146 Treffer
  Dokument Gemeinde Datum Inhalt des Dokuments Schlagworte
20210408_GaPa_Zitig Gaschurn 08.04.2021 GaPa-Zitig März 2020 Inhaltsverzeichnis Berichte Seite 2 - 14 Tourismus Seite 15 - 16 Allfälliges Seite 17 - 24 Soziales Seite 25 - 29 e5 Seite 30 - 31 Vereine Seite 32 - 34 Titelbild: „Garneratal“ © Lisa Lechleitner Gerne können auch Bilder für die Titelseite an gemeinde@gaschurn.at gesendet werden. Zugesandte Bilder dürfen von der Gemeinde Gaschurn für jegliche Zwecke verwendet werden. Impressum: Medieninhaber: Gemeinde Gaschurn Herausgeber: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn Tel.: 05558/8202-0, Email: gemeinde@gaschurn.at DVR-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 0106135 ATU-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 38137404 Druckerei: Kopierstudio Marent, Schruns Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird teilweise auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet. Inhaltlich sind beide Geschlechter angesprochen. Berichte Seite des Bürgermeisters Darauf antworte ich immer, dass ich nicht vom Bundesheer sondern von meiner Funktion als Gemeindesekretär Bürgermeister geworden bin. Ich habe auch nicht vor, zum Heer zu gehen. Ich möchte zunächst für eine geordnete und gut vorbereitete Amtsübergabe sorgen. In all den Jahren ist für mich das Wohl der Gemeinde an oberster Stelle gestanden. Mit meinem Team waren wir stets – auch manchmal bei kräftigem Gegenwind – bemüht, das Richtige zu tun. Für uns standen nicht eigene Befindlichkeiten und private Interessen im Vordergrund, sondern das Ziel, die GeLiebe Leserin, meinde in allen verschiedenen Bereichen weiterzu- lieber Leser, entwickeln. Bald 15 Jahre haben mein engagiertes Team und ich das Jahr 2020 bringt viele Veränderungen für unsere uns der Verantwortung und Aufgabe mit Respekt, Gemeinde aber auch für mich persönlich mit sich. Am Standhaftigkeit und Verlässlichkeit gestellt und, so 15. März 2020 finden die Bürgermeister- und Gemein- meine ich, Vieles bewegen können. devertretungswahlen statt. Heute haben wir: In unserer Gemeinde kandidieren dieses Mal drei Lis-  mit unserem äußerst engagierten Personal in ten und werben um das Vertrauen der Wahlberechtig- allen Bereichen einen Schatz, den ich nur un- ten. Die Liste „Volkspartei-Bürgerliste Gaschurn- gern, aber mit großen Stolz und großer Dank- Partenen“ hat als einzige mit Daniel Sandrell auch barkeit übergeben kann sowie mit Lisa Lechlei- einen Bürgermeisterkandidaten namhaft gemacht, tner wieder eine Absolventin des Verwaltungs- der sich um dieses wichtige Amt bewirbt. Um als Bür- lehrganges - wozu ich natürlich recht herzlich germeister aus der Direktwahl hervorzugehen, ist Vo- gratuliere raussetzung, dass er mindestens 50% und eine Stimme der gültigen Stimmen erhält, also auf dem erstmals separaten Stimmzettel das JA angekreuzt wurde. Nachdem am 15. März 2020 das Ergebnis auf dem Tisch liegt, wird die konstituierende Sitzung am Freitag, 03. April 2020 um 18:00 Uhr im Saal der Volksschule Gaschurn stattfinden, zu der ich heute schon alle einlade. Am Mittwoch, 15. April 2020 findet um 16:00 Uhr die Angelobung der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Bezirks Bludenz im Schloss Gayenhofen statt.  erlebt, dass mit einer positiven Grundeinstel- Ab diesem Zeitpunkt übernehmen die neu gewählten lung für die Gemeinde – wenn auch nur noch Bürgermeisterinnen bzw. Bürgermeister ihr Amt. 14 Mandatare in der Gemeindevertretung wa- Damit endet auch meine Zeit als Bürgermeister unse- ren – miteinander gute Arbeit geleistet werden rer Gemeinde. Viele reden mich immer wieder darauf kann an, ob ich danach zum Heer zurückkehren würde. 2 Berichte  mit unserem langjähren Pfarrer Joe Egle den gen in unserer Gemeinde und im Tal überhaupt ersten Ehrenringträger unserer Gemeinde, den ermöglicht ich über alles schätze    einen Bauhof und ein Altstoffsammelzentrum, einen Ganztagesstandort vom Eltern-Kind- das sich sehen lassen kann und für das durch Zentrum über den Kindergarten, die Volkschule die Gemeindekooperation mit St. Gallenkirch bis einschließlich der Mittelschule, die saniert eine entsprechend hohe Kooperationsförde- und ausgebaut wurde in Gortipohl rung erzielt werden konnte zusätzlich zu unseren beiden Kindergärten in Gaschurn und Partenen ein Kinderwerkstättli und einen Novi Club in Gaschurn und mit diesen ein für Eltern und Kinder verlässliches Betreuungsangebot  drei soziale und verdichtete Wohnbauprojekte umgesetzt, ein viertes in Partenen in der Umsetzung und damit in ca. 10 Jahren mit der Wohnbauselbsthilfe 54 Wohneinheiten geschaffen  zwei Altstoffsammelzentren im Hochmontafon, die gemeindeübergreifend mit gemeinsamem Personal und ausgedehnten Öffnungszeiten betrieben werden  auf dem ehemaligen Bauhofareal zwei ausgezeichnete Handwerksbetriebe, die nicht nur Arbeitsplätze sondern auch hervorragende Arbeit leisten  das lange leerstehende ehemalige Geschäftslokal     3 einem ansprechenden M-Preis- unsere Gemeindewohnungen ständig nach und Geschäft, die ehemalige Postfiliale mit M.E. nach saniert und in einen attraktiven Zustand Elektro - Markus Erne als auch den Novapark gebracht sowie neben diesen auch unsere mit dem neuen Geschäft unseres Raumaus- Schulhäuser besser isoliert statters Andreas Barbisch belebt mit dem Spiel- und Freiraumkonzept bei unse-  mit dem Ergebnis des Beteiligungsprojekts ren Kindergärten und Volksschulen, aber auch „Begegnungsort Gaschurn 2020“ ein Konzept beim Klettergarten Rifa und dem Spielplatz in der Hand, das es nur noch umzusetzen gilt, Valschaviel ein gerne angenommenes Angebot um die Aufenthaltsqualität und Attraktivität für unsere Kinder und Familien umgesetzt des Ortskerns von Gaschurn wesentlich zu stei- den Jugendraum Hochmontafon, die offene gern Jugendarbeit Montafon – sogar mit dem  mit  mit Dr. Gerhard König einen besonnenen und „Mobilen Wohnzimmer“ – und das JAM in sehr bescheidenen Gemeindearzt in unserer Schruns attraktiv weiterentwickelt Gemeinde, dessen Qualitäten und breites En- einen Raum der Begegnung für unsere Pensio- gagement, das er auch mit seiner Gattin Car- nisten in Partenen zur Verfügung gestellt men Feuchtner für „Welt der Kinder“ einbringt, eine Vereinslandschaft um die uns viele benei- vielen mitunter gar nicht bewusst sind den und welche die zahlreichen Veranstaltun- Berichte  mit dem Dorfladen Partenen – hier finanziert von der Bielerhöhe bis nach Partenen – ausge- die Gemeinde einen großen Teil mit – in enger baut und ein zweites Trinkwasserkraftwerk in Partnerschaft mit Szilvia Farkas und Tamas Betrieb genommen Boleradszki die Nahversorgung sichergestellt  das Abwärmeprojekt Gaschurn-Partenen in der Umsetzung und mit etwas Glück und Zutun aller Beteiligten in Partenen, die bei der Volksabstimmung mit ca. 65 % für das Projekt gestimmt hatten, 2021 auch in Partenen ausgebaut  mit der Umsetzung der beschneiten Talabfahrt und dem Ausbau der Wasser- und Löschwasserversorgung im Bereich des Gundalatscherberges begonnen  ca. 5.200 Gästebetten und ca. 490.000 Nächtigungen im Jahr  eine Montafon Tourismus GmbH an welcher alle Systempartner beteiligt sind und mitgestalten können. Der Weg von den gemeindeeigenen Tourismusbüros über Hochmontafon Tourismus zur heutigen Organisation und dem sehr gelungenen Markenbildungsprozess bis hin zum Lebensraummanagement hat sich gelohnt und trägt seine Früchte   mit dem Explorer Hotel Montafon das erste  mit dem Hochbehälter Innerbofa nicht nur Passivhaushotel in Vorarlberg unsere Löschwassersituation für Partenen ver- engagierte Hotelbetriebe und Privatzimmer- bessert, sondern auch die Quelle neu gefasst vermieter auf hohem Niveau und das zweite Trinkwasserkraftwerk der Gemeinde Gaschurn in Betrieb genommen  einen beleuchteten Radweg von St. Gallenkirch bis nach Partenen, der auch einen Teil der Landesradroute 1, welche von Bregenz nach Partenen verläuft, darstellt  um das Rifabecken einen asphaltierten Rundweg von ca. 1300 Metern, der Sommer wie Winter gerne angenommen wird und am Abend von oben betrachtet ein herrliches Bild  eine ausgezeichnete Plattform zum Erfahrungs  darstellt alljährliche Hütten- und Sektionstreffen, die  einen Tschambreutunnel und somit eine win- austausch und zur Weiterentwicklung geben tersichere Zufahrt nach Partenen aber auch ein Gebietsmanagement für Vorarlbergs größ- einen attraktiven Klettergarten ohne viel Ver- tes Natura 2000 Gebiet Verwall - Klostertaler kehrslärm als auch einen beleuchteten Radweg Bergwälder und Wiegensee auf der Trasse der ehemaligen L188 in diesem die Abwasserbeseitigungsanlage und die Was- Bereich serversorgungsanlage in hohem Maße – sogar 4 Berichte  eine Machbarkeitsstudie für die Bahnverlänge- stellbar. Im Voranschlag 2020 wurde die Umsetzung rung bis nach Gaschurn-Partenen vorliegen, die als Ansatz aufgenommen. Mit einer Beteiligung in für unsere Gemeinde, für unsere und die Zu- finanzieller Hinsicht von Bürgern und Unterstützern kunft unserer Kinder ein Schlüsselprojekt dar- sollte die Realisierung möglich sein. stellt und es mit viel Engagement umzusetzen  gilt. Hier geht es um unser aller Zukunft! Schipisten 60+65 - Gaschurn dort, wo die Grundeigentümer dies ermöglicht Ohne Verzögerung im Bewilligungsverfahren hätten haben: wir vielleicht schon diesen Winter über eine beschnei-  Schutzverbauungen, wie das Auffangbecken te Schipiste ins Tal gelangen können. Gerne hätten wir im   Bereich Hangatobel, Verbellabach, die Piste – ein großer Teil der Geländekorrekturen Schutzdamm Unteres Vand und Stein- und Rodungen sind schon erfolgt – mit Naturschnee schlagschutznetz im Bereich des Oberen gewalzt. Leider hatten wir bisher nicht genug Schnee Vand dafür.  die Landesstraße im Bereich Außerbach Nichts desto trotz können wir uns auf die Eröffnung ausgebaut und mit einem Gehsteig, die der Schipisten zu Beginn der nächsten Wintersaison Bergerstraße, die Valschavielbachstraße, freuen. Schon heute reservieren unsere Gäste am wintersichere Zufahrt Außerbofa saniert Gundalatscherberg ihren Winterurlaub für das nächs- bzw. ausgebaut te Jahr, weil sie nun sicher sind, dass die Talabfahrt als die südlichste e5-Gemeinde Vorarlbergs nächsten Winter beschneit ist. zwischenzeitlich das vierte „e“ erreicht Zusätzlich wird auch die Wasserversorgung ausge- die Gemeinde Gaschurn als familienfreundli- baut. Die Ausschreibungen sind erfolgt. Die Firmen cher Betrieb zertifiziert werden in Kürze mit der Umsetzung beauftragt. Go&Ko – auch im Hochmontafon Die ersten Monate sind gut verlaufen. Das Angebot wird gut angenommen. Das Anrufsammeltaxi Go&Ko soll die letzte „Meile“ abdecken und vor allem unseren Jugendlichen, Einheimischen und Gästen die Möglichkeit bieten, sicher nach Hause zu kommen, auch wenn man nicht unmittelbar neben einer Haltestelle des Nachtexpress (NEX) wohnt. Diese Liste könnte noch lange fortgeführt werden. Fahrplanumstellung Dieser Abriss soll zeigen, was wir alles miteinander Aufgrund des neuen Halbstundentakts der ÖBB in geschaffen haben und welche – manchmal unerreich- Vorarlberg ist es notwendig, auch den Buslinienver- bar scheinenden – Ziele, Chancen und Visionen wir kehr entsprechend anzupassen. Hier sind wir bzw. der umsetzen können, wenn wir es dann auch wirklich Stand Montafon für jede Anregung zur Optimierung wollen. offen und berücksichtigen diese, sofern möglich, gerne. Begegnungsort Gaschurn 2020 Derzeit sind Gespräche mit den jeweiligen Grundei- Partnergemeinde Berglen gentümern im Gange, die bisher äußerst positiv ver- Auch in unserer Partnergemeinde wird heuer gewählt. laufen sind. Auch die Mitfinanzierung ist für sie vor5 Berichte Hier findet jedoch nur die Bürgermeisterwahl statt. empfohlen. Ich bin zuversichtlich, dass Bürgermeister Maximilian Die Gemeinde Gaschurn hat das Zielbild einstimmig Friedrich wieder im Amt bestätigt wird. Er leistet mit beschlossen. Nachdem nun die Ziele klar sind, wird es seinem Team eine gute Arbeit. Wir wünschen viel in der kommenden Funktionsperiode darum gehen, Glück und Erfolg bei der Wahl und freuen uns auch das „WIE“ miteinander zu entwickeln. Das wird sicher weiterhin auf einen guten Austausch und die Vertie- ein herausfordernder aber nicht weniger spannender fung unserer Partnerschaft. Abschnitt des Aushandlungsprozesses, der jedoch wichtig ist, um im Montafon an einem Strang in die- Kinder- und Schülerbetreuung selbe Richtung zu ziehen. Es wird nicht immer leicht Die Gemeinden St. Gallenkirch und Gaschurn haben sein, aber für die Zukunft unseres Tals ist das regREK miteinander die Anmeldungen für das Eltern-Kind- eine wichtige Grundlage. Zentrum in Gortipohl, die Kinderwerkstättli Gaschurn In unserer Gemeinde haben wir gesehen, dass ein und St. Gallenkirch, die Spielgruppe Novi Club und die Gemeindeleitbild und ein darauf aufbauende Räumli- Kindergärten beider Gemeinden ausgeschrieben. ches Entwicklungskonzept wichtig ist und viel ge- Wir tun auch heuer unser Bestes, um die Bedürfnisse bracht hat. unserer Kinder und Eltern bestmöglich abzudecken. Räumlicher Entwicklungsplan (REP) – Evaluierung Parallel zum regREK wird die Gemeinde Gaschurn zu Beginn der nächsten Funktionsperiode das vorhandene Räumliche Entwicklungskonzept (REK), das in Zukunft als REP bezeichnet wird, evaluieren und fortschreiben. Darauf aufbauend wird dann (alle 10 Jahre) der Flächenwidmungsplan zu prüfen und bei Bedarf anzupassen sein. Fernwärme Gaschurn-Partenen Am 10. Februar 2020 hat der Abwärmeverbund GaWohnbau Partenen – „living in the south II“ schurn-Partenen für die potenziellen Anschlussneh- Das Projekt nimmt schon richtig Formen an. Ganz be- mer eine weitere Informationsveranstaltung durchge- sonders freut es mich, dass unsere Zimmerei Wittwer führt. Bis Ende März 2020 sollten alle, die mit Wärme während der Wintermonate die Außenfassade an- versorgt werden möchten, einen Vertrag mit dem bringt. So ist es uns auch mit diesem Wohnbauprojekt Abwärmeverbund Gaschurn-Partenen abgeschlossen einmal mehr gelungen, dass die Arbeit und Wert- haben. Gerade in Zeiten von „Raus aus Öl“ und der schöpfung in der Gemeinde bleibt. Klimakrise ist die Nutzung der Abwärme ein Gebot der Diejenigen, die hier im Herbst 2020 einziehen können, Stunde und eine einmalige Gelegenheit auch unsere freuen sich wahrscheinlich schon heute darauf. Die Luftqualität zu verbessern. Niemand sollte in die Situ- Vergaben werden voraussichtlich im Sommer oder ation kommen, den eigenen Kindern und Enkeln erklä- frühen Herbst erfolgen. ren zu müssen, eine solche Chance nicht genutzt zu haben. Nein. Wir sollten unseren Kinder und Enkeln Regionales Räumliches Entwicklungskonzept - waren und sind. regREK Aufbauend mit Stolz sagen können, dass wir auch Teil der Lösung auf die Abschlussveranstaltung am 14. Jänner 2020 hat der Stand Montafon das erarbeitete Zielbild den Gemeinden zur Beschlussfassung 6 Berichte Zukunft habe alles, was ich getan und für das ich mich einge- Immer wieder werde ich gefragt und stellen sich viele setzt habe, immer für unsere Gemeinde, das Monta- die Frage, was ich wohl tun werde. Was ich sagen fon und darüber hinaus getan. Niemals ging es mir um kann ist, dass ich bis spätestens am 20. Mai 2020 alle mich, sondern immer darum, für die Rahmenbedin- „Zöpfe“ abgeschnitten haben werde und mir vorge- gungen für die Menschen unserer Gemeinde und de- nommen habe, bis mindestens 01. September 2020 ren Zukunftschancen zu kämpfen. nichts Neues anzufangen. Erst einmal herunterfahren, Die letzten Wochen als Bürgermeister werde ich da- Kraft tanken und dann wird sich das Richtige ergeben, mit verbringen, eine reibungslose Übergabe zu ge- von dem bin ich überzeugt und freue mich schon da- währleisten, damit für unsere Gemeinde keine Zeit rauf. ungenutzt verstreicht. DANKE In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine gute Ent- Dies ist der letzte Beitrag, den ich als Bürgermeister in scheidung bei der Bürgermeister- und Gemeindever- einer GaPa-Zitig schreibe. Nach ca. vier Jahren in der tretungswahl am 15. März 2020 und den zukünftig Funktion als Gemeindesekretär und drei Perioden als Verantwortlichen viel Glück und eine gute Hand zum Bürgermeister möchte ich mich bei euch allen für eu- Wohle unserer Gemeinde und für uns alle. re Unterstützung bedanken. Mein ganz besonderer Dank gilt meiner Familie, meiner Frau Cornelia, unseren beiden Söhnen Beat und Reto und allen, die mir Martin Netzer, MSc eine Stütze waren. Bürgermeister Danken möchte ich stellvertretend für alle Mandatare und Ersatzmandatare meinem Vize-Bürgermeister in den ersten zwei Funktionsperioden Thomas Riegler, dessen Engagement unermesslich war und natürlich meiner derzeitigen Vize-Bürgermeisterin Ruth Tschofen, die auch in dieser Funktion eine große Bereicherung für unsere Gemeinde darstellt. Sich ehrenamtlich für unsere Gemeinde und somit auch für dich, liebe Leserin, lieber Leser, einzubringen, ist keine Selbstverständlichkeit. Allen einen herzlichen Dank dafür. Ein Bürgermeister wäre nichts ohne seine zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gemeinde und den gemeindenahen oder -eigenen Betrieben. Jeder und jedem einzelnen von euch ein großes Dankeschön für eure Mithilfe und euer Verständnis für einen nicht immer so einfachen „Chef“ mit seinem – vor allem in der Winterzeit – eher kühlen Büro. Wohlwissend, dass es auch mit mir nicht immer einfach ist, möchte ich mich bei allen – wenn auch manchmal wirklich schwierige und belastende Zeiten dabei waren – für alle Erfahrungen bedanken, mich aber auch bei allen entschuldigen, die ich vielleicht 7 auch enttäuscht habe. Eines kann ich versichern, ich Berichte Abwärmeverbund Gaschurn-Partenen Am 10. Februar 2020 fand im Vallülasaal in Partenen Adolf Berger: eine weitere Informationsveranstaltung zum Abwär- „Mir ist der Umweltgedan- meverbund Gaschurn-Partenen statt. ke beim Abwärmeverbund Der Abwärmeverbund ist für Partenen die einmalige wichtig. Für mein Hotel Gelegenheit, vorausschauend auf erneuerbare Ener- wäre es eine gute Ersatzin- gie zu setzen. Einige Teilnehmer der Informationsver- vestition, um von der Ölhei- anstaltung haben bereits den Wärmeliefervertrag zung wegzukommen.“ unterschrieben – und sind überzeugt, damit für die Zukunft gerüstet zu sein: Reinelde und Bruno brauchen sowieso Kevin Angerer: Pfefferkorn: „Es ist wichtig, dass wir „Wir die Abwärme der Kops- eine neue Heizung. Der werke sinnvoll nutzen Abwärmeverbund und nicht mehr vernich- schurn-Partenen ist eine ten. Dies ist eine einma- saubere Sache für uns und lige Chance.“ die Umwelt. Zudem sind Ga- Ölheizungen bei Sanierungen ab dem Jahr 2025 von der Regierung verboten.“ Josef Tschofen: „In Zeiten des Klimawandels macht ein Pro- Profitiere auch du von einer nachhaltigen und CO 2- jekt wie der Abwärme- neutralen Energieversorgung und schliesse deine Lie- verbund, der die Abwär- genschaft an den Abwärmeverbund an. Wir erlauben me Kopswerks uns, mit allen Kunden im geplanten Versorgungsge- nutzt, absolut Sinn. Es biet direkt Kontakt aufzunehmen, um auch in Parte- ist als Zukunftsprojekt nen eine nachhaltige Energieversorgung zu ermögli- für die Gemeinde zu chen. Nur miteinander können wir dieses Zu- sehen.“ kunftsprojekt realisieren. des Hast du Fragen zum Anschluss deiner Liegenschaft an den Abwärmeverbund Gaschurn-Partenen? Siegfried Gschaider: das Michael Fitzi, Key Account Manager, steht dir gerne Projekt, weil es einfach zur Verfügung: E-Mail: michael.fitzi@energie360.ch Sinn macht. Wir haben oder Tel. 00 41 / 43 317 22 37 „Ich unterstütze die Energie vor Ort zur Verfügung – nutzen wir sie. Das bringt uns auch Unabhängigkeit.“ 8 Berichte Joseph Vilsmaier Joseph Vilsmaier - ein ganz Großer der deutschsprachigen Kinolandschaft - ist verstorben. Die Literaturverfilmung „Schlafes Bruder“, welche größtenteils im Garneratal gedreht wurde, war sein erfolgreichster Film. Die Premiere am 09. September 1995 war eine Meisterleistung aller Beteiligten. Nicht nur der Vollmond, der gegen Mitte der Freilichtaufführung auf einem strahlenden, nachtblauen Himmel als perfekter Mitspieler über dem Montafon aufzog, auch die Bergfeuer, die anstelle eines großen Feuerwerks in alter Montafoner Tradition entzündet wurden, begeisterten die Besucher. Die damals weltgrößte Leinwand mit rund 700 m² ist vielen noch in guter Erinnerung geblieben. Joseph Vilsmaier hat damit nicht nur den Namen unserer Gemeinde bzw. des Montafons, sondern auch Vorarlberg und Österreich, in die Welt hinausgetragen. Auch für seinen weiteren Kinofilm „Bergkristall“ war wiederum Gaschurn Drehort einer überaus gelungenen Produktion. „Sepp“ - wie wir ihn alle nennen durften - ein Freund des Montafons und eine der ganz großen Persönlichkeiten der Filmbranche, gebührt große Anerkennung und ein herzliches Danke für all seine Werke. 9 Berichte 10 Berichte Neues aus der Partnergemeinde Berglen Ein Gemeindehonig für Berglen und Schülern der dritten und vierten Klasse der Nach- Im Januar hatte die Gemeindeverwaltung die Imkerin- barschaftsschule wurden im Rahmen des Atelierunter- nen und Imker aus Berglen zu einem gemeinsamen richts entlang der Kreisstraße 1915 zwischen Retters- Abstimmungsgespräch ins Rathaus eingeladen, dies burg und Öschelbronn mehrere Silber-Linden ge- vor dem Hintergrund, baldmöglichst einen gemeinde- pflanzt. Diese sind besonders hitzeresistent, unemp- eigenen Honig anbieten zu können. findlich gegen Abgase sowie aufgrund des hohen Zu- Bereits derzeit gibt es mehr als ein Dutzend Imkerin- ckergehalts der Blüten perfekt für die Bienen. In die- nen und Imker in unserer Gemeinde mit vielen Bie- sem Jahr werden wir 1.000 zusätzliche Bäume im Ge- nenvölkern, die einen wichtigen Beitrag zum örtlichen meindegebiet setzen. Mit mehr als 480 Hektar leistet Umwelt- und Artenschutz leisten. Die Ziele des Pro- der Berglener Kommunalwald einen wichtigen Beitrag jekts sind insbesondere: zum Umweltschutz.    Die Menschen für die Natur vor Ort zu sensibilisieren, Mitglied werden im neu gegründeten Partnerschafts- eine bienen- und insektenfreundliche Gemein- verein Berglen-Gaschurn-Partenen de zu werden sowie Seit August 2016 besteht die Gemeindepartnerschaft die Nachhaltigkeit zu fördern und die Imkerin- der Gemeinden Berglen und Gaschurn. Seitdem ha- nen und Imker aus Berglen zu unterstützen, ben bereits mehrere Austausche und freundschaftli- indem die Bürgerschaft auf die örtlichen Pro- che Begegnungen stattgefunden. Um die Gemeinde- dukte aufmerksam gemacht wird. partnerschaft weiter zu vertiefen und auf eine nach- Der Gemeindehonig wird nun im Laufe des Jahres gemeinsam mit den örtlichen Imkerinnen und Imkern weiter vorangetrieben. Die ersten Gläser sollen somit haltige, breite Basis zu stellen, wurde im Rahmen der Einweihung des Gaschurner Kreisels in Rettersburg am 26. Oktober 2019 durch Bürgermeister Martin Netzer aus Gaschurn und Bürgermeister Maximilian Friedrich schon bald als Geschenk zum Einsatz kommen. aus Berglen die Gründung eines Partnerschaftsvereins in die Wege geleitet. 1.000 Bäume für 1.000 Kommunen Am 19. Dezember 2019 erfolgte bei herrlichem Sonnenschein der Auftakt zur kommunalen Klimaschutzaktion „1.000 neue Bäume für Berglen”. Wir folgen hier dem Beispiel des Gemeindetag Baden- Württemberg. Gemeinsam mit einigen Schülerinnen Der Verein hat seinen Sitz in Gaschurn und wurde am 18. Dezember 2019 im Vereinsregister der Bezirkshauptmannschaft Bludenz eingetragen und an diesem Tag somit offiziell gegründet. Partnerschaftsvereine sind Ausdruck eines gelebten Miteinanders und führen zu einem personenunabhängigen Zusammenwirken. Durch den Verein soll sichergestellt werden, dass die Partnerschaft auch langfristig durch einen regen Austausch lebt und jede Bürgerin und jeder Bürger sich persönlich einbringen kann. Ab sofort kann jeder Mitglied im Partnerschaftsverein Berglen-Gaschurn-Partenen werden und die Gemeindepartnerschaft dadurch aktiv mitgestalten. Mitgliedsanträge sind auf beiden Gemeindeämtern erhältlich oder auf der Homepage abrufbar. 11 Berichte Neue Mitarbeiterin im Gemeindeamt Seit 02. März 2020 unterstützt uns Daniela Ganahl im Gemeindeamt. Sie deckt einen Teilbereich im Bürgerservice und einen Teilbereich als Verwaltungsassistentin ab. Daniela ergänzt das Team im Gemeindeamt mit einem Stellenausmaß von 50 %. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen ihr viel Spaß und Freude bei ihren neuen Aufgaben. Kindergarten Gaschurn Nikolausbesuch im Kindergarten Am 04. Dezember 2020 gegen 10:00 Uhr strahlten die Kinderaugen noch etwas heller als sonst, denn der Hl. Nikolaus und sein Gehilfe, der Knecht Ruprecht, betraten den Kindergarten. Nachdem der Nikolaus aus seinem Buch vorgelesen hatte, gab es natürlich für alle Kinder ein Nikolaussäckchen. Ab auf die Piste In der dritten Jännerwoche startete der Skikurs für die Kinder. Unter strahlend blauem Himmel und Sonnenschein steigerten die Kinder Tag für Tag ihr Können. Zum Abschluss der Woche fand ein Skirennen statt und die Kinder wurden mit Medaillen belohnt. Vielen Dank an die Skischule Gaschurn. Komm mit ins Farbenland ...so lautet das diesjährige Jahresthema im Kindergarten Gaschurn. Wir beschäftigen uns jeden Monat mit einer Farbe und hören dazu Geschichten, singen Lieder und bereiten eine gute Jause zu. Die Kinder freuen sich besonders, wenn wir in das geheimnisvolle Farbenland reisen und dort die Farben kennenlernen. Die Kinder haben immer großen Spaß dabei. 12 Berichte Kooperation im Kulturbereich Raiffeisenbank Bludenz-Montafon und Heimat- schutzverein Montafon verlängern Partnerschaft in diesem Jahr die Montafoner Museen als erfolgreicher Partner unterstützen. Der gemeinsame Erfolgsweg wird auch in diesem Jahr weiter fortgesetzt. Der Heimatschutzverein Montafon Herzlichen Dank und die Raiffeisenbank Bludenz-Montafon sind seit „Durch die Unterstützung und ihr besonderes Engage- vielen Jahren partnerschaftlich verbunden und haben ment setzt die Raiffeisenbank Bludenz-Montafon ein ihre Kooperation soeben verlängert. „Wir setzen un- starkes Zeichen für unsere Region. Nur dank solcher seren gemeinsamen Erfolgsweg weiter fort“, freuen Unterstützer ist es uns möglich, das ganze Jahr hin- sich Vorstandsdirektor Stefan Wachter von der durch so ein abwechslungsreiches Kulturprogramm Raiffeisenbank Bludenz-Montafon sowie Michael Kas- anbieten zu können“, so Michael Kasper als Obmann per vom Heimatschutzverein Montafon. des Heimatschutzvereins und Direktor der Montafoner Museen. „Dafür möchte ich mich recht herzlich Lebensqualität bedanken.“ Der Heimatschutzverein Montafon ist Träger der Montafoner Museen und hat weit über 1000 Mitglieder. Bei hunderten Veranstaltungen im Jahr bieten die Montafoner Museen und der Heimatschutzverein jedes Jahr ein vielfältiges Angebot zur Kulturgeschichte der Talschaft an. „Der Heimatschutzverein ist ein wichtiger Gestalter der regionalen Kulturszene und leistet damit einen entscheidenden Beitrag für das Montafon und die Lebensqualität vieler Menschen in der Talschaft“, so Raiba-Vorstandsdirektor Stefan Michael Kasper (Heimatschutzverein Montafon) sowie Vor- Wachter bei der Verlängerung des Kooperations- standsdirektor Stefan Wachter (Raiffeisenbank Bludenz- Vertrages. Deswegen werde die Raiffeisenbank auch Montafon) bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: montafoner-museen.at Dorfladen Partenen - Dank an die Vereine 13 Die Gemeinde Gaschurn bedankt sich stellvertretend Die Gemeinde möchte sich auch bei Szilvia, Tamas für den Dorfladen Partenen bei allen Vereinen, die im und Ingrid für ihre wertvolle Arbeit bedanken. ersten Bestandsjahr des Nahversorgers fleißig einge- Es hat sich in den letzten Monaten gezeigt, dass der kauft haben. Dorfladen eine große Bereicherung für Partenen dar- Wie bei der Eröffnung des Dorfladens von der Ge- stellt. meinde zugesagt, wurde der „fleißigste“ Verein mit Es kann nur weiterhin auf die Unterstützung aller ge- einer zusätzlichen Förderung in Höhe von EUR 500,00 setzt werden, damit der Bestand zukünftig gesichert seitens der Gemeinde belohnt. werden kann. Berichte Neues vom Bauhof und Altstoffsammelzentrum Zwei neue Mitarbeiter Seit Februar unterstützen Arno Maier und Philipp Vinzenz das Bauhof-Team. Arno ist überwiegend für den Bauhof im Einsatz, Philipp unterstützt uns im Altstoffsammelzentrum Gaschurn und St. Gallenkirch sowie teilweise im Bauhof. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen den beiden viel Erfolg bei ihren neuen Tätigkeiten. Rohrbruch Partenen Anfang Februar wurde im Bereich des Friedhofes ein Wasserschaden festgestellt. Aufgrund eines Rohrbruches musste dann die Wasserleitung repariert werden. Die Asphaltfläche wurde aufgeschnitten und die Leitung mittels Bagger freigelegt. Der Schaden konnte so rasch behoben werden. Pflege und Instandhaltung an Gewässern Die Gemeinde ist unter anderem für die Instandhaltung und Pflege der Ill zuständig. Gehölzpflege ist dann erforderlich, wenn überalterte Bestände ihre Stabilität verlieren und deshalb eine Gefährdung für Mensch und Gut darstellen. Zusätzlich, wenn durch zu dichten Bewuchs der Wasserabfluss behindert ist oder durch Kippen von Bäumen oder Sträuchern Uferanbrüche zu befürchten sind. Ein Bauhof-Team ist seit Anfang diesen Jahres mit Holzarbeiten vom Bauhof bis zum Klettergarten Rifa beschäftigt. Das entnommene Holz wird an Sammelstellen gebracht und später als Hackschnitzel verarbeitet. Wohnungssanierung Rütler Die Gemeindewohnungen im Rütler wurden über die letzten Wochen umfassend saniert. Von kleinen Reparaturen bis zum Anbringen von neuen Sockelleisten und diversen Verkleidungen wurden die zwei Wohnungen auch neu angestrichen. Eine der beiden Wohnungen kann noch gemietet werden. Bei Interesse steht das Gemeindeamt gerne für Auskünfte zu Verfügung. 14 Tourismus Kulturinfo Montafon Das Veranstaltungsprogramm der Montafoner Muse- Freitag, 10. April 2020, 17:30 Uhr en, der Kulturinitiative montARTphon, des Kunstfo- Klavier-Soirée Kontrastprogramm rums Montafon, des Hotel Felbermayer sowie des Carolin Danner - Kontrastprogramm brilliert mit einer Kulturverein Illlitz ist breit gefächert. ausdrucksstarken Synthese persönlicher und musikali- Im Winter 2020 finden unter anderem im Hotel Fel- scher Gegensätze. Mozarts und Beethovens Komposi- bermayer, Gaschurn, folgende Veranstaltungen statt: tionen und die Musik der Moderne erfrischen sich in einem inspirierenden Wechselspiel. Freitag, 03. April 2020, 17:30 Uhr Eintritt: EUR 12,00, ermäßigt EUR 9,00 Flöten-Soirée Eva Amsler, Flöte Magda Schwerzmann, Flöte Meike Pfister, Klavier Eintritt: EUR 12,00, ermäßigt EUR 9,00 Spielen Werke von: Bach, Scarlatti, Berlioz, etc. NEU: Pferd auf Wolke Im "Schima Drosa", in der Dorfstraße 164b, Gaschurn, Kontakt: hat Pferd auf Wolke ein kleines Spezialitätenlokal mit Tel. 0 55 57 / 20 161 30 Sitzplätzen eröffnet. www.pferdaufwolke.com Schwerpunkt des Angebots sind hochwertige Käsefonduevarianten nach traditionellen Rezepten aus dem @pferdaufwolke In- und Ausland. Außerdem ein kleines und sehr deli- Der kates Angebot an Haupt- und Nebenspeisen, meist Gastfreundschaft, Service, Innovationen sowie Ver- zubereitet aus regionalen Bioprodukten. lässlichkeit. fantasievolle Name steht für heimische Abgerundet wird ein Genussbesuch bei Natalie & Hannes und deren "Gastro-Workshop" im Schima Drosa Die Gemeinde Gaschurn gratuliert zur Neueröffnung durch eine feine Bar- und Cocktailkarte aus aus- und wünscht viel Erfolg! schließlich 100% Biospirituosen. Die Pferd auf Wolke Landküche in Gaschurn kann auch exklusiv für Gruppenveranstaltungen oder Familienanlässe gebucht werden. Öffnungszeiten während der Wintersaison: Mi-Mo ab 15:30 Uhr Dienstag Ruhetag 15 Tourismus Wochenmarkt Gaschurn Auch im heurigen Jahr findet wieder der wöchentliche Gemeinde organisiert. Markt am Kirchplatz statt. Es ist uns wichtig, regionale Im letzten Sommer war der Wochenmarkt wieder ein Produkte anbieten zu können. voller Erfolg. Einheimische sowie Gäste schätzen die- Alle, die Interesse haben ihre selbstgemachten Pro- ses Angebot sehr. dukte zu verkaufen, wenden sich bitte bis Wir freuen uns darauf, wieder viele Anbieter als auch Besucher am Kirchplatz begrüßen zu dürfen. 15. Mai 2020 an das Gemeindeamt Gaschurn, telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 - 0 oder per E-Mail unter gemeinde@gaschurn.at Auch heuer können die gemeindeeigenen Marktstände, welche vom Bauhofteam gefertigt wurden, verwendet werden. Der Aufbau der Stände wird von der Montafoner Bädersommer - Vorverkauf Vom 10. April bis 30. April 2020 gibt es auf folgende Schruns, Tschagguns, St. Gallenkirch, Vandans und Saisonkarten einen Rabatt von 10 % im Vorverkauf: Gaschurn (zu den üblichen Öffnungszeiten) gekauft Alpenbad Schruns-Tschagguns, Freibad Partenen, werden. Montafoner BADE(S)PASS-Gutscheine kön- Mountain Beach Gaschurn, Aquarena St. Gallenkirch, nen in allen Montafoner Bädern (außer Vandans) ein- Rätikonbad Vandans und Montafoner Badespaß. Die gelöst werden. Saisonkarten der einzelnen Bäder kön- Saisonkarten nen in den jeweiligen Bädern eingelöst werden. können in den Gemeindeämtern 16 Allfälliges Jobbörse Bauhof– und Altstoffsammelzentrum Falls du Interesse daran hast, dann sende uns bitte bis Die Gemeinde Gaschurn sucht für den Sommer 2020 Ende April deine Bewerbung: Ferialpraktikanten für die Mitarbeit im Bauhof und Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn ASZ Hochmontafon. E-Mail: gemeinde@gaschurn.at Gemeinde Gaschurn Falls du Interesse daran hast, dann sende uns bitte bis Die Gemeinde Gaschurn sucht für den Sommer 2020 Ende April deine Bewerbung: Ferialpraktikanten für die Mitarbeit im Gemeindeamt. Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn E-Mail: gemeinde@gaschurn.at Mountainbeach  Anstellungsdauer: ca. Mai bis September 2020 Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für die  Dienstzeit von 10:30 bis 19:00 Uhr (6 Tage in Sommersaison 2020 folgende engagierte Mitarbei- der Woche) ter: Da wir als Freibad sehr stark vom Wetter abhängig Praktikantinnen/Praktikanten sind, ist mit unregelmäßigen Arbeitszeiten zu rechnen  Dienstzeit 12:00 bis 17:00 Uhr und daher zeitliche Flexibilität eine Grundvoraus-  Aufgabenstellung: Mithilfe im Kiosk, Buffet und setzung! Küche, Reinhaltung des Restaurantbereichs für Wir würden uns sehr auf deine Rückmeldung freuen das Schwimmbad Partenen und Mountain- und bitten dich um deine Bewerbung in kurzer schrift- beach Freizeitpark. licher Form an die Bademeisterin/Bademeister mit Mountainbeach Freizeitpark GmbH  Helferschein Dorfstraße 2  Erste Hilfe-Kurs 6793 Gaschurn  Teamfähigkeit oder per Mail an: kassa@mountainbeach.at  Kommunikationsfreudigkeit  sicherem und höflichem Auftreten Köchin/Koch  Du bist: kundenfreundlich, teamfähig, flexibel und selbstsicher  Deine Aufgaben sind: Speisenzubereitung, Reinhaltung des gesamten Arbeitsbereiches, Speisen- und Getränkeausgabe etc. 17 Allfälliges 18 Allfälliges Reisepass-Anträge Weil die Zuständigkeiten bei der Bestellung von Reise- Weil auch die Fingerabdrücke erfasst werden, ist ein pässen zwischen Gemeinden und Bezirkshauptmann- persönliches Erscheinen notwendig. schaften neu aufgeteilt werden, ist es ab sofort not- Sollten Unklarheiten auftreten, stehen wir euch gerne wendig, dass zu jeder Bestellung eines Reisepasses die telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 oder per Mail unter Geburtsurkunde vorgelegt werden muss! gemeinde@gaschurn.at zur Verfügung. Auch der alte Reisepass und ein Foto nach EU- Um lange Wartezeiten zu vermeiden, könnt ihr auch Kriterien, das höchstens 6 Monate alt ist, muss mitge- gerne einen Termin mit uns vereinbaren, um euren bracht werden. Gibt es keinen alten Pass oder ist er Reisepass-Antrag schnellst- und bestmöglich bearbei- seit mehr als 5 Jahren abgelaufen, ist auch der Staats- ten zu können. bürgerschaftsnachweis vorzulegen. Gelber Sack und Mülltrennung Immer wieder werden die Gemeinden vom Umwelt- Was gehört in den gelben Sack? verband Vorarlberg dazu angehalten, möglichst  Joghurtbecher „sparsam“ mit der Ausgabe von gelben Säcken vorzu-  Verbundverpackungen (z.B. Chips- und Vaku- gehen. umverpackungen) Damit auch ihr und wir alle – als Gemeinde – einen  Getränkekartons (z.B. Tetra-Pak) kleinen Teil zum Umweltschutz beitragen können,  Tragetaschen möchten wir euch bitten folgende Punkte zu beach-  Verpackungsfolien ten:   Kunststoffflaschen und -kanister Wenn generell richtig Müll getrennt wird, soll-  te auch der Plastikmüll nicht mehr ganz so viel leere Medikamentenverpackungen  Styroporflocken (Füllmaterial)  Blisterverpackungen  Blumentöpfe (Durchmesser kleiner als 10 cm)  Verpackungsstyropor (wenn keine separate Platz in Anspruch nehmen.  Des Weiteren ist zu überlegen, ob tatsächlich immer große Säcke (110 l Inhalt) benötigt werden oder ob auch die kleinen (60 l Inhalt) ausreichen!  Wir möchten auch nochmals darauf hinweisen, Sammlung)  Korken (Wein) dass die gelben Säcke sowie die Restmüllsäcke  19 an der Straße zu deponieren sind - laut Abfuhr- Was gehört NICHT hinein: kalender der Gemeinde Gaschurn.  Spielzeug Der Abfuhrkalender wird jährlich in der Dezem-  CDs/DVDs ber-Ausgabe der GaPa-Zitig gedruckt. Gerne  Rohre und Schläuche kann dieser aber auch auf unserer Homepage,  Haushaltswaren www.gaschurn-partenen.at, oder im Gemein-  Gartenmöbel deamt bezogen werden!  Baustyropor  Silofolien und Abdeckfolien
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20210329_GaPa_Blitz Gaschurn 29.03.2021 Amtliche Mitteilung Zugestellt durch Post.at Ausgabe April 2021 GaPa - Blitz Flurreinigung 2021 Letztes Jahr musste die Landschaftsreinigung aufgrund des Lockdowns abgesagt werden. Auch dieses Jahr bestehen aufgrund der Pandemie noch Einschränkungen, sodass die Landschaftsreinigung in gewohnter Form derzeit nicht durchgeführt werden kann. Auf die Durchführung muss aber nicht komplett verzichtet werden. Bürgermeister Daniel Sandrell Um sicherzustellen, dass auch bei der Flurreinigung keine persönlichen Kontakte stattfinden und die notwendigen Abstände eingehalten werden, haben wir Folgendes vorgesehen: Die Flurreinigung findet vom 19. bis 22. April 2021 statt! · Nimm einen Eimer, eine Schubkarre oder ein anderes Behältnis und geh auch du auf die Suche nach Abfällen auf unseren Wiesen, entlang der Bachläufe und unserer Wanderwege etc.! · Wir freuen uns, wenn alle zusammen- helfen und dort bis Donnerstag den gesammelten Abfall in die Säcke geben bzw. dort ablegen. · Hierfür wird unser Bauhofteam grüne Flurreinigungssäcke und Greifzangen an den neuralgischen Punkten anbringen. Diese bitte dort belassen! Am Freitagvormittag wird das Bauhofteam die gesammelten Rückstände entsorgen. Danach bitte dort nichts mehr deponieren! · Den Plan, wo die Materialien depo- niert werden sollen, kannst du auch auf unserer Homepage einsehen. Herzlichen Dank für deine Mithilfe! Fahrten mit Privat-Quads Gemeinde Gaschurn Dorfstraße 2 6793 Gaschurn Tel.: 05558-8202-0 Fax: 05558-8202-19 gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen.at Die Gemeinde Gaschurn wurde von einigen Grundeigentümern darauf hingewiesen, dass immer wieder mit privaten Quads über die neue Talabfahrt gefahren wird. den. Privatpersonen ist es grundsätzlich untersagt, mit ihren privaten Quads über die Piste zu fahren. Es wird daher an alle Privatpersonen appelliert, diese Fahrten zukünftig zu unterlassen. Diese Fahrten sind unter anderem mit erheblichen Lärmbelästigungen verbun- Wir bitten um Verständnis! Die Kindergärten Gaschurn und Partenen freuen sich über nicht mehr gebrauchte Spielsachen, Bücher, Fahrräder, alte Handy´s, etc.! Diese Sachen werden jederzeit gerne angenommen! Kreuzung OberesVand/Winkel Mountain Beach Kreuzung Motta/Gosta VS Gaschurn FW Haus Gaschurn Wichtiger Hinweis ! Gemäß § 3 des Grundbuchanlegungsgesetzes dient die Darstellung der Katastralmappe lediglich zur Veranschaulichung der Lage der Liegenschaften im Zusammenhang mit den Anrainergrundstücken. Die Gemeinde übernimmt keinerlei Haftung gegenüber der Datengenauigkeit und der Rechtssicherheit! Gemeinde Gaschurn TEXT Maßstab: Datum: 1:5.000 1.4.2020 ´ Klettergarten Rifa FW Haus Partenen Wichtiger Hinweis ! Ortseinfahrt Partenen TEXT Maßstab: Datum: 1:6.500 1.4.2020 ´ Gemeinde Gaschurn Bushaltestelle Partenen Loch Gemäß § 3 des Grundbuchanlegungsgesetzes dient die Darstellung der Katastralmappe lediglich zur Veranschaulichung der Lage der Liegenschaften im Zusammenhang mit den Anrainergrundstücken. Die Gemeinde übernimmt keinerlei Haftung gegenüber der Datengenauigkeit und der Rechtssicherheit! 3. Gesamtweltcup im Snowboardcross Alessandro „Izzi“ Hämmerle ist zum dritten Mal in Folge Snowboard Weltcup Gesamtsieger und heuer Vizeweltmeister geworden. Er konnte diese Erfolge mit seinem Talent, beinharten Trainingseinheiten und mentaler Stärke erreichen. Das gebührt großem Respekt! Wir haben seinen ersten Weltcup Gesamtsieg groß in der alten Talstation gefeiert. Den zweiten Gesamtsieg konnten wir wegen Covid-19 nicht feiern, da eine Ehrung nicht passend gewesen wäre. Wir werden seinen dritten Gesamtsieg und Vizeweltmeistertitel im kleinen Rahmen ehren. Die Gemeinde Gaschurn gratuliert Alessandro recht herzlich und wünscht ihm alles Gute für die weiteren Bewerbe!! Inserat Gut eingeführtes Restaurant und Dorfladen (auch einzeln zu vergeben) in Partenen nach Vereinbarung zu verpachten. Betreiberwohnung vorhanden! Tel.0664 5064124 Werbung GaPa-Zitig Ab der GaPa-Zitig Ausgabe im Juni haben Sie die Möglichkeit, Ihre Werbung in der gewünschten Größe und Ausführung zu präsentieren Die verfügbaren Größen und die Preise dazu, finden Sie auf unserer Homepage www.gemeinde-partenen.at oder auf Anfrage im Gemeindeamt.
