19650317_GVE014

Dateigröße 144.15 KB
Aktenzahl/Geschäftszahl
Letzte Änderung 14.06.2021, 16:13
Gemeinde Hittisau
Bereich oeffentlich
Schlagworte: hittisauvertretung
Erscheinungsdatum 17.03.1965
Unterausschüsse
Kommissionen/Kuratorien
Verbände/Konkurrenzen
Verträge
Publikationen Verhandlungsschriften bzw. Auszüge
Aktenplan
Anhänge
Inhalt des Dokuments

Verhandlungsschrift über die, am 17, März 1965, abends 21.30 Uhr abgehaltene 44 55. Sitzung der Gemeindevertretung Hittisau. „DIL - Anwesend: Bgm, Nenning Leopold, die Gemeinderäte: Anton Faißt, Konrad Berkmann und Konrad. Hagspiel, die Gemeindevertreter: Ludwig Hagspiel, Hermann Hagspiel, Xaver Hagspiel, Josef Hagspiel, Vitalis Bereuter, Dir, Wilhelm Huber, Alfons Sutterlüti, Josef.Bilgeri, Joh. Baptist-Fink, Anton Bartenstein, Albert Schelling, Alois Burtscher, . Kaspar Bechter und Otto Lipburger. . ; Verhandlungsgegenstände: O\ Genehmigung der, Verhandlungsschrift vomz22.' Feb.1965... 2. _3, BeFichte des Bürgermeisters, Beitragsansuchen. . 7 4. Freie’Anträge und eventuelle Beschlussfassung" hierüber, 5. Vertraulich drei weitere wichtige Tagesordnungspunkte, Die Verhandlungsschrift vom 22. Tebruar 1965 wird verlesen und ohne Einwand genehmigt. SO Berichte des Bürgermeisters: Der Bürgermeister verließt ein Dankschreiben ‚des.Schiklubes Hittisau für den gewährten Beitrag, Er berichtet weiter über das Schülerschirennen und dankt den Lehrern für den guten Verlauf. - Der Voranschlag 1965 wurde: von der. Landesregierung genehmigt, - Die Generaloberin des Mutterhauses Zams hat das Versorgungshaus besichtigt und der Gemeinde für die getroffenen Erleichterungen für die Schwestern und besonders für die Ausweisung gewisser Personen im Altersheim, gedankt, Am 4. März 65 fand in Bregenz eine Bürgermeistertagung statt, bei der der Landeshauptmann Dr, Kessler sprach. Der Schulbeitrag für die Gemeinde Krumbach beträgt 4287.- S; der für die Gemeinde Egg S 1657.- (1 Hauptschüler). Für die Teerung der Strasse Reute und Rain wurden von 2 Firmen Offerte eingeholt. Die diesjährige Forsttagssatzung fand am 11. März 1965 statt. Dem Blindenverband wird ein Beitrag von 5 500, - bewilligt. Dem Gottlieb Bechter Rain 177 wird gegenüber der GrundparzZ-+ Nr. 928 Besitzer Josef Bader und der Grundparzelle Nr, 926 und 927/2 Besitzer Gottlieb Bechter die Bauabstandsnachsicht bis 5.8, auf 53 Meter erteilt, In Vertraulicher Sitzung wird das Ansuchen des Gemeindearztes Dr, Plötzeneder um Übernahme der Bürgschaft für ein Darlehn beim Vorarlberger Genossenschaftsverband von S 500, 000, - behandelt. In Anbetracht, 8aß Dr. Ferd, Plötzeneder sich als Gemeinde- arzt für den Sanitätssprengel Hittisau beworben hat und auf Grund, daß er die Arzträume erweitert und neu ausbaut, übernimmt die Gemeinde Hittisau die Bürgschaft von S 500.000.- beim Vorarlberger Genossenschaftverband., Gleichzeitig gewährt ihm die Gemeinde Hittisau einen Jährlichen Zinszuschußvon 3% insgesamt 15.000. S_ in Form eines Beitrages für die Verbesserung der Ärztepraxis. von Dr. Plötzeneder wird jedoch verlangt, daß ‚seine Ehegattin mit als Dahrlehnswerberin aufscheint, Die Be- „Schlüsse sind_ einstimmig. SS b.32Ebenfalls wird‘ in veriraulicher Sitzung, dem, Musäkverein ein Beitrag von S 6000.- mehrheitlich, gewährt. Der Beitrag soll für Fremdenwerbung für die. voraussichtliche Fahrt . nach Trier Reihnland gelten, c.Dem Wolfgang Schwärzler werden die Fahrtkosten von Innsbruck nach Hittisau und. zurück für die Abhaltung der Kirchenchorproben bezahlt, d.Die. Sennerei. Platzverlangt von.der Gemeinde den zugesagten Beitrag für die Umbaukosten der Garage von S 10.000, - Da diese Kosten ursprünglich von der’Spar und Darlehnskassa als Balplatzkosten übernommen wurden, wird diese ersucht, diese ÄAn- gelegenhei%* einer endgültigen Regelung zuzuführen, Da dies die letzte Sitzung dieser Gemeinhdevertretung ist, dankt der Büirgermeister allen Gemeindevertretern für die gute Zusammenarbeit in der abgelaufenen Funktionsperiode. Er dankt auch alien Angestellten und Arbeitern. und Allen die zum Wohle der Gemeinde;beigetragen haben... Schluß der Sitzung um 24 Uhr.