren Arbeits- se Weise etwas zum Erhalt der alpinen Kultur- flächen kommen und damit beginnen können, landschaft und Lebensweise beitragen. Freiwilligen des Steine und Holz, das sich über den Winter auf den Weiden abgelagert hat, zu entfernen. „Jeder Stein ein Maulvoll Gras“, erklärt Robert, ein erfahrener Bergwaldprojektteilnehmer, die Wichtigkeit dieser Tätigkeit. Foto: Katharina Albrich, Weidepflege im Steilhang Die Alpbewirtschafter wissen diese Hilfe zu schätzen. „Die schwere Arbeit der Weidepflege teilt sich auf die Schultern von immer weniger LandFoto: Katharina Albrich, Die Alpe Garnera noch winterlich wirten auf, wir sind deshalb sehr dankbar für die Mithilfe der Freiwilligen“, so Veronika Kartnig, Eigentlich war die Arbeitswoche etwas anders Sennerin im Garneratal und Projektleiterin der geplant. Normalerweise ist um diese Jahreszeit Freiwilligenwoche. An Tagen, an denen wegen der Schnee schon geschmolzen, die Alpe Garnera starkem Regen die Projektflächen nicht begehbar ist gut zu erreichen und es gibt jede Menge zu sind, gibt es rund um die Hütte genug zu tun. tun, um startklar für den Alpsommer zu sein. Neben der täglichen Arbeit kommt aber auch der Durch die langanhaltende Schneedecke und Spaß nicht zu kurz, nicht zuletzt beim gemütli- Schneefall bis spät im Frühjahr ist heuer alles et- chen Zusammensitzen an den Abenden. was aufwändiger. Trotzdem haben sich acht Teil8 Berichte Kindergarten Gaschurn Ausflug in die Waldschule Am 18. Juni 2019 machten wir einen Ausflug in die Waldschule im Silbertal. Angekommen auf dem Kristberg wurden die Kinder von einer Waldpädagogin durch den Wald geführt. Sie entdeckten Spechtlöcher, erkundeten den Waldboden und machten lustige Spiele. Es war ein toller letzter Ausflug des Kindergartenjahres 2018/19 mit dem Jahresthema „Der Wald und seine Bewohner“. Minigolfen Für unsere „Kindergartenabgänger“ (Aurelio, Emil, Janine, Lena, Sameira, Robin, Madeleine, Stefanie, Raphael, Tobias) gab es im Juli einen besonderen Nachmittag. Wir gingen Minigolfen in Gaschurn und als wir zurück auf unseren Spielplatz kamen, warteten die Mamas mit Getränken und Snacks auf uns. Vielen Dank dafür und wir wünschen euch einen guten Start in die Schule. Abschlussfeier Am 28. Juni 2019 feierten wir den Abschluss unseres Kindergartenjahres. Für die Kinder war dieser Tag ein ganz besonderer, denn sie durften ihr lang erprobtes Theaterstück den Eltern, Geschwistern und Verwandten vorführen. Dieses Stück handelte vom Wald, mit all seinen Bäumen und Tieren und von bestimmten Dorfbewohnern, die ihren Wald nicht zu schätzen wussten. Sie ließen täglich ihren Müll im Wald liegen und fuhren mit Autos und Motorrädern durch den Wald, ohne Rücksicht auf die Tiere. Ein Reh meldete die vielen Probleme des Waldes dem Förster. Dieser wiederum sprach mit den Dorfbewohnern und es gab endlich ein Umdenken. Von dort an wurde der Wald und seine Tiere geschätzt und niemand ließ mehr den Müll dort liegen. Anschließend gab es ein gemütliches Beisammensein auf dem Spielplatz. 