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20210226_GaPa_Zitig Gaschurn 26.02.2021 GaPa-Zitig März 2021 Inhaltsverzeichnis Berichte Seite 2 - 10 Tourismus Seite 11 - 12 Allfälliges Seite 13 - 16 Soziales Seite 17 - 20 e5 Seite 21 - 22 Titelbild: „Im Garnera“ © Anna Wittwer Gerne können auch Bilder für die Titelseite an gemeinde@gaschurn.at gesendet werden. Zugesandte Bilder dürfen von der Gemeinde Gaschurn für jegliche Zwecke verwendet werden. Impressum: Medieninhaber: Gemeinde Gaschurn Herausgeber: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn Tel.: 05558/8202-0, Email: gemeinde@gaschurn.at DVR-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 0106135 ATU-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 38137404 Druckerei: Kopierstudio Marent, Schruns Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird teilweise auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet. Inhaltlich sind beide Geschlechter angesprochen. Berichte Seite des Bürgermeisters betroffen und wünschen der Fam. RodriguezZambrano Mangeng viel Kraft und alles Gute! Liebe Gaschurnerinnen und Partenerinnen, liebe Gaschurner und Partener! Im Herbst war ich sehr optimistisch und mir sicher, Weihnachtliche Klänge dass zumindest im kleinen Rahmen und unter gewis- Am 24. Dezember 2020 waren in Gaschurn weih- sen Vorkehrungen eine Wintersaison vorherrschen nachtliche Klänge einer Bläserguppe zu hören. Auf- würde; leider kam alles anders. grund der Covid-Maßnahmen war dies nur im kleinen Nun, nach dem 3. Lockdown, sollten wir langsam wie- Rahmen möglich, was der besinnlichen Stimmung der in ein geordneteres Leben zurückkehren, aller- jedoch keinen Abbruch tat. Vielen Dank dafür! dings trüben weitere Mutationen des Virus die Aussichten auf Normalität. Es ist mir ein großes Anliegen, weiterhin positiv in die Zukunft zu blicken, obwohl das für den einen oder anderen sicher nicht einfach ist. Deshalb ist es momentan auch keine leichte Aufgabe für mich, Rechnungen und Mahnungen zu versenden, allerdings ist es für die Gemeinde unumgänglich, da auch wir trotz sinkender Steuereinnahmen unseren Verpflichtungen nachkommen müssen. Wir sollten allerdings nicht stehen bleiben, weiterhin an unseren Zielen festhalten und daran arbeiten, unseren Ort für uns und zukünftige Generationen le- Feuerwehrhaus Gaschurn Beim Bau des Feuerwehrhauses Gaschurn läuft alles nach Plan und die Arbeiten werden voraussichtlich im benswert zu gestalten. Frühling abgeschlossen sein. Brand Hotel Sonnblick Ausbau Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung Am Tag vor Heilig Abend kam es leider zu einem Großbrand im Altbau des Hotel Sonnblick. Ein großer Dank gilt allen Einsatzkräften, welche über viele Stunden versuchten, den Brand zu löschen und das Feuer unter Kontrolle zu halten. Wir alle waren und sind tief Die bereits vergebenen Baulose Innerbofa, Außerbofa, Ober Trantrauas und Winkel starten, sobald es die Schnee- bzw. Wetterlage zulässt und sollten diesen Sommer umgesetzt werden. Im Zuge der Erdar2 Berichte beiten wird auch eine Leerverrohrung für die Breit- bund Gaschurn-Partenen GmbH (Energie 360°) über- bandversorgung mitverlegt, um in Folge eine schnelle- geben. Der Erlös der verkauften Energie kommt der re Internetverbindung anbieten zu können. Gemeinde zugute und somit jedem Bürger von Gaschurn und Partenen. Da hier noch Reserven vorhan- Sanierung Freispiegelstollen VKW den sind, freuen wir uns über jeden weiteren Abneh- Im Zuge der Sanierung des Freispiegelstollens mer. „Hangkanal Ober Trantrauas“ durch die VKW wird auch die Überleitung Klusertobel von der Wildbachund Lawinenverbauung erneuert. Die Arbeiten laufen nach Plan und sollten noch im März abgeschlossen sein. Base Camp Silvretta Wir gehen davon aus, dass die letzten noch offenen Punkte zeitnah erledigt werden und die Bauarbeiten noch diesen Sommer umgesetzt werden können. Skischule Gaschurn-Partenen Trotz Corona wurden unter Einhaltung sämtlicher Vorsichtsmaßnahmen mehrere Kinderskikurse abgehalten, welche unseren Kindern sicher eine unvergessliche Zeit bescherten und sehr viel Spaß bereitet haben. Jetzt sind die kleinen Rennläufer nicht mehr zu bremsen. Danke für die gute Organisation an das ganze Team der Skischule Gaschurn-Partenen. Talabfahrt Die neue Talabfahrt wird sehr gut angenommen und ist eine große Bereicherung für unsere Region. Die Gemeinde Gaschurn hat sich verpflichtet, die in Anspruch genommenen Pistenflächen die nächsten Jahre von Steinen usw. zu säubern. Ich könnte mir vorstellen, dies im Frühling – wenn es Corona zulässt – in Form der Flurreinigung (Gemeindewerk) zu organisieren, um das Gemeindebudget zu entlasten. Über ein entsprechendes Feedback würde ich mich freuen. Den Grundeigentümern danke ich für die Zurverfügungstellung der Pistenflächen und der Silvretta Montafon für dieses tolle Angebot und die perfekt gepflegten Pisten. M-Preis Gaschurn Leider wurden wir mit der Schließung der Filiale in Gaschurn vor vollendete Tatsachen gestellt und nicht Energie- und Wirtschaftsbetriebe Hochmontafon vorab informiert. Es wurde von Seiten der Geschäfts- GmbH (EWH) leitung von M-Preis nicht mitgeteilt, ob nach der Pan- Die Wärmelieferung vom Kopswerk II wurde in Be- demie eine Weiterführung beabsichtigt ist oder es trieb genommen und befindet sich nun in der Test- eine endgültige Schließung geben wird. Die Gemeinde phase. Das Wasser, welches zur Kühlung der Lager wird sich jedenfalls für die Weiterführung des M-Preis benötigt wird, kommt mit ca. 55-58° C aus dem Kraft- einsetzen. werk und wird beim Portal Kops an die Abwärmever3 Funken und Funkaküachli Gem2Go 2021 ist alles anders - doch gerade in der jetzigen Zeit Nochmals möchte ich auf die App Gem2Go hinweisen. ist es wichtig, Brauchtum zu leben. So wurden im gan- Das Ziel der übersichtlichen Gem2Go-App ist es, euch zen Dorf kleine Fakelschwinger gesehen und der eine nützliche Informationen aus unserer Gemeinde anzu- oder andere Funken angezündet. Der Winter wurde bieten und Services rund um die Uhr überall verfügbar gebührend ausgetrieben. zu machen. Gem2Go ist kostenlos und Jeder/m zu empfehlen. Verwaltungslehrgang Mit Bauamtsleiter Daniel Brugger hat ein weiterer unserer Mitarbeiter den Verwaltungslehrgang des Landes Vorarlberg positiv abgeschlossen. Wir gratulieren Daniel recht herzlich zu diesem Erfolg! Andrea Tschofen Andrea Tschofen hat 1993 ihre Arbeit im Gemeindeamt Gaschurn aufgenommen. Jetzt, knapp 28 Jahre später, wechselt sie in diesem Frühjahr in die Freizeitphase ihrer Altersteilzeit. Ihre Nachfolge in der Buch- Auch die traditionellen Funkaküachli dürfen nicht fehlen. Ein großer Dank gilt den Bergfreunden Partenen, die sich die Mühe gemacht haben, am Funkensonntag Küachli zur Abholung anzubieten. haltung übernimmt Andreas Millinger, der vorher für das Meldeamt zuständig war. Das Aufgabengebiet beinhaltet vor allem die Gemeindebauten in Partenen (Ortskernverbauung) und Gaschurn (Kirchdorfzentrum), Angelegenheiten der Landwirtschaft und der Jagd, Alp- und Güterweggenossenschaften und noch vieles mehr. Sie hat sich durch ihre Hilfsbereitschaft und ihren Erfahrungsschatz ausgezeichnet, die uns oft bei unserer Arbeit geholfen haben. Wir bedanken uns bei Andrea für die langjährige MitMontafon Tourismus arbeit und wünschen ihr Gesundheit, Glück und alles Gute für die Zukunft! Gerade in Krisenzeiten wie sie derzeit vorherrschen, ist es wichtig, einen kompetenten Ansprechpartner zur Seite zu haben. Mit Montafon Tourismus können wir auf einen solchen zählen. Die Tourismusbranche hat es besonders hart getroffen, weshalb Montafon Tourismus mit Rat und Tat zur Seite steht. Sollten Fragen bezüglich Förderungen, GIS-Befreiungen für Ferienwohnungen oder Privatzimmer etc. auftauchen, steht das Team von Montafon Tourismus jederzeit gerne zur Verfügung. Geschäftsführer Manuel Bitschnau und alle Mitarbeiter geben ihr Bestes, um ge- Runder Geburtstag Pfarrer i.R. Joe Egle Nachträglich gratulieren wir auch unserem Pfarrer i.R. Joe Egle recht herzlich zum 80. Geburtstag, den er im Februar gefeiert hat. Lieber Joe, bleib gesund! Nun bleibt mir nur, euch allen viel Gesundheit und ein schönes Frühjahr zu wünschen. Hoffen wir darauf, dass sich die Situation im Jahr 2021 wieder zum Guten wendet! rüstet zu sein, wenn hoffentlich zeitnah die Gäste wieder ins Montafon kommen können. Bgm. Daniel Sandrell 4 Berichte Neues aus der Partnergemeinde Berglen Ein weiterer Hausarzt für Berglen hinweg tatkräftig, souverän, charismatisch sowie im Der Allgemeinmediziner Alexander Endreß eröffnete besten Sinne mit schwäbischem Knitz ausgeübt. Anfang Januar 2021 im Ärztehaus in Oppelsbohm sei- Von 1964 bis 1972 war Gerhard Schnabel Bürgermeis- ne neue Praxis, die er gemeinsam mit seiner Frau ter der damals selbstständigen Gemeinden Oppels- Sandra betreiben wird, sobald die angehende Fachärz- bohm und Vorderweißbuch. In der Zeit von 06. April tin für Allgemeinmedizin die Elternzeit für die kleine 1972 bis 20. August 1972 war er zum Amtsverweser Tochter Sophia beendet hat. Die Räumlichkeiten sind der neu gegründeten Gemeinde Buchenberg bestellt. barrierefrei zugänglich und unmittelbar neben der Von 21. August 1972 bis 20. August 1996 war er Bür- Apotheke gelegen. Darüber hinaus werden Hausbesu- germeister der Gemeinde Berglen. Er gilt als Architekt che angeboten. unseres Gemeindezusammenschlusses und hat maßgeblichen Anteil am guten Gelingen der Gemeindereform in Berglen. Während seiner Amtszeit wurden viele, für die Gemeinde prägenden Projekte verwirklicht, wie u.a. der Bau der Nachbarschaftsschule inklusive Sporthalle und Schulsportplatz, der Bau der Sammelkläranlage, der Ausbau der gesamten Infrastruktur wie beispielsweise der Versammlungshalle in Steinach, mehrere Kindergärten, Ortsdurchfahrten, Radwege sowie die Begründung der Partnerschaft mit der Gemeinde Krögis u.v.w.m.. Dieses beeindruckende Engagement wurde mit der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Berglen sowie mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Gerhard Schnabel ist ein überaus geschätzter Bürger unserer Gemeinde, viele be- Bürgermeister Maximilian Friedrich zu Besuch in der neuen schreiben ihn als geradlinig, kompromissbereit, fair Praxis Dr. Endreß. und bescheiden. Aufgrund dieser Charakterzüge erfährt der Jubilar in allen Bevölkerungsschichten bis Für die Gemeinde Berglen ist die neue Praxis mit dem heute größte Wertschätzung. Im Namen der Gemein- jungen Fachärzte-Ehepaar ein echter Quantensprung, de Berglen, aber auch ganz persönlich, hat Bürger- auf den die Gemeinde lange hingearbeitet hat. So meister Maximilian Friedrich Herrn Schnabel zum Ge- kann die medizinische Versorgung über Jahrzehnte burtstag gratuliert und ihm alles erdenklich Gute ge- sichergestellt werden. Wir wünschen Herrn und Frau wünscht, vor allem Glück und Gesundheit im neuen Dr. Endreß allzeit gutes Gelingen, großen Erfolg und Lebensjahr. stets viel Gesundheit. 85. Geburtstag von Bürgermeister a.D. Gerhard Schnabel Ein besonderer Tag für unseren Ehrenbürger und Altbürgermeister Gerhard Schnabel, der am 18. Januar 2021 bei guter Gesundheit 85 Jahre jung wurde. Der 5 ehemalige Bürgermeister hat das Amt über 32 Jahre Berichte Runder Geburtstag Heinrich Sandrell von Altbürgermeister Der frühere Gaschurner Bürgermeister Heinrich ihre Einwohner erreicht. Nur ein Beispiel dafür sind Sandrell hat im Jänner seinen 70. Geburtstag gefeiert. die Dreharbeiten zum Film „Schlafes Bruder“ im Gar- Heinrich hat die Handelsschule in Bregenz besucht neratal, wo mit Regisseur Joseph Vilsmaier eine und war danach bei Getzner Textil beschäftigt. Nach- Freundschaft entstanden ist. dem die Bergbahnen in Gaschurn und St. Gallenkirch Wir gratulieren Heinrich nachträglich herzlich zu sei- fusioniert hatten, wechselte er zu diesem neu ent- nem runden Geburtstag, bedanken uns für seinen standenen Unternehmen. Nach einigen Jahren im unermüdlichen Einsatz und wünschen ihm noch viele Gemeinderat wurde er mit nur 29 Jahren Bürgermeis- aktive und gesunde Jahre! ter von Gaschurn-Partenen. Er bekleidete dieses Amt für 20 Jahre, von 1980 bis 2000. Danach kehrte er zu den Silvretta Montafon Bergbahnen (damals noch Silvretta Nova) zurück. Heute ist er im Ruhestand, engagiert sich aber nach wie vor für das Gemeinwohl sowie beispielsweise für die Kirche. Für ihn war es schon immer wichtig, auf die Menschen zuzugehen und mit ihnen zu reden. Mit seiner offenen und direkten Art, hat er viel für die Gemeinde und Neuerungen im Gemeindeamt Wir freuen uns, Nico Rudigier aus Gortipohl als neues Mitglied unseres Teams begrüßen zu dürfen. Arbeitsbeginn war für Nico bereits der 01. März 2021. Er übernimmt aufgrund einer Umstrukturierung die Tätigkeiten im Meldeamt. Sein Vorgänger Andreas Millinger wechselt nach 7,5 Jahren auf diesem Posten jetzt als Nachfolger von Andrea Tschofen in die Buchhaltung. Nico wird sich in Zukunft unter anderem um das Einwohner- und Gästemeldewesen, das Fundamt sowie die Reisepässe und die Gemeindebücherei kümmern. Wir heißen ihn sehr herzlich an seiner neuen Arbeitsstelle willkommen und wünschen ihm alles Gute und viel Freude mit dem neuen Aufgabengebiet! 6 Berichte Neues vom Bauhof und Altstoffsammelzentrum Straßenbeleuchtung Die Erhaltung und Wartung der gesamten Straßenbeleuchtung der Gemeindestraßen und Radwege bis hin zur Neuerrichtung von Masten und Leuchtkörpern zählen zu den wiederkehrenden Aufgaben des Bauhof-Teams. Ebenso werden die Masten in der Weihnachtszeit durch die Winterbeleuchtung ergänzt. Instandhaltung Fahrzeuge Die Wintermonate werden immer wieder genutzt, um die Bauhoffahrzeuge in Schuss zu bringen - angefangen von kleineren Reparatur- über Instandsetzungsarbeiten bis hin zur Entrostung und Lackierung der Fahrzeuge und Geräte. Zusätzlich wurden Traktor, Transporter und PKWs größtenteils zerlegt und mit einem Korrosionsschutz versiegelt. Beim Pistengerät, welches die Loipen zwischen Partenen und St. Gallenkirch präpariert, wurden Anfang des Winters die Ketten repariert und gewartet. Winterdienst Der Monat Jänner hat einiges an Schnee gebracht und daher auch viel Arbeit für unsere Schneeräumer und das Bauhof-Team. Während die Straßen von Schnee und Eis befreit werden, sind auch die Bauhofmitarbeiter damit beschäftigt, Vorplätze, Wege, Haltestellen und dgl. von den Schneemassen zu befreien. Ebenfalls werden die Loipen mit dem Pistengerät präpariert und die Winterwanderwege größtenteils mit unserem Quad befahren. Aufgrund des großen Neuschneezuwachses wurden an absturzgefährdeten Stellen diverse Fangzäune errichtet. Vorbereitungen Sommer Derzeit werden in den Bereichen Wanderwege und Schwimmbäder diverse Vorbereitung für den Sommer getroffen. Einerseits betrifft dies die Errichtung neuer Wanderwegbänke sowie den Bau diverserer Holzkonstruktionen für die Schwimmbäder. 7 Berichte Kindergarten Gaschurn Schöner Advent Die Adventszeit ist im Kindergarten immer eine ganz besondere Zeit. Eine Zeit voller Vorfreude aufs Christkind, eine Zeit voller schöner Lieder, Gespräche und Rituale. Im Advent durfte jedes Kind einmal das „Adventkind“ sein und ein Säckchen von unserem Kalender öffnen. Skikurs In den Semesterferien fand der Skikurs für den Kindergarten Gaschurn und Partenen statt. Die Kinder hatten viel Spaß auf der Piste und steigerten von Tag zu Tag ihr Können. Vielen Dank an die Skischule Gaschurn-Partenen. Faschingsfeier Am Faschingsdienstag feierten wir im Kindergarten eine kleine Faschingsfeier. Die Kinder tanzten mit tollen Kostümen zu Faschingsmusik und hüpften zwischen Luftballons umher. Lustige Spiele durften an diesem Tag natürlich nicht fehlen. Zur Jause gab es Würstchen und Faschingskrapfen. Wir hatten lustige Stunden im Kindergarten. Volksschule Partenen Die Zeit, die wir in der Schule verbringen durften, haben wir nicht nur zum Lernen genutzt. Wir unternahmen wieder viele tolle Dinge, sofern es Corona zuließ. Zu Beginn des Schuljahres hatten wir unseren Wandertag über den „Harzawald“ nach Gaschurn. Den Turnunterricht verlegten wir kurzerhand nach draußen und nützten die jeweiligen Witterungsverhältnisse um im Freien zu spielen oder Sport, wie Langlaufen, zu treiben. Das Verstecken und Suchen eines Lawinenpiepsers machte den Kindern ganz besonders Spaß. 8 Berichte Den Musikunterricht verlegten wir im Hebst in den Wald, wo wir mit Naturinstrumenten Musik machten. Vor den Weihnachtsferien wanderten wir auf dem „Weihnachtsweg“ und entdeckten gemeinsam die kleinen, versteckten Überraschungen. Der Faschingsdienstag ging nicht spurlos an uns vorüber. Die Kinder und Lehrer verkleideten sich und wir aßen Donats und Chips. Ich möchte mich für die tolle Zusammenarbeit, in dieser schwer planbaren Zeit, bei meinen Lehrerkollegen und Eltern ganz herzlich bedanken. Denn auch während der Lockdownphasen leisteten die Kinder mit ihren Eltern tolle Arbeit beim Distance-Learning zu Hause. Danke möchte ich auch der Gemeinde sagen, die uns mit neuen Schultischen ausgestattet hat. In nächster Zeit werden einige Möbel ausgetauscht, die auf eine bald 70-jährige Nutzung zurückschauen können. Wir freuen uns schon auf einen neuen Werkschrank, einen Musikschrank und ein neues Bücherregal für unsere Schulbücherei, das mit den neuesten Büchern bestückt wird – wir würden uns über eine Spende freuen, falls jemand noch neuwertige Kinderbücher hat, die er nicht mehr braucht. Liebe Grüße aus der VS Partenen Carola Ganahl 9 Berichte Spielgruppe Novi Pistenraupenfahrt Faschingsjause mit Krapfen, Würstchen und anderen Der Winter ist für die Spielgruppenkinder eine ganz Köstlichkeiten diese tolle Party ab. spezielle Jahreszeit. In unmittelbarer Nähe können die Es war super lustig und die Kinder hatten riesen Spaß! Kinder viele tolle Abenteuer erleben, die große Freude und Spaß machen. Ein ganz besonderes Erlebnis war die Fahrt mit der Pistenraupe. Vor Weihnachten präparierte Hannes mit seinem Pistenbully den Valülla-Lift und die Kinder durften bei dieser aufregenden Aktion mit dabei sein. Große Schneemassen wurden hin und her geschoben, sodass eine perfekte Piste für die Skifahrer entstand. Die Kinder strahlten bei dieser Aktion bis über beide Ohren und konnten von der aufregenden Fahrt kaum genug bekommen. Herzlichen Dank nochmals an Hannes für dieses spannende Erlebnis! Skikurs Unter dem Motto "Skifahren macht Spaß" fand auch dieses Jahr der Kinderskikurs der Skischule GaschurnPartenen wieder statt. Alle Spielgruppenkinder waren mit großer Freude und Eifer dabei und durften von bestens ausgebildeten Skilehrern ihr Können vertiefen. Mit großem Lern- und Spaßfaktor wurde den Kindern die Grundlagen des Skifahrens vermittelt und zu kleinen Skiprofis ausgebildet. Am Ende der Woche bekamen die Kinder für ihre tolle Leistung eine Urkunde und eine Medaille überreicht. Sie waren alle sehr stolz und glücklich! Ein großes Danke an Fredi und an alle Skilehrer für die tolle Woche! Faschingsparty Fasching ist bekanntlich die lustigste Zeit des Jahres und darum ließen es sich die Spielgruppenkinder nicht nehmen, diese besondere Zeit ausgiebig zu feiern. Bunte "Mäschgerle" wirbelten am Faschingsdienstag durch die Spielgruppe und erfüllten den Raum mit viel Gelächter. Ob Polonaise, lustige Spiele oder verrückte Tänze, die Spielgruppenkinder waren mit großem Spaß dabei. Nach langem Feiern, rundete die feine 10 Tourismus Qualitätsverbesserung Privatzimmer: Förderung Das Land Vorarlberg unterstützt in Zusammenarbeit Der Antrag wird bei der zuständigen Gemeinde einge- mit Qualitätsverbesserung bracht und von dieser an das Land Vorarlberg weiter (Umbau, Sanierung und Modernisierung) von privaten geleitet. Die Kontrolle der durchgeführten Arbeiten Fremdenzimmern und Ferienwohnungen. erfolgt durch die Gemeinde. Das Antragsformular und Gefördert werden zum Beispiel die Erneuerung von die Förderungsrichtlinien findet ihr auf unserer Home- Sanitäranlagen, der Umbau von Privatzimmern in Feri- page unter dem Menüpunkt Bürgerservice – Formula- enwohnungen mit Küche oder die Einrichtung eines re. Schiraums. Bitte unbedingt beachten: Der Antrag muss vor der den Gemeinden die Durchführung der Investitionen eingereicht werden! Montafon Tourismus Hasch Ziet für an Ratsch? Möglichkeit, mit den Gästen direkt in persönlichen Im Montafon schenkte man seinen Gästen etwas ganz Kontakt zu treten. Denn im Arbeitsalltag kommt eben Spezielles: Persönlichkeit und Zeit. dieser Gästekontakt oft etwas zu kurz“, erzählt Manu- 2020 - ein Jahr, in dem man sich nach Tradition und el Bitschnau, Geschäftsführer von Montafon Touris- Sicherheit sehnte. Auch das Weihnachtsfest und die mus. damit verbundenen Weihnachtsgrüße standen letztes Jahr unter einem außergewöhnlichen Stern. Deshalb Neuer Aufsichtsrat bei Montafon Tourismus GmbH wurden im Montafon ganz spezielle Weihnachtsgrüße Der Aufsichtsrat der Montafon Tourismus GmbH wur- versendet. de Anfang Jänner 2021 neu gewählt. Er setzt sich zu- Die Weihnachtsgrüße von Montafon Tourismus wur- sammen aus Bgm. Josef Lechthaler (St. Gallenkirch), den mit einem speziellen Weihnachtsgeschenk be- Bgm. Daniel Sandrell (Gaschurn), Hotelier Andreas stückt: ganz unter dem Motto „Hasch Ziet für an Zudrell (Bartholomäberg), Hotelière Heike Ladurner- Ratsch?“ wurden alle Gäste auf ein ganz persönliches Strolz (Schruns), Judith Grass, MA (Golm Silvretta Lü- Gespräch mit Montafonerinnen und Montafoner ein- nersee Tourismus und Vertreterin der Bergbahnen), geladen. Bei den persönlichen Gesprächen mit den Hotelier Jürgen Zudrell (Silbertal) und Gastgeber Pat- Montafoner Gästen wurden Geschichten erzählt, Erin- rick Rösler (Bartholomäberg). Die ersten vier Perso- nerungen geteilt und die aktuelle Situation erläutert. nen wurden von den Montafoner Tourismusgemein- Auch viel Vorfreude wurde übermittelt und natürlich den und die letzten zwei von den privaten und ge- zukünftige Besuche im Tal geplant. werblichen Gastgebern in den Aufsichtsrat bestellt. „Die diesjährige Weihnachtsaktion „Hasch Ziet für an Mit Judith Grass und Heike Ladurner-Strolz sind erst- Ratsch?“ wurde von unseren Gästen sehr gut ange- mals zwei Frauen im Aufsichtsrat der Montafon Tou- nommen und erfreute sich vieler Anmeldungen. Ganz rismus GmbH vertreten. Auch erstmalig werden vier im Sinne der Markenkernwerte des Montafon, war von sieben Aufsichtsratssitze von Gastgebern innege- die Weihnachtsaktion auch für uns Mitarbeiterinnen halten, was erst durch die Aufnahme der Gastgeber und Mitarbeiter aller Abteilungen eine wunderbare 11 Tourismus (repräsentiert durch die Wirtschaftsgemeinschaft pen, welche angesprochen werden, vermittelt. Montafon) als 14. Gesellschafter im Jahr 2018 ermög- „Die Ausbildung unserer Tourismus-Lehrlinge darf licht wurde. Einstimmig wurde Heike Ladurner-Strolz nicht stehen bleiben, auch in Zeiten wie diesen muss zur neuen Vorsitzenden und Josef Lechthaler zum es weiter gehen. Vor allem mit dem Blick in die Zu- Stellvertreter gewählt. Beide freuen sich auf die neu- kunft, wird es in der Zeit nach der Covid-19 Pandemie en Aufgaben und betonten die wichtige Partnerschaft wichtiger als je zuvor sein, gut ausgebildete Fach- zwischen Tourismus und Gemeinden. „Vor uns liegt kräfte zu haben. Denn diese werden sehr gefragt ein Mt. Everest an Aufgaben. Die Touristiker sind nun sein“, meint Heike Ladurner-Strolz, Aufsichtsratsvor- stärker vertreten und können sich durch ihre Netz- sitzende von Montafon Tourismus und Hotelière. werke besser einbringen, da sie von den Herausforde- Bei den ersten beiden Terminen konnten bereits ca. rungen direkt betroffen sind“, so Ladurner-Strolz. Ihr 70 Teilnehmer aus acht unterschiedlichen Betrieben sei das Miteinander auf Augenhöhe sehr wichtig. Die begeistert werden. „Erfreulich ist, dass wir viele Teil- Aufsichtsratsmitglieder und Geschäftsführer Manuel nehmer mit unterschiedlichem Ausbildungsstand be- Bitschnau bedanken sich bei den ausscheidenden Mit- grüßen durften: vom 1. bis zum 3. Lehrjahr, vom Koch gliedern Markus Burtscher (Golm Silvretta Lünersee und Kellner bis hin zu Lehrlingen aus der Kosmetik- Tourismus), Bgm. Herbert Bitschnau (Tschagguns) und branche, von den Montafoner Bergbahnen sowie Martin Netzer, welcher seit fünf Jahren den Aufsichts- Schüler von der GASCHT, die gerade ihr Praktikum ratsvorsitz innehatte, für die wertvolle Arbeit. absolvieren würden. Das Interesse ist groß!“, freut sich Daniela Vonbun, Markenbeauftragte bei Montafon Tourismus. Online-Workshops für Lehrlinge aus dem Montafon Montafon Tourismus bietet eine wöchentliche Workshop-Reihe für Tourismus-Lehrlinge an: Um den Lehrlingen aus dem Montafon einen Einblick in die vielfäl- Mini-Funken tige Welt des Tourismus zu bieten, wurde auf Anre- Muss heuer auf das Funkenabbrennen verzichtet wer- gung des Montafoner Tourismusbeirats nun eine den? Nein, nicht ganz. Martin Mangeng aus Vandans Workshop-Reihe für Tourismus-Lehrlinge entwickelt. hat sich gemeinsam mit einem iranischen Flüchtlings- Bei den wöchentlichen Online-Workshops werden in ehepaar etwas ganz Besonderes überlegt: Mini- ca. zwei Stunden unterschiedliche Themen wie bei- Funken für zuhause. Die Mini-Funken aus Vandans spielsweise die Marke Montafon, das Tourismusleit- waren ein echter Hingucker. In Handarbeit wurden 76 bild sowie weitere Inhalte aus Marketing und Touris- und 80 cm hohe Funken in limitierter Auflage gefertigt mus von Kursleiter Michael Junginger, Marketingleiter und zum Verkauf angeboten. von Montafon Tourismus und Daniela Vonbun, Mar- Auch einige Funkenzünfte aus dem Montafon fertig- kenbeauftragte von Montafon Tourismus, themati- ten unterschiedliche Funkenfakeln für die Einheimi- siert und erläutert. Ebenfalls werden Informationen schen Funkenfreunde an. Vielen Dank an alle Beteilig- über die Montafoner Bergbahnen, angebotene Pro- ten, die dieses Brauchtum auch in schweren Zeiten dukte, die Montafoner Ortsprofile sowie die Zielgrup- nicht vernachlässigen! 12 Allfälliges Wetterdienst auf der Gemeindehomepage Dank der freundlichen Unterstützung durch die ZAMG Dort werden diese Informationen angeboten: (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)  aktuelle Messwerte (Temperatur, Luftdruck, können wir auf unserer Homepage jetzt ausführliche Wind usw.) mit Höchst- und Tiefstwerten sowie Wetterdaten anbieten. Diese werden laufend bei der Schneehöhe Messstation in Gaschurn erhoben.  ausführliche Prognose für 5 Tage Den entsprechenden Menüpunkt findet ihr oben un-  grafische Übersicht (Diagramme) der letzten ter "Unsere Gemeinde - Wetterstation Gaschurn". 2 Tage Gemeindeeigene Viehanhänger und Klauenstände - Neuerungen Seit 01. März 2021 wird der Verleih der gemeindeei- gehoben und einmal jährlich abgerechnet. Die Ab- genen Viehanhänger und Klauenstände durch Florian rechnung erfolgt als Abzug von der jeweiligen, dem Lerch geregelt. Landwirt zustehenden, Landwirtschaftsförderung. Florian ist unter Der Standort der Viehanhänger und Klauenstände 0 664 / 35 31 095 erreichbar. bleibt unverändert. Wir weisen weiters darauf hin, dass Beschädigungen an den Viehanhängern sowie Klauenständen sofort bei Florian Lerch zu melden sind. Bestenfalls werden Zusätzlich zu dieser Neuerung fallen pro Verleih seit auch direkt Lichtbilder angefertigt. 01. März 2021 Gebühren in Höhe von EUR 5,00 an. Diese Gebühren werden als Verwaltungsaufwand ein- Engerlingsbekämpfung Wir weisen daraufhin, dass im Frühjahr 2021 eine Bitte achtet darauf, euch zeitgerecht zu informieren! zweite Einbringung der Pilzgerste notwendig ist, um Solltet ihr Fragen zu diesem Thema haben, steht euch den gewünschten Effekt zu erzielen. Florian Lerch unter der Nummer 0 664 / 35 31 095 Dies auch deshalb, damit die erhaltene Landesförde- gerne zur Verfügung. rung für die Pilzgerste aus dem Jahr 2020 nicht rückgefordert wird. 13 Allfälliges Problemstoffsammlung Die nächste Problemstoffsammlung findet am Die Problemstoffsammlung hilft mit, häusliche Abfälle und Abwässer frei von Giftstoffen zu halten. Dabei Samstag, 08. Mai 2021 werden Materialien gesammelt, die aufgrund ihrer von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr Inhaltsstoffe als gefährlich einzustufen sind. Sie werden in speziellen Anlagen umweltgerecht entsorgt - im Bauhof und Altstoffsammelzentrum Hochmontafon statt. nur so kann gewährleistet werden, dass dabei keine gefährlichen Stoffe in die Umwelt gelangen. Kerzenreste gesucht Die Bergfreunde Partenen suchen für die nächsten Die Kerzen können bei Josef Ganahl (Wenzel) abgege- Sonnwendfeuer noch Kerzenstumpen. Sie würden ben bzw. einfach vor die Tür gestellt werden. Er sich über Spenden sehr freuen. wohnt in der Silvrettastraße 8 in Partenen. Verschmutzungen und Beschädigungen der Langlaufloipen / Winterwanderwege Der Langlaufsport wird immer beliebter. In diesem fügung stehen. Bitte denkt an die Umwelt und auch Winter, in dem die Schilifte wegen der COVID 19- an eure Mitmenschen, die Winterwanderwege und Problematik nur mehr eingeschränkt betrieben wer- Loipen auch nach euch benutzen! den, entdecken viele diese Möglichkeit zur gesunden Dazu ist das Laufenlassen von Hunden ohne Leine Bewegung an der frischen Luft. Der finanzielle Auf- beispielsweise rund um das Rifabecken nicht erlaubt. wand ist überschaubar, für Abstand ist normalerweise Bitte beachtet dazu die Verordnung über das Halten gesorgt und man kann ohne großen Zeitaufwand et- von Hunden vom 29. Juni 2011 (auf unserer Homepa- was für die eigene Gesundheit tun. ge). Die Gemeinde Gaschurn bemüht sich, die Loipen im Außerdem sollten Fußgänger nicht direkt auf den Loi- Gemeindegebiet bestmöglich zu präparieren, wenn penspuren gehen und diese so beschädigen. das die Schneelage und die Witterung zulassen. Leider Wir bitten euch darum, auch beim Laufen und Spazie- wird uns mitunter gemeldet, dass die Loipen beschä- rengehen in den Wintermonaten Rücksicht zu neh- digt oder verschmutzt sind. Dazu bitten wir zu beach- men. Vielen Dank für euer Verständnis! ten: Hundekot ist auf Loipen und Wanderwegen gleich zu beseitigen. Im gesamten Gemeindegebiet findet ihr die Robidog-Stationen, die für die Beseitigung zur Ver14 Allfälliges Sicher Vermieten Ein Projekt des Landes Vorarlberg, der VOGEWOSI vierung von Leerstand, Belebung von Quartie- und der Vorarlberger Eigentümervereinigung: ren, der Verbrauch von Rohstoffen sowie Eine Wohnung zu vermieten ist für Eigentümerinnen Grund und Boden wird reduziert. und Eigentümer mit Aufwand verbunden. Manche Das Projekt „Sicher Vermieten“ zur Mobilisierung von Besitzer haben schlechte Erfahrungen gemacht und Leerstand funktioniert folgendermaßen: Die VOGE- lassen ihre Wohnung deshalb leer stehen. Sie gehen WOSI übernimmt die Mietverwaltung und im Bedarfs- kein Risiko ein, verzichten dabei aber auf Mieteinnah- fall die Organisation und Abwicklung gerichtlicher men. Gleichzeitig steht Wohnraum, der dringend be- Verfahren. Die Vorarlberger Eigentümervereinigung nötigt wird, nicht zur Verfügung. Land Vorarlberg, erstellt die Mietverträge und bietet eine Rechtsbera- VOGEWOSI und Eigentümervereinigung haben des- tung an. Das Land garantiert fixe Mieteinnahmen. D.h. halb ein Modell ausgearbeitet, das den Wohnungsbe- der Vermieter wird nicht durch Kosten belastet die sitzern laufende Mieteinnahmen garantiert, ohne mit vom Mieter verursacht wurden. Dafür nimmt er eine Risiken oder Aufwand verbunden zu sein. Deckelung des Mietzinses in Kauf. Die Gründe, warum eine Wohnung leer steht, können Für eine durchgehende, zuverlässige Betreuung sorgt vielfältig sein. In wirtschaftlich und demografisch dy- der Projektkoordinator des Landes. Er unterstützt namischen Regionen ist das Horten von Wohnungen Vermieter bei Sanierungsarbeiten und der Be- ohne Verwertungsabsicht vermehrt zu beobachten. schaffung notwendiger Unterlagen, koordiniert und Somit bleiben wertvolle Ressourcen ungenutzt und begleitet Besichtigungstermine sowie die Übergabe mögliche Einnahmequellen werden nicht ausge- der Wohnung. Auch während dem laufendem Miet- schöpft. Gerade die Aktivierung solcher Wohnungen verhältnis steht er gerne für Rückfragen zur Verfü- bringt viele Vorteile mit sich: gung.   Für Eigentümer: Die laufenden Kosten werden vom Mieter getragen, durch die Mieteinnah- Nähere Infos unter: men entsteht ein zusätzlicher Ertrag. www.vorarlberg.at/sichervermieten Gesellschaftlicher Nutzen: leistbarer, meist T: 0 55 74 / 511 80 80 barrierefreier Wohnraum wird verfügbar, Akti- Entsorgung Biomüll im Friedhofcontainer Immer wieder kommt es vor, dass in den Friedhofcontainern in Gaschurn und Partenen Biomüll entsorgt wird. Diese Entsorgungen erfolgen illegal. Die Container im Bereich der Friedhöfe, welche von der Gemeinde entleert werden, sind lediglich für Grünmüll vom Friedhof gedacht. Wir weisen daraufhin, dass eine Entsorgung von Biomüll oder hauseigenen Grünabfällen nicht über diese 15 erfolgen kann und bitten dies unbedingt zu beachten. Allfälliges Frauenpower auf den Pisten Unsere Einheimischen-Kinderskikurse waren ein voller 2,5 Stunden von 09:30 bis 12:00 Uhr Erfolg. Unglaublich, welche Fortschritte die „Kleinen“ Preis für 4 Vormittage EUR 90,00 verbuchen konnten. Dies nehmen wir zum Anlass um unser Angebot zu erweitern. Um entsprechend planen zu können, freuen wir uns über Euer Feedback. Genauere Details werden nach SIE steht im Mittelpunkt Bedarfserhebung bekanntgegeben. Info Ein Skikurs für Frauen mit keinen bis guten Kenntnis- und Anmeldung unter info@skischule- gaschurnpartenen.at sen und jene, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen, wird von versierten Skilehrern durchgeführt. Der Ski- Tipp: kurs wird ganzheitlich und sinnlich sein, ohne Stress, Kinderschikurs in der Karwoche 29.03. bis 02.04.2021 doch mit viel Knowhow. Nach diesem Technik Update tgl. 9:30 bis 12.00 Uhr für alle Kinder (Kindergarten kannst du - aufgetankt mit Selbstvertrauen - das Ski- Gaschurn, Kindergarten Partenen, Kinderwerkstättli, fahren noch mehr genießen. VS Gaschurn, VS Partenen sowie Mittelschule Innermontafon). Facts: jeweils Samstags und Montags Anmeldung nur via Mail unter: (an zwei aufeinanderfolgenden Wochen Anfang März) info@skischule-gaschurnpartenen.at Die Landespolizeidirektion Vorarlberg sucht Verstärkung für ihr Team! Gefragt sind Persönlichkeiten mit hohen Werten, die Dort ist kein Tag wie der andere, was Flexibilität erfor- bereit sind eine verantwortungsvolle Tätigkeit zu dert und den Beruf spannend macht. übernehmen. Der Polizeiberuf erfordert einen geüb- Die Aufgaben sind vielseitig - schließlich geht es um ten Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit und eine Sicherheit rund um die Uhr! Affinität zu rechtlichen Belangen. Die Landespolizeidirektion Vorarlberg bietet einen Du hast Fragen? abwechslungsreichen, anspruchsvollen und absolut www.polizeikarriere.at krisensicheren Beruf mit interessanten Karrieremög- Mail: lpd-v-pa@polizei.gv.at lichkeiten in unterschiedlichsten Fachbereichen. Nach Abschluss der zweijährigen, bezahlten Grundausbildung im Bildungszentrum der Sicherheitsexekutive in Feldkirch-Gisingen werden die Polizisten auf den Polizeiinspektionen in ganz Vorarlberg eingesetzt. 16 Soziales Sicherheitstipp: Seniorengerechter Wohnraum Mit zunehmendem Alter gewinnt die Sicherheit in den Am besten ist es, den Wohnraum gemeinsam mit Ex- eigenen vier Wänden an Bedeutung. Ein Sturz kann pertInnen anzupassen oder umzugestalten. Hilfestel- das gewohnte Leben plötzlich unterbrechen und Ver- lung gibt es kostenlos bei der IfS Beratungsstelle letzungen heilen nicht mehr so schnell wie in jungen „Menschengerechtes Bauen“, Tel: 05 1755 537; Jahren. Als wirksame Maßnahmen haben sich z.B. E-mail: menschengerechtes.bauen@ifs.at. rutschfeste Teppichunterlagen, Stufenkennzeichnun- Weitere Informationen erhalten Sie auch unter gen, richtige Handläufe für Stiegen, geeignetes Schuh- www.sicheresvorarlberg.at. werk, Haltegriffe und rutschfeste Matten in Dusche und Badewanne bewährt. Krankenpflegeverein Innermontafon Vielen Dank für Ihre Spende! Wir danken allen SpenderInnen, welche uns im letz- Mit Ihrer Hilfe sind wir in der Lage anderen zu hel- ten Jahr unterstützt haben! fen. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar: Wenn Sie Ihre Spende als Sonderausgabe beim Fi- Der KPV Innermontafon & MOHI ist eine gemeinnützi- nanzamt geltend machen möchten, benötigen wir ge Organisation, die zur Sicherung ihrer Dienste auf folgende Daten von Ihnen, sofern Sie uns die Daten Mitgliedsbeiträge und Spenden angewiesen ist. nicht schon bekanntgegeben haben: Mit einer Mitgliedschaft oder einer Spende können Vor- und Zuname (lt. Geburtsurkunde) Sie unsere Arbeit nachhaltig unterstützen. Geburtsdatum und Anschrift Folgende Spenden sind uns im Jahr 2020 überwiesen Kontaktdaten: worden: Karin Rudigier (Kassiererin) Gedenkspenden anlässlich eines Todesfalles in Ga- Tel. 0 66 4 / 73 43 4004 schurn, Partenen, St. Gallenkirch, Gortipohl und Gar- E-Mail: kassier@kpvinnermontafon.at gellen: www.kpvinnermontafon.at insgesamt EUR 7.679,50 Sonstige Spenden EUR 10.605,00 Jedes neue Mitglied, jede Spende zählt und hilft! Spenden an MOHI EUR 1.032,50 Werden Sie Mitglied des KPV Innermontafon – Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag, damit wir kran- Besonders hervorheben möchten wir die Spende des ken und alten Menschen eine leicht zugängliche und Lions leistbare Pflege bieten können. Club Silvretta Vorarlberg in Höhe von EUR 1.500,00. Außerdem haben wir eine Spende in Höhe von EUR 3.000,00 von einem privaten Spender erhalten. Diese beiden Spenden sind im oben erwähnten Betrag 17 „Sonstige Spenden“ bereits enthalten. Soziales Frau Holle Babysittervermittlung - Einladung zum Babysitterkurs Am 07.05.2021 startet in St. Anton im M. wieder ein Wo: Babysitterkurs für Jugendliche ab 13 Jahren. St. Anton im M., Gemeindeamt, Vereinsraum Referenten: Känguruh-Team An zwei Wochenenden bekommen die Jugendlichen Kurskosten: EUR 22,00 (EUR 18,00 mit aha-card) das nötige Wissen und Können für die Babysittereinsätze. Zum Abschluss gibt es ein Zertifikat, das auch Anmeldung: Natalie Föger für die Au-Pair-Vermittlung gültig ist. Frau Holle Außermontafon Tel. 0 67 6 / 833 733 69 Wann: www.familie.or.at Freitag 07. Mai 2021 von 16:00 bis 21:00 Uhr Samstag 08. Mai 2021 von 08:00 bis 12:00 Uhr Freitag 14. Mai 2021 von 16:00 bis 21:00 Uhr ***Bitte nimm eine Jause & einen Nasen-Mund-Schutz mit*** Elternberatung - connexia Damit Sie als Eltern gerade in dieser herausfordern- Janine Klehenz, Tel. 0 650 / 48 78 759 den Zeit bei Fragen und Unsicherheiten gut begleitet janine.klehenz@connexia.at sind, bieten unsere Elternberaterinnen Beratung mit hoher fachlicher Qualität und Empathie an. Etwa bei Aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Fragen zur Ernährung, Entwicklung und Pflege Ihres Website: www.eltern.care Kindes. Die Elternberatungsstelle muss wegen der CoronaPandemie zu den für Sie gewohnten Öffnungszeiten bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Weiterhin sind jedoch persönliche Beratungen mit Termin unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen in der Elternberatungsstelle oder ein Hausbesuch, nach telefonischer Terminvereinbarung, möglich. Zusätzlich stehen wir für telefonische Beratung und Onlineberatung gerne zur Verfügung. 18 Soziales Infos für Jugendliche - März 2021 Dienstag, 23.März 2021, 19:00 Uhr Mobil in den Frühling ESK-Freiwilligendienst Mit der aha card profitieren Jugendliche von jeder Infoabend zum Freiwilligendienst des Europäischen Menge Vorteilen bei verschiedenen Partnerbetrieben Solidaritätskorps (ESK-Freiwilligendienst). Stephanie in ganz Vorarlberg. Bis zum vollendeten Lebensjahr vom aha erklärt das Programm sowie den Bewer- bekommen sie zum Beispiel vom ÖAMTC eine gratis bungsprozess im Detail und ein/e Ex-Freiwillige/r be- Mitgliedschaft inklusive gratis Vorführung von Auto, richtet von persönlichen Erfahrungen. Kostenlos und Motorrad oder Moped sowie Pannenhilfe rund um die unverbindlich. Uhr – auch bei Fahrradpannen. Das Angebot gilt nur Tipps: Auf dem aha Blog www.ahamomente.at sind für Inhaber*innen der aha card. Alle Infos dazu findet zahlreiche spannende Erfahrungsberichte von Jugend- man unter www.aha.or.at/vorteile/oeamtc-vorarlberg lichen veröffentlicht. Wer überlegt, 2021 eine Zeitlang im Ausland zu leben, findet Tipps, Infos und eine Checkliste für die Planung unter: www.aha.or.at/abins-ausland Fotocredit: unsplash Tipps für ein gelungenes Bewerbungsgespräch Wer bei der Bewerbung für seinen Traumjob einige Tipps beachtet, hat mehr Chance, diesen auch zu beFotocredit: aha_PeterBrotzge kommen. Unter www.aha.or.at/bewerbungstipps finden Jugendliche eine Sammlung hilfreicher Tipps Neue Online-Quests bei aha plus und Infos, wie die Bewerbung erfolgreich verlaufen Bei aha plus können junge Menschen sich ehrenamt- kann. Unter anderem haben die aha-Mitarbeite*innen lich in Vorarlberg engagieren. Die verschiedenen Mög- sieben lichkeiten – Quests – finden sie unter www.aha.or.at/ Bewerbungsgespräch recherchiert – von der techni- quests/. Neuerdings gibt es auch einige Online- schen Ausrüstung bis zur passenden Mimik und Ges- Quests. So können Jugendliche zum Beispiel für die tik. Teilnahme an Umfragen, Workshops oder Vorträgen Points sammeln. Diese können sie gegen einen Reward nach Wahl einlösen. Außerdem bekommen sie den aha plus Nachweis, der offiziell belegt, welche freiwilligen Aktivitäten sie über aha plus gemacht haben. Diesen können sie auch einer Bewerbung beilegen. Mitmachen kann, wer eine aha card hast. Alle 19 Infos findet man unter www.ahaplus.at Tipps für ein gelungenes Online-