9 Berichte Kinderwerkstättli Gaschurn Am 14. Juni 2019 haben wir vom Kinderwerkstättli Für unser leibliches Wohl haben die Eltern ge- - Kinder, Betreuerinnen und Eltern - ein Sommer- sorgt. Von belegten Brötchen, über Obstplatten, fest beim öffentlichen Spielplatz in Gaschurn ge- Gemüsesticks und die von den Kindern heiß be- feiert. gehrte Sauce, bis zum Kuchen hat alles super geschmeckt. Vielen lieben Dank an die Eltern. Grund zum Feiern gab es genug, denn wir haben Das Kinderwerkstättli hat den ganzen Sommer acht Kinder, die in den Kindergarten wechseln, über geöffnet. In dieser Zeit waren wir viel in der gebührend verabschiedet. Die Kinder durften Natur, besuchten Tiere im Dorf, genossen unseren symbolisch für ihren Abschied aus dem Kinder- Garten, planschten, matschten oder machten Aus- werkstättli einen Luftballon mit einem guten flüge in die Umgebung. Wunsch in den Himmel steigen lassen. „Göndili fahra“ zählte dabei natürlich immer zu Wir wünschen Leander, David, Anna, Luis, Daniel, den Highlights der Kinder. Mirjam, Celina und Melissa alles Gute im Kinder- Gerne tobten sich unsere Kinder beim Spielplatz garten. Wir hatten eine tolle gemeinsame Zeit! bei der Nova Stoba aus, beobachteten die Tiere Außerdem haben wir unsere geschätzte Mitarbei- oder schauten den Paragleitern beim Starten zu. terin Martine Ganahl in den wohl verdienten Ru- Nun starten wir gemeinsam ins neue Betreuungs- hestand entsandt. Wir möchten ihr auf diesem jahr und freuen uns schon riesig auf viele neue, Wege nochmals danken und ihr alles Gute für ihre aufregende Abenteuer! Zukunft wünschen! 10 Berichte Polytechnische Schule Gantschier Die Polytechnische Schule Montafon steht ab u.a. Schwerpunktgruppen gebildet und so die dem neuen Schuljahr Leitung. Polytechnische Schule wieder attraktiver gestaltet Wilfried Willi gilt ein großer Dank für seine her- unter neuer werden. Für seine Zukunft wünscht ihm die Ge- vorragende Arbeit. Unter seiner Leitung konnten meinde Gaschurn alles Gute und viel Gesundheit. Güterweggenossenschaft GaschurnPartenen-Verbella-Gibau Nach 28-jähriger Tätigkeit als Obmann der Güterweggenossenschaft Gaschurn-Partenen-VerbellaGibau hat Heinrich Tschofen mit der heurigen Jahreshauptversammlung sein Amt niedergelegt. Die Gemeinde Gaschurn möchte sich stellvertretend für die Güterweggenossenschaft nochmals recht herzlich bei Heinrich für sein jahrelanges Engagement und seinen unermüdlichen Einsatz bedanken. Als Nachfolgerin ist seine Tochter Ulrike Düngler in seine Fußstapfen getreten. Ihr wünschen wir viel Erfolg und Freude bei der neuen Aufgabe. Neuer Sprungturm Schwimmbad Partenen Ein großer Dank gilt dem „Schneeteam Partenen“, welches den positiven Kassastand nach Vereinsauflösung dazu verwendet hat, dem Schwimmbad Partenen einen neuen Sprungturm zu spendieren. Laut Aussage des Schneeteams konnte dadurch der Bevölkerung etwas von ihrer Unterstützung zurückgegeben werden. Vielen Dank auch für die getane Arbeit im Bereich des Lifinarliftes sowie dem Eislaufplatz und nicht zuletzt für diese großzügige Spende an das Schwimmbad Partenen. 11 Dies alles sind keine Selbstverständlichkeiten! Berichte FLORA - Garten– und Blumenwettbewerb Mit großer Vorfreude erwarten wir nun das Ergeb- Ein großer Dank gilt vorab unserer Blumenfee nis des FLORA - Garten- und Blumenwettbewerbs „Monika“, die sich mit viel Wissen und Engage- 2019. Wir hoffen trotz des starken Konkurrenten, ment wesentlich zur Verschönerung der Gemein- der Gemeinde Alberschwende, den Pokal mit de einsetzt! nach Gaschurn nehmen zu können. Die Preisver- Herzlichen Dank auch an unseren Gemeindemit- leihung findet am 28. September 2019 in Feld- arbeiter Jean-Luiz, Obfrau Regina und die freiwil- kirch statt. ligen Helferinnen der Frauenbewegung sowie die Gärtnerei Bitschnau. Viele Ideen wurden gesammelt und umgesetzt: Zu guter Letzt bedanken wir uns bei allen Bürge-  Blumenwiese in Form eines Herzes vor dem rinnen und Bürgern, die ihren Beitrag dazu geleis- Explorer Hotel tet haben!  