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20201201_GaPa_Zitig Gaschurn 01.12.2020 GaPa-Zitig Dezember 2020 Inhaltsverzeichnis Berichte Seite 2 - 12 Tourismus Seite 13 - 15 Allfälliges Seite 16 - 18 Soziales Seite 19 - 24 e5 Seite 25 Vereine Seite 26 - 29 Titelbild: „Ausblick vom Breitfieler“ © Lisa Lechleitner Gerne können auch Bilder für die Titelseite an gemeinde@gaschurn.at gesendet werden. Zugesandte Bilder dürfen von der Gemeinde Gaschurn für jegliche Zwecke verwendet werden. Impressum: Medieninhaber: Gemeinde Gaschurn Herausgeber: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn Tel.: 05558/8202-0, Email: gemeinde@gaschurn.at DVR-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 0106135 ATU-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 38137404 Druckerei: Kopierstudio Marent, Schruns Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird teilweise auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet. Inhaltlich sind beide Geschlechter angesprochen. Berichte Seite des Bürgermeisters Beschneite Talabfahrt Gaschurn Die lang ersehnte Talabfahrt ist fertig und kann beschneit werden. Speziell in diesem Winter (COVID-19) wird das zusätzlich eine riesige Bereicherung für Gaschurn sein, da unsere Gäste mit genügend Abstand ins Tal fahren können. Hier gebührt der Dank allen, die sich über viele Jahre mit vollem Elan für dieses Projekt eingesetzt haben – ganz im Speziellen meinem Vorgänger Martin Netzer, allen Grundeigentümern, aber auch der Silvretta Montafon, die in diesen Zeiten ans Montafon glauben und in die Zukunft investieren. Liebe Gaschurnerinnen und Partenerinnen, liebe Gaschurner und Partener! Feuerwehrhaus Gaschurn Beim Feuerwehrhaus Gaschurn sind durch das gute Als erstes möchte ich mich bei allen nochmals für das Wetter und den Einsatz aller Beteiligten die Arbeiten riesige Vertrauen, das ihr mir und uns entgegenge- sehr gut vorangeschritten und liegen ganz im Zeitplan. bracht habt, bedanken. Besten Dank. Mit diesem Wahlergebnis hätte ich nie gerechnet. Umso mehr erfüllt mich das mit Demut und dem Drang, ein guter Bürgermeister zu sein. Dass dies nicht immer so einfach ist, habe ich schon gewusst, dass es allerdings zu einer Situation wie der jetzigen kommt und wir vor Aufgaben gestellt werden, die schwer oder gar nicht vorauszusehen sind, damit habe ich nicht gerechnet. COVID-19 hält uns alle in Schach, keiner weiß, wie die Saison wird und wie es weitergeht – auch nicht in der Wasser- und Kanalprojekte Gemeinde. Umso wichtiger ist es, zusammen zu arbei- Wasser ist das höchste Gut und für uns alle viel wert. ten und an einem Strang zu ziehen. Nur gemeinsam Deshalb wurden noch in der letzten Periode Kanal- und mit Mithilfe von allen, guten Ideen und Eigeniniti- und Wasserprojekte in Auftrag gegeben und teilweise ative ist es möglich, auch diese Situation zu meistern. schon umgesetzt. Somit können alte Leitungen ersetzt Laut Gemeindearzt und Polizei verhalten sich die Ga- und die Qualität der Wasserversorgung wesentlich schurner/innen und Partener/innen vorbildlich und verbessert werden. Auch die nächsten Jahre wird wei- helfen somit kräftig mit, die Zahlen niedrig zu halten ter in unsere Versorgung investiert. Wir sind zuver- und Voraussetzungen für eine Wintersaison zu sichtlich, dann auch das letzte Haus in Gaschurn/ schaffen. Partenen erschließen zu können. Momentan wird an allen Enden von Gaschurn gear- Abwärmeverbund beitet und kräftig investiert: Die Auskopplung beim Kopswerk II ist fertiggestellt. Somit kann mit der Versorgung des Heizwerks Ga2 Berichte schurn mit Abwärme begonnen werden. Die Wärmepumpen stehen bereit und werden Gaschurn mit Wärme versorgen. Hiermit möchte ich mich bei allen Beteiligten bedanken und hoffe, dass auch in Partenen die Letzten überzeugt und dieses Projekt umgesetzt werden kann. Hier würden nicht nur Heizungsrohre verlegt, sondern auch wichtige Infrastruktur erneuert und eine Internetanbindung geschaffen, die, wie man sieht, jetzt im Home-Office aber auch in Zukunft ganz sicher viele Chancen mit sich bringt . Wohnbau Partenen II Der Wohnbau in Partenen (Living in the South II) ist nach 2-jähriger Bauzeit fertig und die Schlüssel an die Mieter übergeben. Zu erwähnen ist, dass alle Wohnungen, mit Ausnahme einer einzigen, vergeben werden konnten und das Angebot sehr gut angenommen wurde. Pensionierungen Bedanken möchte ich mich auch bei Andrea Pachole und Rudolf Schönherr für die gute Arbeit in der Gemeinde und wünsche ihnen alles Gute, Gesundheit und Glück im wohlverdienten Ruhestand. Abschließend wünsche ich euch allen eine ruhige Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Glück und Gesundheit für 2021! Daniel Sandrell Bürgermeister 3 Wann fängt Weihnachten an? Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt, wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt, wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt, wenn der Laute bei dem Stummen verweilt, und begreift, was der Stumme ihm sagen will, wenn das Leise laut wird und das Laute still, wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos, das scheinbar Unwichtige wichtig und groß, wenn mitten im Dunkel ein winziges Licht Geborgenheit, helles Leben verspricht, und du zögerst nicht, sondern du gehst, so wie du bist, darauf zu… ...dann, ja dann fängt Weihnachten an! Rolf Krenzer Eine besinnliche Weihnachtszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021! Bgm. Daniel Sandrell 4 Berichte Neues aus der Partnergemeinde Berglen Übergabe von Laptops an der Nachbarschaftsschule gen können von der Gemeinde der Vermietung zuge- „In den Berglen“ führt werden. Bürgermeister Maximilian Friedrich: Am Donnerstag, 15. Oktober 2020 überreichte Bür- „Hier entsteht ein wichtiger Beitrag zur Entlastung germeister Maximilian Friedrich 20 Laptops stellver- von jungen Familien bei der Suche nach bezahlbarem tretend für die Schülerinnen und Schüler der Nach- Wohnraum!“ Der Gemeinde ist es wichtig, dass auch barschaftsschule „In den Berglen“ an Herrn Rektor Wohnraum für Menschen mit kleinerem Geldbeutel Jörg Ziegler sowie Frau Konrektorin Gudrun Kägi. geschaffen wird. Die Gemeinde hat aufgrund der Ver- Finanziert wurde diese Ausstattung im Rah- einbarung mit dem Wohnbauunternehmen hier eine men eines Sofortausstattungsprogramms des Bundes hervorragende Grundlage geschaffen. und der Länder. Die Höhe der Zuwendung für die Ge- Ab dem 01. Oktober 2021, so die Geschäftsführerin meinde Berglen betrug insgesamt EUR 19.743,00. Frau Heike Ettle, können die Wohnungen voraussicht- Die Grundidee der Förderung des Bundes ist es, dass lich bezogen werden. Nach dem erfolgten Spatenstich Schulen digitale Endgeräte an Kinder und Jugendliche übergab der Geschäftsführer, Rechtsanwalt Gunnar ausleihen sollen, die in ihrer häuslichen Umgebung Stuhlmann, an Bürgermeister Maximilian Friedrich nicht darauf zugreifen können. Aufgrund der Corona- einen Scheck über EUR 500,00. Gefördert wird mit Pandemie wurden Familie und Kinder teilweise auf dem Scheck die Partnerschaft der Gemeinden Ga- eine große Bewährungsprobe gestellt. schurn und Berglen. Diese Bewährungsprobe betrifft in besonderer Weise auch das Bildungssystem. Seit Beginn der aktuellen Ausnahmesituation mussten sich Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern schnell auf neue Lernumstände einstellen. Gute Bildung soll auch in herausfordernden Zeiten eine Selbstverständlichkeit bleiben. Die Gemeinde Berglen hat mit der Anschaffung und Übergabe von 20 Laptops an die Nachbarschaftsschule „In den Berglen“ hierfür einen guten Grundstein gelegt. Spatenstich Neunfamilienhaus Rettersburg / Überga- Das Baugebiet in Rettersburg liegt direkt am Gaschur- be Spendenscheck an Partnerschaftsverein Berglen - ner Kreisel und da hielt es der Investor für durchaus Gaschurn Partenen angezeigt, für die europäische Verständigung und den Am Mittwoch, 22. Juli 2020 gab es in Berglen etwas zu Ausbau der Kontakte zur Partnerschaft einen kleinen feiern: Die Ettle & Stuhlmann Wohnbau Berglen GbR Beitrag zu leisten. Bürgermeister Maximilian Friedrich: war bereit in der Holzwiesenstraße in Rettersburg, um „Herzlichen Dank, unser Partnerschaftsverein Berglen- gemeinsam mit Bürgermeister Maximilian Friedrich Gaschurn-Partenen wird sich ausgesprochen über die den Spatenstich für das geplante Neunfamilienhaus Zuwendung freuen und wir werden in die Freund- durchzuführen. In Rettersburg entstehen neun attrak- schaft zu unserer Partnergemeinde auch mit dieser tive Wohnungen. Die Gemeinde hat das Recht zwei Zuwendung, für welche wir Danke sagen, investie- der Wohnungen an einen Personenkreis mit Wohnbe- ren!“. rechtigungsschein zu vermieten zu einer Kaltmiete 5 Bürgermeister Maximilian Friedrich dankt Geschäftsführer Gunnar Stuhlmann für die Spende an den Partnerschaftsverein. Bildrechte: Gemeinde Berglen von EUR 9,00 und auch die anderen sieben Wohnun- Berichte Information der Eltern zur Befreiung von der Kindergarten-Besuchspflicht Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!  Das Kind besucht eine sonstige Kinderbetreuungseinrichtung, in der die Bildungsaufgaben Kinder sind zum Besuch eines Kindergartens verpflich- erfüllt werden. Bei Kindern mit Sprachförder- tet, wenn sie am 1. September vor Beginn des Kinder- bedarf muss in dieser Einrichtung auch Sprach- gartenjahres fünf Jahre alt sind und im Folgejahr förderung angeboten werden. schulpflichtig werden. Kinder, die zu diesem Zeitpunkt  Das Kind soll zu Hause betreut und erzogen vier Jahre alt sind und bei denen ein Sprachförderbe- werden; oder das Kind wird von einer Tages- darf festgestellt wurde, sind ebenfalls besuchspflich- mutter betreut. In beiden Fällen darf das Kind tig. keinen Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, Die Bildungsaufgaben und die Werteerziehung dass Ihr Kind von der Kindergarten-Besuchspflicht müssen erfüllt werden. Sprachförderbedarf haben. befreit werden kann. Wenn Sie dies wünschen, müssen Sie einen schriftlichen Antrag stellen. Diesen An- Bei vorzeitigem Schulbesuch ist keine Befreiung von trag müssen Sie an das Amt der Vorarlberger Landes- der Kindergarten-Besuchspflicht notwendig. regierung Eine Besuchspflicht-Befreiung während des Kindergar- schicken (E-Mail: elementarpaedago- gik@vorarlberg.at). tenjahres wegen längeren Urlaubsreisen, etc. ist nicht Der Antrag muss vor Beginn des Kindergartenjahres möglich. Es gibt die Möglichkeit, wegen Urlaubs im bis spätestens Ende Februar gestellt werden. Ausmaß von fünf Wochen oder wegen eines außergewöhnlichen Ereignisses (z.B. Geburten, Hochzeiten, Eine Befreiung ist nur aus folgenden Gründen mög- Todesfälle im Familienkreis) dem Kindergarten fernzu- lich: bleiben.   Das Kind hat eine Behinderung oder eine Bei Fragen stehen die Mitarbeitenden des Fachbe- Krankheit. reichs Elementarpädagogik gerne telefonisch unter Der Weg zum Kindergarten ist schwierig. Der 0 55 74 / 511 - 22105 oder per E-Mail unter elemen- Weg kann dem Kind nicht zugemutet werden tarpaedagogik@vorarlberg.at zur Verfügung. (schwierige Wegverhältnisse, große Entfernung).  Das Kind besucht einen öffentlichen Übungskindergarten. 6 Berichte Neues vom Bauhof und Altstoffsammelzentrum Rudolf Schönherr Rudolf Schönherr hat nach 17 Jahren bei der Gemeinde Gaschurn mit 01. Dezember 2020 seine wohlverdiente Pension angetreten. Das gesamte Team des Bauhof und Altstoffsammelzentrums Gaschurn möchte sich bei „Rudi“ für seinen Einsatz und seine Kameradschaft bedanken und wünscht ihm alles Gute. Straßensanierungen Im Rahmen eines Pilotprojektes des Landes Vorarlberg wurden die asphaltierten Straßenab- schnitte ausgewählter Gemeinden erfasst und ausgewertet. Diese Zustandsbewertung dient zur Erstellung der Finanzierung, Planung und Umsetzung der jeweiligen Teilbereiche. So kann die Entwicklung des Straßenzustandes realistisch eingeschätzt werden. In den Bereichen Obertrantrauas und Dorfstraße wurden die Straßen durch die Firma Vialit mit speziellen Fahrzeugen saniert. Kleinere Fahrbahnschäden und Schlaglöcher werden auch laufend durch das Bauhofteam ausgebessert. Quellfassung Im Zuge der Erweiterung der Wasserversorgung Gundalatscherberg wurden die beiden Quellen „Zerfall“ und „Mittelmaisäß“ neu gefasst. Diese beiden Quellen werden in die Hochbehälter bei der Versettla Mittelstation eingespeist und gelangen anschließend in die Trinkwasserversorgungsanlage der Gemeinde Gaschurn. Die Fertigstellung ist im Herbst 2021 geplant. Vorbereitungen für den Winter Es werden kleinere Reparaturen der Fahrzeuge des Gemeindebauhofes durchgeführt, die Schneestangen im gesamten Gemeindegebiet aufgestellt und die Winterwanderwege und Loipen wieder ausgeschildert. 7 Berichte Kindergarten Gaschurn Erntedankfeier Am 07. Oktober 2020 feierten wir im Kindergarten unsere Erntedankfeier. Jedes Kind durfte eine Gemüse - oder Obstsorte mitbringen. Nachdem wir unseren großen Erntedankkorb gefüllt und nochmals über die Themen ernten und Erntedank gesprochen hatten, bereiteten wir gemeinsam eine gute Jause zu. Es war ein tolles Fest. Ausflug auf den Bauernhof Am 13. Oktober 2020 machten wir einen Ausflug auf den Bauernhof und bekamen von Vroni und Christian Kartnig eine Führung. Die Kinder durften in und um den Stall die Kühe, Schafe und Hühner beobachten, sogar ein Lämmchen halten und einen Blick in die eigene Sennerei und den Hofladen werfen. Zum Schluss bekam jedes Kind ein selbstgemachtes Früchtejoghurt mit nach Hause. Es war ein toller und spannender Ausflug. Vielen Dank, dass ihr den Kindern diesen schönen Vormittag ermöglicht habt. Laternenfest Am 11. November 2020 feierten wir im Turnsaal unser Laternenfest. Heuer konnten leider keine Eltern und Geschwister dazu eingeladen werden. Trotzdem war es wieder eine schöne Feier mit besonderer Stimmung. Wir haben Laternenlieder gesungen, einen Laternenumzug gemacht und mit einem Rollenspiel die Legende des St. Martin nachgespielt. Die Kinder hatten großen Spaß mit den selbstgebastelten Laternen. 8 Berichte Mittelschule Innermontafon Start in ein besonderes Jahr Während die oben angeführten Aktionen für die 1. bis In der Mittelschule Innermontafon starteten am 14. 3. Klasse organisiert wurden, haben die Viertklässler September 2020 16 Schülerinnen und Schüler ihre schon in Betrieben geschnuppert und werden im Fach Schullaufbahn in der ersten Klasse. 70 Kinder werden Berufsorientierung ausführlich über mögliche weitere in den Klassen 2 bis 4 von 15 Lehrpersonen und 3 Be- Ausbildungswege informiert. treuerinnen der Gemeinde unterrichtet und beaufsichtigt. Die besonderen Bedingungen aufgrund der Bestimmungen aus dem Pandemiegesetz führten zur Umorganisation von einigen Arbeitsabläufen. Auf einen Ausflug und einige außerschulische Aktivitäten musste verzichtet werden. Auch die Klassenbilder haben coranabedingt ein etwas anderes Format. Der Herbst wurde heuer für intensives Wiederholen des Unterrichtsstoffes aus dem Vorjahr genutzt und wir hoffen, dass wir in diesem Schuljahr möglichst ohne Unterbrechungen gemeinsam arbeiten können. Für etwas Abwechslung sorgte die Musicalaufführung vom „Feuervogel“ im kleinen Turnsaal und die Aktion Toprider, welche im Rahmen der Verkehrserziehung am Donnerstag, 15. Oktober 2020 stattfand. Es sind in diesem Schuljahr nachstehende Schulveranstaltungen geplant, wobei die Durchführung noch offen ist, da die Situation in Bezug auf Covid-19 erst knapp vor Abhaltung beurteilt werden kann. Auch die Zustimmung der Eltern wird erst ca. 3 Wochen vor einem möglichen Durchführungstermin eingeholt. Geplante Schulveranstaltungen 20/21:  Wienwoche für die Schüler und Schülerinnen unseres Abschlussjahrganges im Frühjahr  Schiwoche im März für die Schüler und Schülerinnen der 2. Klasse nach St. Anton/Arlberg  Frankreichreise der 3. und 4. Klässlerinnen im Rahmen des Schwerpunktfaches Französisch 9  Projektwoche für die Drittklässler Berichte Eltern-Kind-Zentrum Gortipohl Gelungener Start im Eltern-Kind-Zentrum Gortipohl Vortag über unsere Homepage. Seit September 2018 gibt es uns nun schon in Gortip- Für alle, die sich das einfach mal ansehen oder das ohl unter dem Kindergarten. Das EKIZ hat Montag und Kind sanft eingewöhnen wollen, empfehlen wir das Freitag von 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr und Dienstag bis Eltern-Kind-Frühstück an ausgewählten Tagen. Termi- Donnerstag von 7:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. ne und Buchung auch hier über unsere Homepage. Nicht nur fixe Kinder ab dem Alter von 0,5 Jahren, Dieses Frühstück wird auch gerne zum „Kontakte auch Kleinkinder, die nur ab und zu eine Spielgruppe knüpfen“ genützt. besuchen oder deren Eltern eine flexible Kinderbe- Wie in jeder Kleinkindbetreuung im Montafon wir bei treuung möchten, sind bei uns in der stundenweisen uns nicht nur „gespielt“. Unsere Arbeit mit den Kin- Betreuung - der „offenen“ Kibe - herzlich willkommen. dern orientiert sich am Bundesbildungsrahmenplan. Die offene Kibe ist für solche Kinder gedacht, deren Neben Spiel, Spaß und Individualität hat auch ganz Eltern entweder eigentlich keine durchgängige Kinder- viel Förderung und hineinschnuppern in die Bildungs- betreuung benötigen, aber trotzdem möchten, dass bereiche wie Sprache, Musik, Bewegung, Sachbegeg- ihre Kinder ab und zu Kontakt mit Gleichaltrigen ha- nungen und Kreativität Platz. Bei Fragen sind wir ger- ben oder aber auch für Eltern, die flexible Arbeitszei- ne für euch da! Wir freuen uns auf euch! ten haben und nicht immer am selben Tag und zur selben Zeit in der Woche eine Betreuung benötigen. Eltern-Kind-Zentrum Gortipohl Egal ob regelmäßig ein paar Stunden oder auch nur Gortipohl 9a, 6791 St. Gallenkirch hin und wieder – die Buchung der gewünschten Zei- www.ekiz-montafon.at, gortipohl@ekiz-montafon.at ten erfolgt völlig einfach bis spätestens 17:00 Uhr am Tel: 0 66 4 / 924 00 69 10 Berichte Polytechnische Schule Montafon Soll es nur noch Akademiker geben? Hat ehrliche, Ich stelle vor allem drei Dinge fest: professionelle Facharbeit keine Zukunft? 1) Wir verfügen im Montafon über zahlreiche Jedes Jahr wieder stellt sich für viele Schüler der 4. innovative, erfolgreiche und mehrfach ausge- Klassen in den Montafoner Mittelschulen die dringli- zeichnete Betriebe, die sehr gerne junge Men- che Frage: Welchen Weg soll ich nach diesem Jahr schen ausbilden wollen. Neben einer moder- einschlagen? Soll ich weiter in die Schule gehen oder nen und international sehr angesehenen dua- soll ich eine Lehrausbildung in einem Betrieb anstre- len Ausbildung werden Zusatzqualifikationen, ben? Auslandssemester, Lehre mit Matura, Doppel- Für keinen Jugendlichen ist diese Entscheidung ein- lehren, … angeboten. Die Lehre ist längst im fach. Verschiedenste Einflüsse wie die persönliche neuen Jahrtausend angekommen. Neue, zu- Eignung, persönliche Vorlieben, Erwartungen der El- kunftsorientierte Lehrberufe mit unterschied- tern, soziale Kontakte, usw. müssen sortiert, gefiltert lichsten Anforderungen und Möglichkeiten und erörtert werden. Nur für wenige Schüler ist der stehen unseren Kindern hier im Tal in großer zukünftige Ausbildungsweg aufgrund der schulischen Zahl zur Verfügung. Erfahrungen eindeutig. 2) Die Betriebe unternehmen alles, um ihre Lehr- Wir von der PTS stellen fest, dass die Zahl der Schüler, linge so auszubilden, dass sie in dem Betrieb die sich bewusst für eine Lehre entscheiden, immer langfristig wichtige und führende Tätigkeiten geringer wird. Wir erleben jeden Herbst aufs Neue, übernehmen können. Die leitenden Fachkräfte dass Schüler, die ihre Fähigkeiten in der Praxis wun- Vorarlbergs suchen händeringend nach ihren derbar zur Geltung bringen könnten, nicht die besten Nachfolgern und tun alles dafür, sie zu halten. Leistungen in der Schule erbringen und manchmal Die Chance, sich als ehemaliger Lehrling hoch- sogar bereits schulmüde sind, sich dennoch für eine zuarbeiten und später eine Führungsrolle in weiterführende Schule entscheiden. Der Grund dafür einem Unternehmen zu übernehmen, war bleibt ein Rätsel. Denn sehr viele dieser Schüler be- noch nie besser. reuen diesen Schritt schon nach kurzer Zeit, werden 3) Noch nie war das Bildungssystem so durchläs- zum Schulabbrecher oder haben jedes Jahr aufs Neue sig wie heute. Die Möglichkeiten nach der Leh- mit Notendruck und Leistungsproblemen zu kämpfen. re oder nach einigen Jahren als Fachkraft be- Warum nur? Ich persönlich verstehe das nicht. Wes- rufsbegleitend die Matura nachzuholen, über halb ist das so? Soll es nur noch Akademiker geben? einen Aufbaulehrgang ein Studium anzustre- Hat ehrliche, professionelle Facharbeit keine Zukunft? ben oder anderweitig seinen akademischen Es scheint, als stünde es um das Image der dualen Weg einzuschlagen, sind für jeden zugänglich Ausbildung nicht zum Besten. und werden von Betrieben unterstützt und gefördert. Der durchschnittliche Österreicher wechselt Zeit seines Lebens etwa vier Mal den Beruf. Wieso darf der erste Schritt nicht ein ehrlicher, solider Handwerksberuf sein? In wenigen Wochen steht die nächste Generation vor der Herausforderung, die erste berufliche Weiche zu stellen. Im Namen der PTS Montafon möchte ich er- 11 Berichte mutigen, sich für die bewährten und neu konzipierten Polytechnische Schule Montafon Kirchstraße 10 6781 BartholomäbergGantschier Wege der Bildung zu öffnen. Machen wir uns gemeinsam auf den Weg und stärken durch die Ausbildung von Top-Facharbeitern im Montafon nicht nur unsere Wirtschaft, sondern auch unsere zukünftige Generation von Arbeitern, der durch einen starken und positi- Dir. Martin Pögler, BEd ven Einstieg alle Türen und Tore offenstehen. Lassen Sie heute Ihre Kinder das Arbeiten von Grund auf lernen, damit sie morgen unsere Unternehmen stärken und später unsere Wirtschaft führen können. Wir von der PTS Montafon sind bereit. Die Betriebe im Tal ebenso. Spielgruppe Novi Herbstzeit - Erntedank Laternenfest Im Herbst hatten die Kinder alle Hände voll zu tun. Es Der 09. November 2020 war ein ganz besonderer Tag wurde fleißig Obst geerntet und zu allerlei Leckerem für die Spielgruppenkinder. Wir feierten zu Ehren des verarbeitet. Die Kinder durften selbst ihre Ideen mit heiligen Martin das Laternenfest. Am Vormittag liefen einbringen und tätig werden. So wurde aus den ge- die Vorbereitungen für die Feier auf Hochtouren. Es pflückten Äpfeln ein wunderbares Apfelmus und eine wurde fleißig gebacken, dekoriert und für das Fest große Menge an Apfelringen. geübt. Die Kinder waren mit großer Begeisterung da- Der Höhepunkt war dann unser Erntedankfest. Bevor bei. Am frühen Abend war es dann soweit. Aufgeregt es mit dem Feiern losging, zerkleinerten die Kinder nahmen die Kinder ihre selbstgebastelten Laternen eifrig das mitgebrachte Obst und Gemüse und richte- entgegen und stellten sich zum Laternenumzug auf. ten es hübsch auf einem großen Teller an. Aus den Voller Stolz marschierten sie mit ihren hell erleuchte- Zwetschken ten Laternen und wir sangen zusammen das bekannte durfte jedes Kind seinen eigenen zubereiten. Nachdem der Tisch Lied „Ich geh mit meiner Laterne". Es war sehr stim- gedeckt war, bedankten wir uns für all das gute Essen mungsvoll! Wieder zurück im Spielgruppenraum teil- und ließen es uns herzhaft schmecken. ten wir unsere selbstgebackenen Brötchen und tran- Zwetschkenknödel ken dazu köstlichen Kinderpunsch. Es war ein wunderschönes Lichterfest! 12 Tourismus Buchveröffentlichung Mit Mut und Zuversicht griff von Zufriedenheit und Optimismus war. Nach monatelanger Arbeit war es Mitte Mai soweit In den kommenden Monaten finden Lesungen und und die Montafonerin Elisabeth Pfeifer-Pögler durfte auch Schulbesuche statt. „Eine Lesung ist nicht nur das erste, druckfrische Exemplar ihres neuen Kinder- etwas für Erwachsene. Ich möchte Kindern einen Zu- buchs mit dem Titel „Ahnas Geheimnis“ in den Hän- gang zu Sprache und Kultur bieten und gestalte alters- den halten. Seither ging das Buch mittlerweile viele gerechte Lesungen.“, so die Autorin. Male über den Ladentisch und die Autorin ist über- Weitere Informationen zum Buch und ihrer Person wältigt von der großen Wertschätzung, die ihr und findet ihrem Erstlingswerk entgegengebracht wird. www.elisabethp.com, sowie auf Facebook und Insta- „Ahnas Geheimnis ist meine Art und Weise, Kindern gram! man auf ihrer Homepage unter die große Wirkung einer positiven Lebenseinstellung zu vermitteln, und soll sie ermuntern, ihren Lebensweg mit Mut und Zuversicht zu gehen. Meine Bücher sind meine persönliche Antwort auf existenzielle Fragen, die nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder heutzutage mehr denn je beschäftigen!“, erklärt die Pädagogin und dreifache Mama. Der erste Band mit dem Titel „Ahnas Geheimnis“ widmet sich genau diesem Thema. Im Vordergrund ihrer Geschichten stehen Werte wie Mut, Zuversicht und Optimismus und sollen den jungen Lesern auf kindgerechte Weise und verpackt in eine spannende Ge- Elisabeth Pögler, BEd schichte nähergebracht werden. Ort des Geschehens Bargusweg 3, 6780 Schruns ist ihre geliebte Heimat, das Montafon. Das enge und Tel: 066 4 / 76 75 5 75 innige Verhältnis zu ihrer Ahna spielt in diesem Band elisabethpoegler@outlook.com, www.elisabethp.com ebenfalls eine sehr große Rolle, da ihre Oma der Inbe- Montafon Tourismus Mit Zuversicht in die Wintersaison Rückblick Sommer 2020 Flexibilität und die Bereitschaft sich auf neue Gege- Die Bergbahnen konnten im Frühjahr 2020, nach einer benheiten einzustellen, zählen wohl zu den Voraus- vorzeitig beendeten Wintersaison, ihren Betrieb setzungen, die auch die heimischen Bergbahnen in schon früh wieder aufnehmen. Zur großen Erleichte- diesem Jahr mehr denn je erfüllen müssen. Mit not- rung aller war der Betrieb über den ganzen Sommer wendigen Anpassungen und strategischen Plänen möglich. „Die Sommersaison hat sich allen Erwartun- bereiten sich die Bergbahnen des Montafon Brand- gen gegenüber aufgrund von sofortiger Reaktion und nertal Bergbahn-Pools zuversichtlich auf eine sichere 13 Wintersaison vor. Tourismus Umsetzung aller notwendigen Maßnahmen positiv sche Profi- und junge Nachwuchssportler. Die Sport- entwickelt. Wir konnten sehr viele Gäste begrüßen – lerfamilie Montafon tritt somit als Werbeträger für die wirtschaftlich liegen wir verständlicherweise aber Talschaft auf und Montafon Tourismus zollt ihnen hinter den Vorjahren“, meint Thomas Lerch, Vorsit- Respekt für die erbrachten Leistungen. Dabei werden zender des Montafon Brandnertal Bergbahn-Pools. strenge Förderbedingungen angewandt und gegenseitige Leistungen vereinbart. Im Winter werden ausschließlich ÖSV-Sportarten und im Sommer die Sportart Mountainbiken gefördert. „Auch trotz CoronaKrise haben wir unsere Zusagen um ein weiteres Jahr verlängert, da gerade jetzt junge Athletinnen und Athleten jedwede Unterstützung gut brauchen können und Trainingsziele nicht Rücksicht auf Krisen nehmen“, erläutert Manuel Bitschnau, Geschäftsführer von Montafon Tourismus. Montainbiketour rund um den Itonskopf © Andreas Meyer - WOM Medien Internationale und nationale Erfolge Die Sportlerfamilie Montafon zählt derzeit rund 30 Sportlerinnen und Sportler, welche nationale sowie Pistenglück bis ins Herz von Gaschurn Lang ersehnt und jetzt endlich Realität: die neue Piste von der Bergstation der Versettla Bahn bis ins Tal lässt ab dem Winter 2020/2021 alle Skifahrerherzen höherschlagen. Das Projekt „Talabfahrt Gaschurn“ kommt nach 30 Jahren Planung endlich zur Umsetzung. „Die Gemeinde Gaschurn und die Silvretta Montafon bemühen sich schon jahrelang um eine beschneite Talabfahrt. Bis jetzt gab es nur eine Skiroute ins Tal, kei- internationale Erfolge erzielen. Zu den aktuellen Highlights daraus zählen beispielsweise Daniel Ganahl, der den 1. Platz beim M2 Montafon Mountainbike Marathon 2019 erreicht hat. Alessandro Hämmerle gilt im Snowboard Cross als zweifacher Gesamtweltcupsieger 2018/2019 und 2019/2020 und Frederic Berthold erreichte den 2. Platz in der Europacup Gesamtwertung 2019/2020 im Ski Cross. ne durchgehend präparierte Abfahrt“, erklärt Martin Oberhammer, Geschäftsführer der Silvretta Montafon. Im Sommer 2020 wurde nun schließlich der gewünschte Ausbau der bereits vorhandenen Skiroute zur beschneiten Piste 60 umgesetzt. Sie führt von der Versettla Bahn Bergstation über die Mittelstation bis zur Talstation nach Gaschurn. Sportlerfamilie Montafon hält zusammen Montafon Tourismus unterstützt trotz der Krise heimische Profis und Nachwuchstalente finanziell, um Trai- Daniel Ganahl (c) Andreas Haller - Montafon Tourismus GmbH, Schruns ningsbedingungen zu erleichtern und Anerkennung zu zollen. Das Montafon steht für Outdoor-Sport der Spitzenklasse. Um diese Positionierung zu fördern, unterstützt Montafon Tourismus unter dem Dach „Sportlerfamilie Montafon“ seit einigen Jahren heimi14 Tourismus Gem2Go - deine Gemeinde auf dem Handy Das Ziel der übersichtlichen GEM2GO-App ist es, euch nützliche Informationen aus unserer Gemeinde anzubieten und Services rund um die Uhr überall verfügbar zu machen. Neben den aktuellen Neuigkeiten, Veranstaltungsterminen und Aushängen an der Amtstafel gibt es etwa auch einen Abfallkalender, der einen auf Wunsch auch an bevorstehende Abholtermine erinnert. Die Gemeindezeitungen und Postwürfe der letzten Jahre können auf Handy und Tablet gelesen werden. Man kann sich über die Einrichtungen und Abteilungen der Gemeinde informieren und die zuständige Person gleich kontaktieren, und vieles mehr! GEM2GO ist kostenlos und für die Betriebssysteme iOS (Apple) und Android erhältlich. Bei Fragen steht euch das Gemeindeamt gerne zur 15 Verfügung! Allfälliges Anträge für Reisepass, Personalausweis, Handysignatur und Strafregisterauszug Für die Beantragung bestimmter Dokumente muss Für Personalausweise (Scheckkartenformat) benöti- eine eigenhändige Unterschrift geleistet werden - gen wir ebenfalls einen Reisepass und wenn vorhan- darum ist ein persönliches Erscheinen auf der Ge- den den alten Personalausweis, eine Geburtsurkunde meinde notwendig. Damit wir Abstands- und Hygiene- und ein höchstens 6 Monate altes Passfoto. Personal- vorschriften einhalten können, bitten wir euch, vorher ausweise kosten EUR 61,50 für Erwachsene und mit uns einen Termin zu vereinbaren. Diese Termine EUR 26,30 für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre. werden, wenn möglich, für den Nachmittag ausge- Die Handysignatur (elektronische Online-Unterschrift) macht, damit wir eure Anliegen schnell erledigen kön- kann gratis registriert werden, dazu bitte das Handy nen. und einen Lichtbildausweis mitbringen. Für Reisepässe muss folgendes mitgebracht werden: Für einen Strafregisterauszug (früher auch Führungs- der alte Reisepass, die Geburtsurkunde und ein Pass- oder Leumundszeugnis genannt) muss die jeweilige foto, das höchstens 6 Monate alt sein darf. Bei Na- Person mindestens einmal persönlich auf der Gemein- mensänderungen nach einer Hochzeit ist auch die de erscheinen - entweder für die Beantragung oder Heiratsurkunde vorzulegen. Ein Reisepass kostet die Abholung. Er kostet EUR 16,40. Es gibt zusätzlich EUR 75,90 für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwach- zum allgemeinen auch einen Strafregisterauszug für sene, oder EUR 30,00 für Kinder. Der 1. Pass ist bis die Arbeit in der Kinder- und Jugendfürsorge. zum Alter von 2 Jahren kostenlos, es muss dann auch Bei Unklarheiten und weiteren Fragen stehen wir ein Staatsbürgerschaftsnachweis vorgelegt werden. euch natürlich gerne zu unseren Öffnungszeiten zur Verfügung: Telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 oder per E-Mail unter gemeinde@gaschurn.at Öffnungszeiten während der Feiertage Das Gemeindeamt bleibt am Donnerstag, 24. Dezember 2020 und Donnerstag, 31. Dezember 2020 Die Teams des Gemeindeamtes sowie des Bauhof- und geschlossen. Altstoffsammelzentrums Das Meldeamt ist von 08:00 Uhr - 12:00 Uhr besetzt wünschen allen eine und per Telefon unter 0 55 58 / 82 02, per E-Mail unter meldeamt@gaschurn.at oder nach vorheriger Terminvereinbarung für euch erreichbar. besinnliche Adventszeit und frohe Feiertage! 16 Allfälliges Abfalltrennung Mit dieser Ausgabe der GaPa-Zitig senden wir euch Eine gewissenhafte Mülltrennung hilft nicht nur beim die aktuelle Broschüre des Vorarlberger Umweltver- Recycling und damit beim Reduzieren der Müllmenge bands „Abfalltrennung – vermeiden, wiederverwen- sondern auch beim Einsparen von Rohstoffen. Falsch den, richtig entsorgen“. getrennte und deponierte Abfälle können Tiere wie Darin wird erklärt, wie man Abfall richtig trennt – was Füchse oder Marder in Wohngebiete locken. gehört in welchen Sack, in welchen Container? Gera- Und schließlich ist eines noch besser als den Müll zu de beim „Gelben Sack“ gibt es immer wieder Missver- trennen: Müll gar nicht erst entstehen zu lassen. Dazu ständnisse – er wird zwar gerne „Plastiksack“ ge- hilft es, sich schon bei der Anschaffung von Gegen- nannt, ist aber nicht für alle Plastikabfälle gedacht, ständen Gedanken über die Entsorgung oder die Wei- sondern für Verpackungen, die beispielsweise nicht terverwendung zu machen. Und wo es möglich ist: ins Altpapier oder Altglas gehören, also vor allem sol- reparieren statt wegwerfen! che aus Plastik. Pistenpräparierung Winter 2020/2021 Während der Wintermonate 2020/21 werden von der an unübersichtlichen Stellen und bei Dunkelheit bzw. Silvretta Montafon GmbH wieder Pistenpräparierun- schlechter Sicht große Gefahren dar. gen vorgenommen. Dabei kommt es zu mehrfachen Ab 17:00 Uhr gilt generelle Pistensperre. Überspannungen des Güterweges Versettla durch Wir bitten um Vorsicht! Bitte informiere auch deine Windenseile. Diese gespannten Seile stellen vor allem Gäste! Kostenlose Rechtsberatung Die Kostenlose Rechtsberatung findet an folgenden Alle Bürgerinnen und Bürger von Gaschurn und Parte- Terminen statt: nen können die kostenlose Rechtsberatung in Anspruch nehmen. 17. Februar 2021 Durchgeführt wird die Beratung von TWP Thurnher 16. Juni 2021 Wittwer Pfefferkorn Rechtsanwälte GmbH, RA Dr. 13. Oktober 2021 Alexander Wittwer, LL.M., der im österreichischen und deutschen Recht berät. jeweils von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Sitzungssaal im Gemeindeamt Gaschurn Um vorherige Terminvereinbarung (telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 Gemeindeamt) wird gebeten! 17 Allfälliges Kundmachung Servitutsholzbedarf Der Servitutsholzbedarf aus den Standeswaldungen Die Nutzungsberechtigten werden darauf hingewie- für das Jahr 2021 kann an nachstehenden Terminen sen, dass eine Anmeldung von Servitutsholz aus- beantragt werden: nahmslos zu den angeführten Terminen erfolgen kann und die Anmeldung mit Unterschrift zu bestätigen ist. Gemeindeamt Gaschurn Bei der Anmeldung von Nutzholz für eingeforstete Montag, 14. Dezember 2020 Objekte ist die genaue Angabe des Verwendungszwe- bis ckes vorzunehmen und die Bauparzelle des Gebäudes Freitag, 18. Dezember 2020 jeweils von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und anzugeben. Eine Abgabe von Servitutsholz während des Jahres ohne Anmeldung ist nur in begründeten Ausnahmefällen (zB Katastrophen) möglich. von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr Hosch scho gwisst…? …dass im Aparthotel Versettla Personalwohnungen ...dass die „NoGo-Braugarage“ auch einen kontaktlo- vermietet werden. Es ist möglich, das ganze Objekt, sen Verkauf anbietet? Nähere Infos per Mail anfragen aber auch einzelne Räumlichkeiten zu mieten. Für unter: braugarage@casagomes.at oder telefonisch Fragen steht euch Selina Staggl, unter der Tel.: unter 0 66 4 / 34 61 415. 0 66 4 / 88 93 6114 oder per Mail unter selina.staggl@zm3.at zur Verfügung. NEU: Selbstbedienungs-Kühlschrank bei Ferdis Sennerei und Hofladen Ab 10. Dezember 2020 könnt ihr bei uns 24h am Tag Milch, Käse, Butter, Joghurt, Aufstriche etc. abholen. Der Kühlschrank steht vor der Sennerei und wird immer gut befüllt, kommt vorbei! Natürlich könnt ihr aber auch unseren Lieferservice in Anspruch nehmen - einfach auf www.ferdis.bio bestellen, wir stellen jeweils am Montag und Freitag zu. Für Weihnachten stellen wir gerne schöne Geschenkskörbe zusammen. Weitere Infos unter: www.ferdis.bio, Klusertobel 74a, 6793 Gaschurn, Tel.: +43 664 8711022 18 Soziales Wollreste gegen kalte Ohren Sybille Klinger, die Gaschurnerin, die schon seit Jahren Auf diesem Wege bedanke ich mich ganz herzlich bei in ihrer Freizeit für Bedürftige fleißig strickt und hä- allen Spendern der Wolle und den Helferinnen. Ich kelt, hat uns um die Veröffentlichung dieses kurzen denke schon an den nächsten Winter und würde mich Textes gebeten, um ihr Projekt noch einmal vorzustel- sehr freuen, wenn wir Wollresten eine endgültige len und um sich bei allen, die mitgeholfen haben, zu Bestimmung geben dürfen. Helfende Hände beim bedanken: Stricken/Häkeln sind immer willkommen. Bei meinem Herzensprojekt "Wollreste gegen kalte Wenn dann ein Vater von 8 Kindern vor mir Ohren" gibt es inzwischen einen kleinen Kreis Frauen, steht, dem die Frau gestorben ist, weiß ich, warum ich die mich tatkräftig unterstützen und Mützen und So- mich so einsetze und verschenke von Herzen gerne cken stricken. So konnten wir in diesem Jahr an ver- für alle Kinder Mützen, um etwas Wärme zu spenden. schiedene bewährte Projekte auch zusätzlich im Rah- Zu erreichen bin ich unter Tel. 0 66 4 / 515 00 58, die men von "Tischlein deck dich" und an den Sunnahof Homepage für ca. 700 Kinder und Erwachsene den Winter etwas wollrestegegenkalteohren.wordpress.com. des Projekts findet ihr unter wärmer machen und kostenlos warme Mützen/ Schals/Socken verteilen. Bei den Empfängern ist die Freude darüber sehr groß und wir durften uns gemeinsam das Arbeitsprojekt des Kaplan Bonetti Hauses anschauen. Es ist erschreckend, wie viele Menschen in Vorarlberg an der Armutsgrenze stehen und von Obdachlosigkeit bedroht sind. Mindestsicherung: Erlass über die Kurzzeitpflege Seit September ist ein neuer Erlass des Landes Vorarl- Unterstützung aus der Mindestsicherung für bis zu 3 berg zur Kurzzeitpflege in Kraft. Die Versorgung von Monate gewährt werden. Pflegebedürftigen zu Hause soll damit weiter unter- Der Antrag kann bei der zuständigen Bezirkshaupt- stützt werden, deshalb werden jetzt im Rahmen der mannschaft (auch über das Gemeindeamt) gestellt Mindestsicherung zwei Formen der Kurzzeitpflege (im werden. Bei der BH wird die Hilfsbedürftigkeit geprüft Pflegeheim) gefördert. – einerseits finanziell (Einkommen und Vermögen der Urlaub von der Pflege: hier kann eine Unterstützung pflegebedürftigen Person), andererseits auch sachlich. bis zu 6 Wochen im Kalenderjahr gewährt werden. Dazu muss Pflegebedarf bestehen und die Person Überleitungspflege: hier wird eine gemeinsame Ent- nach der geförderten Kurzzeitpflege wieder zu Hause scheidung entweder für eine Daueraufnahme in ei- betreut werden, weil sonst aus der kurzzeitigen eine nem Pflegeheim, eine Betreuung zu Hause oder eine Dauerpflege wird. andere Betreuungsform getroffen. Hier kann eine 19
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20200828_GaPa_Zitig Gaschurn 28.08.2020 GaPa-Zitig September 2020 Inhaltsverzeichnis Berichte Seite 2 - 14 Tourismus Seite 15 Allfälliges Seite 16 - 22 Soziales Seite 23 - 25 e5 Seite 26 Vereine Seite 27 - 30 Titelbild: „Verbauung Tafamuntlawine“ © Bgm. Martin Netzer, MSc Gerne können auch Bilder für die Titelseite an gemeinde@gaschurn.at gesendet werden. Zugesandte Bilder dürfen von der Gemeinde Gaschurn für jegliche Zwecke verwendet werden. Impressum: Medieninhaber: Gemeinde Gaschurn Herausgeber: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn Tel.: 05558/8202-0, Email: gemeinde@gaschurn.at DVR-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 0106135 ATU-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 38137404 Druckerei: Kopierstudio Marent, Schruns Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird teilweise auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet. Inhaltlich sind beide Geschlechter angesprochen. Berichte Seite des Bürgermeisters beit geleistet. Das war jedoch nur mit dem guten Zusammenspiel mit allen Leistungsanbietern, Gastgebern, Bergbahnen, Wanderführern und Bergführern bis hin zu den Sportgeschäften und Restaurants möglich. Alle haben zu diesem Erfolg beigetragen. Wildes Campieren Auch wenn wir diesen Sommer erleben konnten, wie sehr unsere Region als Urlaubsdestination geschätzt wurde, kann und darf es nicht in unserem Sinn sein, Liebe Leserin, lieber Leser, nach dem Lock-down im Frühjahr 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie, die immer noch andauert, war es gar nicht so einfach, die Systeme wieder hochzufahren. Unsicherheit ist keine optimale Energiequelle. Daher ist zu analysieren und zu beurteilen, welche Szenarien eintreten können. Da sich das Ganze als sehr komplex darstellt, war und ist das gar nicht so einfach. Im touristischen Bereich haben wir versucht, unsere Stärken in dieser schwierigen Zeit hervorzukehren. Unsere Marke „Montafon“ hat uns hier einmal mehr eine ausgezeichnete Grundlage geboten. Wir sind eine Region, die in sehr engem persönlichen Kontakt mit ihren Gästen steht. Der relativ hohe Stammgästeanteil hat uns gerade heuer sehr geholfen. Unsere Gäste rufen bei ihren Vermietern an und vertrauen auf deren Einschätzung der Situation. Das Montafon ist „nahe“, leicht zu erreichen und es muss – sollte sich die Situation überraschend ändern – nicht erst kompliziert organisiert werden, wie man nach Hause kommt. Somit konnten wir mit dem Slogan „Urlaub im Süden…“ und für den österreichischen Markt „Sprachbarriere…“ mit entsprechenden Bildern, Texten und Videos viele und auch zahlreiche neue Gäste ansprechen. Diese Gäste kommen sicher wieder, darauf können wir uns verlassen. Unser Montafon-Tourismus-Team hat hier ganze Ar- dass im Talbereich bis hinauf in die Silvretta wild – darunter fällt auch das Übernachten auf Parkplätzen – gecampt wird. Diesbezüglich wurde unsererseits schon mit der Bezirkshauptmannschaft Bludenz und GSL-Tourismus Kontakt aufgenommen. Hier findet eine nicht tragbare Entwicklung statt, der umgehend entgegenzuwirken ist. Fahrzeuge nicht auf Parkplätzen und Alpwiesen abzustellen, seine Notdurft nicht irgendwo zu verrichten, etc. sollte eigentlich nicht eingefordert werden müssen. Bleibt zu hoffen, dass hier - wie bei anderen Themen der Naturschutz bis hin zum Alpenverein Stellung beziehen und sich für den Erhalt der Natur- und Kulturlandschaft an einem der schönsten Plätze Vorarlbergs einsetzen. Schwimmbäder Ursprünglich war es von Seiten der Landesregierung ja ganz gut gemeint, dass die Vorarlberg Card – aufgrund der COVID-19-Entwicklung und zur Unterstützung unserer Familien im Land – zu einem günstigen Preis verkauft wurde. Unser Freizeitpark Mountain Beach als auch das Schwimmbad Partenen wurden geradezu gestürmt. Noch nie hat es das gegeben. An vielen Tagen waren alle Raftingreifen bereits um 10:00 Uhr ausgegeben. Wir mussten im Mountain Beach die Eintritte beschränken, um die Sicherheitsvorgaben einhalten zu können. Teilweise konnten wir nicht alle Gäste einlassen, konnten ihnen jedoch als Alternative 2 Berichte unser beheiztes Freischwimmbad in Partenen anbie- Verständnis sollte es machbar sein, das Ganze zum ten. Das wiederum hat dazu geführt, dass wir dort an positiven Abschluss für uns alle zu bringen. einigen Tagen mehr als 150 Eintritte verzeichnen Am 19. Dezember 2020 ist die offizielle Eröffnung ge- konnten. plant, was aber nicht heißen soll, dass man nicht Andreas Durig, der beide Anlagen leitet, und unserem schon viel früher auf den Schiern abfahren kann! ganzen Team möchte ich an dieser Stelle unser aller Dank aussprechen. Sie sind nicht nur zeitweise am Bauhofteam Limit gewesen sondern weit über ihre Grenzen hin- Nachdem wir die anfängliche Zeit des Sommers dazu ausgewachsen. Nur mit großer Motivation und Belast- genutzt haben, unsere Wanderwege im Talbereich barkeit war das zu stemmen. Herzlichen Dank! umfangreich zu erneuern, wurde die Wanderwegbetreuung in den höher gelegenen Bereichen forciert. Reinhard Lechner Zu Beginn des Jahres hat sich der eine oder andere Mit Reinhard Lechner ist ein Mitarbeiter in den wohl- mitunter gefragt, ob es heuer aufgrund der Pandemie verdienten Ruhestand eingetreten, den wir alle sehr überhaupt so viele Blumen etc. braucht. Wir haben schätzen. Von Verputzerarbeiten bis hin zur Pflege uns dazu entschlossen, unsere Außenanlagen und den des Ortsbildes von Gaschurn und Partenen hat Rein- Blumenschmuck wie bisher mit unermüdlichem Ein- hard Tag für Tag hervorragende Arbeit geleistet. Mit satz in den besten Zustand zu versetzen. Ich meine, seiner überlegten und ruhigen Art hat er alles, was er das ist vollumfänglich gelungen und sowohl Einheimi- tat, mit großer Umsicht erledigt. sche als auch unsere Gäste schätzen dies sehr. In einer Zeit, in der es ihm gesundheitlich nicht gut ging, musste ich ihn fast dazu zwingen, zu Hause zu Kinder- und Schülerbetreuung bleiben und sich erst mal richtig zu erholen. Für ihn Unsere Gemeinde hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst stand die Arbeit im Mittelpunkt. Durch seine Abwe- optimale senheit sollten seine Kollegen nicht unnötig belastet schaffen. Mit dem Kinderwerkstättli, unseren Kinder- werden, wie er meinte. So ist unser „Reini“ – wie wir gärten, dem Ganztagesstandort Hochmontafon in ihn alle nennen – eben. Gortipohl Wir alle möchten uns bei dir, lieber „Reini“, recht Mittelschule) haben wir das ganz gut geschafft. Kinder herzliche bedanken. Genieße deinen Ruhestand mit werden älter. Daher wird man sich darüber Gedanken deiner Frau und deiner ganzen Familie und – bleib machen müssen, wie die Betreuung der Kinder – zu- gesund! mindest bis zum 8. Lebensjahr – während der Ferien- Rahmenbedingungen (Eltern-Kind-Zentrum, für Familien Volksschule zu und zeiten über das ganze Jahr hinweg, organisiert werden Schipisten 60+65 – Gaschurn kann. Vielleicht wäre ein Weg dazu, dass die Freizeit- Jeden Tag einen Schritt weiter. Jeden Tag kommen wir pädagogen, die meist nur ein sehr geringes Beschäfti- einer perfekten Piste nach Gaschurn näher. Die Quer- gungsausmaß haben, hierfür eingesetzt werden könn- fahrt vom Bereich Antili bis hin zum Hotel Daneu stellt ten. als Ganzes eine große Herausforderung dar. Hier wird „Freizeitpädagogen“ wahrscheinlich auch gesteigert. sowohl von den eingesetzten Firmen und deren Mit- Dies wird jedoch nur im Zusammenspiel mit unserer arbeitern, als auch von den Anwohnern einiges abver- Nachbargemeinde, im Sinne des in Gründung befindli- langt. Für diesen Einsatz und das Zutun aller möchte chen Gemeindeverband Hochmontafon, umsetzbar ich meinen Dank aussprechen. Ein ganz besonderer sein. Dadurch würde die Attraktivität des Dank geht an Kilian Zinnecker, der wahrscheinlich Tag und Nacht mit der Schipiste beschäftigt ist. Wir alle Wasserversorgungsanlage Gundalatscherberg wissen, dass es heutzutage nicht leicht ist, ein solches Die Masse der Leitungen sind verlegt. Nun sind noch Projekt in die Tat umzusetzen, aber mit gegenseitigem 3 Berichte die Druckunterbrecher als auch die Hochbehälter zu 21. Oktober 2020 an die Mieter, Mietkäufer bzw. Käu- errichten. Die Hochbehälter im Bereich der Mittelsta- fer übergeben werden können. tion der Versettlabahn sorgen dafür, dass künftig auch Die Außenanlagen werden die nächsten Wochen fer- im Bereich Mittelmaisäß eine Löschwasserversorgung tiggestellt. In diesem Zuge soll auch der Vorplatzbe- gewährleistet werden kann. reich der Schule teilweise erneuert bzw. geringfügig Im Herbst werden die bisherige Quellefassung als erweitert werden. auch die Zerfallquelle neu gefasst. Dadurch ist auch Einige Wohnungen konnten den Interessenten schon künftig eine gewisse Redundanz und somit die Versor- zugewiesen werden, die eine oder andere Wohnung gung der Anschlussnehmer im gesamten Bereich si- stünde noch zur Verfügung. Bei Interesse einfach im chergestellt. In absehbarer Zeit – spätestens im Früh- Gemeindeamt melden. jahr 2021 – wird auch eine Verbindungsleitung zum Hauptnetz errichtet werden. Abwasserbeseitigungsanlage Winkel, Außerbofa, Innerbofa und Pfanges Die Bereiche Winkel, Außerbofa, Innerbofa und Pfanges werden 2020 und 2021 mit dem Kanal erschlossen. Damit sind dann alle Objekte im Dauersiedlungsbereich erschlossen. Gerade diese Infrastruktur kostet die Gemeinde nicht nur im Bau sondern auch im Erhalt als auch im Betrieb richtig viel Geld. Das sollte es uns jedoch wert sein. Wir dürfen in einer Region le- Fernwärme Gaschurn-Partenen ben, die es zu erhalten gilt. Dazu gehört auch ein sorg- Die Energie- und Wirtschaftsbetriebe Hochmontafon samer Umgang mit den Abwässern. GmbH (EWH) ist derzeit mit den ausführenden Firmen Mit dem Abwasserverband Montafon wird dies von intensiv damit beschäftigt, die Auskopplung bis zum allen acht oberhalb der Kläranlage gelegenen Gemein- Portal des Kopswerk II zu führen. Das Ganze sollte für den sichergestellt. Der Abwasserverband Montafon die EWH Ende Oktober 2020 abgeschlossen sein. Da- hätte noch einiges an Potenzial, um gerade im Bereich mit ist gewährleistet, dass der Abwärmeverbund Ga- der gemeinsamen Betreuung – auch der Anlagen im schurn-Partenen zeitgerecht auf die Abwärmenutzung Zuständigkeitsbereich der Gemeinden – noch Opti- umschalten kann. mierungen vorzunehmen. Für die Realisierung des Netzes in Partenen laufen Die Grundlage dafür bildet ein entsprechender digita- derzeit noch Kundengespräche. Wir hoffen, dass wir ler Kanalkataster, der in unserer Gemeinde die nächs- das Abwärmepotenzial auch für eine nachhaltige und ten Jahre erstellt wird. Dieser wurde bereits in Verbin- umweltfreundliche Versorgung von Partenen nutzen dung mit dem Leitungskataster der Wasserversor- können. gungsanlage durch unsere Gemeinde in Auftrag gegeben. e5 Durch eine gute und fachgerechte Wartung kann die Gerade mit der Realisierung des Abwärmeprojekts als Nutzungsdauer der Leistungssysteme um einige Jahre auch mit vielen anderen Maßnahmen hat unsere e5- verlängert werden. Das spart Kosten und vermeidbare Gemeinde einiges in Sachen Nachhaltigkeit getan. Im Aufwände. Jahr 2021 steht die nächste Zertifizierung an. Es kann gut möglich sein, dass der Erfolgskurs – bisher haben Wohnbau Partenen – „living in the south II“ wir bei jeder Zertifizierung ein „e“ mehr erreicht – uns Es ist geplant, dass die Schlüssel der Wohnungen am 4 Berichte zum fünften „e“ führt. hat sich insofern angeboten, als dass diese gleich ne- Viel Erfolg dabei! ben dem Apfelbaum, den wir anlässlich der Gründung unserer Partnerschaft gepflanzt hatten, errichtet wur- Zu- und Umbau Feuerwehrhaus Gaschurn de. Wie jeder sehen konnte, wurde bereits mit dem Zuund Umbau des Feuerwehrhauses Gaschurn begonnen. Von Seiten der Gemeinde und mit einem Zuschuss des Landes werden ca. EUR 1,2 Mio. investiert. Gerade in Zeiten der schwachen Wirtschaft hat die Gemeinde Gaschurn auch schon 2008 kräftig investiert. So wird auch jetzt dafür gesorgt, dass unsere Betriebe Arbeit haben. Ganz besonders freut es uns, dass wir die meisten Aufträge in der Region vergeben konnten. Im Frühjahr 2021 wird das Projekt abgeschlossen sein. Ich gehe davon aus, dass die Einweihung entsprechend gefeiert wird. Tanklöschfahrzeug-Tunnel (TLF-T/2000/200) Ortsfeuerwehr Partenen Im Zuge der Gemeindevertretungssitzung am 29. Juli 2020 wurde die Beschaffung eines neuen TLF-T beschlossen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf EUR 562.449,42. Da dieses Fahrzeug auch für den Einsatz im Tschambreutunnel eingesetzt wird, belaufen sich die Kosten für die Gemeinde nach Abzug der Förderungen auf EUR 279.546,44. Die Ortsfeuerwehr selbst, aber auch die illwerke vkw AG haben ihrerseits eine Unterstützung zugesagt, was diesen Betrag nochmals reduziert. Danke dafür. Das TLF-T wird im Frühjahr 2022 geliefert. Dann ist Aussichtsplattform „Piz Buin“ Die Vorarlberger Illwerke hat mit der Errichtung der Aussichtsplattform „Piz Buin“ begonnen. Auf der bisherigen WC-Anlage wird eine Installation geschaffen, die von den Besuchern der Bielerhöhe sicher gut angenommen wird. Von ihr aus bekommt der Besucher einen Einblick in die Bergwelt und findet Informationen vor, die er so nicht erwarten würde. das Vorgängerfahrzeug ca. 33 Jahre in Verwendung. Druckrohrleitung Bürgermeister Berglen - bestätigt Am 21. Juni 2020 wurde in unserer Partnergemeinde Berglen der bisherige Bürgermeister Maximilian Friedrich mit einem fulminanten Ergebnis im Amt bestätigt. Wir gratulieren recht herzlich und freuen uns auch für die nächsten Jahre auf eine fruchtbringende Partner- Tag für Tag schreiten die Abbrucharbeiten bei der Druckrohrleitung vom Silvrettasee bis zum Obervermuntwerk I voran. Durch den Rückbau dieser Leitung inklusiv der Betonfundamente wird der Natur wieder viel zurückgegeben und auch dem Landschaftsbild Rechnung getragen. schaft. Die neue Partnerschaftsstele konnte ich Bgm. Maximilian Friedrich, als er seinen Familienurlaub in Gaschurn verbracht hat, offiziell präsentieren. Der Platz 5 Neue Betriebe Wie auf den sozialen Medien bereits kommuniziert, Berichte konnten wir erfreulicherweise drei neue Unternehme- Verhandlung sollte in Kürze erfolgen. Optimal wäre, rinnen und Unternehmer (Lederfee - Carmen Heinzig, wenn die Genehmigung nicht lange auf sich warten ließe, weil die Gerätschaften derzeit noch vor Ort im Einsatz sind. Damit könnte eine Trainingsstätte auf ca. 2000 Meter Seehöhe geschaffen werden, die es unseren Sportlern ermöglichen würde, die Sportförderungsgelder nicht in andere Länder zu tragen sondern zu Hause zu investieren. Zudem würden zahlreiche längere Reisen und Transporte (weniger Treibstoffverbrauch, weniger Flüge,…) wegfallen und die Reisezeit könnte viel sinnvoller zum Trainieren genutzt werden. Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen – 13. September 2020 Nach anfänglichen Diskussionen um den Wahltermin haben sich meine Bemühungen ausbezahlt. Es war ein großer Kraftakt und ich habe mir damit nicht nur Freunde geschaffen, aber es wäre für mich nicht richtig gewesen, einen Wahltermin während der Sommerferien durchzuführen. In unserer Gemeinde hat sich zur ursprünglich für März 2020 angesetzten Wahl nicht viel verändert. Daniel Sandrell stellt sich als einziger Kandidat der Bürgermeisterdirektwahl. Das bedeutet jedoch, dass er trotzdem 50 Prozent und eine Stimme von den abgegebenen gültigen Stimmen benötigt, um für dieses Amt gewählt zu werden. hortiONE - Julian Klehenz, Frisör - Georg Lebenich) in Bitte beachten, dass es einen Stimmzettel für die Bür- unserer Gemeinde begrüßen. Sie ergänzen das Ange- germeisterwahl und einen Stimmzettel für die Ge- bot für eine ländliche Tourismusgemeinde mit ihren meindevertretung gibt! Betrieben sehr und zeigen, wie attraktiv es ist, sich bei Bei einer einzigen Liste, die bisher nicht in der Ge- uns selbständig zu machen. meindevertretung vertreten war, hat sich die Zusammensetzung geändert. Aufgrund des Ausscheidens Basecamp Silvretta einer Person wurde eine Ergänzung eingebracht, wo- Die Vorarlberger Illwerke und die Gemeinde Gaschurn nach eine andere Person an der Stelle gesetzt wurde. haben im Zuge der Verhandlungen das Obervermunt- Der bisher erstgereihte Mandatar hat auf seinen Lis- werk II betreffend vereinbart, dass nach dem Rückbau tenplatz verzichtet. Für diesen wurde keine Ergänzung der Druckrohrleitungen im Bereich der Bielerhöhe eingebracht. Somit sind alle auf der Liste vertretenen Trainingsmöglichkeiten (Skirollerstrecken, Umkleide- Personen um eine Position nach vorne gerückt. möglichkeiten,…) geschaffen werden. Zu diesem Nutzt die Möglichkeit der Mitgestaltung unserer Ge- Zweck hat die Montafon Nordic GmbH einen entspre- meinde und nehmt an der Wahl teil. Mit einer hohen chenden Projektantrag bei der zuständigen Behörde Wahlbeteiligung kann durch die Stimme eines jedes eingereicht. Das Ganze wurde eingehend und mit Rücksprache der Sachverständigen entwickelt. Die 6 Berichte einzelnen der Wille der Menschen, die in Gaschurn Nutzungsgruppen und Systempartner ausgearbeitet und Partenen leben, abgebildet werden und die Wahl- wurden, stringent sind und aufeinander logisch werberinnen und Wahlwerber die dafür notwendige aufbauen, hatten wir in unsere Gemeinde immer ei- Legitimation erhalten. Wer an diesem Tag nicht zur nen klaren Fahrplan. Mit einem klaren Plan vor Augen Wahl gehen kann, hat die Möglichkeit mittels Brief- lässt sich viel machen. Die Luftbilder der letzten Jahre wahl an dieser so wichtigen Wahl teilzunehmen. – öffentlich auf www.vorarlberg.at (Vorarlberg Atlas) für jeden einsehbar – zeigen eindrücklich, was sich in Gemeindeangestellte mehr als 15 Jahren getan hat. Auch wenn ich das im Frühjahr schon getan habe, Darauf einzugehen, würde wohl mehr als eine ganze möchte ich mich dezidiert bei allen Mitarbeiterinnen GaPa-Zitig füllen. Jedenfalls ist es uns gelungen, für und Mitarbeitern in der Gemeinde bis hin zu unseren unsere Menschen neben dem Wohnraum auch das Badeanlagen bedanken. Dorfleben an sich nachhaltig zu sichern. Durch Spiel- Mit euch zusammen war es möglich, unsere Gemein- plätze, Kindergärten und Volksschulen in beiden Or- de, die Gemeindeverwaltung, das Bauhof- und Alt- ten, die Kleinkinderbetreuung und dem Ganztages- stoffsammelzentrumsteam usw. auf diesem so erfolg- standort unserer beiden Gemeinden im Hochmonta- reichen Weg zu führen. Ihr seid das große Kapital für fon haben wird die Basis dafür geschaffen, dass sich unsere Gemeinde, ihr gewährleistet Dinge, deren Exis- Familien bei uns wohl und aufgenommen fühlen. tenz viele Menschen gar nichts wissen oder ihnen An dieser Stelle möchte ich Thomas Riegler und Ruth nicht bewusst ist, wer dafür sorgt, dass wir jeden Tag Tschofen danken. Das Amt des Vizebürgermeisters frisches Wasser haben, die Blumen gepflegt sind, die bzw. der Vizebürgermeisterin ist nicht immer so ein- Straßen sauber sind und die Wanderwege gepflegt fach. Aber auch den Mitgliedern des Gemeindevor- werden. stands sei gedankt, die meist alle zwei Wochen zu einer Sitzung gerufen werden, um viele Anliegen und 7 Danke - Abschied Beschlüsse zeitnah zu fassen. Danke für eure Unter- Nachdem ich als Bürgermeister quasi in die Verlänge- stützung. rung geschickt wurde und es nicht mehr zu erwarten Allen, ob Mandataren oder Ersatzmandataren, danke ist, dass die Wahl noch einmal verschoben wird, neigt ich für ihr Engagement, das sie für unsere Gemeinde sich meine Zeit als Bürgermeister dem Ende zu. In in dieser Zeit an den Tag gelegt haben. diesen nun mehr als 15 Jahren als Bürgermeister und MUT – heißt für mich Miteinander (scheinbar) Un- zuvor ca. 4 Jahre als Gemeindesekretär wurde mir die mögliches Tun! Unser Bauhof bzw. Altstoffsammel- Möglichkeit gegeben, mich für unsere Gemeinde ein- zentrum, die beiden Betriebe (Zimmerei Wittwer und zusetzen. Es ist nicht nur eine große Ehre Bürgermeis- Metalltechnik Canal) und das Explorer Hotel zeigen ter sein zu dürfen sondern auch eine große Verant- beispielhaft, dass alles möglich ist, wenn Ziele klar und wortung, die zu tragen ist. Das eine oder andere muss unmissverständlich formuliert sind. Der Höhepunkt, man auch „ERtragen“. Mir war es mit dem Rückhalt die Realisierung der beschneiten Talabfahrt – oder meiner Fraktion und aller Mandatare und Ersatzman- besser die Schipiste nach Gaschurn – ist für mich der datare ermöglicht, aktiv zu gestalten und zu agieren. Beweis, dass ich als Montafoner bzw. wir als Montafo- Durch Konzepte ner nicht „stur“ sondern „beharrlich“ sind. Mit der (Räumliches Entwicklungskonzept, Tourismuskonzept, BTV bzw. der Silvretta Montafon als potentem Partner sportwissenschaftliches Konzept, Lauf- und Nordic konnte dieses „Jahrhundertprojekt“ – wie es mittler- Walking Szene Montafon, Spiel- und Freiraumkon- weile viele bezeichnen – der Umsetzung zugeführt zept, Begegnungsort Gaschurn 2020, Markenbildungs- werden. Auch hier wiederum und in bezeichnender prozess Montafon Tourismus, etc.) die überwiegend Weise die Verbindung mit dem Ausbau der Wasser- die Erstellung zahlreicher mit Bürgerbeteiligungen und unter Einbindung der Berichte versorgungsanlage Gundalatscherberg. sind mein Vater und mein Taufpate verstorben. Ob- Was wäre unsere Gemeinde ohne ehrenamtlich tätige wohl ich so nah war, habe ich viel zu wenig gemeinsa- Menschen! Bei allen Einsatzorganisationen und Verei- me Zeit für uns gefunden. So viel hätte ich noch von nen als auch deren Mitgliedern und Unterstützern ihnen lernen und vielleicht auch später selbst weiter- möchte ich mich bedanken und hoffe, dass sie mei- geben wollen. nerseits die Unterstützung wahrnehmen konnten, die Für mich war mein Einsatz für andere und unsere Ge- ich in meiner Funktion als Bürgermeister von ihnen meinde nur möglich, weil meine Gattin Cornelia mir entgegengebracht bekommen habe. Was unsere Ein- auch in schwierigen Zeiten stets zur Seite stand. Reto satzorganisationen und Lawinenkommission betrifft, und Beat fragten – bevor sie sich über meine Anwe- möchte ich einmal mehr und ganz speziell DANKE sa- senheit freuten – meist: „Musst du heute noch arbei- gen. Als für die Sicherheit in unserer Gemeinde Ver- ten?“ Meistens war es so und ich ging kurze Zeit spä- antwortlicher konnte ich mich immer auf sie und ihr ter wieder zum nächsten Termin. Umso mehr freue engagiertes und entschlossenes Handeln verlassen. ich mich, dass unsere Jungs das Ganze mitgetragen Ob beim Hochwasserereignis 2005 oder während der haben. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei euch schneereichen Winter konnten wir miteinander die bedanken. bestmögliche Sicherheit für alle in unserer Gemeinde Einen ganz besonderen Dank möchte auch meinen so gut wie möglich gewährleisten. Schwiegereltern Reinhard und Erika aussprechen, die immer für uns da waren. Ohne dieses nahe und intak- Ein Wunsch liegt mir am Herzen: te familiäre Umfeld hätten wir das wohl nicht in dieser Ich wünsche mir, dass den Menschen, vom Bürger- Art geschafft. meister bis zu den Mandataren und Ersatzmandataren und unseren Mitarbeitern, mit dem entsprechen- So bleibt mir nur noch DANKE zu sagen. Es war eine den Respekt gegenübergetreten und mit ihnen kom- schöne und herausfordernde Zeit, ich habe viel ge- muniziert wird. Persönliche Angriffe sollten nicht er- lernt und Erfahrungen machen können, die mein Le- folgen. Sie haben das Große und Ganze zu sehen und ben wirklich bereichert haben. Ich freue mich schon müssen sich an die gesetzlichen Vorgaben halten und auf die Zeit nach dem 27. Oktober 2020 (Termin der tragen daher eine sehr große Verantwortung. Deshalb Angelobung der neuen Bürgermeister und Vize- haben sie und auch das Amt, das sie ausüben, großen Bürgermeister durch den Bezirkshauptmann). Ab dem Respekt verdient. Zeitpunkt der Angelobung sind die neuen Bürgermeis- Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ nochmals allen, die sich ter offiziell im Amt. mit ganzer Kraft und selbstlos für unsere Gemeinde Der künftigen Gemeindevertretung und dem künfti- und unser Tal einsetzen. gen Bürgermeister wünsche ich viel Kraft und uns allen eine erfolgreiche Zukunft in unserer schönen Ge- Familie meinde. Es gibt wohl keinen schöneren Platz, an dem Wahrscheinlich hat uns die COVID-19-Pandemie allen wir leben könnten. Zeit gegeben, uns wieder einmal mit uns selbst zu beschäftigen und uns zu fragen, was im Leben wichtig Bleibt gesund! ist oder uns wichtig sein sollte. Mir persönlich ist es jedenfalls so ergangen. Auch wenn 15 ½ Jahre lang Martin Netzer, MSc erscheinen, sind sie für mich wie im Flug vergangen. Bürgermeister Unsere Kinder sind „dahergewachsen“ und haben sich entwickelt. Ich habe mich gefragt, ob ich nicht vor lauter „Gemeinde“ und Engagement für andere mein engstes Umfeld vernachlässigt habe. In dieser Zeit 8 Berichte Neues aus der Partnergemeinde Berglen Eröffnung des neuen Nachbarschaftsplatzes entgegengebrachte Vertrauen. „Ich wollte auch dieje- Am Mittwoch, 20. Mai 2020 weihten Bürgermeister nigen überzeugen, die mich bei meinem ersten Wahl- Maximilian Friedrich und Bauamtsleiter Reiner Raben- gang im Jahr 2012 nicht gewählt haben. Den jetzigen stein gemeinsam mit allen Beteiligten den neuen Stimmenzuwachs sehe ich als Bestätigung für meine Nachbarschaftsplatz in der Beethovenstraße, gegen- Arbeit und freue mich sehr darüber!“ Sein Dank galt über dem Rathaus und direkt neben dem ehemaligen auch dem Gemeinderat, den Mitarbeiterinnen und Rathaus, ein. Bürgermeister Maximilian Friedrich be- Mitarbeitern der Gemeinde, den Bürgermeistern aus dankte sich im Namen der Gemeinde, aber auch per- den Nachbarkommunen, allen Unterstützern sowie sönlich bei den Herren Wolfgang und Michael Blank seiner Familie. von „Blank Landschaftsarchitekten“ für die tolle Planung sowie bei Herrn Jens Ebinger und Herrn Jürgen Sigle von „Mayer Garten- & Landschaftsbau“ aus Leutenbach-Nellmersbach für die sehr gelungene Umsetzung und die damit einhergehende Aufwertung des Ortbildes. Bgm. Martin Netzer, MSc aus der Partnergemeinde Gaschurn, war unter den ersten Gratulanten dabei. Er überreichte dem frisch gekürten Wahlsieger ein tolles Bild vom „Piz Buin“. Bildnachweis: ZVW/Palmizi Wahl Am Sonntag, 21. Juni 2020 fand die Bürgermeisterwahl in Berglen statt. Bei einer erstaunlichen Wahlbeteiligung von 50,45 % fielen 95,91 % der abgegebenen Stimmen auf Maximilian Friedrich, der damit klar für eine weitere Amtsperiode gewählt wurde. 4,09 % der Stimmen gingen an Sonstige. Der Vorsitzende des Wahlausschusses, Armin Haller, verkündete um ca. 20.00 Uhr unter viel Applaus das Ergebnis vor dem Rathaus, wo sich bereits Landrat Dr. Richard Sigel, viele Bürgermeister der Nachbarkommunen, Gemeinderäte und weitere Gratulanten eingefunden haben. Sichtlich erfreut bedankte sich Maximilian Friedrich bei allen Wählerinnen und Wähler für 9 die außerordentlich hohe Wahlbeteiligung und das Berichte Blumenschmuck Der COVID-19-Pandemie zum Trotz hat unsere Blumenpflegerin Monika auch heuer wieder Gaschurn und Partenen mit farbenfrohen Blüten verschönert. Unserer Monika gilt ein besonderer Dank für die Blumenpracht, die sie immer wieder zaubert und die ge- „Blumen sind das Lächeln der Erde!“ Ralph Waldo Emerson samte Gemeinde damit schmückt. Kindergarten Gaschurn Unser Farbenfest Wir beschäftigten uns das ganze Kindergartenjahr sehr intensiv mit den Farben, sind ins Farbenland gereist und haben zu den jeweiligen Farben immer eine passende Jause gemacht. Als krönenden Abschluss feierten wir ein kunterbuntes Farbenfest und hatten jede Menge Spaß dabei. Abschiedsfeier mit Action Am 01. Juli 2020 feierten wir am Nachmittag mit den Kindern, die in die Schule kommen, eine Abschlussfeier. Wir machten bei Wind und Wetter eine Schatzsuche durch Gaschurn. Wir zogen mit Regenjacken und Regenschirmen los, die Kinder sprangen in jede Wasserpfütze und eilten von Hinweis zu Hinweis. Nachdem die Kinder den Schatz gefunden hatten, wurden die Eltern eingeladen, um auf unser schönes Jahr anzustoßen. Wir wünschen Niklas, Robert, Ricardo, Lina, Hanna und Laura einen guten Schulstart! 