Blumenschmuck auf verschiedenen Brücken  Bepflanzte Klettergerüste und ein Reisekoffer vor dem Tourismusbüro in Gaschurn  Blühende Tröge, Beete und Töpfe im gesamten Gemeindegebiet  Bepflanztes Klettergerüst bei der Auffahrt Bergerstraße  Verschiedene Vogelhäuschen von der Caritas Werkstätte Montafon in Schruns  „Grüaß di“-Holzschilder an den Ortseinfahrten  Bepflanzte „Benna“ bei der Ortstafel Partenen  Kräuterwanderweg Partenen Neue Vogelhäuschen - Frauenbewegung Gaschurn-Partenen Ein herzliches Dankeschön möchten wir Frauen von Gaschurn und Partenen der Caritas Werkstätte Montafon aussprechen. Diese hat heuer für unsere Gemeinde neue Vogelhäuschen gebastelt. Auch dem Pensionistenverband Gaschurn ein Dankeschön, welcher sich bei der Finanzierung beteiligt hat. So haben wir hoffentlich etwas für den Gewinn der FLORA beigetragen. 12 Berichte Montafoner Kulturgut - Maisäße Immer wieder werden im Gemeindegebiet Ga- üblichen Bewirtschaftung, Erhaltung des Gebäu- schurn ehemalige Ziegenställe neu aufgestellt des) von der Zweitwohnsitzabgabe befreit sind. oder saniert und damit altes Kulturgut erhalten. Notwendiges Erfordernis dafür ist jedoch, die Vo- Vielen Dank an all jene, die sich darum bemühen, raussetzung zur rechtmäßigen Nutzung als Feri- die Vergangenheit zu erhalten. enwohnung gemäß Raumplanungsgesetz zu schaffen. Dies gilt vor allem für Nichtlandwirte. Sämtliche Auskünfte sind persönlich im Gemeindeamt, telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 oder per Mail unter gemeinde@gaschurn.at erhältlich. Gerne weisen wir in diesem Zusammenhang nochmals auf die Schindeldachförderung hin. Die Gewährung von Zuschüssen zur Erneuerung von Schindeldächern kann einerseits beim Stand Montafon, andererseits auf der Gemeinde Gaschurn beantragt werden. Auch ist zu vernehmen, dass immer mehr Eigen- Beide Formulare sind im Gemeindeamt erhältlich tümer von Maisäßgebäuden diese wieder instand oder setzen und dadurch öfters nutzen. www.gaschurn-partenen.at abrufbar. Durch die Änderung des Zweitwohnsitzabgabe- Der Antrag muss unbedingt vor der Investition gesetzes sowie den Beschluss der Gemeindever- gestellt werden! tretung ist nun auch sichergestellt, dass die Besit- Für weitere Fragen stehen wir jederzeit gerne zur zer von Maisäßgebäuden unter gewissen Voraussetzungen (Eigennutzung, Sicherstellung der orts- auf unserer Homepage Verfügung. Neueröffnung - Braugarage „NoGo“ Jasmine Gomes und Christian Nold haben die Eine interessante Herausforderung, zu der die Garage ihres Hauses „Casa Gomes“ , Innere Gosta Gemeinde alles Gute und viel Erfolg wünscht! 11g, Gaschurn, in eine Microbrauerei umgebaut und vertreiben ihr selbstgebrautes Bier nun in Gaschurn. Auch Besichtigungen sind möglich. 13 Kontakt: info@casagomes.at Tourismus SilvrettAtelier Vernissage im Kunstforum Montafon das Tal. Künstler und Projektleiter Roland Haas Die 2018 entstandenen Kunstwerke kehren zurück spricht ins Tal Kunstbiennale des Alpenraums“. von der „wohl außergewöhnlichsten Von 27. September bis 27. Oktober 2019 sind im Kunstforum Montafon Werke zu sehen, welche Kultur Klub Montafon vergangenes Jahr renommierte Kunstschaffende Kulturinteressierte erhalten im Kultur Klub Monta- beim „SilvrettAtelier“ auf der Versettla in der No- fon regelmäßig Informationen über Kulturveran- va Stoba entworfen haben. staltungen im Montafon. Für die Mitglieder findet einmal im Jahr ein Klubevent statt, bei dem künstlerische und kulinarische Leckerbissen serviert werden. Und bei jeder Kulturveranstaltung von Montafon Tourismus wartet eine besondere Überraschung auf alle Mitglieder. Zudem erhalten alle Mitglieder ein Montafoner Lesezeichen. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Hier geht es zur Anmeldung: https://www.montafon.at/de/Service/ Kulturklub Facts: Foto: Roland Haas Vergangenes Jahr verließen acht Künstlerinnen und Künstler für zwei Wochen ihre gewohnte Umgebung und richteten ihr Atelier auf über 2.000 m Seehöhe ein. Die Kunstschaffenden ließen sich während ihres rund zweiwöchigen Aufenthalts Ausstellung im Kunstforum Montafon, Schruns 27. September 2019 bis 27. Oktober 2019 Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag und Sonntag 16:00 - 18:00 Uhr Vernissage 27. September 2019, 19:0000 Uhr von den Natur- und Bergerlebnissen, der geomorphologischen Situation, dem Alpinismus oder Lange Nacht der Mussen der Seilbahntechnik inspirieren und bedienten Samstag, 5. Oktober 2019, Führung mit Roland sich verschiedener Stil- und Ausdrucksformen. Haas um 18:30 Uhr und 21:30 Uhr Entstanden sind kreative Arbeiten, die sich mit den besonderen Gegebenheiten des Ortes ausei- Schrunser Kunstnacht nandersetzen. Freitag, 11. Oktober 2019, Führung mit Roland Die Ausstellungen des SilvrettAteliers wurden be- Haas um 21:00 Uhr wusst erst für 2019 geplant, um den Künstlerinnen und Künstlern den Druck zu nehmen, in zwei Mehr Informationen: silvrettatelier.at Wochen fertige Werke zu präsentieren. Erst im Frühjahr 2019 wurde eine Auswahl dieser spannenden Mischung unterschiedlicher Ausdrucksformen im Palais Thurn & Taxis in Bregenz ausgestellt. Nun kehren die Werke an den Ort zurück, an dem sie entstanden sind. Oder zumindest in 14 Tourismus FIS Nordische Kombination Sieg der Kombinierer geht nach Deutschland: das Podest vom Franzosen Gerard Antoine. Mit Spitzenleistungen bei der FIS Nordische Kom- Philipp Orter als Vierter, Thomas Jöbstl als Fünf- bination in Tschagguns und Partenen ter, Lukas Greiderer als Achter und Franz-Josef Ein spannender Zielsprint brachte bei der FIS Nor- Rehrl als Neunter kombinieren sich insgesamt vier dischen Kombination im Montafon die Entschei- ÖSV-Athleten in die Top Ten. dung über die Podestplätze: Fabian Rießle (GER) Eine Medaille verdient haben an den Wettkampf- holte sich vor Samuel Costa (ITA) und Gerard An- tagen allerdings nicht nur die Athleten, sondern toine (FRA) den Sieg. Dazu kam ein neuer Schan- auch das Publikum. Rießle bedankte sich bei der zenrekord von Christian Deuschl (AUT) von Preisverleihung für die großartige Unterstützung 106, 5 m Sprungweite. Hunderte Zuschauer ver- während beider Bewerbe: „Es hat richtig Spaß ge- folgten bei Kaiserwetter die Spitzenleistungen der macht, euer Applaus hat mich beflügelt.“ internationalen Athleten. Das Organisationskomitee rund um Thomas Amann vom Skiclub Montafon blickt auf eine gelungene Veranstaltung zurück. Die Erfahrung der vergangenen Jahre und das große Engagement der freiwilligen Helfer machte den Großevent mit jeweils mehreren hundert Zuschauern an beiden Tagen zum sommerlichen Highlight auf der Schanzenanlage Montafon Nordic und der Laufstrecke in Partenen. Auf der Schanzenanlage in Tschagguns wird an rund 180 Tagen pro Jahr trainiert, mindestens einmal pro Jahr findet eine internationale Großveranstaltung wie die FIS Nordi- 32 Teilnehmer aus 7 Nationen kämpften bei der sche Kombination statt. FIS