10 Berichte Spielgruppe Novi Vor der Sommerpause besuchte die Spielgruppe Novi Lisis kleine Hühnerfarm. Zu Fuß ging es Richtung Blumeneck ins Untere Trantrauas. Dort wohnt in einem neu renovierten Holzhaus Elisabeth mit ihrer Familie. Zur Familie gehören außerdem noch 25 Hühner und ein kleines Küken. Die flauschigen Seidenhühner und das flinke Küken eroberten sofort die Herzen der Kinder. Wer sich traute, durfte eines von ihnen vorsichtig halten. Wir konnten fünf verschiedene Hühnerrassen in der Wiese beobachten, wie sie eifrig nach Würmern, Gräsern und Insekten suchten. Besonders gerne mochten sie die Körner, die Elisabeth mit den Kindern verstreute. Die Kinder waren nicht nur von den Hühnern fasziniert, sondern auch von den vielen tollen Spielsachen und Spielmöglichkeiten, die es bei Elisabeth gibt. Vor allem das selbstgebaute Baumhaus fand großen Anklang. Der krönende Abschluss dieses erlebnisreichen Vormittages war eine Grillparty mit Würstchen, selbstgebackenem Brot und sonstigen Leckereien. Liebe Elisabeth, wir möchten uns nochmals ganz herzlich für die Einladung bedanken. Die Kinder hatten sehr viel Spaß bei dir! Kinderwerkstättli Gaschurn Da jeder Anfang auch immer ein Abschied bedeutet, Gute für ihren Start im Kinderwerkstättli Gaschurn ist der Neuanfang bei den Waldfüchsle Ludesch für und im Kinderwerkstättli St. Gallenkirch! mich auch gleichermaßen ein Abschied vom Kinder- Danke für Euer Vertrauen und die schöne gemeinsa- werkstättli Gaschurn, meinen geschätzten Mitarbeite- me Zeit! rinnen Daniela Weber, Daniela Landsmann und Julia Raffler in Mutterschutz, von euch Eltern und vor allem von euren Kindern! Schweren Herzens habe ich zum 31. August 2020 gekündigt. Meine Nachfolge wird Silvana Maier aus Vandans 11 übernehmen. Ich wünsche ihr auf diesem Wege alles Christine Berichte Liebe Eltern, in der Ausbildung zur pädagogischen Fachkraft, da heute möchte ich mich bei euch als neue Leitung des meine Ausbildung aus der Schweiz nur zum Teil aner- Kinderwerkstättli Gaschurn und St. Gallenkirch vor- kannt wurde. stellen. Viele neue Aufgaben stehen nun bevor. Ich freue mich Mein Name ist Silvana Maier, ich bin 39 Jahre alt, le- sehr auf die kommenden Herausforderungen. dig und wohne in Vandans. Ich freue mich sehr darauf eure Kinder in ihrer Ent- Nach meiner Ausbildung in der Schweiz (Luzern) zur wicklung begleiten und unterstützen zu dürfen. Fachfrau Betreuung mit Fachrichtung Kleinkinder Natürlich freue ich mich auch über Gespräche mit machte ich eine eigene Kita auf. euch, liebe Eltern. Ende 2017 beschloss ich wieder nach Österreich zu ziehen. In Gaschurn bin ich Montag, Donnerstag und Freitag von 7:00 – 13:00 Uhr für euch da. Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit euch. Liebe Grüße Silvana Ich bin seit September 2018 im Kinderwerkstättli Gantschier tätig. Habe dort einige Weiterbildungen und Kurse gemacht, z.B. bin ich zertifizierte Bewegungsbetreuerin. Im Moment bin ich in Schloss Hofen Gratulation an Michael Sandrell Im schweizerischen Salez (Kanton St. Gallen) wurden heuer wieder vom „Verein Bloder-/Sauerkäse“ die besten Käse aus der Region ausgezeichnet. Es werden dabei von einer Jury Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack bewertet. Michael Sandrell aus Gaschurn, der als Senner auf der Alpe Tesel in der Talschaft Toggenburg tätig ist, hat für seinen Sura Kees auf Anhieb 19,4 von 20 möglichen Punkten erreicht. Zu dieser ausgezeichneten Leistung und zum Einsatz für diese alte Käsespezialität gratulieren wir Michael Foto: Facebook und seiner Familie sehr herzlich! 12 Berichte Tafamuntlawine Verbauungsprojekt 2004-2019 Am 11. August 2020 wurde die Kollaudierung im Rah- Finanzierungsschlüssel für die ursprünglich vorgese- men einer örtlichen Überprüfung durchgeführt. MR hene Projektsumme von EUR 8.500.000,00: Dr. Florian Rudolf-Miklau (Bundesministerium für 60% Bund Nachhaltigkeit und Tourismus), HR DI Andreas Reite- 17% Land rer (Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Vorarlberg) mit den Vertretern der Gebietsbauleitung Bludenz DI Wolfgang 7% Land Vorarlberg Straßenerhalten L-188 11% Gemeinde Gaschurn 5% Vorarlberger Illwerke AG Schilcher und Ing. Alexander Stoiser, Christan Vetter (Land Vorarlberg) und Bgm. Martin Netzer haben den Projektbereich ausgehend von den obersten Verbauungen bis zum Maisäß Tafmunt begangen und die Werke, Gleitschneeschutzböcke und Aufforstungen inspiziert. Aufgrund der vorgelegenen Zustimmungen und Bewilligungen wurden schlussendlich insgesamt Geldmittel in Höhe von EUR 5.500.000,00 freigegeben. Hiervon wurden EUR 4.979.900,00 investiert. Somit verbleibt ein Kreditrest von EUR 520.100,00, der für weitere Maßnahmen aufrechterhalten werden soll. Unserer Gemeinde als auch allen Finanzierungspartnern hat die Gewährleistung der größtmöglichen Sicherheit einen sehr hohen Stellenwert. Die vergangeEin paar Zahlen zur Veranschaulichung: nen Jahre haben gezeigt, dass wir hier punktgenau und richtig zum Schutz von uns allen investieren. Stahlschneebrücken: Hoffen wir, dass wir auch weiterhin von großen Kata- 1.948 lfm D=3,5m strophen verschont bleiben. 1.342 lfm D=4,0m 746,5 4.036,5 lfm Sanierung alter Werke lfm insgesamt Hängewerke: 20 lfm Gleitschneeschutzböcke: 1.419 Stk. D=0,8m Pflanzen: 25.340 Stk. Zirben, Fichten, Nadelhölzer 13 Berichte Neues vom Bauhof und Altstoffsammelzentrum Brückengeländer auf Wanderwegen erneuern Die teilweise schon in die Jahre gekommenen Brücken werden laufend saniert. Diverse Brücken im Gemeindegebiet wurden auch mit neuen Geländern versehen. Die Materialien dazu wurden durch unser Bauhofteam vor Ort gebracht und montiert. Mäharbeiten Im gesamten Gemeindegebiet werden die Radwege, Böschungen, Anlagen etc. sauber gehalten und immer wieder ausgemäht. Größtenteils bewerkstelligt dies der Bauhof. Die teilweise steilen Böschungen, die wir nicht mit unseren Geräten mähen können, werden gemeinsam mit externen Firmen ausgeführt. Instandhaltung Gemeindegebäude Für die Instandhaltung der Gemeindegebäude führen wir div. Arbeiten durch. Reparaturen und Sanierungen an Gebäuden, Instandhaltungen der Spielplätze und Aufräumarbeiten im gesamten Gemeindegebiet. Feuerwehrhaus Gaschurn Durch den Zu– und Umbau beim Feuerwehrhaus Gaschurn sind Umlegungen der Wasserleitungen notwendig, welche vom Bauhof durchgeführt werden. ZAMG Wetterstation Im Bereich des Bauhofes Gaschurn wurde in Zusammenarbeit mit der ZAMG Innsbruck eine neue Wetterstation errichtet. Die Wetterstation kann Schneehöhen, Wind oder Sonnenstunden messen sowie die Niederschlagsmengen und die Temperatur. Reinhard Lechner Auch das gesamte Team des Bauhof und Altstoffsammelzentrums Gaschurn möchte sich bei „Reini“ für seinen unermüdlichen Einsatz und seine Kameradschaft bedanken und wünscht ihm alles Gute für seine wohlverdiente Pension. 14 Tourismus Partnerschaft verlängert Montafon Tourismus und die Raiffeisenbank Bludenz Montafon Tourismus setzt ganzjährig auf ein facetten- -Montafon verlängern Partnerschaft um zwei Jahre reiches Programm im kulturellen und sportlichen Ver- Die Raiffeisenbank Bludenz-Montafon und Montafon anstaltungssegment. Dieses reicht von den Montafo- Tourismus verbindet seit mehreren Jahren eine inten- ner Resonanzen, dem Tourismustag und dem Monta- sive Zusammenarbeit und eine gute Partnerschaft. Bei foner Winterzauber bis hin zu zahlreichen Sportveran- der staltungen wie bspw. der Montafon Alpine Trophy Verlängerung der Kooperationsvereinbarung Wachter und dem M3 Mountainbike Marathon. „Es freut uns (Raiffeisenbank) und Geschäftsführer Manuel Bit- sehr, schwierige Zeiten wie diese gemeinsam zu über- schnau (Montafon Tourismus) wurde der Schwer- stehen und die Zusammenarbeit weiter auszubauen“, punkt erneut auf das kulturelle, gesellschaftliche und so Manuel Bitschnau. durch Vorstandsdirektor Stefan wirtschaftliche Miteinander gelegt. Sonderausstellung Montafoner Museen Das Montafon „unterm Hitler“ tionalsozialismus nachgegangen. Im Museum Früh- Anlässlich des 75. Gedenkjahres an die Befreiung vom messhaus Bartholomäberg wird anknüpfend an den NS-Regime steht heuer in den Montafoner Museen letzten dort wirkenden Frühmesser Josef Plangger, die regionale Geschichte der Jahre 1938-45 im Fokus. der mehrere Jahre in Konzentrationslagern überlebte, Die Ausstellungsserie erstreckt sich über alle vier Mu- den Themen Widerstand und Verfolgung breiter seen. Raum gegeben. Im Bergbaumuseum Silbertal wird schließlich die Geschichte der „Aufbaugenossenschaft“ sowie der Landwirtschaft zwischen Ideologie und Krieg beleuchtet.  Heimatmuseum Schruns Alltag unter dem Hakenkreuz  Alpin- und Tourismusmuseum Gaschurn Alpinismus und Tourismus  Museum Frühmesshaus Bartholomäberg Widerstand, Flucht und Verfolgung Schruns, 1. Mai 1938 (Montafon Archiv)  Bergbaumuseum Silbertal (Land)wirtschaft im Krieg Im Heimatmuseum Schruns stehen neben der politischen Geschichte der NS-Zeit im Montafon auch As- Ausstellungsdauer: pekte wie Jugend und Schule, Kunst und Volkskultur Juli 2020 bis April 2021 zu den Museumsöffnungszei- sowie die Entnazifizierung im Fokus. In Gaschurn wird ten (bis 26. Oktober: Di bis Fr, So 14:00 - 17:00 Uhr) der Entwicklung des Tourismus sowie den engen Be15 ziehungen zwischen Alpinismus, Wintersport und Na- Allfälliges Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahl Am 13. September 2020 finden die Gemeindevertre- lauten und seine Partei mindestens ein Gemeindever- tungs- und Bürgermeisterwahlen statt. Der ursprüng- tretungsmandat erhalten. lich geplante Termin am 15. März 2020 musste wegen Sollten diese Kriterien nicht erfüllt werden und somit der Ausbreitungsgefahr des COVID 19-Virus verscho- kein Wahlwerber als zum Bürgermeister gewählt er- ben werden. klärt werden, ist der Bürgermeister von der neu ge- Die Wahlunterlagen werden jedem Wahlberechtigten wählten Gemeindevertretung zu wählen. per Post zugestellt. NEU bei dieser Wahl ist, dass es einen Stimmzettel zur Wahl des Bürgermeisters und Wahlkarten einen weiteren Stimmzettel zur Wahl der Gemeinde- Wahlberechtigte, die am Wahltag voraussichtlich ver- vertretung gibt. Der Bürgermeister kann somit kom- hindert sind, ihre Stimme vor der zuständigen Wahl- plett unabhängig von der Gemeindevertretung ge- behörde abzugeben, etwa wegen Ortsabwesenheit, wählt werden. aus gesundheitlichen Gründen oder wegen Aufent- Die Stimmzettel befinden sich ebenfalls direkt bei den halts im Ausland, haben Anspruch auf eine Wahlkarte. Wahlunterlagen. Das Kuvert wird jedem Wähler im Die Wahlkarte kann schriftlich oder mündlich bean- Wahllokal übergeben. Beide Stimmzettel werden tragt werden. Jedenfalls ist der Grund für die Notwen- dann in einem Kuvert in die Wahlurne geworfen. digkeit einer Wahlkarte anzugeben. Die Beantragung eine Wahlkarte kann NUR vom Wahlberechtigten Gemeindevertretung selbst erfolgen, hingegen kann der Wähler eine Per- Bei der Wahl der Gemeindevertretung kann der Wäh- son für die Entgegennahme der Wahlkarte bevoll- ler nur die Liste (Partei) wählen bzw. zusätzlich dazu mächtigen. Vorzugsstimmen vergeben. Die Vorzugsstimmen kön- Die Wahlkarte kann im Postweg vom Inland aus oder nen jedoch lediglich an Wahlwerber der gewählten aus dem Ausland an die zuständige Gemeindewahlbe- Partei vergeben werden. Jeder Wähler kann fünf Vor- hörde übermittelt werden. Sie kann weiters auch per- zugsstimmen vergeben, wobei auf einen Wahlwerber sönlich oder per Boten bzw. Botin beim Gemeindeamt jeweils höchstens zwei davon entfallen können. abgegeben oder in dessen Briefkasten eingeworfen Auf dem Stimmzettel sind bei jedem/r WahlwerberIn werden. Eine Frankierung der Wahlkarte ist nicht not- jeweils zwei Kästchen vorhanden, die für die Vorzugs- wendig. Die Wahlkarte muss bis zum Zeitpunkt des stimmenvergabe verwendet werden können. Schließens des letzten Wahllokals innerhalb der Gemeinde beim Gemeindeamt sein, um in die Auswer- Bürgermeister tung einbezogen zu werden. Da es in Gaschurn/Partenen nur einen Bürgermeisterkandidaten gibt, lautet die Frage auf dem Stimmzettel Schutzmaßnahmen für die Wahl des Bürgermeisters: Zum Schutz vor COVID 19-Übertragung werden in den Soll Daniel Sandrell, 10.03.1978, Elektromeister, Volks- Wahllokalen entsprechende Schutzmaßnahmen ge- partei-Bürgerliste Gaschurn-Partenen, Bürgermeister troffen. Wir bitten alle Wählerinnen und Wähler, uns werden? zu unterstützen: Bitte Abstand halten, eine Mund- Diese kann dann mit einem Kreuz bei JA oder einem Nasen-Schutzmaske tragen, die Hände desinfizieren Kreuz bei NEIN beantwortet werden. und aufs Händeschütteln verzichten. Es wird auch Um Bürgermeister zu werden, müssen mehr als die empfohlen, ein eigenes Schreibgerät mitzubringen, Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen auf „JA“ das dann wieder nach Hause mitgenommen wird. 16 Allfälliges Stimmabgabe Bitte bringt zur Wahl Folgendes mit: Die Wahllokale in Gaschurn / Partenen haben wie  folgt geöffnet:   Wahlausweis (wird mit den Wahlunterlagen zugestellt) Gemeindeamt Gaschurn (Sitzungssaal)  amtlicher Lichtbildausweis 08:00 Uhr - 12:00 Uhr  beide Stimmzettel (werden mit den Wahlunter- Tourismusbüro Partenen lagen zugestellt) 08:00 Uhr - 12:00 Uhr und  Den Zutritt zum Gebäude bzw. dem Wahllokal werden wenn Kugelschreiber Mitglieder der Wahlkommission regeln. Wir bitten alle um entsprechendes Verständnis. Registrierkassa zu verkaufen Zu verkaufen ist eine Elektronische Registrierkassa Typ Quorion QMP2000 mit Kassenschublade, neuwertig in Originalverpackung Preis: EUR 250,00 netto Bei Interesse melden Sie sich bitte beim Gemeindeamt Gaschurn, wo die Kassa auch besichtigt werden kann. Umgang mit Kriegsrelikten Der Entminungsdienst des Österreichischen Bundesheers weist darauf hin, dass gefundene Kriegsrelikte (Granaten, Munition usw.) in keinem Fall von der Finderin bzw. dem Finder berührt oder gar transportiert werden dürfen. Wenn verdächtige Gegenstände aufgefunden werden, wird darum gebeten, sofort unter der Notrufnummer 133 die Polizei zu verständigen! 17 möglich einen eigenen Stift/ Allfälliges Übergabe des Kehrbesens per 01. August 2020 Nach mehr als 40 Jahren verabschiede ich mich in Als zukünftiger Kaminkehrer möchte ich mich kurz meinen wohlverdienten Ruhestand und freue mich, vorstellen. Mein Name ist Martin Rudigier und ich meinen Kehrbezirk und meine Mitarbeiter an Martin wohne in Braz. In den letzten Jahren war ich schon im Rudigier übergeben zu dürfen. Montafon bei der Firma Christoph Battlogg tätig. Es ist Ich möchte mich noch auf diesem Wege ganz herzlich mir eine große Freude, den Kehrbezirk von Leo Brug- bei meinen Kunden für die langjährige Treue bedan- ger zu übernehmen. Ich werde mich bemühen, für ken! euch ein zuverlässiger und kompetenter Ansprech- Leo Brugger partner in sämtlichen Fragen rund um eure Feuerungsanlagen zu sein. Mit herzlichen Grüßen, Martin Rudigier Wasserentnahme aus Fließgewässern Bäche und Flüsse sind empfindliche und besonders Jeder Fall wird vom Land Vorarlberg (Abt. Wasserwirt- geschützte Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Be- schaft) mit Sachverständigen aus verschiedenen Be- sonders während einer Trockenperiode – wenn ver- reichen überprüft. stärkt bewässert werden muss – kann eine Wasser- Das Antragsformular findet ihr online auf der Seite entnahme dieses Ökosystem zerstören. Der Klima- des Landes www.vorarlberg.at - als Suchbegriff (Lupe wandel verschärft diese Problematik noch zusätzlich. rechts oben anklicken) „Wasserentnahme“ eingeben. Nach dem Wasserrechtsgesetz ist jede Wasserentnahme aus Oberflächengewässern mit Maschinen (Pumpen) bewilligungspflichtig. Zuständige Behörde ist die Bezirkshauptmannschaft. Bei Entnahmen ohne Bewilligung können Verwaltungsstrafen verhängt werden. 18 Allfälliges Hinweise zu den neuen Biomüllsäcken Seit einiger Zeit läuft die Umstellung der Biomüllsäcke  Wenn einzelne Abfälle im Biomüllsack zusätz- von Papier- auf Stärkesäcke in allen Vorarlberger Ge- lich eingepackt werden müssen, damit die Ent- meinden. Auch beim Gemeindeamt Gaschurn sind nur stehung von Feuchtigkeit und Geruch verhin- noch die neuen Säcke aus Maisstärke erhältlich. dert wird, sollte dafür Zeitungspapier verwen- Diese Säcke sind vollständig biologisch abbaubar und det werden, nie Plastik. zerfallen zu Wasser und Kohlendioxid. Es ist aber der richtige Umgang mit diesen Säcken zu beachten:  Wie bisher sollten im Biomüll folgende Abfälle nicht entsorgt werden: Katzenstreu, Asche, Medikamente, Kaffee in Portionskapseln.   Die Säcke sollten kühl und trocken gelagert werden. Biomüllsäcke können weiterhin zu den üblichen Öff- Es wird nicht empfohlen, den Stärkesack in nungszeiten in den Altstoffsammelzentren in Ga- einen geschlossenen Behälter zu stellen. So schurn und St. Gallenkirch abgegeben werden. können schnell Feuchtigkeit und schlechte Gerüchte entstehen. Ideal ist ein belüfteter Behälter, der Sack kann auch ohne Behälter verwendet werden. Müllentsorgung Gerne nimmt unser Team vom Altstoffsammelzent- aus Gewerbebetrieben. Das ist durch das Vorarlberger rum eure Abfälle entgegen. Wir bitten euch aber zu Abfallwirtschaftsgesetz so vorgeschrieben. beachten: Wir bitten unsere Gewerbetreibenden, sich zur Ent- Im Altstoffsammelzentrum dürfen nur haushaltsübli- sorgung ihrer Abfälle direkt mit den Entsorgungs- und che Mengen angenommen werden und keine Abfälle Verwertungsbetrieben in Verbindung zu setzen. Problemstoffsammlung Die nächste Problemstoffsammlung findet am Samstag, 17. Oktober 2020 Gefahrensymbolen auf der Verpackung keinesfalls mit dem Restmüll oder durch das Abwasser entsorgt werden dürfen. von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr im Bauhof und Altstoffsammelzentrum Hochmonta- Weitere Tipps und Infos unter: fon in Gaschurn statt. www.umweltv.at Bitte beachtet, dass Problemstoffe wie Medikamente, 19 Farben, Lacke oder sonstige Haushaltschemikalien mit
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20200528_GaPa_Zitig Gaschurn 28.05.2020 GaPa-Zitig Juni 2020 Inhaltsverzeichnis Berichte Seite 2 - 13 Tourismus Seite 13 - 15 Allfälliges Seite 16 - 19 Soziales Seite 20 - 24 e5 Seite 25 - 26 Vereine Seite 27 - 30 Titelbild: „Ausbau Talabfahrt“ © Bgm. Martin Netzer, MSc Gerne können auch Bilder für die Titelseite an gemeinde@gaschurn.at gesendet werden. Zugesandte Bilder dürfen von der Gemeinde Gaschurn für jegliche Zwecke verwendet werden. Impressum: Medieninhaber: Gemeinde Gaschurn Herausgeber: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn Tel.: 05558/8202-0, Email: gemeinde@gaschurn.at DVR-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 0106135 ATU-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 38137404 Druckerei: Kopierstudio Marent, Schruns Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird teilweise auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet. Inhaltlich sind beide Geschlechter angesprochen. Berichte Seite des Bürgermeisters Neue Mitarbeiter Wir haben mit Arno Maier, Philipp Vinzenz und Frank Salzgeber drei neue Mitarbeiter im Bauhofteam, die sich schon die ersten Wochen tatkräftig eingebracht haben. Es stehen Pensionierungen an, die damit ausgeglichen werden. Auch Daniel Ganahl, einen erfolgsversprechenden Skibergsteiger, von dem wir noch viel hören und lesen werden, haben wir nun ohne Befristung angestellt. Mit einem für ihn sinnvollen Beschäftigungsausmaß fördert die Gemeinde Gaschurn Liebe Leserin, lieber Leser, in der Märzausgabe bin ich noch davon ausgegangen, dass meine Amtszeit am 15. April 2020, dem Angelobungstermin meiner Nachfolge, zu Ende geht. Doch es ist anders gekommen, als wir uns wohl alle gedacht hatten. Die COVID-19-Krise, die noch lange nicht überstanden sein wird, hat bisher vieles und wird noch vieles verändern. Krisen haben grundsätzlich die Eigenschaft, dass man gestärkt aus diesen hervorgeht. Dazu müssen diese jedoch erst überwunden werden. Solche Herausforderungen können mit einer positiven Einstellung und mit viel Zuversicht gemeistert werden. Nach einigen Wochen im „Krisenmodus“ nähern wir uns derzeit wieder einem normalen Arbeitsmodus . Es ist mir jedoch ein ganz besonderes Anliegen, mich bei meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern recht herzlich für ihr Zutun und ihr Verständnis in dieser, für uns alle, schwierigen Zeit zu bedanken. Es ist wirklich schön und motivierend, so ein Team mit solchen wertvollen Menschen um sich zu haben. DANKE. Viele haben in den letzten Wochen dazu beigetragen, dass es uns im Großen und Ganzen eigentlich den Umständen entsprechend gut geht. Allen, die in irgendeiner Form einen Beitrag geleistet haben, sei dafür gedankt. In den vergangenen Wochen hat sich trotz allem viel getan, was in dieser GaPa-Zitig jedoch nur in Auszügen kundgetan werden kann. indirekt den Spitzensport. Schipisten 60+65 – Gaschurn Die letzten Jahre habe ich immer wieder von kritischen – davon haben wir ja nicht so wenige in unserer Gemeinde – Personen gehört, ob sie das wohl noch erleben würden, dass die beschneite Talabfahrt gebaut werde. Ich denke, dass nun die letzten Zweifel ausgeräumt sind und wir uns alle darauf freuen können, im Dezember 2020 die ersten Schwünge auf einer traumhaften Piste ziehen zu können. Der größte Nutzen wird künftig sein, dass wir mit dieser Piste im Montafon spätestens mit Dezember in die Wintersaison starten können. Wir haben die richtige Höhenlage, ausreichend Wasser und ein Bettenangebot, das vom Privatzimmervermieter bis zum 4-SternBetrieb reicht. Von alleine passiert jedoch nichts. Dank der Zustimmungen der betroffenen Grundeigentümer und der Silvretta Montafon als auch der Beschlussfassungen der Gemeindevertretung wird dieses langersehnte Projekt nun realisiert. Gerhard Burtscher, Vorstandsvorsitzender der Bank für Tirol und Vorarlberg AG, hat schlussendlich als Eigentümervertreter der Silvretta Montafon GmbH letztes Jahr entschieden, das ca. EUR 12 Mio.-Projekt umzusetzen. Daran wurde auch in diesem Jahr nicht mehr gerüttelt, sondern gleich wieder mit den Arbeiten begonnen und damit auch Arbeit für die Menschen der ausführenden Firmen geschaffen. 2 Berichte Herzlichen Dank für dieses Bekenntnis und diesen noch professioneller erfolgen als bisher schon. Impuls für unsere Gemeinde und die ganze Talschaft. Bauhof arbeitet auf Hochtouren Sobald es die COVID-19-Maßnahmen zugelassen hatten, hat unser Bauhofteam mit dem „Frühjahrsputz“ begonnen. Vom Reinigen der Straßen, Wege und Plätze bis zum Einsammeln der deponierten Abfälle der heurigen Flurreinigung wurde alles unternommen, die notwendigen Arbeiten trotz personellen Einschränkungen (COVID-19-Verordnungen) auszuführen. Unser Bauhofteam hat einige Kilometer an WanderVersettla Bahn wegen ausgehoben und neu geschüttet. Damit konn- Auch wenn es zu Beginn – am 01. Mai 2020 wusste ten wir die eher ruhige Zeit nutzen, um diese Infra- noch niemand so wirklich, wohin die Reise geht – zu struktur wieder in Schuss zu bringen. Diskussionen um den Betrieb der Versettla Bahn ge- Monika Wachter ist mit Unterstützung unseres Bau- kommen ist und teilweise die Meinung vertreten wur- hofteams schon fleißig damit beschäftigt unsere bei- de, ich hätte mich als Bürgermeister nicht genug dafür den Orte wieder mit Blumen zu schmücken. eingesetzt, dass die Versettla Bahn im Sommer betrie- Am 26. Mai 2020 wurde die Flora-Blumen-Pyramide ben wird, ist dieses Gerücht wohl auch aus der Welt vor dem Gemeindeamt aufgestellt. geschafft worden. Selbstverständlich habe ich mich – und wie man sieht erfolgreich – sehr dafür eingesetzt, dass die Versettla Bahn während der kommenden Sommersaison betrieben wird. Zusammen mit den Geschäftsführern Martin Oberhammer und Peter Marko als auch dem Aufsichtsratsvorsitzenden Gerhard Burtscher konnte eine wohl für alle vertretbare Lösung gefunden werden. Die Silvretta Montafon investiert in diesem Jahr speziell bei uns (Nova Stoba, Terrasse Rehseestöbli etc.) einiges. Dafür benötigt die Silvretta Montafon jedoch auch Zeitfenster, um diese Projekte umzusetzen. Sind wir doch froh, so einen großen Partner im Montafon und in unserer Gemeinde zu haben. Die montafonweiten Betriebszeiten aller Bahnen sind unter https://www.montafon.at/de/Service/Bergbahn -Betriebszeiten ersichtlich. Altstoffsammelzentrum Hochmontafon Seit 01. April 2020 haben die Gemeinden St. Gallenkirch und Gaschurn miteinander ein ASZ-Team gebil- Wasserversorgungsanlage Gundalatscherberg det, das beide Standorte betreut. Die Teammitglieder Parallel mit der Verlegung der Leitungen für die Be- werden die nächste Zeit verschiedene vertiefende schneiungsanlage wird in den Abschnitten, in welchen Kurse (Problemstoffsammlung, etc.) besuchen und so 3 wird die Entsorgung als auch die Altstoffsammlung Berichte die Leitungsführung im selben Graben verläuft, durch Erstmals werden hier Eigentumswohnungen, unseren Wassermeister Bernhard Hammer, verstärkt Mietkauf- und Mietwohnungen angeboten. durch andere Mitarbeiter des Bauhofs, die Wasserlei- Zwei der drei zum Verkauf angebotenen Wohnungen tung der Gemeinde mitverlegt. sind bereits verkauft. Sollte noch Kaufinteresse bestehen, wäre dieses umgehend kundzutun. Das Gemeindeamt steht hier selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite. Insgeheim hoffe ich, dass nicht sofort alle Wohnungen vergeben werden, damit auch die nächste Zeit noch Wohnungen für unsere jungen Menschen zur VerfüDie Firma Swietelsky saniert im selben Zuge die beste- gung stehen. So schnell baut man ja nicht einfach eine hende Quelle oberhalb der Mittelstation. Eine weitere weitere Wohnanlage in unserer Gemeinde. Sollte sich Quelle auf Standesboden wird neu gefasst. Das Fassen jemand mit dem Gedanken spielen, eine Fläche für der Quellen möchten wir im Herbst 2020 im richtigen solche Zwecke verkaufen zu wollen, freuen wir uns „Zeichen“ durchführen. Im Bereich der Mittelstation auf ein solches Angebot, um auch hinkünftig sozialen werden zwei Hochbehälter für die Löschwasserversor- Wohnraum schaffen zu können. gung des Mittelmaisäß und des Gundalatscherbergs eingebaut und die Leitungsabschnitte der Wasserver- Räumlicher Entwicklungsplan (REP) – Evaluierung sorgungsanlage errichtet, die sich nicht im Pistenbe- Es war eigentlich geplant, im heurigen Jahr den REP zu reich befinden. Die gesamte Anlage sollte spätestens evaluieren. Auch wenn hier schon einige Arbeit geleis- im Jahr 2021 fertiggestellt werden. Damit ist die Ver- tet wurde, wird die weitere Bearbeitung erst nach der sorgungssicherheit und ausreichend Löschwasser ge- Gemeindevertretungs- währleistet. stattfinden können. Trotzdem steht es jeder und je- und Bürgermeisterwahl dem frei, Ideen, Projekte und Vorstellungen einzuWohnbau Partenen – „living in the south II“ bringen, die wir gerne sammeln und dann berücksich- In den nächsten Wochen werden die Außenanlagen in tigen können. Angriff genommen. Zugleich werden die Wohnungen ausgebaut und sämtliche noch ausständigen Arbeiten Fernwärme Gaschurn-Partenen den Sommer über durchgeführt, um das Ganze im Zuerst die nicht so erfreuliche Information in Sachen Herbst 2020 zu finalisieren. Die Wohnungen sollten Fernwärme: Derzeit reichen die abonnierten Leistun- spätestens im Dezember bezogen werden können. gen für den Ausbau des Fernwärmenetzes in Partenen Schön, dass wir damit zusammen mit der Wohnbau- laut dem Abwärmeverbund Gaschurn-Partenen nicht selbsthilfe Menschen und Familien in Partenen attraktive Wohnräume zur Verfügung stellen können. 4 Berichte aus, um das Netz in Partenen auszubauen. Wir befin- die „Lederfee“, die wir mit ihrer Lederschneiderei den uns jedoch in intensiven Gesprächen, weil es uns recht herzlich im Kirchdorfzentrum begrüßen. Wir und mir persönlich ein großes Anliegen ist, dass auch wünschen Carmen viel Erfolg. Partenen mit Abwärme aus den Kraftwerksanlagen versorgt werden kann. Frisör Nichtsdestotrotz laufen die Arbeiten der Energie- und In Kürze wird Georg Lebenich in Gaschurn sein Frisör- Wirtschaftsbetriebe GmbH für die Auskopplung und geschäft eröffnen. Wir sind schon alle auf seine Frisu- Bereitstellung der Wärme am Portal des Kopswerk 2. ren gespannt. Ich bin überzeugt, dass er auf uns Ein- Die Adaptierungs- und Umbauarbeiten im Heizhaus heimische und unsere Gäste zählen kann. Wie ich des Biomasse Heizwerks finden ebenfalls gerade statt. Georg kennenlernen durfte, wird er mit seiner Innova- Die Abnehmer in Gaschurn werden vor Beginn der tionskraft eine Bereicherung für die Frisörlandschaft kommenden Wintersaison mit der Abwärme, die werden. mittels Wärmepumpen auf ein höheres Temperaturniveau gehoben wird, versorgt werden und das Ver- Bürgermeisterwahl in Berglen brennen von Biomasse Geschichte sein. Am 21. Juni 2020 findet in unserer Partnergemeinde Damit macht unsere e5-Gemeinde einen großen Berglen die Bürgermeisterwahl statt. Der Bürgermeis- Schritt in Richtung Energieautonomie. Genau das soll- ter wird in Berglen für die nächsten acht Jahre ge- te uns für Partenen auch gelingen! „Die Hoffnung wählt. Ich bin zuversichtlich, dass mein Bürgermeis- stirbt zuletzt“, sage ich mir immer. So wie der Bauhof, terkollege in seinem Amt bestätigt wird und die Bezie- die Schipiste und zahlreiche andere Projekte umge- hung zwischen unseren beiden Gemeinden auch in setzt wurden, wird wohl auch dieses Ziel erreicht wer- Zukunft aufrecht bleibt und gelebt wird. den können. Dazu braucht es jedoch das Zutun aller. Wir wünschen Maximilian Friedrich für die Wahl alles Die Voraussetzungen sind in Bälde geschaffen. Was Gute und viel Erfolg! wir alle daraus machen, haben wir selbst in der Hand. Klettergarten Rifa Zu- und Umbau Feuerwehrhaus Gaschurn Lukas Kühlechner und Martin Marinac haben den Das Büro Bauwerk wurde mit der Abwicklung Schulungsklettersteig weiter ausgebaut. Damit wird (Detailplanung, Kostenüber- der Zustieg zur Seilbrücke erleichtert und so die Rah- wachung,…) beauftragt. In der nächsten Gemeinde- menbedingungen für das Berge-PLUS-Programm noch vertretungssitzung wird das Projekt vorgestellt, disku- weiter optimiert. Herzlichen Dank dafür. Ausschreibung, tiert und die weitere Vorgangsweise beschlossen. Abwasserversorgungsanlage Wie es aussieht, wird die Behörde nun die Verhandlung für den Ausbau der letzten Abschnitte der Abwasserentsorgungsanlage unserer Gemeinde durchführen. Damit können dann die bisher noch nicht erschlossenen Bereiche Außerbofa, Winkel und Innerbofa ans Netz angeschlossen werden. Lederfee Andreas Barbisch hat im letzten Jahr sein neues Geschäftslokal im Novapark eröffnet. Carmen Heinzig ist 5 Berichte Dieser Bereich wurde die letzten Jahre – wahrschein- Bürgermeisterin Ruth Tschofen und den Gemeinderä- lich aufgrund der leichten Zugänglichkeit und der vor- ten Markus Netzer und Klaus Schröcker, deren Funkti- handenen Infrastruktur (Blockhütte mit WC, Grillplatz, onsperioden ebenfalls verlängert wurde, für ihren Wasserspiele,…) – zu einem richtigen Publikumsmag- Einsatz bedanken. Sie haben dafür gesorgt, dass unse- net, was uns alle sehr freut. re Gemeinde trotz widriger Umstände nicht still steht. Herzlichen Dank dafür. Aussichtsplattform „Piz Buin“ Neben der Baustelle des Obervermuntwerk 2 hat sich Da zu Redaktionsschluss noch nicht klar ist, wann nun auf der Bielerhöhe schon einiges getan. Der Kletter- tatsächlich gewählt wird, sehe ich davon ab, mich zu steig an der Staumauer und das Kunstprojekt verabschieden. Die Angelobung meines Nachfolgers „Erdenlicht“ im Schützenschacht unterhalb des Hotel bzw. Nachfolgerin – wer weiß, was alles bis Septem- Silvrettahaus wurden schon umgesetzt. Heuer wird ber passiert – wird voraussichtlich Anfang Oktober die Bielerhöhe um eine Attraktion reicher: Die Aus- stattfinden. Bis dahin werde ich noch im Amt sein und sichtsplattform „Piz Buin“ wird installiert. Von ihr aus hoffe, unsere Gemeinde in gute Hände übergeben zu bekommt der Besucher einen Einblick in die Bergwelt können. Uns allen wünsche ich einen schönen Som- und findet Informationen vor, die er so nicht erwarten mer. Lasst uns den Sommer an einem der lebenswer- würde. Lasst euch überraschen. testen Flecken der Erde so richtig genießen! Wahlen Derzeit (während der Redaktionszeit dieser Ausgabe) Martin Netzer, MSc ist noch nicht fixiert, wann tatsächlich gewählt wird. Bürgermeister Ich habe alles daran gesetzt, dass von einem Wahltermin während der Ferien Abstand genommen wird. Alle Bürgermeister des Montafons haben sich mit mir für den 13. September 2020 als frühesten Wahltermin ausgesprochen. Es handelt sich grundsätzlich um eine neue Wahl. Mitunter – das wird jedoch noch per Landtagsbeschluss festgelegt – gibt es für die wahlwerbenden Gruppen gewisse Erleichterungen. Die Wahl wird neu organisiert. Das bedeutet auch, dass sowohl die bereits eingegebenen, aber vielleicht auch neue Listen für die Wahl angemeldet werden können. Niemand hat wohl großes Interesse in einer Zeit in der wir uns alle langsam aus der Schockstarre befreien müssen, ein Wochenende – und dazu noch in den Ferien – für eine Wahl zu opfern. Wann auch immer die Wahl nun angesetzt wird, möchte ich alle Wahlberechtigten aufrufen, sich an der Wahl zu beteiligen. Bei dieser Wahl wird entschieden, in welche Richtung sich unsere Gemeinde die nächsten Jahre entwickeln soll. An dieser Stelle möchte ich mich bei unseren 14 standhaften Mandataren und allen Ersatzmandataren als auch meiner Vize- 6 Berichte Spielgruppe Novi Skikurs Bei herrlichem Wetter fand der Kinderskikurs der Spielgruppe Novi im Jänner statt. Das erfahrene Team der Skischule Gaschurn weckte mit viel Freude und Einfühlungsvermögen die Lust der Kinder am Skifahren. Das fleißige Üben der Kinder hat sich gelohnt, denn am Ende der Woche wurde jedes Kind nach dem Skirennen als Sieger gefeiert. Voller Stolz erhielt jedes Kind eine Medaille und eine Urkunde. Faschingsfeier „Party, Party, Party“ – das war das Motto am Faschingsdienstag in der Spielgruppe Novi. Die kleinen "Mäschgerle" ließen es so richtig krachen. Es wurde getanzt, gespielt, gesungen, musiziert und viel gelacht. Besonders bei der Polonaise, die sich durch alle Räume zog, hatten die Kinder viel Freude. Natürlich durften Krapfen, Würstle und sonstige Leckereien nicht fehlen. Es war ein riesen Spaß! Volksschule Partenen 7 Arbeitsstätten und Berufe kennenlernen Als nächstes durften wir den „Partenerhof“ besuchen. Zur Schuleingangszeit beschäftigten sich die Kinder Dort wurden wir von der Familie Dona herzlichst emp- mit dem Thema „Berufe und verschiedene Arbeits- fangen. Den Kindern wurden viele Einblicke in den stätten kennenlernen“. Bereich Gastronomie geboten. Sie durften mit Lothar Im Rahmen dieses Projektes durften wir einheimische in die Küche und dort zuschauen wie das Mittagessen Betriebe besichtigen und bekamen Einblick in deren vorbereitet wurde. Sie konnten die Kühlräume besich- Arbeiten und Funktionen. tigen und auch die restlichen Lagerräume. Ebenso Unser erster Lehrausgang ging zu unserem „Dorfladen einen Einblick in die Gästevermietung konnten die Partenen“. Wir wurden sehr freundlich begrüßt von Schüler/innen bekommen. Richtiges Tischdecken inkl. Tamas, dem Inhaber, und seiner Frau. Die Schüler/ Serviettenfalten stand ebenso auf dem Programm. innen erhielten Informationen über die täglichen Auf- Das Highlight kam als die Kinder selber bei der gaben in einem Lebensmittelgeschäft. Darüber hinaus Schankanlage Getränke herauslassen durften und erwarben die Kinder neues Wissen über den Lehrbe- diese Getränke mit Würstchen und Pommes genießen ruf „Einzelhandelskaufmann/frau“. konnten. Berichte Zum Abschluss des Projektes fuhren wir mit dem Bus Kinder selbst Hand anlegen und ein eigenes Lesezei- nach St. Gallenkirch zur Tischlerei Tschofen Inh. Mar- chen aus Holz anfertigen. Zum Schluss gab es auch tin Netzer. Der Chef der Firma erwartete uns bereits noch eine gute Jause für unsere Kinder. und freute sich über unseren Besuch. Dort konnten Herzlichen Dank an alle drei Betriebe für eure Bereit- die Kinder Kenntnis über wichtige Maschinen und schaft und eure Zeit, den Kinder eure Berufe und Ar- Geräte im Tischlerberuf erlangen. Anschließend beka- beitsstätten zu zeigen. Es hat uns allen sehr gut gefal- men wir Einsicht in die Arbeiten zur Herstellung eines len! traditionellen Montafonertisches und konnten verschiedene Einlegbänder ansehen. Danach durften die Eindrücke aus dem Schuljahr 2019/2020 8 Berichte Kindergarten Gaschurn Faschingsfeier im Kindergarten Bei der Faschingsfeier im Kindergarten ging es so richtig rund. Von Piraten und Prinzessinnen bis zu Stinktieren war wirklich alles dabei. Mit Würstchen, Krapfen, lustigen Spielen und Liedern machten wir uns einen schönen Vormittag und hatten großen Spaß. Clown Schlotterhos zu Besuch Die Kinder hatten im Kindergarten einiges über das Thema „Gefahren im Haushalt“ gehört und gelernt. Als krönender Abschluss kam am 28. Februar Clown Schlotterhos zu Besuch, der auf seine tollpatschige Art und Weise alles verkehrt gemacht hat. Die Kinder hielten den Clown gottseidank davon ab, Spülmittel zu trinken, den Radio mit in die Badewanne zu nehmen und siedend heißes Wasser zu trinken. Es war eine lustige Show und hat den Kindern eine große Freude gemacht. Endlich geht es wieder los Aufgrund der Coronakrise war die letzte Zeit auch bei uns alles ruhig und leer. Nur wenige Kinder durften betreut werden und der Blick auf den verlassenen Spielplatz war wirklich ungewohnt. Umso größer ist die Freude jetzt, da wir nun unseren regulären Kindergartenbetrieb wieder hochfahren und die fröhlichen Kindergesichter wieder bei uns empfangen dürfen. Wir freuen uns auf ein paar schöne Wochen, bevor wir in die Ferien bzw. Sommerbetreuung starten. 