Nordischen Kombination um den Sieg. Ganz oben auf das Podest schaffte es nach dem Skispringen in Tschagguns und dem RollerskiBewerb in Partenen der Deutsche Fabian Rießle. Vom 14. Rang nach dem Skispringen startete er auf der zehn Kilometer langen Strecke seine Aufholjagd. Knapp geschlagen geben musste sich der Italiener Samuel Costa. Komplettiert wurde Fotos: Stefan Kothner, Montafon Tourismus Ergebnisse: 15 1. Fabian Rießle (GER) 2. Samuel Costa (ITA) 3. Antoine Gerard (FRA) 4. Philipp Orter (AUT) 5. Thomas Joebstl (AUT) 6. Eric Frenzel (GER) Allfälliges Montafoner Steinschaf Neue Produkte aus der Montafoner Steinschaf- „Neben der Tatsache, dass es sich bei den Stein- Wolle für hübsch gedeckte Tische: Die hochwerti- schafen um eine robuste und langlebige Rasse gen Wollprodukte erfreuen sich immer größerer handelt, liefern die Tiere eine ausgezeichnete Beliebtheit. Wärmende Handschuhe und Schuh- Rohwolle, aus der wir hochwertige Produkte ferti- einlagen für den Winter, faltbare Sitzunterlagen gen, “ freuen sich die Steinschafzüchter aus St. für sommerliche Wanderungen. Und ganz neu Gallenkirch über die inzwischen große Palette an gibt es tolle Accessoires, die jeden schön gedeck- Wollprodukten, die von gestrickten Socken und ten Tisch – im privaten Bereich wie natürlich auch Sitzauflagen über Schuheinlagen bis hin zu Teppi- im Hotel, in der Pension bzw. im Restaurant – auf- chen reicht. werten und eine direkte Verbindung zu unserem Ganz neu gibt es ab sofort Ausstattungs-Artikel schönen Tal und dem Montafoner Steinschaf für den Hausgebrauch und speziell für Hotellerie- schaffen. Tischsets, Glasuntersetzer, Weinflaschen und Gastronomie-Betriebe, die ihren Gästen Regi- -Tropfstopps, rollbare Sitzauflagen und Schlüssel- onalität und die Wertigkeit der besonderen Tier- anhänger können ab sofort bestellt werden. rasse direkt im Haus vermitteln möchten. Die Gäste des Montafon schätzen die Besonderheiten des Tales, da zählt das Montafoner Steinschaf auf jeden Fall dazu. Bei Interesse an den Produkten freut sich das Team vom Montafoner Steinschaf auf eine Kontaktaufnahme. Alle Infos zum Projekt und den tollen Wollprodukten gibt es auf www.montafoner- steinschaf.com - inkl. direkter Bestellmöglichkeit! Vorarlberg >>bewegt Neben Bewegung sind auch Gesundheit und einen gesünderen und bewegten Kindergarten-, Wohlbefinden wichtige Themen, denen sich die Schul- oder Arbeitsalltag abholen. Landesinitiative Vorarlberg >>bewegt widmet. Um Anmeldung wird gebeten: Am 28. November 2019, 19:00 Uhr, im Winzersaal in Klaus findet ein Vortrag zum eva.wildauer@vorarlbergbewegt.at Thema „Bewegungs- und Sportförderung bei Kindern – die beste Investition in die Zukunft. Weshalb?“ mit Prof. Dr. phil. Lukas Zahner (Uni Basel) statt. Einfach vorbeikommen und vom Experten wertvolle Informationen sowie praktische Tipps für 16 Allfälliges Buratag - 5. Oktober 2019 Bereits zum 19. Mal kommt das Tal am Kirchplatz Größter Markt der Region bietet abwechs- in Schruns zum Buratag zusammen. Am Samstag, lungsreiches Programm: Mit ca. 50 Marktstän- 5. Oktober 2019, ist es wieder soweit: die Land- den ist der Buratag mit seinem Buramarkt der wirte fiebern der Viehprämierung entgegen, das Größte in der Region. Das bunte Angebot reicht Alpvolk, das im Sommer die Alpen des Montafons von regionalen Köstlichkeiten bis hin zu hand- bewirtschaftet hat, präsentiert stolz ihren Monta- werklichen Besonderheiten und Selbstgemachtem foner Sura Kees und hofft auf die begehrten