9 Berichte Neues vom Bauhof und Altstoffsammelzentrum Neuer Mitarbeiter Seit Anfang Mai unterstützt Frank Salzgeber das Bauhofteam. Wir wünschen Frank viel Freude bei seiner neuen Aufgabe. Verbauung Ill - Bereich Mountain Beach Die Gemeinde ist u.a. für die Instandhaltung und Pflege der Ill zuständig. Durch das Schmelzwasser im letzten Jahr wurde im Bereich des Mountain Beach die Stützmauer teilweise abgetragen. Im Februar wurde die Stützmauer in diesem Bereich saniert und neu aufgebaut. Unterstützt wurden diese Arbeiten durch unser Bauhofteam, die Abteilung Wasserwirtschaft vom Land Vorarlberg und die Fa. Tschofen Transporte. Wanderwegsanierung Die Wanderwege im Ortsbereich wurden dieses Jahr weitgehend saniert. Mittels Kleinbagger wurden die zugewachsenen Wanderwege freigelegt und anschließend mit Flickschotter angeglichen und verdichtet. Somit konnten die teilweise doppelten Wegführungen behoben und ein angenehmeres Begehen der Wege erreicht werden. Beispielsweise können diese nun auch nach einem Regenwetter mit trockenem Schuhwerk begangen werden. Weitere Abschnitte sind im Herbst geplant. Wasserversorgung Gundalatscherberg Die Gemeinde Gaschurn erweitert im Bereich Gundalatscherberg die Wasserversorgungsanlage. Aktuell werden im Leitungsgraben für die Beschneiungsanlage die benötigten Rohre mitverlegt und geschweißt. Seit ca. Mitte April sind wir mit der Verlegung der Leitungen vom Bereich „Zufahrt Sprisaloch“ bis zur „Lammhütta“ beschäftigt. Die Arbeiten werden noch über den Sommer andauern. Sanierung Bushaltestelle Gaschurn Dorf Die Bushaltestelle wurde saniert, Graffitis entfernt und die Wand neu gemalt. 10 Berichte Neues aus der Partnergemeinde Berglen „Blühender Naturpark“ - Weitere Blühflächen in  Berglen angelegt Auf diesen Flächen wachsen und blühen schon bald Der weltweite Rückgang von Insekten macht auch vor heimische Wildblumen. Für Insekten und Kleintiere unserer Region nicht halt. Für alle bestäubenden In- eine kostbare Nahrungsquelle, für die Bürgerschaft sekten ist ein ausreichendes Angebot von Blüten und ein farbenfroher Anblick. Aber haben Sie Geduld, ge- Pollen vom Frühjahr bis in den Herbst hinein lebens- ben Sie der Natur eine Chance sich zu entfalten und notwendig. Deshalb beteiligt sich die Gemeinde Berg- seien Sie offen für eine neue Ästhetik, denn Wachs- len bereits seit längerer Zeit am Projekt „Blühender tum braucht Zeit. sowie am neuen Kreisverkehr in Rettersburg. Naturpark“ des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald. Mehrere Flächen im Gemeindegebiet wurden seit 2018 mit heimischen Wildblumen angelegt. Auch der Bürgerschaft ist der Natur- und Artenschutz ein wichtiges Anliegen. Unter anderem sind die von der Gemeinde kostenfrei angebotenen „Blumensamen“ für den eigenen Garten oder Balkon stark nachgefragt. Herr Martin Oberdörfer-Schmidt aus Öschel- Verabschiedung von Ehrenbürgerin Klara Hofmann bronn regte in der vergangenen Bürgerversammlung als Leiterin des Seniorentreffs die Anlegung von weiteren Blühflächen im Gemein- Ende Februar wurde Klara Hofmann als langjährige degebiet an. Zwischenzeitlich erklärte er sich dan- Leiterin und Organisatorin des Berglener Senioren- kenswerterweise bereit, eine private Fläche in Öschel- treffs feierlich verabschiedet. Unsere Ehrenbürgerin bronn (in Verlängerung der Primelstraße) für eine wird diesen Sommer 90 Jahre jung. Sie hat sich unter heimische Blumenwiese zur Verfügung zu stellen. Zu- anderem große bleibende Verdienste im Schulwesen, dem entlastete er den gemeindlichen Bauhof, indem als stellvertretende Bürgermeisterin, als Gründerin er die Aussaat der Blumensamen, welche von der Ge- und langjährige Vorsitzende der Landfrauen Berglen, meinde gestellt wurden, mit der Unterstützung eines als Initiatorin des Kulturprogramms sowie in der Seni- örtlichen Landwirts selbst vorgenommen hat. Die Ge- orenarbeit erworben. Vielen herzlichen Dank und für meinde bedankt sich ganz herzlich bei Herrn Oberdör- die Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem Gesund- fer-Schmidt, durch dessen Engagement ein weiterer heit. Beitrag zum Arten- und Naturschutz möglich war. Zusätzlich hat die Gemeinde die Anregung ebenfalls aufgegriffen und durch den Bauhof weitere heimische Blumenwiesen auf öffentlichen Flächen angelegt bzw. wird diese in den nächsten Wochen anlegen. Dazu gehört jeweils eine Fläche  am Ortseingang Lehnenberg von Spechtshof kommend,  am Parkplatz in der Lannerstraße in Oppelsbohm, 11  in der Nähe des Kreisverkehrs Erlenhof,  angrenzend an den Clean-Park entlang der Landesstraße 1140 Berichte Neueröffnung - Lederschneiderei Lederfeee Hallo! Ich bin Carmen Heinzig und habe mich mit meinem Gewerbe Sattlerei und Ledermanufaktur im ehemaligen Geschäft der Raumausstattung Barbisch eingerichtet. Gerne mache ich alles, was mit Leder zu tun hat, darum nenne ich mich auch die Lederfee! Bei mir findet man Hosengürtel auf Maß, Tragetaschen und Satteltaschen aus Leder. Ich repariere auch Auto- und Motorradsitze. Auch das Punzieren mache ich aus Leidenschaft. Es würde mich sehr freuen, viele Kunden ab dem 1. Juni 2020 bei mir begrüßen zu dürfen. Wir heißen Carmen herzlich bei uns willkommen und wünschen ihr alles Gute! Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0 66 0 / 310 19 10. Neueröffnung - Friseurgeschäft dr Wianr kunnt... Noch Palma und Lech, hon i miar denkt, i komm id´s Gaschorra und mach an Friseurlada of. Well z'Land und d'Lüt hons miar efach ato. Ob Wiebli odr Menndli, ob groß odr klie, alls was Hoor am Kopf hot, ka gära ko. Zom Termine usmaha bin i scho ab Juni do, konn efach vorbei, denn spöteschtens ab 1. Juli 2020 schwing i Pinsel und Schär für eu. Die Gemeinde Gaschurn gratuliert zur Neueröffnung, wünscht alles Gute und viele zufriedene Kunden! 12 Berichte hortiOne - Innovative Technologie aus Partenen Nicht erst in letzter Zeit wird der Ruf nach Regionalität Ein weiterer Aspekt, der berücksichtigt wurde, ist das immer lauter. Besonders im Bereich der Lebensmittel Thema Klimaerwärmung. Durch Ausbau des Selbstver- legen die Menschen Wert darauf und kaufen am liebs- sorgertums werden zahlreiche LKW-Transporte über- ten direkt vom heimischen Bauern. Noch beliebter flüssig - so wird der CO2-Ausstoß verringert. Und wie sind Erzeugnisse aus dem eigenen Garten. Leider kann Julian Klehenz erklärt, können sogar exotische Früchte sich aber nicht jeder den Luxus des eigenen Gemüse- in unseren Breiten zuhause herangezogen werden. beets leisten. Und genau diesem Problem widmete Weitere Informationen zu diesem Projekt findet ihr sich Julian Klehenz aus Partenen in seiner Masterar- online unter hortione.com. beit an der ESEI Business School in Barcelona. Seine Lösung sind hochwertige, günstige Lichtsysteme Wir wünschen Julian viel Erfolg mit seiner innovativen für Gartenbauanwendungen nach neuestem Stand Idee! der Technik und mit einer nachhaltigen Wertschöpfungskette. Nach seinem erfolgreichen Abschluss gründete der 33-jährige Partener sein Unternehmen hortiOne. Mit viel technischem Know-how und einer ordentlichen Portion Erfindergeist konstruiert der gelernte ITTechniker verschiedene LED-Lampen für den Heimbereich. Die Produkte von hortiOne eignen sich ideal für die Aufzucht verschiedenster Obst- und Gemüsesorten in den heimischen vier Wänden. Dank der LEDTechnologie verbrauchen seine Modelle wenig Energie und arbeiten höchst effizient, mit langer Lebensdauer und geringem Wartungsaufwand. Wochenmarkt Gaschurn Sommer 2020 Wir freuen uns, euch alle zum wöchentlichen Som-  19. Juli 2020, 26. Juli 2020, 02. August 2020, mermarkt in Gaschurn einladen zu können. 09. August 2020, 16. August 2020, 23. August An folgenden Terminen herrscht hoffentlich wieder 2020 und 30. August 2020, jeweils 15:00 Uhr reges Markttreiben, auch wenn wir selbstverständlich bis 19:00 Uhr, Kirchplatz und Tanzlaube, Ga- auf die Einhaltung der COVID-19-Maßnahmen hinwei- schurn Solche Veranstaltungen durchzuführen ist in touristi- sen: scher Hinsicht als auch für uns Einheimische sehr  13 10. Juli 2020, 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr, wichtig, da viele Veranstaltungen nicht stattfinden Bereich Sporthotel Silvretta Montafon, Ga- können. Wir sind positiv eingestellt und freuen uns schurn auf viele Besucher. Tourismus Montafoner Bergsommer Neue Heilbronner Hütte bar. Gerne können Infos per Freudensprünge, Konfettiregen, Trommelwirbel… info@tuebinger.at angefragt werden. Mail unter Das Team der neuen Heilbronner Hütte ist überglücklich mit euch am 19. Juni 2020 in den Bergsommer Wiesbadener Hütte starten zu können. Die Wiesbadener Hütte stellt den perfekten Ausgangs- In Sachen Lebensfreude haben wir in letzter Zeit wohl punkt für zahlreiche Touren (Piz Buin, Großer Litzner, genug gelitten… Deswegen haben wir uns ein ganz Piz Linard, Fluchthörner,...) dar. Die Hütte ist unter besonderes Programm für diesen Sommer überlegt: info@wiesbadener-huette.com erreichbar. Winzerabende, Champagner-Tasting, Bierverkostungen, Vollmond- und Sonnenaufgangswanderungen, … Sämtliche Weitere Infos unter: www.heilbronnerhuette.at oder www.montafon.at abrufbar. Informationen sind unter einfach eine Mail an info@heilbronnerhuette.at schreiben. Saarbrücker Hütte Die Saarbrücker Hütte ist per Mail erreichbar unter: info@saarbrueckerhuette.com. Tübinger Hütte Die Tübinger Hütte liegt am Ende des Garneratales, gut von der Mittelstation der Valisera Bahn erreich- Montafoner Museen Kulturgenuss … mit Abstand und Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, an Kultur stiftet Identität, Verbundenheit und Vielfalt. den offenen Sonntagen im Juni sogar bei freiem Ein- Wissenschaft schafft dafür die notwendigen fundier- tritt für alle Besucher. ten Grundlagen. Die kulturwissenschaftlichen Aktivitä- Bitte die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen ten im Montafon werden vom Stand Montafon in einhalten, Mund-Nasen-Schutz bitte selbst mitbrin- Kooperation mit dem Heimatschutzverein Montafon gen. Veranstaltungen (Offenes Singen, etc.) wurden unter der Marke "Montafoner Museen" koordiniert zumindest für den Juni abgesagt. Buchbestellungen und durchgeführt. Zu den vier Montafoner Muse- werden im Montafon kostenfrei ausgeliefert, Neuig- en zählen keiten, Anfragen für Führungen gibt es persönlich bei das Alpin- das und Heimatmuseum Schruns, Tourismusmuseum Gaschurn, den MuseumsmitarbeiterInnen, telefonisch das Bergbaumuseum Silbertal und das Museum Früh- unter 0 55 56 / 74 723, per Mail an info@montafoner- messhaus Bartholomäberg. museen.at oder auf der Webseite www.montafoner- Die 4 Montafoner Museen öffnen am 09. Juni 2020 museen.at und sind bis 26. Oktober 2020 von Dienstag bis Freitag 14 Tourismus 15 Allfälliges Unterkunftseröffnungen im Montafon Zur Information der Gäste und Vermieter sind folgen- und in Waschräumen Seife und Einweghandtü- de Tipps zu berücksichtigen: cher bereitgestellt werden. Gästeinfomappen  Gäste möglichst schon im Vorfeld auf die öster- sollten abwischbar und desinfizierbar sein. Die reichischen Bestimmungen hinweisen. Monta- Nachweispflicht liegt beim Gastgeber! fon Tourismus wird hiezu noch ein Informati Bei der Endreinigung sollten beim Reinigen, onsblatt verschicken. beim Betten beziehen, Handtuchwechsel und Bei der Anreise gilt es Abstand zu wahren, Müllentleerung Handschuhe angezogen wer- Masken aufzusetzen sowie auch mit Stamm- den. Empfohlen wird Deko-Gegenstände, Deko gästen Händeschütteln und Umarmungen zu -Kissen, Tagesdecken zu entfernen, da diese unterlassen. Hände und Schlüssel sind zu des- nicht regelmäßig gereinigt werden. infizieren. Vom Gast benutzte Kugelschreiber    Generell gilt: 1 Meter Abstand zwischen Perso- sind diesem mitzugeben. Desinfektionsmittel nen, die nicht im gemeinsamen Haushalt le- und Hinweisschilder sollten aufgestellt werden. ben. Wer krank ist oder sich krank fühlt, sollte Auf die regelmäßige Reinigung von Oberflä- Gästekontakt unbedingt vermeiden. chen und Gegenständen sollte besonders ge-  achtet werden (Fenstergriffe, Türklinken, Lift- Weitere Infos sind unter: www.sichere- gastfreundschaft.at abrufbar. knöpfe, etc.). Generell soll viel gelüftet werden Wohnbau Partenen - „living in the south II“ Die Wohnungen des Projekts "living in the south II"  Die Bewerbung für eine Wohnung in der können spätestens im Dezember 2020 bezogen wer- „Nichthauptwohnsitzgemeinde“ ist nur unter den. Sollte jemand sein Interesse noch nicht angemel- folgenden Voraussetzungen möglich: det haben, kann er sich nach wie vor bei der Gemein- - Soziales Umfeld de melden. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 30. Juni - Arbeitsplatzgemeinde 2020. Die Vergabe wird laut jetzigem Stand Anfang Bei Auswahl einer dieser Möglichkeiten muss eine Juli 2020 erfolgen. Sämtliche Planunterlagen können ausreichende Begründung angeführt werden. Jede auf der Homepage der Gemeinde eingesehen werden. Angabe im Antrag muss durch geeignete Unterlagen nachgewiesen werden. Bei Fragen stehen wir euch jederzeit gerne zur Verfü- Die Punktevergabe erfolgt aufgrund der Angaben au- gung: Sandra Tschanhenz, Tel: 0 55 58 / 82 02 - 10, tomatisch im Wohnungswerberprogramm des Landes E-Mail: sandra.tschanhenz@gaschurn.at oder Daniela Vorarlberg unter Anwendung der Wohnungsvergabe- Ganahl, Tel: 0 55 58 / 82 02 - 25, E-Mail: richtlinien. daniela.ganahl@gaschurn.at. Wohnungswerberanträge sind im Gemeindeamt erhältlich oder können auf der Homepage heruntergela- Infos für Wohnungswerber:  den werden. Wohnungswerberanträge müssen in der jeweiligen Hauptwohnsitzgemeinde abgegeben werden 16 Allfälliges Reisepass-, Personalausweis-Anträge und Handysignatur-Registrierungen Für die Bestellung eines Reisepasses oder Personal- wir euch einen Termin mit uns zu vereinbaren, um ausweises sowie zur Registrierung der Handysignatur eure Anträge schnellst- und bestmöglich bearbeiten ist ein persönliches Erscheinen auf dem Gemeindeamt zu können. notwendig. Sollten Unklarheiten auftreten, stehen wir euch gerne Um lange Wartezeiten zu vermeiden und die derzeit telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 oder per Mail unter geltenden Maßnahmen einhalten zu können, bitten gemeinde@gaschurn.at zur Verfügung. Kastrationspflicht für Katzen Schon seit 2005 sind Tierhalter in Österreich verpflich- So ist die Kastration ein Zeichen von Tierliebe – durch tet, freilaufende Katzen (weiblich und männlich) kast- sie wird verhindert, dass sich Krankheiten ausbreiten rieren zu lassen. Lange waren Katzen „in bäuerlicher und überzählige Katzen im Tierheim landen oder getö- Haltung“ davon ausgenommen, seit 2016 gibt es diese tet werden. Ausnahmeregelung nicht mehr. Nicht kastrierte Katzen im Freien können sich unkontrolliert vermehren. Von diesen Katzen werden nicht nur Singvögel und andere geschützte Tierarten gejagt, sie können auch gefährliche Krankheiten auf andere Hauskatzen übertragen. Hosch scho gwisst…? …dass das NoGo-Bier, das in Gaschurn von Jasmine …dass im Gemeindeamt Mund-Nasen-Schutz-Masken Gomes und Christian Nold hergestellt wird, ab einer „VorProtect - Made in Vorarlberg“ zu einem Preis von Menge von 2 6er-Trägern oder einem 16er-Karton EUR 8,00 / Stück erhältlich sind? Diese Masken wur- auch gerne zugestellt wird? Mehr Infos unter: den in Vorarlberg entwickelt, besitzen eine öl- und www.casagomes.at/braugarage. wasserabweisende Plasma-Beschichtung und sind bei 60° waschbar. …dass Familien, die mit dem Vorarlberger Familien- 17 pass ein ÖBB-Fernreiseticket (innerhalb Österreichs) ...dass am Samstag, 18. Juli 2020 die Biotopexkursion am Schalter kaufen, eine kostenlose Vorteilscard „Bomatschies und Küngs Maisäß - Wald, Weide, Gips Family für ein Jahr bekommen? Damit fahren Erwach- und ganz viele Insekten“ stattfindet? Treffpunkt ist um sene bis zu 50% günstiger und bis zu 4 Kinder unter 15 09:30 Uhr bei der Kirche Bartholomäberg. Die Teilnah- Jahren gratis. me ist kostenlos. Allfälliges Verbrennen im Freien Wie bereits bekannt gemacht, ist das Verbrennen von Was tun statt verbrennen? Abfällen und auch biogenen Materialien wie Holz oder Idealerweise im eigenen Garten kompostieren, als Laub im Freien grundsätzlich laut Luftreinhaltegesetz Häckselgut verwenden oder Entsorgungswege der verboten. Gemeinde nutzen. Infos dazu: Obst- und Gartenbau- Offene Feuer sind schädlich: jedes Feuer im Freien verein oder online auf umweltv.at/kompost. belastet unsere Luft und damit unsere Gesundheit. Garten- und Grünabfälle nicht z.B. an Bächen oder im Erhebliche Mengen an Schadstoffen und Feinstaub Wald entsorgen. Solche illegalen Ablagerungen sind gelangen unkontrolliert in die Atmosphäre - bei krebs- strafbar. erregenden Substanzen und Feinstaub über 1000-fach Schlagabraum aus Fällarbeiten wie Äste, Reisig usw. mehr als aus modernen Heizungsanlagen. im Wald belassen und an geeigneten Stellen ablagern. Ausgenommen vom Verbot sind lediglich folgende Asthaufen entwickeln sich zu wertvollen Kleinbioto- Situationen: pen.  Lager- und Grillfeuer aus unbehandeltem tro- Baustellenabfälle getrennt über Altstoffsammelzen- ckenem Holz oder Holzkohle tren bzw. Entsorgungsunternehmen beseitigen. Der-  Brauchtumsfeuer wie Funken artige Reststoffe dürfen ausnahmslos nicht verbrannt  Übungen zur Brand- u. Katastrophenbekämp- werden. fung Wichtig: Keine Wald- oder Flurbrände und andere punktuelles Verbrennen von geschwendetem Brandgefahren auslösen. Offene Feuer und Funken Material in schwer zugänglichen alpinen Lagen müssen immer bis zum Erkalten der Glut bewacht Verbrennen von Schlagabraum bei der Forstar- werden. Die VerursacherInnen haften grundsätzlich beit für Schäden und Löscheinsätze.    Verbrennen von nachweislich schädlings- oder krankheitsbefallenen Pflanzenteilen, wenn dies unbedingt erforderlich ist Sicherheitstipps - Sicheres Vorarlberg  Spass im Pool? Aber Sicher! bei größeren Pools eine Poolbeleuchtung in- Sicheres Vorarlberg bietet einfache Tipps, um das stallieren, damit man nachts nicht versehent- Plantschen lich hineinfällt im Schwimmbecken sicher zu gestalten:   keine Spielsachen oder Wasserspielzeuge im Pools immer absichern (Zaun, Gartentor; Ein- Wasser liegenlassen, diese animieren kleine stiegsleiter entfernen) Kinder, danach zu angeln   Plantschbecken jeden Abend entleeren  unbenutzte Pools abdecken und darauf achten, Spielsachen oder andere Hindernisse liegen dass die Poolabdeckung fest ist, sollte ein Kind lassen darauf steigen Stolperfallen am Beckenrand vermeiden, keine 18 Allfälliges   Sei achtsam! Ablenkungen, wie z.B. durchs handen sein. Besonders wichtig ist die richtige Selbst- Handy, können bei Kindern in Wassernähe fa- einschätzung. Klettersteige sind in Schwierigkeitsstu- tal enden. fen von A (einfach) bis E (extrem schwierig) eingeteilt. Schwimmen lernen ist der beste Schutz gegen „Besonders Einsteiger sollten sich langsam vorantas- Ertrinken! ten, um die eigenen Grenzen kennen zu lernen.“, empfiehlt Mario Amann von Sicheres Vorarlberg. Zu einem sicheren Klettersteigerlebnis gehört aber auch die richtige Ausrüstung. Dazu zählen Klettergurt, Helm, Klettersteigset mit Falldämpfern, Handschuhe und stabiles Schuhwerk. Außerdem ist eine richtige Seniorengerechter Wohnraum Mit zunehmendem Alter gewinnt die Sicherheit in den eigenen vier Wänden an Bedeutung. Ein Sturz kann das gewohnte Leben plötzlich unterbrechen und Verletzungen heilen nicht mehr so schnell wie in jungen Jahren. Als wirksame Maßnahmen haben sich z.B. rutschfeste Teppichunterlagen, Stufenkennzeichnun- Tourenplanung die Grundlage für jedes Bergabenteu- gen, richtiger Handlauf für Stiegen, geeignetes Schuh- er. Um den Einstieg in diese Sportart zu erleichtern, werk, Haltegriffe und rutschfeste Matten in Dusche bietet Sicheres Vorarlberg daher den Kurs „Sicher am und Badewanne bewährt. Klettersteig“ an. Am besten ist es, den Wohnraum gemeinsam mit Ex- Ein Bergführer bringt den Teilnehmern in der Theorie pertInnen anzupassen oder umzugestalten. Hilfestel- die wichtigsten Grundlagen bei, welche am Praxistag lung gibt es kostenlos bei der IfS Beratungsstelle bei einer Klettersteigbegehung geübt werden. Voraus- „Menschengerechtes Bauen“, Tel: 05 / 1755 537, setzung für die Teilnahme sind körperliche Gesund- E-Mail: menschengerechtes.bauen@ifs.at. heit und Trittsicherheit, Klettervorkenntnisse braucht es nicht. Das Mindestalter liegt bei 12 Jahren (nur in Sicher in neue Abenteuer Begleitung). Hast du schon mal einen Klettersteig ausprobiert oder hast du es dir für diesen Sommer vorgenommen? Mehr Infos zu all diesen Themen findest du unter Dann gehörst du zu den vielen begeisterten Berg- www.sicheresvorarlberg.at sportlern, die jedes Jahr dieses Hobby für sich entdecken. Unterstützt wird dies durch ein immer größer werdendes Angebot an Steigen, auch Via Ferrata (Eisenweg) genannt. Die in den Fels eingebauten Trittstufen, Eisenleitern und Stahlseile ermöglichen eine einfachere Fortbewegung in alpinem Gelände, als beispielsweise beim Sportklettern. Trittsicherheit sollte aber trotzdem vor19
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20200319_GaPa_Blitz Gaschurn 19.03.2020 Syntax Warning: Invalid least number of objects reading page offset hints table Amtliche Mitteilung Zugestellt durch Post.at Ausgabe März 2020 GaPa - Blitz Corona-Virus Liebe Leserin, lieber Leser, um sicherzustellen, dass auch alle Haushalte in Gaschurn und Partenen in der Corona-Virus-Krise die wesentlichen Informationen erhalten, stellen wir dir diesen GaPa-Blitz gemeindeseits zu. Bürgermeister Martin Netzer, MSc Zunächst möchte ich mir bei dir für dein diszipliniertes und verständnisvolles Verhalten in dieser für alle sehr schwierigen und herausfordernden Zeit bedanken. Wie du weißt, wurden die Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen abgesagt. Daher werde ich noch bis mindestens Herbst das Bürgermeisteramt wahrnehmen. Auch die anderen Gemeindeorgane bleiben nach wie vor im Amt. Solltest du einen Internetzugang haben, kannst du dich umfassend in Sachen Corona-Virus auf unserer Homepage www.gaschurn.at informieren. Die wesentlichen Dinge möchten wir dir auf diesen Seiten näherbringen. Das Wichtigste ist weiterhin, dass wir alle unsere Kontakte so gering wie möglich euch gerne. Wir haben eine ganze Liste von Helferinnen und Helfern, die uns bereits ihre Hilfe angeboten haben. Scheut euch nicht, jemanden darum zu bitten oder bei uns auf der Gemeinde Gaschurn anzurufen. Unsere Schülerinnen und Schüler sind zwar mit Lernmaterial ausgestattet, haben aber sicher einen großen Bewegungsdrang. Trotzdem sollten die Kinder zu Hause bleiben und nicht in Kontakt mit anderen kommen. Wir haben schon im Vorfeld alle Kontaktdaten der Kinder, Schüler und Eltern eingeholt. Bei Bedarf werden die Leiterinnen unserer Kindergärten und Schulen mit diesen in Kontakt treten. Für Fragen oder etwaigen Betreuungsbedarf stehen diese gerne zur Verfügung. Wir stehen von Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr telefonisch (+435558-8202-0) und via E-Mail (gemeinde@gaschurn.at) für deine Fragen und Anregungen zur Verfügung. Herzlichen Dank für dein Zutun und deine Umsicht aber auch für dein Verständnis! Bleib gesund! halten. Gemeinde Gaschurn Dorfstraße 2 6793 Gaschurn Tel.: 05558-8202-0 Fax: 05558-8202-19 gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen.at Damit schützen wir uns und unsere Mitmenschen. Wir bitten gerade ältere Menschen Besorgungen (Apotheke, Einkauf,…) nicht selbst zu erledigen. Wir alle unterstützen Bgm. Martin Netzer, MSc Wichtige Informationen Medizinische Versorgung Zustellung warmer Speisen Solltest du gesundheitliche Probleme verspüren, die auf das Corona-Virus hindeuten könnten, unbedingt die Nummer 1450 anrufen. Hier wird kompetent Auskunft gegeben. • Pizzeria La Taverna +43 5558 200 15 www.lataverna-gaschurn.at • Pizzeria Montana +43 5558 200 80 www.pizzeria-montana.at Unser Gemeindearzt Dr. Gerhard König ist unter der Nummer +43 5558 8325 erreichbar. Bitte nur persönlich in der Praxis erscheinen, nachdem dies zuvor telefonisch abgeklärt wurde. info@pizzeria-montana.at Allgemeine Informationen Die Nova Drogerie ist von Montag bis Freitag in Gaschurn von 08:00 Uhr - 12:00 Uhr und in St. Gallenkirch 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet und stellt bei Bedarf auch gerne zu: +43 5558 8390, drogerie.nova@aon.at. Nahrungsmittel Unsere Lebensmittelgeschäfte sind geöffnet. Es kann sein, dass es zu geänderten Öffnungszeiten kommt. Beim Einkauf immer darauf achten, dass auch hier kein direkter Kontakt entsteht und entsprechende Abstände zu anderen eingehalten werden. Wichtig ist, dass gerade ältere Personen und Menschen, die den Risikogruppen angehören, nicht selbst einkaufen gehen, sondern jemand anderen (möglichst telefonisch) darum bitten. Folgende Zustelldienste wurden eingerichtet: • Dorfladen Partenen +43 676 627 15 35 www.dorfladen-partenen.at • Hoflädili Fam. Tschofen +43 5558 8326 oder +43 664 164 91 59 landhaus@tschofen.cc • Ferdis Sennerei +43 664 87 11 022, www.ferdis.bio info@ferdis.bio • Pferd auf Wolke, Brot und Gebäck, +43 5557 20 161 office@perdaufwolke.com www.pferdaufwolke.com Informationen sind täglich auf unserer Homepage www.gaschurn.at ersichtlich. An dieser Stelle weisen wir auch auf die App gem2go hin. Wenn du diese noch nicht auf deinem Smartphone hast, solltest du sie jetzt installieren. Unter folgenden Link kannst du das ganz einfach machen: www.gem2go.at. Der öffentliche Verkehr wird sich in nächster Zeit ändern. Unter www.vmobil.at stehen die aktuellsten Infos zur Verfügung. Auch hier bietet sich die App cleVVVer mobil an, um immer die aktuellsten Fahrpläne abrufen zu können. Hilfestellungen Solltest du deine Hilfe für andere zur Verfügung stellen wollen, bitte einfach eine E-Mail an gemeinde@gaschurn.at schicken, die Kontaktdaten bekannt geben und kurz erwähnen, in welcher Form du eine Unterstützung übernehmen könntest. Bei uns kennen wir einander. Vielleicht bietest du deinem Nachbarn oder deiner Nachbarin bzw. jemandem in deiner Straße oder deinem Umfeld direkt (bitte telefonisch oder in entsprechendem Abstand) deine Hilfe an. Sollte jemand Hilfe benötigen, bitte im Gemeindeamt anrufen: +43 5558 8202 oder eine E-Mail an gemeinde@gaschurn.at schicken. Feuerwehren und Bergrettungen Unsere Einsatzorganisationen sind auf allfällige Einsätze vorbereitet. Bitte nutze die Zeit NICHT für Schitoruen oder andere Tätigkeiten, die dazu führen könnten, dass die medizinische Versorgung (Arzt, Rettung, etc.) zusätzlich belastet wird! DANKE! Altpapiersammlung Die Altpapiersammlung durch die Feuerwehren nächste Woche wird aufgrund der aktuellen Situation nicht durchgeführt. Zivildiener Auslandsaufenthalte Solltest du Zivildienst geleistet haben und dich in dieser Situation im Rahmen eines außerordentlichen Zivildienstes einbringen wollen, melde dich bitte unter: www.zivildienst.gv.at. Sollte sich noch jemand aus deiner Familie oder deinem Bekanntenkreis im Ausland befinden, übermittle dieser Person diesen hilfreichen Link: www.bmeia.gv.at/reiseaufenthalt. Wir sind bestrebt, dass alle, die sich im Ausland befinden und nach Hause kommen möchten, wohlbehalten in unsere Gemeinde zurückkehren können. Abfall– und Altstoffentsorgung Die Restmüllabfuhr (schwarzer Sack) findet wie gewohnt statt. Der Gelbe Sack wird nächste Woche, Freitag, 27. März 2020 abgeholt. Wir bitten eindringlich, KEINE gelben Säcke zu den Altstoffsammelzentren zu bringen. Diese können nicht angenommen werden. Unsere Altstoffsammelzentren in Gaschurn und St. Gallenkirch sind nächste Woche von Montag bis Freitag zu den üblichen Zeiten geöffnet. Am Samstag, 28. März 2020 sind beide geschlossen. Alle Fraktionen außer Sperrmüll, Altholz, Bauschutt und Grünmüll werden angekommen, weil diese nicht abgerechnet werden müssen. Am Eingang wird ein Mitarbeiter den Ablauf regeln. Bitte im Fahrzeug verbleiben, bis ein entsprechendes Zeichen gegeben wird. Die wichtigsten Kontakte auf einen Blick Gemeindeamt Gaschurn Informationen in anderen Sprachen: Mo - FR von 08:00 - 12:00 Uhr www.integrationsfonds.at/coronainfo Tel. +43 5558 8202, E-Mail: gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn.at Gesundheitliche Fragen: 1450 anrufen Weitere wichtige Adressen: www.vorarlberg.at/corona www.vorarlberg.at/warnung www.montafon.at/corona www.ams.at/arbeitsuchende/arbeitslos-was-tun/ aktuelle-informationen-zum-coronavirus www.sozialministerium.at www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt www.zivildienst.gv.at
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20200301_GaPa_Zitig Gaschurn 01.03.2020 GaPa-Zi g März 2020 Inhaltsverzeichnis Berichte Seite 2 - 14 Tourismus Seite 15 - 16 Allfälliges Seite 17 - 24 Soziales Seite 25 - 29 e5 Seite 30 - 31 Vereine Seite 32 - 34 Titelbild: „Garneratal“ © Lisa Lechleitner Gerne können auch Bilder für die Titelseite an gemeinde@gaschurn.at gesendet werden. Zugesandte Bilder dürfen von der Gemeinde Gaschurn für jegliche Zwecke verwendet werden. Impressum: Medieninhaber: Gemeinde Gaschurn Herausgeber: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn Tel.: 05558/8202-0, Email: gemeinde@gaschurn.at DVR-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 0106135 ATU-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 38137404 Druckerei: Kopierstudio Marent, Schruns Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird teilweise auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet. Inhaltlich sind beide Geschlechter angesprochen. Berichte Seite des Bürgermeisters Darauf antworte ich immer, dass ich nicht vom Bundesheer sondern von meiner Funk on als Gemeindesekretär Bürgermeister geworden bin. Ich habe auch nicht vor, zum Heer zu gehen. Ich möchte zunächst für eine geordnete und gut vorbereitete Amtsübergabe sorgen. In all den Jahren ist für mich das Wohl der Gemeinde an oberster Stelle gestanden. Mit meinem Team waren wir stets – auch manchmal bei kräHigem Gegenwind – bemüht, das Rich ge zu tun. Für uns standen nicht eigene Befindlichkeiten und private Interessen im Vordergrund, sondern das Ziel, die GeLiebe Leserin, meinde in allen verschiedenen Bereichen weiterzu- lieber Leser, entwickeln. Bald 15 Jahre haben mein engagiertes Team und ich das Jahr 2020 bringt viele Veränderungen für unsere uns der Verantwortung und Aufgabe mit Respekt, Gemeinde aber auch für mich persönlich mit sich. Am StandhaHigkeit und Verlässlichkeit gestellt und, so 15. März 2020 finden die Bürgermeister- und Gemein- meine ich, Vieles bewegen können. devertretungswahlen staF. Heute haben wir: In unserer Gemeinde kandidieren dieses Mal drei Lis- • mit unserem äußerst engagierten Personal in ten und werben um das Vertrauen der Wahlberech g- allen Bereichen einen Schatz, den ich nur un- ten. Die Liste „Volkspartei-Bürgerliste Gaschurn- gern, aber mit großen Stolz und großer Dank- Partenen“ hat als einzige mit Daniel Sandrell auch barkeit übergeben kann sowie mit Lisa Lechlei- einen Bürgermeisterkandidaten namhaH gemacht, tner wieder eine Absolven n des Verwaltungs- der sich um dieses wich ge Amt bewirbt. Um als Bür- lehrganges - wozu ich natürlich recht herzlich germeister aus der Direktwahl hervorzugehen, ist Vo- gratuliere raussetzung, dass er mindestens 50% und eine S mme der gül gen S mmen erhält, also auf dem erstmals separaten S mmzeFel das JA angekreuzt wurde. Nachdem am 15. März 2020 das Ergebnis auf dem Tisch liegt, wird die kons tuierende Sitzung am Freitag, 03. April 2020 um 18:00 Uhr im Saal der Volksschule Gaschurn staJinden, zu der ich heute schon alle einlade. Am MiFwoch, 15. April 2020 findet um 16:00 Uhr die Angelobung der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Bezirks Bludenz im Schloss Gayenhofen staF. • erlebt, dass mit einer posi ven Grundeinstel- Ab diesem Zeitpunkt übernehmen die neu gewählten lung für die Gemeinde – wenn auch nur noch Bürgermeisterinnen bzw. Bürgermeister ihr Amt. 14 Mandatare in der Gemeindevertretung wa- Damit endet auch meine Zeit als Bürgermeister unse- ren – miteinander gute Arbeit geleistet werden rer Gemeinde. Viele reden mich immer wieder darauf kann an, ob ich danach zum Heer zurückkehren würde. 