Aus- aus Ton, Wolle und vielem mehr. Live-Musik, Kut- zeichnungen. Und für die zahlreichen Besucher schenfahrten und ein Streichelzoo komplettieren gibt es allerlei zu sehen, zu hören, zu probieren das Rahmenprogramm an diesem Tag. und zu erleben. Spannende Prämierungen am Ende der Alpsaison Der Sternenparkplatz gehört an diesem Tag dem Montafoner Braunvieh. Die Landwirte stellen sich mit ihren Tieren der Viehprämierung, die von 10:00 bis 12:00 Uhr stattfindet. Am Kirchplatz Foto: bewusstmontafon kann man die köstlichen und mit viel Liebe zum Detail hergestellten Montafoner Sura Kees aller 13 Regionale Vereine helfen zusammen: Organisiert Montafoner Alpen probieren und den besten Käse wird diese Veranstaltung seit Jahren gemeinsam natürlich gleich mit nach Hause nehmen. Auch durch die WIGE Montafon sowie den Verein die Sura Kees werden durch eine Fachjury bewer- „bewusstmontafon“. „Die Zusammenarbeit mit tet, um 14:00 Uhr werden bei der Preisverleihung dem Verein „bewusstmontafon“ ist sehr positiv, der Prämierung die erfolgreichen Sennerinnen inzwischen sind wir eingespielt und jeder weiß, und Senner gekürt. Die offiziellen Preise der Vieh- was er zu tun hat“, resümiert Christian Zver, GF prämierung werden im Anschluss daran verliehen. der WIGE Montafon. „Wir freuen uns sehr, dass Für die Prämierungen zeichnet sich – wie auch in diese Veranstaltung rund um unser Leitprodukt – den vergangenen Jahren - die Landwirtschkafts- dem Montafoner Sura Kees – Jahr für Jahr von kammer Vorarlberg, allen voran Othmar Bereuter, den Montafonerinnen und Montafonern so gut verantwortlich. angenommen wird und sie somit die Wertschätzung für die Land- und Alpwirtschaft zum Ausdruck bringen“, freut sich Heike Ladurner, Vorstandsmitglied von bewusstmontafon. Die Bewirtung liegt in der Hand der Landjugend Montafon. Dieser engagierte junge Verein schlägt die Brücke zwischen regionalen Produkten und schneller Küche und sorgt auch heuer wieder dafür, dass niemand auf dem Buratag Hunger oder Durst leiden muss. Facebook: www.facebook.com/bewusstmontafon Foto: LK Vorarlberg 17 Instagram: #bewusstmontafon www.bewusstmontafon.at Allfälliges Bargeldloses Zahlen Seit 1. August 2019 ist es im Gemeindeamt Ga- ten Kreditkarten werden akzeptiert. schurn möglich, Geldbeträge, die bisher in bar Neu: Auch in unserem Altstoffsammelzentrum bezahlt werden mussten, auch bargeldlos zu be- (ASZ) Hochmontafon kann jetzt ohne Bargeld be- gleichen. Bankomatkarten und alle weit verbreite- zahlt werden. Sicher vermieten Ein Gewinn für Vermieter und Mieter - Ein Projekt jekt wurde zwischenzeitlich auch um Einfamilien- des Landes Vorarlberg, der VOGEWOSI und der häuser erweitert. Potenzielle Vermieterinnen und Vorarlberger Eigentümervereinigung. Vermieter mit leerstehenden Häusern haben so Eine Wohnung zu vermieten ist für Eigentümerin- die Möglichkeit ihr Objekt zu vernünftigen Kondi- nen und Eigentümer mit Aufwand verbunden. tionen zu vermieten. Die Rahmenbedingungen Manche Besitzer haben schlechte Erfahrungen bleiben dabei dieselben. gemacht und lassen ihre Wohnung deshalb leer Seit 1. April 2019 gibt es einen zentralen An- stehen. Sie gehen kein Risiko ein, verzichten da- sprechpartner bei „Sicher Vermieten!