2 Berichte • mit unserem langjähren Pfarrer Joe Egle den gen in unserer Gemeinde und im Tal überhaupt ersten Ehrenringträger unserer Gemeinde, den ermöglicht ich über alles schätze • • • einen Bauhof und ein Altstoffsammelzentrum, einen Ganztagesstandort vom Eltern-Kind- das sich sehen lassen kann und für das durch Zentrum über den Kindergarten, die Volkschule die Gemeindekoopera on mit St. Gallenkirch bis einschließlich der MiFelschule, die saniert eine entsprechend hohe Koopera onsförde- und ausgebaut wurde in Gor pohl rung erzielt werden konnte zusätzlich zu unseren beiden Kindergärten in Gaschurn und Partenen ein KinderwerkstäFli und einen Novi Club in Gaschurn und mit diesen ein für Eltern und Kinder verlässliches Betreuungsangebot • drei soziale und verdichtete Wohnbauprojekte umgesetzt, ein viertes in Partenen in der Umsetzung und damit in ca. 10 Jahren mit der Wohnbauselbsthilfe 54 Wohneinheiten geschaffen • zwei Altstoffsammelzentren im Hochmontafon, die gemeindeübergreifend mit gemeinsamem Personal und ausgedehnten Öffnungszeiten betrieben werden • auf dem ehemaligen Bauhofareal zwei ausgezeichnete Handwerksbetriebe, die nicht nur Arbeitsplätze sondern auch hervorragende Arbeit leisten • das lange leerstehende ehemalige GeschäHslokal • • • • 3 einem ansprechenden M-Preis- unsere Gemeindewohnungen ständig nach und GeschäH, die ehemalige PosPiliale mit M.E. nach saniert und in einen aFrak ven Zustand Elektro - Markus Erne als auch den Novapark gebracht sowie neben diesen auch unsere mit dem neuen GeschäH unseres Raumaus- Schulhäuser besser isoliert staFers Andreas Barbisch belebt mit dem Spiel- und Freiraumkonzept bei unse- • mit dem Ergebnis des Beteiligungsprojekts ren Kindergärten und Volksschulen, aber auch „Begegnungsort Gaschurn 2020“ ein Konzept beim KleFergarten Rifa und dem Spielplatz in der Hand, das es nur noch umzusetzen gilt, Valschaviel ein gerne angenommenes Angebot um die Aufenthaltsqualität und AFrak vität für unsere Kinder und Familien umgesetzt des Ortskerns von Gaschurn wesentlich zu stei- den Jugendraum Hochmontafon, die offene gern Jugendarbeit Montafon – sogar mit dem • mit • mit Dr. Gerhard König einen besonnenen und „Mobilen Wohnzimmer“ – und das JAM in sehr bescheidenen Gemeindearzt in unserer Schruns aFrak v weiterentwickelt Gemeinde, dessen Qualitäten und breites En- einen Raum der Begegnung für unsere Pensio- gagement, das er auch mit seiner GaTn Car- nisten in Partenen zur Verfügung gestellt men Feuchtner für „Welt der Kinder“ einbringt, eine VereinslandschaH um die uns viele benei- vielen mitunter gar nicht bewusst sind den und welche die zahlreichen Veranstaltun- Berichte • mit dem Dorfladen Partenen – hier finanziert von der Bielerhöhe bis nach Partenen – ausge- die Gemeinde einen großen Teil mit – in enger baut und ein zweites TrinkwasserkraHwerk in PartnerschaH mit Szilvia Farkas und Tamas Betrieb genommen Boleradszki die Nahversorgung sichergestellt • das Abwärmeprojekt Gaschurn-Partenen in der Umsetzung und mit etwas Glück und Zutun aller Beteiligten in Partenen, die bei der Volksabs mmung mit ca. 65 % für das Projekt ges mmt haFen, 2021 auch in Partenen ausgebaut • mit der Umsetzung der beschneiten Talabfahrt und dem Ausbau der Wasser- und Löschwasserversorgung im Bereich des Gundalatscherberges begonnen • ca. 5.200 GästebeFen und ca. 490.000 Näch gungen im Jahr • eine Montafon Tourismus GmbH an welcher alle Systempartner beteiligt sind und mitgestalten können. Der Weg von den gemeindeeigenen Tourismusbüros über Hochmontafon Tourismus zur heu gen Organisa on und dem sehr gelungenen Markenbildungsprozess bis hin zum Lebensraummanagement hat sich gelohnt und trägt seine Früchte • • mit dem Explorer Hotel Montafon das erste • mit dem Hochbehälter Innerbofa nicht nur Passivhaushotel in Vorarlberg unsere Löschwassersitua on für Partenen ver- engagierte Hotelbetriebe und Privatzimmer- bessert, sondern auch die Quelle neu gefasst vermieter auf hohem Niveau und das zweite TrinkwasserkraHwerk der Gemeinde Gaschurn in Betrieb genommen • einen beleuchteten Radweg von St. Gallenkirch bis nach Partenen, der auch einen Teil der Landesradroute 1, welche von Bregenz nach Partenen verläuH, darstellt • um das Rifabecken einen asphal erten Rundweg von ca. 1300 Metern, der Sommer wie Winter gerne angenommen wird und am Abend von oben betrachtet ein herrliches Bild • eine ausgezeichnete PlaJorm zum Erfahrungs• • darstellt alljährliche HüFen- und Sek onstreffen, die • einen Tschambreutunnel und somit eine win- austausch und zur Weiterentwicklung geben tersichere Zufahrt nach Partenen aber auch ein Gebietsmanagement für Vorarlbergs größ- einen aFrak ven KleFergarten ohne viel Ver- tes Natura 2000 Gebiet Verwall - Klostertaler kehrslärm als auch einen beleuchteten Radweg Bergwälder und Wiegensee auf der Trasse der ehemaligen L188 in diesem die Abwasserbesei gungsanlage und die Was- Bereich serversorgungsanlage in hohem Maße – sogar 4 Berichte • eine Machbarkeitsstudie für die Bahnverlänge- stellbar. Im Voranschlag 2020 wurde die Umsetzung rung bis nach Gaschurn-Partenen vorliegen, die als Ansatz aufgenommen. Mit einer Beteiligung in für unsere Gemeinde, für unsere und die Zu- finanzieller Hinsicht von Bürgern und Unterstützern kunH unserer Kinder ein Schlüsselprojekt dar- sollte die Realisierung möglich sein. stellt und es mit viel Engagement umzusetzen • gilt. Hier geht es um unser aller ZukunH! Schipisten 60+65 - Gaschurn dort, wo die Grundeigentümer dies ermöglicht Ohne Verzögerung im Bewilligungsverfahren häFen haben: wir vielleicht schon diesen Winter über eine beschnei-  Schutzverbauungen, wie das Auffangbecken te Schipiste ins Tal gelangen können. Gerne häFen wir Verbellabach, die Piste – ein großer Teil der Geländekorrekturen Schutzdamm Unteres Vand und Stein- und Rodungen sind schon erfolgt – mit Naturschnee schlagschutznetz im Bereich des Oberen gewalzt. Leider haFen wir bisher nicht genug Schnee Vand dafür. im • • Bereich Hangatobel,  die Landesstraße im Bereich Außerbach Nichts desto trotz können wir uns auf die Eröffnung ausgebaut und mit einem Gehsteig, die der Schipisten zu Beginn der nächsten Wintersaison Bergerstraße, die Valschavielbachstraße, freuen. Schon heute reservieren unsere Gäste am wintersichere Zufahrt Außerbofa saniert Gundalatscherberg ihren Winterurlaub für das nächs- bzw. ausgebaut te Jahr, weil sie nun sicher sind, dass die Talabfahrt als die südlichste e5-Gemeinde Vorarlbergs nächsten Winter beschneit ist. zwischenzeitlich das vierte „e“ erreicht Zusätzlich wird auch die Wasserversorgung ausge- die Gemeinde Gaschurn als familienfreundli- baut. Die Ausschreibungen sind erfolgt. Die Firmen cher Betrieb zer fiziert werden in Kürze mit der Umsetzung beauHragt. Go&Ko – auch im Hochmontafon Die ersten Monate sind gut verlaufen. Das Angebot wird gut angenommen. Das Anrufsammeltaxi Go&Ko soll die letzte „Meile“ abdecken und vor allem unseren Jugendlichen, Einheimischen und Gästen die Möglichkeit bieten, sicher nach Hause zu kommen, auch wenn man nicht unmiFelbar neben einer Haltestelle des Nachtexpress (NEX) wohnt. Diese Liste könnte noch lange fortgeführt werden. Fahrplanumstellung Dieser Abriss soll zeigen, was wir alles miteinander Aufgrund des neuen Halbstundentakts der ÖBB in geschaffen haben und welche – manchmal unerreich- Vorarlberg ist es notwendig, auch den Buslinienver- bar scheinenden – Ziele, Chancen und Visionen wir kehr entsprechend anzupassen. Hier sind wir bzw. der umsetzen können, wenn wir es dann auch wirklich Stand Montafon für jede Anregung zur Op mierung wollen. offen und berücksich gen diese, sofern möglich, gerne. Begegnungsort Gaschurn 2020 Derzeit sind Gespräche mit den jeweiligen Grundei- Partnergemeinde Berglen gentümern im Gange, die bisher äußerst posi v ver- Auch in unserer Partnergemeinde wird heuer gewählt. laufen sind. Auch die MiPinanzierung ist für sie vor5 Berichte Hier findet jedoch nur die Bürgermeisterwahl staF. empfohlen. Ich bin zuversichtlich, dass Bürgermeister Maximilian Die Gemeinde Gaschurn hat das Zielbild eins mmig Friedrich wieder im Amt bestä gt wird. Er leistet mit beschlossen. Nachdem nun die Ziele klar sind, wird es seinem Team eine gute Arbeit. Wir wünschen viel in der kommenden Funk onsperiode darum gehen, Glück und Erfolg bei der Wahl und freuen uns auch das „WIE“ miteinander zu entwickeln. Das wird sicher weiterhin auf einen guten Austausch und die Ver e- ein herausfordernder aber nicht weniger spannender fung unserer PartnerschaH. AbschniF des Aushandlungsprozesses, der jedoch wich g ist, um im Montafon an einem Strang in die- Kinder- und Schülerbetreuung selbe Richtung zu ziehen. Es wird nicht immer leicht Die Gemeinden St. Gallenkirch und Gaschurn haben sein, aber für die ZukunH unseres Tals ist das regREK miteinander die Anmeldungen für das Eltern-Kind- eine wich ge Grundlage. Zentrum in Gor pohl, die KinderwerkstäFli Gaschurn In unserer Gemeinde haben wir gesehen, dass ein und St. Gallenkirch, die Spielgruppe Novi Club und die Gemeindeleitbild und ein darauf au\auende Räumli- Kindergärten beider Gemeinden ausgeschrieben. ches Entwicklungskonzept wich g ist und viel ge- Wir tun auch heuer unser Bestes, um die Bedürfnisse bracht hat. unserer Kinder und Eltern bestmöglich abzudecken. Räumlicher Entwicklungsplan (REP) – Evaluierung Parallel zum regREK wird die Gemeinde Gaschurn zu Beginn der nächsten Funk onsperiode das vorhandene Räumliche Entwicklungskonzept (REK), das in ZukunH als REP bezeichnet wird, evaluieren und fortschreiben. Darauf au\auend wird dann (alle 10 Jahre) der Flächenwidmungsplan zu prüfen und bei Bedarf anzupassen sein. Fernwärme Gaschurn-Partenen Am 10. Februar 2020 hat der Abwärmeverbund GaWohnbau Partenen – „living in the south II“ schurn-Partenen für die potenziellen Anschlussneh- Das Projekt nimmt schon rich g Formen an. Ganz be- mer eine weitere Informa onsveranstaltung durchge- sonders freut es mich, dass unsere Zimmerei WiFwer führt. Bis Ende März 2020 sollten alle, die mit Wärme während der Wintermonate die Außenfassade an- versorgt werden möchten, einen Vertrag mit dem bringt. So ist es uns auch mit diesem Wohnbauprojekt Abwärmeverbund Gaschurn-Partenen abgeschlossen einmal mehr gelungen, dass die Arbeit und Wert- haben. Gerade in Zeiten von „Raus aus Öl“ und der schöpfung in der Gemeinde bleibt. Klimakrise ist die Nutzung der Abwärme ein Gebot der Diejenigen, die hier im Herbst 2020 einziehen können, Stunde und eine einmalige Gelegenheit auch unsere freuen sich wahrscheinlich schon heute darauf. Die LuHqualität zu verbessern. Niemand sollte in die Situ- Vergaben werden voraussichtlich im Sommer oder a on kommen, den eigenen Kindern und Enkeln erklä- frühen Herbst erfolgen. ren zu müssen, eine solche Chance nicht genutzt zu haben. Nein. Wir sollten unseren Kinder und Enkeln Regionales Räumliches Entwicklungskonzept - waren und sind. regREK Au\auend mit Stolz sagen können, dass wir auch Teil der Lösung auf die Abschlussveranstaltung am 14. Jänner 2020 hat der Stand Montafon das erarbeitete Zielbild den Gemeinden zur Beschlussfassung 6 Berichte Zukun7 habe alles, was ich getan und für das ich mich einge- Immer wieder werde ich gefragt und stellen sich viele setzt habe, immer für unsere Gemeinde, das Monta- die Frage, was ich wohl tun werde. Was ich sagen fon und darüber hinaus getan. Niemals ging es mir um kann ist, dass ich bis spätestens am 20. Mai 2020 alle mich, sondern immer darum, für die Rahmenbedin- „Zöpfe“ abgeschniFen haben werde und mir vorge- gungen für die Menschen unserer Gemeinde und de- nommen habe, bis mindestens 01. September 2020 ren ZukunHschancen zu kämpfen. nichts Neues anzufangen. Erst einmal herunterfahren, Die letzten Wochen als Bürgermeister werde ich da- KraH tanken und dann wird sich das Rich ge ergeben, mit verbringen, eine reibungslose Übergabe zu ge- von dem bin ich überzeugt und freue mich schon da- währleisten, damit für unsere Gemeinde keine Zeit rauf. ungenutzt verstreicht. DANKE In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine gute Ent- Dies ist der letzte Beitrag, den ich als Bürgermeister in scheidung bei der Bürgermeister- und Gemeindever- einer GaPa-Zi g schreibe. Nach ca. vier Jahren in der tretungswahl am 15. März 2020 und den zukünHig Funk on als Gemeindesekretär und drei Perioden als Verantwortlichen viel Glück und eine gute Hand zum Bürgermeister möchte ich mich bei euch allen für eu- Wohle unserer Gemeinde und für uns alle. re Unterstützung bedanken. Mein ganz besonderer Dank gilt meiner Familie, meiner Frau Cornelia, unseren beiden Söhnen Beat und Reto und allen, die mir Mar n Netzer, MSc eine Stütze waren. Bürgermeister Danken möchte ich stellvertretend für alle Mandatare und Ersatzmandatare meinem Vize-Bürgermeister in den ersten zwei Funk onsperioden Thomas Riegler, dessen Engagement unermesslich war und natürlich meiner derzei gen Vize-Bürgermeisterin Ruth Tschofen, die auch in dieser Funk on eine große Bereicherung für unsere Gemeinde darstellt. Sich ehrenamtlich für unsere Gemeinde und somit auch für dich, liebe Leserin, lieber Leser, einzubringen, ist keine Selbstverständlichkeit. Allen einen herzlichen Dank dafür. Ein Bürgermeister wäre nichts ohne seine zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gemeinde und den gemeindenahen oder -eigenen Betrieben. Jeder und jedem einzelnen von euch ein großes Dankeschön für eure Mithilfe und euer Verständnis für einen nicht immer so einfachen „Chef“ mit seinem – vor allem in der Winterzeit – eher kühlen Büro. Wohlwissend, dass es auch mit mir nicht immer einfach ist, möchte ich mich bei allen – wenn auch manchmal wirklich schwierige und belastende Zeiten dabei waren – für alle Erfahrungen bedanken, mich aber auch bei allen entschuldigen, die ich vielleicht 7 auch enFäuscht habe. Eines kann ich versichern, ich Berichte Abwärmeverbund Gaschurn-Partenen Am 10. Februar 2020 fand im Vallülasaal in Partenen Adolf Berger: eine weitere Informa onsveranstaltung zum Abwär- „Mir ist der Umweltgedan- meverbund Gaschurn-Partenen staF. ke beim Abwärmeverbund Der Abwärmeverbund ist für Partenen die einmalige wich g. Für mein Hotel Gelegenheit, vorausschauend auf erneuerbare Ener- wäre es eine gute Ersatzin- gie zu setzen. Einige Teilnehmer der Informa onsver- ves anstaltung haben bereits den Wärmeliefervertrag zung wegzukommen.“ on, um von der Ölhei- unterschrieben – und sind überzeugt, damit für die ZukunH gerüstet zu sein: Reinelde und Bruno brauchen sowieso Kevin Angerer: Pfefferkorn: „Es ist wich g, dass wir „Wir die Abwärme der Kops- eine neue Heizung. Der werke sinnvoll nutzen Abwärmeverbund und nicht mehr vernich- schurn-Partenen ist eine ten. Dies ist eine einma- saubere Sache für uns und lige Chance.“ die Umwelt. Zudem sind Ga- Ölheizungen bei Sanierungen ab dem Jahr 2025 von der Regierung verboten.“ Josef Tschofen: „In Zeiten des Klimawandels macht ein Pro- Profi ere auch du von einer nachhal gen und CO2- jekt wie der Abwärme- neutralen Energieversorgung und schliesse deine Lie- verbund, der die Abwär- genschaH an den Abwärmeverbund an. Wir erlauben me Kopswerks uns, mit allen Kunden im geplanten Versorgungsge- nutzt, absolut Sinn. Es biet direkt Kontakt aufzunehmen, um auch in Parte- ist als ZukunHsprojekt nen eine nachhal ge Energieversorgung zu ermögli- für die Gemeinde zu chen. Nur miteinander können wir dieses Zu- sehen.“ kunHsprojekt realisieren. des Hast du Fragen zum Anschluss deiner LiegenschaH an den Abwärmeverbund Gaschurn-Partenen? Siegfried Gschaider: das Michael Fitzi, Key Account Manager, steht dir gerne Projekt, weil es einfach zur Verfügung: E-Mail: michael.fitzi@energie360.ch Sinn macht. Wir haben oder Tel. 00 41 / 43 317 22 37 „Ich unterstütze die Energie vor Ort zur Verfügung – nutzen wir sie. Das bringt uns auch Unabhängigkeit.“ 8 Berichte Joseph Vilsmaier Joseph Vilsmaier - ein ganz Großer der deutschsprachigen KinolandschaH - ist verstorben. Die Literaturverfilmung „Schlafes Bruder“, welche größtenteils im Garneratal gedreht wurde, war sein erfolgreichster Film. Die Premiere am 09. September 1995 war eine Meisterleistung aller Beteiligten. Nicht nur der Vollmond, der gegen MiFe der Freilichtaufführung auf einem strahlenden, nachtblauen Himmel als perfekter Mitspieler über dem Montafon aufzog, auch die Bergfeuer, die anstelle eines großen Feuerwerks in alter Montafoner Tradi on entzündet wurden, begeisterten die Besucher. Die damals weltgrößte Leinwand mit rund 700 m² ist vielen noch in guter Erinnerung geblieben. Joseph Vilsmaier hat damit nicht nur den Namen unserer Gemeinde bzw. des Montafons, sondern auch Vorarlberg und Österreich, in die Welt hinausgetragen. Auch für seinen weiteren Kinofilm „Bergkristall“ war wiederum Gaschurn Drehort einer überaus gelungenen Produk on. „Sepp“ - wie wir ihn alle nennen durHen - ein Freund des Montafons und eine der ganz großen Persönlichkeiten der Filmbranche, gebührt große Anerkennung und ein herzliches Danke für all seine Werke. 9 Berichte 10 Berichte Neues aus der Partnergemeinde Berglen Ein Gemeindehonig für Berglen und Schülern der driFen und vierten Klasse der Nach- Im Januar haFe die Gemeindeverwaltung die Imkerin- barschaHsschule wurden im Rahmen des Atelierunter- nen und Imker aus Berglen zu einem gemeinsamen richts entlang der Kreisstraße 1915 zwischen ReFers- Abs mmungsgespräch ins Rathaus eingeladen, dies burg und Öschelbronn mehrere Silber-Linden ge- vor dem Hintergrund, baldmöglichst einen gemeinde- pflanzt. Diese sind besonders hitzeresistent, unemp- eigenen Honig anbieten zu können. findlich gegen Abgase sowie aufgrund des hohen Zu- Bereits derzeit gibt es mehr als ein Dutzend Imkerin- ckergehalts der Blüten perfekt für die Bienen. In die- nen und Imker in unserer Gemeinde mit vielen Bie- sem Jahr werden wir 1.000 zusätzliche Bäume im Ge- nenvölkern, die einen wich gen Beitrag zum örtlichen meindegebiet setzen. Mit mehr als 480 Hektar leistet Umwelt- und Artenschutz leisten. Die Ziele des Pro- der Berglener Kommunalwald einen wich gen Beitrag jekts sind insbesondere: zum Umweltschutz. • • • Die Menschen für die Natur vor Ort zu sensibilisieren, Mitglied werden im neu gegründeten Partnerscha7s- eine bienen- und insektenfreundliche Gemein- verein Berglen-Gaschurn-Partenen de zu werden sowie Seit August 2016 besteht die GemeindepartnerschaH die Nachhal gkeit zu fördern und die Imkerin- der Gemeinden Berglen und Gaschurn. Seitdem ha- nen und Imker aus Berglen zu unterstützen, ben bereits mehrere Austausche und freundschaHli- indem die BürgerschaH auf die örtlichen Pro- che Begegnungen staFgefunden. Um die Gemeinde- dukte aufmerksam gemacht wird. partnerschaH weiter zu ver efen und auf eine nach- Der Gemeindehonig wird nun im Laufe des Jahres gemeinsam mit den örtlichen Imkerinnen und Imkern weiter vorangetrieben. Die ersten Gläser sollen somit hal ge, breite Basis zu stellen, wurde im Rahmen der Einweihung des Gaschurner Kreisels in ReFersburg am 26. Oktober 2019 durch Bürgermeister Mar n Netzer aus Gaschurn und Bürgermeister Maximilian Friedrich schon bald als Geschenk zum Einsatz kommen. aus Berglen die Gründung eines PartnerschaHsvereins in die Wege geleitet. 1.000 Bäume für 1.000 Kommunen Am 19. Dezember 2019 erfolgte bei herrlichem Sonnenschein der AuHakt zur kommunalen Klimaschutzak on „1.000 neue Bäume für Berglen”. Wir folgen hier dem Beispiel des Gemeindetag Baden- WürFemberg. Gemeinsam mit einigen Schülerinnen Der Verein hat seinen Sitz in Gaschurn und wurde am 18. Dezember 2019 im Vereinsregister der BezirkshauptmannschaH Bludenz eingetragen und an diesem Tag somit offiziell gegründet. PartnerschaHsvereine sind Ausdruck eines gelebten Miteinanders und führen zu einem personenunabhängigen Zusammenwirken. Durch den Verein soll sichergestellt werden, dass die PartnerschaH auch langfrisg durch einen regen Austausch lebt und jede Bürgerin und jeder Bürger sich persönlich einbringen kann. Ab sofort kann jeder Mitglied im Partnerscha7sverein Berglen-Gaschurn-Partenen werden und die GemeindepartnerschaH dadurch ak v mitgestalten. Mitgliedsanträge sind auf beiden Gemeindeämtern erhältlich oder auf der Homepage abru\ar. 11 Berichte Neue Mitarbeiterin im Gemeindeamt Seit 02. März 2020 unterstützt uns Daniela Ganahl im Gemeindeamt. Sie deckt einen Teilbereich im Bürgerservice und einen Teilbereich als Verwaltungsassisten n ab. Daniela ergänzt das Team im Gemeindeamt mit einem Stellenausmaß von 50 %. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen ihr viel Spaß und Freude bei ihren neuen Aufgaben. Kindergarten Gaschurn Nikolausbesuch im Kindergarten Am 04. Dezember 2020 gegen 10:00 Uhr strahlten die Kinderaugen noch etwas heller als sonst, denn der Hl. Nikolaus und sein Gehilfe, der Knecht Ruprecht, betraten den Kindergarten. Nachdem der Nikolaus aus seinem Buch vorgelesen haFe, gab es natürlich für alle Kinder ein Nikolaussäckchen. Ab auf die Piste In der driFen Jännerwoche startete der Skikurs für die Kinder. Unter strahlend blauem Himmel und Sonnenschein steigerten die Kinder Tag für Tag ihr Können. Zum Abschluss der Woche fand ein Skirennen staF und die Kinder wurden mit Medaillen belohnt. Vielen Dank an die Skischule Gaschurn. Komm mit ins Farbenland ...so lautet das diesjährige Jahresthema im Kindergarten Gaschurn. Wir beschäHigen uns jeden Monat mit einer Farbe und hören dazu Geschichten, singen Lieder und bereiten eine gute Jause zu. Die Kinder freuen sich besonders, wenn wir in das geheimnisvolle Farbenland reisen und dort die Farben kennenlernen. Die Kinder haben immer großen Spaß dabei. 12 Berichte Koopera on im Kulturbereich Raiffeisenbank Bludenz-Montafon und Heimat- schutzverein Montafon verlängern Partnerscha7 in diesem Jahr die Montafoner Museen als erfolgreicher Partner unterstützen. Der gemeinsame Erfolgsweg wird auch in diesem Jahr weiter fortgesetzt. Der Heimatschutzverein Montafon Herzlichen Dank und die Raiffeisenbank Bludenz-Montafon sind seit „Durch die Unterstützung und ihr besonderes Engage- vielen Jahren partnerschaHlich verbunden und haben ment setzt die Raiffeisenbank Bludenz-Montafon ein ihre Koopera on soeben verlängert. „Wir setzen un- starkes Zeichen für unsere Region. Nur dank solcher seren gemeinsamen Erfolgsweg weiter fort“, freuen Unterstützer ist es uns möglich, das ganze Jahr hin- sich Vorstandsdirektor Stefan Wachter von der durch so ein abwechslungsreiches Kulturprogramm Raiffeisenbank Bludenz-Montafon sowie Michael Kas- anbieten zu können“, so Michael Kasper als Obmann per vom Heimatschutzverein Montafon. des Heimatschutzvereins und Direktor der Montafoner Museen. „Dafür möchte ich mich recht herzlich Lebensqualität bedanken.“ Der Heimatschutzverein Montafon ist Träger der Montafoner Museen und hat weit über 1000 Mitglieder. Bei hunderten Veranstaltungen im Jahr bieten die Montafoner Museen und der Heimatschutzverein jedes Jahr ein vielfäl ges Angebot zur Kulturgeschichte der TalschaH an. „Der Heimatschutzverein ist ein wich ger Gestalter der regionalen Kulturszene und leistet damit einen entscheidenden Beitrag für das Montafon und die Lebensqualität vieler Menschen in der TalschaH“, so Raiba-Vorstandsdirektor Stefan Michael Kasper (Heimatschutzverein Montafon) sowie Vor- Wachter bei der Verlängerung des Koopera ons- standsdirektor Stefan Wachter (Raiffeisenbank Bludenz- Vertrages. Deswegen werde die Raiffeisenbank auch Montafon) bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: montafoner-museen.at Dorfladen Partenen - Dank an die Vereine 13 Die Gemeinde Gaschurn bedankt sich stellvertretend Die Gemeinde möchte sich auch bei Szilvia, Tamas für den Dorfladen Partenen bei allen Vereinen, die im und Ingrid für ihre wertvolle Arbeit bedanken. ersten Bestandsjahr des Nahversorgers fleißig einge- Es hat sich in den letzten Monaten gezeigt, dass der kauH haben. Dorfladen eine große Bereicherung für Partenen dar- Wie bei der Eröffnung des Dorfladens von der Ge- stellt. meinde zugesagt, wurde der „fleißigste“ Verein mit Es kann nur weiterhin auf die Unterstützung aller ge- einer zusätzlichen Förderung in Höhe von EUR 500,00 setzt werden, damit der Bestand zukünHig gesichert seitens der Gemeinde belohnt. werden kann. Berichte Neues vom Bauhof und Altstoffsammelzentrum Zwei neue Mitarbeiter Seit Februar unterstützen Arno Maier und Philipp Vinzenz das Bauhof-Team. Arno ist überwiegend für den Bauhof im Einsatz, Philipp unterstützt uns im Altstoffsammelzentrum Gaschurn und St. Gallenkirch sowie teilweise im Bauhof. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen den beiden viel Erfolg bei ihren neuen Tä gkeiten. Rohrbruch Partenen Anfang Februar wurde im Bereich des Friedhofes ein Wasserschaden festgestellt. Aufgrund eines Rohrbruches musste dann die Wasserleitung repariert werden. Die AsphalPläche wurde aufgeschniFen und die Leitung miFels Bagger freigelegt. Der Schaden konnte so rasch behoben werden. Pflege und Instandhaltung an Gewässern Die Gemeinde ist unter anderem für die Instandhaltung und Pflege der Ill zuständig. Gehölzpflege ist dann erforderlich, wenn überalterte Bestände ihre Stabilität verlieren und deshalb eine Gefährdung für Mensch und Gut darstellen. Zusätzlich, wenn durch zu dichten Bewuchs der Wasserabfluss behindert ist oder durch Kippen von Bäumen oder Sträuchern Uferanbrüche zu befürchten sind. Ein Bauhof-Team ist seit Anfang diesen Jahres mit Holzarbeiten vom Bauhof bis zum KleFergarten Rifa beschäHigt. Das entnommene Holz wird an Sammelstellen gebracht und später als Hackschnitzel verarbeitet. Wohnungssanierung Rütler Die Gemeindewohnungen im Rütler wurden über die letzten Wochen umfassend saniert. Von kleinen Reparaturen bis zum Anbringen von neuen Sockelleisten und diversen Verkleidungen wurden die zwei Wohnungen auch neu angestrichen. Eine der beiden Wohnungen kann noch gemietet werden. Bei Interesse steht das Gemeindeamt gerne für AuskünHe zu Verfügung. 14 Tourismus Kulturinfo Montafon Das Veranstaltungsprogramm der Montafoner Muse- Freitag, 10. April 2020, 17:30 Uhr en, der Kulturini a ve montARTphon, des KunsPo- Klavier-Soirée Kontrastprogramm rums Montafon, des Hotel Felbermayer sowie des Carolin Danner - Kontrastprogramm brilliert mit einer Kulturverein Illlitz ist breit gefächert. ausdrucksstarken Synthese persönlicher und musikali- Im Winter 2020 finden unter anderem im Hotel Fel- scher Gegensätze. Mozarts und Beethovens Komposi- bermayer, Gaschurn, folgende Veranstaltungen staF: onen und die Musik der Moderne erfrischen sich in einem inspirierenden Wechselspiel. Freitag, 03. April 2020, 17:30 Uhr EintriF: EUR 12,00, ermäßigt EUR 9,00 Flöten-Soirée Eva Amsler, Flöte Magda Schwerzmann, Flöte Meike Pfister, Klavier EintriF: EUR 12,00, ermäßigt EUR 9,00 Spielen Werke von: Bach, ScarlaT, Berlioz, etc. NEU: Pferd auf Wolke Im "Schima Drosa", in der Dorfstraße 164b, Gaschurn, Kontakt: hat Pferd auf Wolke ein kleines Spezialitätenlokal mit Tel. 0 55 57 / 20 161 30 Sitzplätzen eröffnet. www.pferdaufwolke.com Schwerpunkt des Angebots sind hochwer ge Käsefonduevarianten nach tradi onellen Rezepten aus dem @pferdaufwolke In- und Ausland. Außerdem ein kleines und sehr deli- Der kates Angebot an Haupt- und Nebenspeisen, meist GasPreundschaH, Service, Innova onen sowie Ver- zubereitet aus regionalen Bioprodukten. lässlichkeit. fantasievolle Name steht für heimische Abgerundet wird ein Genussbesuch bei Natalie & Hannes und deren "Gastro-Workshop" im Schima Drosa Die Gemeinde Gaschurn gratuliert zur Neueröffnung durch eine feine Bar- und Cocktailkarte aus aus- und wünscht viel Erfolg! schließlich 100% Biospirituosen. Die Pferd auf Wolke Landküche in Gaschurn kann auch exklusiv für Gruppenveranstaltungen oder Familienanlässe gebucht werden. Öffnungszeiten während der Wintersaison: Mi-Mo ab 15:30 Uhr Dienstag Ruhetag 15 Tourismus Wochenmarkt Gaschurn Auch im heurigen Jahr findet wieder der wöchentliche Gemeinde organisiert. Markt am Kirchplatz statt. Es ist uns wichtig, regionale Im letzten Sommer war der Wochenmarkt wieder ein Produkte anbieten zu können. voller Erfolg. Einheimische sowie Gäste schätzen die- Alle, die Interesse haben ihre selbstgemachten Pro- ses Angebot sehr. dukte zu verkaufen, wenden sich bitte bis Wir freuen uns darauf, wieder viele Anbieter als auch Besucher am Kirchplatz begrüßen zu dürfen. 15. Mai 2020 an das Gemeindeamt Gaschurn, telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 - 0 oder per E-Mail unter gemeinde@gaschurn.at Auch heuer können die gemeindeeigenen Marktstände, welche vom Bauhofteam gefertigt wurden, verwendet werden. Der Aufbau der Stände wird von der Montafoner Bädersommer - Vorverkauf Vom 10. April bis 30. April 2020 gibt es auf folgende Schruns, Tschagguns, St. Gallenkirch, Vandans und Saisonkarten einen RabaF von 10 % im Vorverkauf: Gaschurn (zu den üblichen Öffnungszeiten) gekauH Alpenbad Schruns-Tschagguns, Freibad Partenen, werden. Montafoner BADE(S)PASS-Gutscheine kön- Mountain Beach Gaschurn, Aquarena St. Gallenkirch, nen in allen Montafoner Bädern (außer Vandans) ein- Rä konbad Vandans und Montafoner Badespaß. Die gelöst werden. Saisonkarten der einzelnen Bäder kön- Saisonkarten nen in den jeweiligen Bädern eingelöst werden. können in den Gemeindeämtern 16 Allfälliges Jobbörse Bauhof– und Altstoffsammelzentrum Falls du Interesse daran hast, dann sende uns biFe bis Die Gemeinde Gaschurn sucht für den Sommer 2020 Ende April deine Bewerbung: Ferialprak kanten für die Mitarbeit im Bauhof und Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn ASZ Hochmontafon. E-Mail: gemeinde@gaschurn.at Gemeinde Gaschurn Falls du Interesse daran hast, dann sende uns biFe bis Die Gemeinde Gaschurn sucht für den Sommer 2020 Ende April deine Bewerbung: Ferialprak kanten für die Mitarbeit im Gemeindeamt. Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn E-Mail: gemeinde@gaschurn.at Mountainbeach • Anstellungsdauer: ca. Mai bis September 2020 Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für die • Dienstzeit von 10:30 bis 19:00 Uhr (6 Tage in Sommersaison 2020 folgende engagierte Mitarbei- der Woche) ter: Da wir als Freibad sehr stark vom WeFer abhängig PrakIkanInnen/PrakIkanten sind, ist mit unregelmäßigen Arbeitszeiten zu rechnen • Dienstzeit 12:00 bis 17:00 Uhr und daher zeitliche Flexibilität eine Grundvoraus- • Aufgabenstellung: Mithilfe im Kiosk, Buffet und setzung! Küche, Reinhaltung des Restaurantbereichs für Wir würden uns sehr auf deine Rückmeldung freuen das Schwimmbad Partenen und Mountain- und biFen dich um deine Bewerbung in kurzer schriH- beach Freizeitpark. licher Form an die Bademeisterin/Bademeister mit Mountainbeach Freizeitpark GmbH • Helferschein Dorfstraße 2 • Erste Hilfe-Kurs 6793 Gaschurn • Teamfähigkeit oder per Mail an: kassa@mountainbeach.at • Kommunika onsfreudigkeit • sicherem und höflichem AuHreten Köchin/Koch • Du bist: kundenfreundlich, teamfähig, flexibel und selbstsicher • Deine Aufgaben sind: Speisenzubereitung, Reinhaltung des gesamten Arbeitsbereiches, Speisen- und Getränkeausgabe etc. 17 Allfälliges 18 Allfälliges Reisepass-Anträge Weil die Zuständigkeiten bei der Bestellung von Reise- Weil auch die Fingerabdrücke erfasst werden, ist ein pässen zwischen Gemeinden und Bezirkshauptmann- persönliches Erscheinen notwendig. schaHen neu aufgeteilt werden, ist es ab sofort not- Sollten Unklarheiten auHreten, stehen wir euch gerne wendig, dass zu jeder Bestellung eines Reisepasses die telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 oder per Mail unter Geburtsurkunde vorgelegt werden muss! gemeinde@gaschurn.at zur Verfügung. Auch der alte Reisepass und ein Foto nach EU- Um lange Wartezeiten zu vermeiden, könnt ihr auch Kriterien, das höchstens 6 Monate alt ist, muss mitge- gerne einen Termin mit uns vereinbaren, um euren bracht werden. Gibt es keinen alten Pass oder ist er Reisepass-Antrag schnellst- und bestmöglich bearbei- seit mehr als 5 Jahren abgelaufen, ist auch der Staats- ten zu können. bürgerschaHsnachweis vorzulegen. Gelber Sack und Mülltrennung Immer wieder werden die Gemeinden vom Umwelt- Was gehört in den gelben Sack? verband Vorarlberg dazu angehalten, möglichst • Joghurtbecher „sparsam“ mit der Ausgabe von gelben Säcken vorzu- • Verbundverpackungen (z.B. Chips- und Vaku- gehen. umverpackungen) Damit auch ihr und wir alle – als Gemeinde – einen • Getränkekartons (z.B. Tetra-Pak) kleinen Teil zum Umweltschutz beitragen können, • Tragetaschen möchten wir euch biFen folgende Punkte zu beach- • Verpackungsfolien ten: • Kunststoffflaschen und -kanister • leere Medikamentenverpackungen • Styroporflocken (Füllmaterial) • Blisterverpackungen • Blumentöpfe (Durchmesser kleiner als 10 cm) • Verpackungsstyropor (wenn keine separate • Wenn generell rich g Müll getrennt wird, sollte auch der Plas kmüll nicht mehr ganz so viel Platz in Anspruch nehmen. • Des Weiteren ist zu überlegen, ob tatsächlich immer große Säcke (110 l Inhalt) benö gt werden oder ob auch die kleinen (60 l Inhalt) ausreichen! • Wir möchten auch nochmals darauf hinweisen, Sammlung) • Korken (Wein) dass die gelben Säcke sowie die Restmüllsäcke • 19 an der Straße zu deponieren sind - laut Abfuhr- Was gehört NICHT hinein: kalender der Gemeinde Gaschurn. • Spielzeug Der Abfuhrkalender wird jährlich in der Dezem- • CDs/DVDs ber-Ausgabe der GaPa-Zi g gedruckt. Gerne • Rohre und Schläuche kann dieser aber auch auf unserer Homepage, • Haushaltswaren www.gaschurn-partenen.at, oder im Gemein- • Gartenmöbel deamt bezogen werden! • Baustyropor • Silofolien und Abdeckfolien
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20200116_GaPa_Blitz Gaschurn 16.01.2020 Amtliche Mitteilung Zugestellt durch Post.at Ausgabe Jänner 2020 GaPa - Blitz Ä NDERUNGEN R EISEPASS Bei Reisepass-Anträgen immer die Geburtsurkunde vorlegen! Bürgermeister Martin Netzer, MSc Weil die Zuständigkeiten bei der Bestellung von Reisepässen zwischen Gemeinden und Bezirkshauptmannschaften neu aufgeteilt werden, ist es ab sofort notwendig, dass zu jeder Bestellung eines Reisepasses die Geburtsurkunde vorgelegt werden muss! Auch der alte Reisepass und ein Foto nach EU-Kriterien, das höchstens 6 Monate alt ist, muss mitgebracht werden. Gibt es keinen alten Pass oder ist er seit mehr als 5 Jahren abgelaufen, ist auch der Staatsbürgerschaftsnachweis vorzulegen. Bei Kinderreisepässen ist Folgendes zu beachten: Sobald das Kind seinen Namen schreiben kann, muss es selber unterschreiben. Der Vater des Kindes kann nur als Erziehungsberechtigter unterschreiben, wenn er mit der Mutter verheiratet ist oder ei- nen Nachweis erbringen kann, dass er erziehungsberechtigt ist! Bei gemeinsamer Obsorge ist auch ein entsprechendes Dokument vorzulegen. Weil auch die Fingerabdrücke erfasst werden, ist ein persönliches Erscheinen notwendig. Wir bedanken uns für euer Verständnis! Sollten Unklarheiten auftreten, stehen wir euch gerne telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 oder per Mail unter gemeinde@gaschurn.at zur Verfügung. Während der Öffnungszeiten sind wir auch gerne persönlich für euch da. T OURISMUSBEITRAG UND GÄSTETAXE Gemeinde Gaschurn Dorfstraße 2 6793 Gaschurn Tel.: 05558-8202-0 Fax: 05558-8202-19 gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen.at Um den Gastgebern eine bessere Kalkulation zu ermöglichen, möchten wir direkt über Gästetaxe und Tourismusbeitrag informieren: Für das Jahr 2020 wurde der Tourismusbeitrag mit 1,50 % der Bemessungsgrundlagen festgelegt. Die Gästetaxe wird je Nächtigung wie folgt festgelegt: Winter Sommer Winter Sommer 2019/20 2020 2020/21 2021 2,00 € 2,10 € 2,10 € 2,10 € N EUER ÄRZTLICHER N ACHTDIENST IM M ONTAFON Der ärztliche Nachtbereitschafts-Dienst im Montafon ist seit Beginn des Jahres 2020 neu organisiert. Durch ein neues Angebot des Landes Vorarlberg wird die Gesundheits-Hotline 1450 ab sofort erste Ansprechstelle für Patienten von 19:00 Uhr bis 7:00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen. Bei jedem gesundheitlichen Problem steht die telefonische Gesundheitsberatung 1450 ohne Vorwahl vom Handy oder Festnetz bereit. Schruns, Silbertal, Tschagguns, St. Gallenkirch sowie Vandans und St. Anton im Montafon dem landesweiten Modell angeschlossen. 1450 von 19:00 Uhr bis 7:00 Uhr Mit der neuen Notfall-Hotline 1450 soll die medizinische Versorgung der Region jetzt gemeinsam mit dem Land Vorarlberg weiter ausgebaut werden. Der nächtliche Ärztedienst ist täglich von 19:00 Uhr abends bis 7:00 Uhr morgens sowie am Wochenende und an Feiertagen unter der Notrufnummer 1450 erreichbar. Dort nehmen Experten die Anrufe entgegen und entscheiden, was notwendig ist. Der Anrufer erhält eine erste Auskunft über die Dringlichkeit seines Problems und eine passende Verhaltensempfehlung. Das kann beispielsweise die Information sein, dass ein Spital aufgesucht werden soll. Oder ob es reicht, wenn man sich am nächsten Tag von seinem Hausarzt untersuchen lässt – oder ob man sich in der Nacht vielleicht sogar selber helfen kann. Bei Notfällen wird sofort die Rettungskette mit Notarzt, etc. ausgelöst. Für eine optimale medizinische Versorgung des Montafons stehen zudem Ärzte - falls erforderlich - die ganze Nacht über für telefonische Beratungen zur Verfügung. Im direkten Gespräch mit dem Arzt wird dann vereinbart, ob eine Behandlung in der Ordination notwendig ist oder ob der Mediziner bei einem Hausbesuch direkt zum Patienten kommt. Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich beim Team der Reha-Klinik Montafon bedanken. Seit 2013 wurde die medizinische Nachtversorgung von der Reha-Klinik hervorragend abgewickelt. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit. Factbox So bekommst du Hilfe bei 1450:  Du hast plötzlich ein gesundheitliches Problem, das dich beunruhigt.  Rufe die Nummer 1450 ohne Vorwahl über das Handy oder Festnetz.  Eine besonders medizinisch geschulte diplomierte Krankenpflegeperson berät dich gleich am Telefon und gibt dir eine passende Empfehlung.  Keine Sorge: Deine telefonische Gesundheitsberatung ist mit allen Notrufnummern verbunden und schickt dir im Akutfall auch die Rettung / den Notarzt.  Der Service ist kostenlos - Du bezahlst nur die üblichen Telefonkosten gemäß deinem Tarif. Dank an Reha-Klinik Mit dem 1450-Modell wird der ärztliche Nachtbereitschafts-Dienst landesweit neu organisiert – deshalb haben sich die Gemeinden Bartholomäberg, Gaschurn, HEIZKOSTENZUSCHUSS Der Antrag kann noch bis 14. Februar 2020 im Gemeindeamt gestellt werden. Für die Gewährung benötigen wir die Einkommensnachweise sämtlicher im Haushalt gemeldeten Personen. Bei Fragen steht euch Frau Sandra Tschanhenz unter der Tel: 0 55 58 / 82 02 - 10 oder per Mail unter sandra.tschanhenz@gaschurn.at gerne zur Verfügung.