“ bei aber auf mögliche Mieteinnahmen. Gleichzei- Damit eine durchgehende, zuverlässige Betreu- tig steht Wohnraum, der dringend benötigt wird, ung vom ersten Beratungsgespräch, über die Ver- nicht zur Verfügung. Land Vorarlberg, VOGEWOSI tragsunterzeichnung, bis hin zu allfälligen Rück- und Eigentümervereinigung haben deshalb ein fragen während des aufrechten Mietverhältnisses Modell ausgearbeitet, das den Wohnungsbesit- sichergestellt ist, ist seit 1. April 2019 eine Person zern laufende Mieteinnahmen garantiert, ohne hauptverantwortlich für das Projekt beim Land mit Risiken oder Aufwand verbunden zu sein. Vorarlberg beschäftigt. Das Projekt „Sicher Vermieten“ zur Mobilisierung von Leerstand funktioniert folgendermaßen: die Nähere Infos unter: VOGEWOSI übernimmt die Abwicklung und Ver- www.vorarlberg.at/sichervermieten waltung der Mietverträge, die Vorarlberger Eigen- Tel: 0 55 74 / 511 80 80 tümervereinigung bietet im Bedarfsfall eine Rechtsberatung und das Land bietet eine Mietzinsgarantie. Das heißt der Vermieter wird nicht durch Kosten belastet, die vom Mieter verursacht wurden. Dafür nimmt er eine Deckelung des Mietzinses in Kauf. "Eigentümer wollen Sicherheit und wenig Aufwand bei der Vermietung ihrer Wohnung oder ihres Hauses. Genau das können wir mit diesem Modell anbieten. Unser Ziel ist es, leerstehende Wohnungen verfügbar zu machen. Die Projektpartner garantieren, dass Eigentümer und Mieter gut betreut werden", fasst Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser die Vorzüge des „Sicher Vermieten“-Modells zusammen. Das Pro- 18 Allfälliges Taxi Montafon Taxi Montafon wird von Patrick Drexel mit einer VGKK abgerechnet werden. Zentrale in Gargellen betrieben. Neben dem nor- Taxi Montafon ist erreichbar malen Taxidienst bietet er auch Flughafentrans- unter fers, Fest- und Veranstaltungsservice, Kranken- 0 67 6 / 365 10 10. Weitere In- transporte, Gepäck- und Botenfahrten an. Kran- formationen finden Sie online ken- und Therapiefahrten können direkt mit der unter: taxi-montafon.at. der Telefonnummer: Kundmachung Servitutsholzbedarf Der Servitutsholzbedarf aus den Standeswaldun- ausnahmslos zu den angeführten Terminen erfol- gen für das Jahr 2020 kann an nachstehenden gen kann und die Anmeldung mit Unterschrift zu Terminen beantragt werden: bestätigen ist. Gaschurn - Gemeindeamt Donnerstag, 12. Dezember 2019 8:00 bis 12:00 Uhr Bei der Anmeldung von Nutzholz für eingeforstete Objekte ist die genaue Angabe des Verwendungszweckes vorzunehmen und die Bauparzelle des Gebäudes anzugeben. Eine Abgabe von Servitutsholz während des Jahres ohne Anmeldung Partenen - Tourismusbüro ist nur in begründeten Ausnahmefällen (zB Katastrophen) möglich. Wünsche bei der Zustellung Freitag, 13. Dezember 2019 von aufgerüstetem Servitutsholz können nur so- 8:00 bis 10:00 Uhr weit berücksichtigt werden, als dies vom Betriebs- Die Nutzungsberechtigten werden darauf hingewiesen, dass eine Anmeldung von Servitutsholz dienst aus organisatorischen Überlegungen mit einer reibungslosen und kostengünstigen Abwicklung vereinbart werden kann. Wohnbau Partenen - Living in the South II 19 Das Projekt ist bereits in der Umsetzungsphase - erhältlich oder können auf der Homepage herun- nach wie vor können Wohnungswerberanträge tergeladen werden. abgegeben werden. Neben den Wohnungen des integrativen Wohn- Die Punktevergabe erfolgt aufgrund der Angaben baus können 3 Wohnungen direkt käuflich erwor- automatisch im Wohnungswerberprogramm des ben werden. Eine davon ist bereits verkauft. Landes Vorarlberg unter Anwendung der Woh- Für weitere Rückfragen stehen wir gerne persön- nungsvergaberichtlinien. lich, telefonisch oder auch per Mail zur Verfü- Wohnungswerberanträge sind im Gemeindeamt gung.