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20191206_GaPa_Zitig Gaschurn 06.12.2019 GaPa-Zitig Dezember 2019 Inhaltsverzeichnis Berichte Seite 2 - 15 Tourismus Seite 16 - 18 Allfälliges Seite 19 - 29 Soziales Seite 30 - 31 e5 Seite 32 - 34 Vereine Seite 35 - 41 Titelbild: „Blick von der neuen Talabfahrt Gaschurn“ © Martin Netzer, MSc Gerne können auch Bilder für die Titelseite an gemeinde@gaschurn.at gesendet werden. Zugesandte Bilder dürfen von der Gemeinde Gaschurn für jegliche Zwecke verwendet werden. Impressum: Medieninhaber: Gemeinde Gaschurn Herausgeber: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn Tel.: 05558/8202-0, Email: gemeinde@gaschurn.at DVR-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 0106135 ATU-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 38137404 Druckerei: Thurnher Druckerei GmbH, Rankweil Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird teilweise auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet. Inhaltlich sind beide Geschlechter angesprochen. Berichte Seite des Bürgermeisters Schipisten 60+65 - Gaschurn Der eine oder andere konnte es nicht wirklich glauben und musste sich persönlich und vor Ort davon überzeugen, dass nun tatsächlich mit der Umsetzung der beschneiten Pisten begonnen wurde. Es wurde bisher ganze Arbeit geleistet. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen, von der Projektleitung der Silvretta Montafon bis zum Arbeiter vor Ort aber auch den Grundeigentümern und nahen Betroffenen recht herzlich bedanken. Liebe Leserin, lieber Leser, Wenn wir davon ausgehen, dass genug Schnee fällt, wird ein großer Teil der neuen Pistenfläche schon während dieser Saison befahren werden können. Wie im vergangenen Winter wird – so- der vergangene Herbst hatte es in sich. Neben fern es die Schneelage eben zulässt – die Ge- den Nationalrats- und Landtagswahlen hat sich meinde mit ihrem Loipengerät die Querfahrt und insgesamt einiges getan: die Silvretta Montafon die restlichen Bereiche präparieren. Begegnungsort Gaschurn 2020 Im nächsten Jahr wird dann die Querfahrt im un- Wir konnten unser Zentrumsentwicklungsprojekt tersten Bereich der Piste in Angriff genommen „Begegnungsort Gaschurn 2020“ im Rahmen des und auf der gesamten Strecke die Schneeanlage Lösungskongresses in Salzburg vorstellen. Großes und Teile der öffentlichen Wasserversorgungsan- Interesse wurde auch an unserer verdichteten lage errichtet. Bauweise im Bereich des gemeinnützigen Wohn- Somit wird für die Saison 2020/2021 ein großer baus gezeigt. Hier sind unsere Projekte, die wir Traum wahr! zusammen mit der Wohnbauselbsthilfe umsetzen Damit kann nicht nur früher mit dem Schibetrieb konnten bzw. gerade umsetzen, auch in das 2. begonnen werden, sondern die Zwischensaison Bodensee-Dorfgespräch "Verdichtet Bauen im verkürzt und die Wintersaison nach vorne verlän- Dorf - Handlungsmöglichkeiten für die Gemein- gert werden. Das ist ein weiterer Schritt in Rich- de" eingeflossen (https://www.ile-bodensee.de/ tung Ganzjahrestourismus und sicher ein Beitrag, seite/380798/). Berufe im Tourismus wieder attraktiver zu machen, weil dadurch auch eine ganzjährige Be- 20 Jahre Klostertaler Umwelthütte schäftigung möglich wird. Am 20. September 2019 wurde zusammen mit vielen Möglichmachern und Nutzern der Kloster- Septimo taler Hütte in einem sehr netten Rahmen das Ju- Von den äußerst erfolgreichen Montafoner Reso- biläum gefeiert. Alle sind sich heute einig, dass es nanzen zum Programm des Septimo war ein flie- richtig war, diesen wichtigen Stützpunkt zu erhal- ßender Übergang gegeben. Das Zusammenspiel ten bzw. umzusetzen. Aber auch Zukunftspläne der Kulturverantwortlichen hat sich die letzten wurden geschmiedet, die äußerst sinnvoll erschei- Jahre hervorragend entwickelt. Es ist äußerst er- nen. freulich, dass Einheimische und Gäste gleicherma2 Berichte ßen dieses unvergleichliche, auf unsere Region ger sind aufgerufen, sich bei der Wahl zu beteili- angepasste Angebot nutzen. gen. Es ist wichtig, wählen zu gehen. Eine Voraussetzung dafür ist jedoch, dass es auch Menschen Tourismus gibt, die sich bereiterklären sich für unsere Ge- Punktgenau vor der Wintersaison werden zwei meinde einzusetzen und sich mitunter auch als Projekte eröffnet. Die beiden Doppelhäuser des Mandatare oder Ersatzmandatare zur Verfügung First Mountain bieten Gruppen eine perfekte zu stellen. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Möglichkeit in einem qualitativ hochwertigen Be- das für die Personen, die sich für eine Funktion reich. Ebenso hochwertig und unmittelbar unter- zur Verfügung stellen nicht immer einfach ist. halb der im Bau befindlichen Piste wurden eben- Hier möchte ich auch darauf hinweisen, dass die- falls zwei Gästehäuser mit viel Gefühl – aber nicht se vollumfänglich ehrenamtlich tätig sind, wofür weniger aufwändig – in den Hangbereich gebaut. ihnen ein großer Dank gilt. Vielleicht sollte man Wir wünschen den Eigentümern und Projektträ- das in der nächsten Periode überdenken und – gern viel Erfolg. Mit diesen neuen Angeboten be- wie in anderen Gemeinden üblich – zumindest ein reichern sie unser ganzes Spektrum. Sitzungsgeld auszahlen. Die Tübinger Hütte wurde umgebaut und gering- Wir brauchen kompetente und standhafte Man- fügig erweitert. Jetzt ist noch die Errichtung einer Abwasserentsorgungsanlage umzusetzen. Dann ist diese ganz besondere DAV-Hütte in unserem Gemeindegebiet auf dem neuesten Stand. Die heurigen Nächtigungszahlen haben gezeigt, dass sich die getroffenen Maßnahmen in kürzester Zeit bewährt haben. datare, die sich, auch wenn´s mal schwierig ist, für unsere Gemeinde einsetzen und ihrer Verantwortung gerecht werden und allein das Wohl unserer Gemeinde in den Mittelpunkt stellen. Ich hoffe, dass sich für die nächste Wahl wieder engagierte Menschen aufstellen lassen. Wie bekannt, werde ich ja nicht mehr als Bürgermeisterkandidat zur Verfügung stehen. go&ko – auch im Hochmontafon Die Gemeinden Gaschurn und St. Gallenkirch haben sich dazu entschlossen, das Angebot des Anrufsammeltaxis go&ko auch im Hochmontafon anzubieten. Für Jugendliche bis 18 Jahren übernimmt die Gemeinde Gaschurn pro Gutschein- Partnergemeinde Berglen Der „Gaschurner Kreisel“ – wie ihn unsere Partnergemeinde bezeichnet – wurde im Beisein einer Abordnung aus unserer Gemeinde eröffnet. Umrahmt wurde dieser Akt von einem Ensemble un- münze die Hälfte der Kosten. Damit sollte ein An- serer Bürgermusik Gaschurn-Partenen. reiz dafür geschaffen werden, dieses Angebot, Im Zuge dieser Eröffnung wurden die Statuten das auch mit dem Nachtexpress (NEX) kombiniert des werden kann, auch unserer Jugend zugänglicher Partnerschaftsvereins unterzeichnet. neu gegründeten grenzüberschreitenden zu machen und die Eltern, die oft als Taxi fungieKinder- und Schülerbetreuung ren, zu entlasten. Die Gemeinden St. Gallenkirch und Gaschurn haBürgermeisterInnen- 3 und Gemeindevertre- ben innerhalb der letzten Jahre viel in die Famili- tungswahlen – 15. März 2020 enfreundlichkeit investiert. Das Betreuungsange- So schnell vergeht die Zeit, wenn nicht nur ver- bot reicht nun von 0,5 Jahren bis 14 Jahre. Der waltet wird. Am 15. März 2020 finden die nächs- Weg ist jedoch nie zu Ende. Die Ansprüche und ten Wahlen statt. Erstmals wird es zwei separate Anforderungen sind immer wieder neu zu definie- Stimmzettel für die Bürgermeisterdirektwahl – ren und anzupassen. Die Familie bzw. die Eltern sofern eine solche durchgeführt wird – und die sollen mit ihren Kindern die ehrliche Wahl haben, Gemeindevertretungswahl geben. wie sie die Betreuung der Kinder und das Zusam- Alle aktiv wahlberechtigten Bürgerinnen und Bür- Berichte menspiel in ihrer Familie gestalten möchten. Die schnittlich abgeschnitten. Diese objektive und Gemeinde kann hier nur möglichst optimale Rah- österreichweit vergleichbare Auditierung zeigt menbedingungen schaffen. einmal mehr, dass sich die Gemeinde Gaschurn, was die Gesamtorganisation betrifft, sehen lassen Wohnbau Partenen – „living in the south II“ kann. Das Projekt ist gut im Zeitplan. Mir wäre lieber gewesen, wenn die Menschen schon vor Weihnachten 2019 einziehen hätten können. Umso mehr freut es mich, dass nun für alle sichtbar wird, was bei zweckmäßiger Planung und langjähriger Vorbereitung auf engstem Raum umgesetzt werden kann. Wer hätte sich noch 2005 gedacht, dass dort, wo früher einzelne alte Objekte standen, mit Ende 2020 27 Wohneinheiten errichtet werden. Insgesamt wurden mit diesem vierten Projekt in ca. 10 Jahren in Gaschurn und Partenen 53(!) Ein solches Ergebnis ist nur zu erzielen, wenn Wohneinheiten und damit ein Zuhause auf einem auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich hohen aber trotzdem leistbaren Niveau für unsere voll mit ihren Stärken, Fähigkeiten und Fertigkei- Menschen geschaffen. ten für die Gemeinde einbringen. Wir verfügen insgesamt über äußerst qualifizierte und sehr viel- Communalaudit Österreichische Gemeinden und Regionen stehen vor großen Veränderungen im ökosozialen und wirtschaftlichen Umfeld. Damit verbunden sind komplexer werdende Aufgabenstellungen an das kommunale bzw. regionale Management sowie seitige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welchen ich hiermit für ihr Engagement meinen Dank aussprechen möchte. Nur so ist es möglich, das Arbeitspensum für unsere Gemeinde überhaupt leisten zu können. wirkungsorientierte Entwicklungsnotwendigkeiten Bahnverlängerung bei beschränkten personellen sowie finanziellen Am 04. Dezember 2019 wurde den Gemeinde- Mitteln. mandataren des Montafons das Ergebnis der Das CommunalAudit bietet Instrumente, die den Machbarkeitsstudie der Bahnverlängerung näher Gemeinden erstmals die Möglichkeit geben, gesamthaft ihre Finanzen, ihre Managementprofessionalität sowie ihre gesamte Infrastruktur objektiv und systematisch mit professioneller externer gebracht. Nun wird es am ganzen Montafon, aber auch an uns selbst liegen, ob wir diese einmalige Chance für uns und die kommenden Generationen zur Realität werden lassen. Wir alle haben es Unterstützung zu überprüfen und gemeindeüber- in der Hand! greifend zu vergleichen. Mit einer zeitgemäßen und leistungsfähigen An- Ziel ist es, basierend auf den kumulierten Er- bindung des Hochmontafons an die Ballungszen- kenntnissen der gewonnenen Daten und Ergebnisse, Verbesserungs- bzw. Weiterentwicklungspotenziale für die Lebens- und Standortqualität tren werden wir es schaffen, dass unsere Kinder und Jugendlichen auch in Zukunft im Montafon leben möchten, weil sie sich nicht abgekoppelt von Gemeinden zu identifizieren sowie die Effizi- fühlen müssen. enz der kommunalen und regionalen Verwaltung Der Hauptaspekt für den Erfolg des Öffentlichen zu steigern. Personennahverkehrs (ÖPNV) ist, dass die zeitli- Die Gemeinde Gaschurn hat sich einem Bench- che Komponente erfüllt ist. Ich muss schneller mark gestellt und erfreulicher Weise überdurch- 4 Berichte und komfortabler von A nach B kommen als mit nal abzustimmen sind und umgekehrt. dem eigenen Fahrzeug. Zudem haben wir uns Hierzu ist die Beteiligung eines jeden sehr er- über Jahre bemüht, den ÖPNV auszubauen. Unse- wünscht. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme, re Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben ist das REP doch die Grundlage für die Überarbei- gelernt, sich Tag und Nacht mit dem ÖPNV zu tung und Aktualisierung des aktuellen REK (neu bewegen. Deshalb gibt es auch nicht mehr so REP genannt) unserer Gemeinde, das die nächs- viele Jugendliche für die der Führerschein noch ten zehn Jahre gelten und die Grundlage für Ent- wirklich wichtig ist. Auch unsere Gäste werden scheidungen sein wird. Die Einladung dazu erfolgt künftig stärker auf Bahn und Bus umsteigen. gesondert. Es ist wie in vielen Bereichen: Wenn wir die Möglichkeit nutzen, eine Bahnverlängerung umzuset- Fernwärme Gaschurn-Partenen zen, ist das ein großer Erfolg. Wenn nicht, ist uns Wir sind auf gutem Weg, aber noch nicht am Ziel! auch nicht zu helfen. Das möchte ich an dieser Das bestehende Netz des bisherigen Heizwerks Stelle ganz klar zum Ausdruck bringen. wird nach der Wintersaison so bald als möglich mittels der zur Verfügung stehenden Abwärme Regionales Räumliches Entwicklungskonzept - versorgt. Um Partenen ebenfalls umsetzen zu regREK können, bedarf es noch der vertraglich abgesi- Das Montafon hat in zahlreichen Workshops und cherten Abnahmemenge mit den Kunden. Sobald Arbeitsgruppensitzungen mit Unterstützung der hier ausreichende Verträge unterzeichnet sind, Büros Stadtland und Rosinak & Partner intensiv wird auch diese Ausbaustufe umgesetzt. Mir per- an den Zielformulierungen des regREK Montafon sönlich ist es ein großes Anliegen, dass das Netz gearbeitet. in Partenen realisiert wird, hat sich doch die Par- Am 14. Jänner 2020 findet die Abschlussveran- tener Bevölkerung bei der Volksabstimmung ein- staltung für die Erstellung des Zielbildes statt. deutig für das Abwärmeprojekt deklariert. Daher Hierzu sind alle Interessierten recht herzlich ein- kann ich nur an alle appellieren, alles daran zu geladen. Danach soll das Ergebnis in den Ge- setzen, dass auch Partenen durch diese nachhalti- meinden und im Stand Montafon beschlossen ge Art der Energie versorgt wird. werden. Nach den Wahlen soll der zweite Teil des Prozes- Neueröffnung BA-Barbisch Raumgestaltung ses angegangen werden. Hier soll in Ableitung Am 07. und 08. Dezember 2019 wurde das neu vom Zielbild ein Maßnahmenpaket für die Errei- gestaltete Geschäft im Nova-Park eröffnet. Herzli- chung des Zielbilds erarbeitet werden. che Gratulation und viel Erfolg! Räumlicher Entwicklungsplan (REP) – Evaluie- Dank und Wunsch rung Weihnachten steht vor der Tür. Ich möchte mich Die Gemeinde Gaschurn hat im Jahr 2009 ihr bei allen für die Unterstützung im vergangenen Räumliches Entwicklungskonzept (REK) verab- Jahr, speziell bei unseren Mitarbeiterinnen und schiedet. Nach 10 Jahren ist dieses nun zu evalu- Mitarbeitern als auch den Gemeindemandataren ieren und entsprechend anzupassen. Damit dies und allen Vereinen bedanken. nahezu zeitgleich zum regREK Montafon erfolgt, Uns allen wünsche ich eine besinnliche Advents- soll es ermöglichen in beide Richtungen verschie- zeit, ein frohes und friedliches Weihnachtsfest, dene Dinge abzustimmen und zu koordinieren. einen guten Rutsch und viel Glück und Zufrieden- Der Gemeindebereich und der regionale Bereich heit für das Jahr 2020. sind eng miteinander verbunden und voneinander nicht abkoppel- oder genau abgrenzbar. Zu5 dem gibt es Interessen der Gemeinden, die regio- Martin Netzer, MSc Bürgermeister Berichte Bald ist Weihnachten... Liegt ein Geheimnis in der Luft, spürst du einen heimlich, süßen Duft, ist alles voller Heiterkeit, beginnt die schöne Weihnachtszeit. Macht dir das Rätselraten Spaß, wirst du vor Neugier rot und blass, ist alles voller Heimlichkeit, ist sie da, die Weihnachtszeit. Pocht dir das Herz vor Spannung laut, fühlst du ein Kribbeln auf der Haut, ist alles voller Wachsamkeit, dann ist Weihnacht nicht mehr weit. Liegen Pakete unterm Baum, duftet es süß in jedem Raum, sind alle voller Fröhlichkeit, ist das Christkind nicht mehr weit. Elke Bräunling Eine besinnliche Weihnachtszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020! Bgm. Martin Netzer, MSc 6 Berichte Neues aus der Partnergemeinde Berglen Einweihung des Gaschurner Kreisels Anschließend lud die Gemeinde im Außenbereich Bei bestem Wetter wurde am Samstag, 26. Okto- des Gasthaus Göckele zu einem Stehempfang, wo ber 2019 der Gaschurner-Kreisel in Rettersburg ein Team des Bauhofs und der Verwaltung die feierlich und offiziell eingeweiht. Er ist das Werk Teilnehmer mit Speis und Trank versorgten. Zu der Firma Klöpfer aus Winnenden sowie unseres weiteren Musikeinlagen der Bürgermusik konnten Bauhofs und soll nicht nur der verkehrlichen alle Festteilnehmer den Nachmittag gemütlich Funktion dienen, sondern auch mit den auf dem ausklingen lassen. Kreisel platzierten Wappen der Gemeinde Gaschurn und der Gemeinde Berglen den nördlichen Ortseingang von Rettersburg aufwerten. Begleitet wurde die Feier von Landrat Dr. Richard Südkoreanischer Besuch im Rathaus Am Mittwoch, 30. Oktober 2019 erhielt Bürgermeister Maximilian Friedrich Besuch von einer südkoreanischen Delegation des dortigen Ministeriums für ländlichen Raum. Die Aktion war in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt RemsMurr-Kreis entstanden. Bei dem Besuch ging es hauptsächlich um das Thema der Flurbereinigung sowie darum, wie eine Gemeinde im ländlichen Raum die Abwanderung der jüngeren Generation verhindern kann und sich positiv entwickelt. Dass explizit die Gemeinde Berglen vom Landkreis hierfür ausgewählt wurde Sigel, Staatssekretär und MdL Wilfried Klenk, Bürgermeister Martin Netzer aus Gaschurn mit einer Delegation, Bürgermeister Maximilian Friedrich aus Berglen sowie einigen Vertretern des Gemeinderats und vielen Anwohnern aus Retters- ist ein wertschätzendes Signal für die gemeinsame Arbeit des Gemeinderats und der Gemeindeverwaltung. Die Gäste erhielten zu Beginn der Veranstaltung am Nachmittag einen Vortrag über die Gemeinde Berglen im Allgemeinen bzw. die anstehenden und bereits vollendeten Projekte, die von Bürgermeister Maximilian Friedrich kurz erläutert und von einem Dolmetscher übersetzt wurden. Nach dem Vortrag erhielten die Gäste noch ein kleines Geschenk von der Gemeinde und dann ging der Besuch weiter zum Hofladen der Familie Ziegler in Streich, wo sie eine Führung vor Ort bekamen. Zum Abschluss des Tages wurden dann noch die burg bzw. künftigen Bewohnern des neuen Baugebiets Hanfäcker. Die Bürgermusik GaschurnPartenen umrahmte die Eröffnung musikalisch. Mit der Einweihung des Kreisels und der Enthüllung der Wappen wurden auch gleichzeitig die Statuten des neuen Partnerschaftsvereins Berglen 7 - Gaschurn-Partenen unterzeichnet. Ortsgestaltungsmaßnahmen in Öschelbronn besichtigt und es gab einen Vortrag über die Planung, die Umsetzung und die Rolle der Flurbereinigung. Gegen 17:30 Uhr endete dann dieser für alle Seiten sehr interessante und spannende Tag und die Gäste machten sich wieder auf den Weg zu ihren Übernachtungsquartieren. Berichte Neues vom Bauhof Im heurigen Sommer/Herbst hatte der Bauhof alle Hände voll zu tun. Neben den täglich anfallenden Arbeiten wurden verschiedenste Sanierungen durchgeführt: Erneuerung Brückengeländer Diverse Brückengeländer im Bereich der Ortseinfahrt Gaschurn zwischen der Dorfstraße und der Montafonerstraße sowie beim Valschavielbach und der Brücke „Alte Saga“ wurden saniert. Straßensanierung „Unteres Vand“ Die Straße „Unteres Vand“ wurde im Bereich Abzweigung Valschavielbach bis zum Haus Nr. 162a erneuert. Im Zuge dieser Sanierungsarbeiten wurde der Unterbau erneuert, diverse Leerrohre eingelegt und die Asphaltschicht neu aufgetragen. Verlegung Wasserleitung und Straßensanierung „Gandadaura“ Weiter hat das Bauhof-Team im Zuge der Verlegung der Fernwärmeleitungen vom Kopswerk II bis zum Biomasse Heizwerk Gaschurn die Wasserleitungen im Bereich Gandadaura neu mitverlegt. In diesem Zuge wurde auch die Straße mitsaniert. Schadensbehebung im Bereich Mountain Beach Einfahrt Durch die Absenkung der Kanalleitung wurde eine Erneuerung derselben inkl. Straßensanierung notwendig. Entfernung von Bäumen und Sträuchern Aufgrund von Bewuchs in Richtung der Gebäude wurden im Bereich des Arzthauses sowie der VSGaschurn Bäume und Sträucher entfernt. Leitungsumlegungen bei der neuen Talabfahrt Bei der neuen Pumpstation wurde die Wasserleitung umgelegt, um so die Errichtung des Gebäudes zu ermöglichen. Zusätzlich wurden im Bereich der Pistenfläche Kanalleitungen versetzt. 8 Berichte Mittelschule Innermontafon Schulstart limarkt zahlreiche Gestecke und kleine Geschenke Am 10. September 2019 begannen 20 Schülerin- und verkauften diese erfolgreich. Für die Viert- nen und Schüler ihre Schullaufbahn in der Mittel- klässler stehen neben dem Unterricht noch viele schule in Gortipohl. In der zweiten Klasse sind Termine für die Berufsorientierung und Informati- ebenfalls 20 Kinder. In den beiden 3. Klassen sind onsveranstaltungen an. jeweils 15 und in der vierten Klasse 21 Schülerinnen und Schüler. Die Kinder werden von insge- Schüler beim Biohof Netzer in Gortipohl samt 14 Lehrpersonen und 3 Betreuerinnen der Im Herbst 2019 besuchten die Schüler der 3. Klas- Gemeinden unterrichtet und beaufsichtigt. se der Mittelschule Innermontafon im Rahmen des Unterrichts Ernährung und Haushalt den Obst- und Gemüsebetrieb Markus Netzer in Gortipohl. Gleich zu Beginn wurden wir durch das ganze Anbaugebiet geführt und durften die Tiere wie Schweine, Hühner, Schafe und Kühe füttern, was den Kindern sichtlich Spaß machte. Markus Netzer erklärte den Schülern den Anbau, die Pflege und Ernte der vielen verschiedenen Foto: Erstklässler (1a mit KV Sarah Teufelberger und KVAssistentin Anna Kraft) Nachmittagsbetreuung Neben dem regulären Unterricht werden die Schüler und Schülerinnen in den Mittagspausen und an zwei Nachmittagen betreut. Wir bieten Förderunterricht sowie unverbindliche Übungen an. Im heurigen Schuljahr gibt es zwei Angebote aus dem Sportbereich und die unverbindliche Übung „Darstellendes Schulspiel“. In diesem Fach versuchen sich die Kinder als Schauspieler und wir dürfen schon gespannt auf die ersten Theaterstücke sein. Musicalaufführung und Wandertag Der Herbst hat mit einem intensiven Programm gestartet, welches für alle Klassen neben konzentriertem Arbeiten auch Abwechslung beinhaltet hat. So fand eine Musicalaufführung im kleinen Turnsaal und die Wandertage statt. Gallimarkt und Berufsorientierung Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse produ9 zierten mit Unterstützung der Eltern für den Gal- Gemüsesorten auf dem Feld, so konnten sie den Jahreskreislauf hautnah miterleben. Auch zahlreiche Kräuter werden auf den Feldern angebaut und diese durften von den Kindern gerochen und natürlich probiert werden. Besonders interessant fanden wir den Bioladen direkt beim Hof, der 24 h offen hat und ein tolles Angebot an Gemüse, Obst, Getreide und sogar Milchprodukten vorweist. Die Schüler durften auch selbst Hand anlegen und auf dem Acker Weißkraut ernten, das wir im Unterricht zu Sauerkraut verarbeitet haben. Das hat ihnen großen Spaß gemacht. Berichte Nach getaner Arbeit verkosteten wir Gemüse- Weitere Veranstaltungen sticks und Pfefferminzlimonade. Das Highlight Es sind in diesem Schuljahr weitere Schulveran- waren dann doch die in Gortipohl gewachsenen staltungen geplant, wobei die folgenden mehrtä- Wassermelonen, auf die Markus Netzer sichtlich gigen Veranstaltungen zu den Highlights der stolz sein kann. Schüler und Schülerinnen zählen: Zum Schluss durften die Kinder mit dem selbst  Wienwoche für die Schüler und Schülerin- angebauten Mais die im Laden befindliche Pop- nen cornmaschine befüllen. Wir möchten uns bei Mar- November kus nochmal für die tolle Exkursion bedanken und  dafür, dass die Schüler dadurch praxisnahe Erfahrungen des Obst und Gemüseanbaus machen konnten. unseres Abschlussjahrganges im Schiwoche für die Schüler und Schülerinnen der 2. Klasse nach St. Anton/Arlberg  Frankreichreise der 3. und 4. KlässlerInnen im Rahmen des Schwerpunktfaches Französisch  Projektwoche nach Salzburg für die Drittklässler Volksschule Gaschurn Kindermarathon Bregenz 2019 Wir möchten uns bei den vielen Begleitpersonen Gut vorbereitet und hochmotiviert - trotz Regen- bedanken, die unsere Läufer so gut unterstützt wetter - traten die Kinder der VS Gaschurn am 05. haben. Oktober 2019 wieder beim Marathon in Bregenz an. Gratulation zur Fahrradprüfung! Mit großem Stolz möchten wir unseren Viertklässlern gratulieren, die am 16. Oktober 2019 ihre praktische Fahrradprüfung bestanden haben. Unsere Großen sind nun stolze Besitzer ihres ersten Führerscheins und können ab sofort die Straßen von Gaschurn unsicher machen. Wir möchten uns bei der Polizei Gaschurn für die Durchführung und Begleitung und zudem bei den Eltern für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Wir wünschen euch viel Freude auf euren Draht- Auch in diesem Jahr nahmen alle Kinder daran teil eseln und ein unfallfreies Fahren! und konnten tolle Laufleistungen erzielen. Die 1./2. Schulstufe belegte ebenso wie ihre MitschülerInnen der 3./4. Schulstufe, den 2. Rang. Der Platz auf dem Treppchen war für alle ein großer Erfolg und ließ Kinderaugen strahlen. 10 Berichte Spielgruppe Novi Begrüßungsfeier Das neue Spielgruppenjahr begann mit einer gemeinsamen Begrüßungsfeier. Die Spielgruppenkinder und die Mamis lernten sich an diesem Tag kennen und wurden in das neue Jahr eingeführt. Nach Spiel und Spaß stärkten wir uns bei einer leckeren, gesunden Jause. Sinneserlebnisse im Herbst Der Herbst in seiner bunten Farbenvielfalt ist eine fantastische Zeit, um die Natur mit allen Sinnen zu erleben. Die Kinder genossen es in vollen Zügen in Blätterhaufen zu hüpfen, in gepflückte Äpfel zu beißen, Kastanien, Tannenzapfen und andere Schätze der Natur zu sammeln, durch Pfützen zu springen, den Wald zu erforschen ... und besonders stolz waren sie auf das selbstgebackene Brot, das unglaublich gut duftete und schmeckte. Winter Wir möchten euch daran erinnern, dass die Spielgruppe mit Beginn der Wintersaison von Montag bis Freitag von 09:00 – 15:00 Uhr geöffnet hat. Sowohl Einheimische als auch Gästekinder können werken, singen, turnen, malen, kneten, rodeln, Zug und Karussell fahren, oft lärmen und selten flüstern. Es werden Geschichten erzählt, Lieder gesungen und Spiele gespielt. Die Spielgruppe Novi ist ein Platz zum Spielen und Toben, zum Musizieren und Geschichten hören, zum Manschen und Panschen. Sie bietet viele neue Erfahrungen und Freiräume und fördert zudem die kindliche Kreativität. „Kinder sind wie Blumen, man muss sich zu ihnen niederbeugen wenn man sie erkennen will." Friedrich Fröbel 11 Berichte Kinderwerkstättli Gaschurn Neues Betreuungsjahr Im September starteten wir mit insgesamt 11 Kinder ins neue Betreuungsjahr. Vier davon waren das erste Mal bei uns. Über zwei weitere durften wir uns ab November freuen und Anfang des nächsten Jahres wird unsere Gruppe noch um ein Kind größer. Die Anfangszeit ist sehr spannend für alle Beteiligten. Es kommt viel Neues und Aufregendes auf die Kinder zu. Damit wir den Einstieg so angenehm und individuell wie möglich gestalten können, handeln wir nach unserem Konzept der sanften Eingewöhnung. Dabei spielt die Zusammenarbeit mit den Eltern eine große Rolle. Vielen lieben Dank an Carmen und Michael für Hiermit möchten wir uns bei allen Eltern für die dieses tolle Erlebnis. Wir werden bestimmt noch spitzen Zusammenarbeit, für euer Vertrauen und lange davon erzählen! eure Geduld bedanken. Wir freuen uns immer wieder neue Kinder in un- Sankt Martinsfest sere Gruppe willkommen heißen zu dürfen und Im November feierten wir dann ein St. Martins- das nicht nur im September. Bei uns im Kinder- fest. Mit unseren selbstgebastelten Laternen spa- werkstättli Gaschurn ist ein Einstieg auch unterm zierten wir mit lautem Gesang durch das Kinder- Jahr möglich. werkstättli. Das Highlight war aber ganz klar das Brot backen. Besuch bei Carmen und Michael Pfeifer Die Kinder durften Brötchen formen und diese auf Anfang Oktober durften wir Carmen und Michael das Backbleck legen. So konnten wir später alle auf ihrem Bauernhof besuchen. zusammen das frische Brot teilen. Wir haben sehr viele Tieren gesehen, einige von ihnen konnten wir sogar füttern. Carmen tischte uns eine leckere Jause auf und mit Michael durfte sogar jeder eine Runde Traktor fahren. Wir hatten einen sehr spannenden Tag und haben ihn definitiv genossen! 12 Berichte Kindergarten Gaschurn Erntedankfeier Am 08. Oktober 2019 machten wir einen Erntedankausflug. Die Kinder hatten im Vorfeld schon einiges über Erntedank gehört und wussten auch, warum wir dieses Fest überhaupt feiern. Wir füllten einen Obst- und Gemüsekorb und spazierten auf eine schöne Wiese. Dort machten wir verschiedene Spiele und es gab eine gute Jause. Es war ein tolles Fest. Herbstausflug Unser Herbstausflug am 18. Oktober 2019 führte uns auf den Abenteuerspielplatz, auf dem wir ein bisschen verweilten. Anschließend ging es weiter zu Niklas' Opa, der schon mit Saft für die Kinder und Karotten für seine Esel auf uns wartete. Die Kinder durften die Esel streicheln und füttern. Vielen Dank an Walter Durig, dass wir vorbei kommen durften. Auf unserem Rückweg machten wir noch einen kurzen Stopp bei den Kühen von Anna's Papa. Es war ein toller Herbstausflug. Laternenfest Am 11. November 2019 feierten wir mit Groß und Klein unser Laternenfest zu Ehren des St. Martin. Es wurden Lieder gesungen, Gedichte vorgetragen und natürlich machten wir auch eine Laternenwanderung. Anschließend gab es Glühmost, Kinderpunsch und Lebkuchenkekse. Es war ein gemütlicher und schöner Abend und die Kinder hatten riesen Spaß. Danke an alle Besucher unserer Feier! 13 Berichte 4. Montafoner Familiengipfel Chancengleichheit für Montafoner Kinder: Der der Kinder- und SchülerInnenbetreuung in Gorti- 4. Montafoner Familiengipfel war der Auftakt für pohl ist die gesamte Palette der Kinderbetreuung das Modellvorhaben „Vorarlberg lässt kein Kind vereint. Angefangen vom Eltern-Kind-Zentrum zurück“. Im Prozess „Familienfreundliches Monta- über den Kindergarten bis hin zur Volks- und Mit- fon“ hat der Stand Montafon in den vergangenen telschule werden hier Kinder ab einem halben Jahren mehrere Projekte sehr erfolgreich reali- Jahr ganztägig und durchgehend betreut. siert. So ist das Projekt „Gesund aufwachsen“ entstanden, das Spiel- und Freiraumkonzept umge- Jedes Kind ist wertvoll setzt und im Bereich der Kinder- und Schülerbe- Neben dem Blick zurück war beim „4. Montafoner treuung das Angebot weit mehr als verdoppelt Familiengipfel“ der Blick vor allem nach vorne worden. gerichtet – auf das aktuelle Modellvorhaben „Vorarlberg lässt kein Kind zurück“. „Ziel ist es, Kinder und ihre Familien in allen Lebenslagen bestmöglich unterstützen zu können und genau das anbieten zu können, was in der jeweiligen Situation das Beste ist“, informiert Projektkoordinatorin Bettina Ganahl vom Stand Montafon. „Das Modellvorhaben orientiert sich an der Vision, die Chancengerechtigkeit für alle in Vorarlberg lebenden Kinder von der Geburt bis zum Eintritt ins Berufsleben zu sichern und zu verbessern“, so Ganahl weiter. „Jedes Kind soll seine Talente ent- „Optimal unterstützen“ wickeln und sich als einzigartiger Teil einer Ge- Standesrepräsentant Bürgermeister Herbert Bit- meinschaft erleben können, unabhängig von sei- schnau und Landtagsvizepräsidentin Monika Vo- ner Ausgangslage.“ nier machten beim bereits „4. Montafoner Fami- Gemeinsam mit Eltern, PädagogInnen, den Bür- liengipfel“ in der Rätikonhalle Vandans am An- germeistern der Talschaft sowie weiteren Exper- fang einen Rückblick auf die vergangenen Jahre. ten wurden beim Familiengipfel die notwendigen So wurde beispielsweise das Projekt „Gesund Auf- Rahmenbedingungen diskutiert. An mehreren wachsen im Montafon“ auf die Beine gestellt und Tischen wurden in Gruppenarbeiten an Ideen ge- dient als Basis für die jetzt landesweite Aktion arbeitet, wie die Zugänge zu Angeboten aus den „Gesund Aufwachsen in Vorarlberg“. „Außerdem Bereichen Bildung, Gesundheit, Freizeit usw. ge- wurde das Spiel- und Freiraumkonzept gemein- staltet werden können, damit Chancengleichheit deübergreifend realisiert“, so Herbert Bitschnau. für alle Kinder gleichermaßen erreicht wird. „Wir „Seit 2015 konnten wir durch das starke Engage- bedanken uns schon jetzt bei allen Beteiligten für ment aller Beteiligten die Kinder- und SchülerIn- das große Engagement und vor allem für die ehr- nenbetreuung deutlich ausbauen und das Ange- liche Leidenschaft an diesem zukunftsweisenden bot mehr als verdoppeln“, freut sich auch Monika und spannenden Modellvorhaben“, so Standesre- Vonier. präsentant Herbert Bitschnau abschließend. Jüngste Erfolgsmeldung: vor wenigen Wochen wurde im Hochmontafon der erste Ganztagesstandort für eine durchgängige Kinderbetreuung realisiert. Am zweiten regionalen Schwerpunkt Foto: Meznar 14 Berichte JungbürgerInnenfeier im Montafon 80 Jugendliche aus der Talschaft feierten in Gant- Vielseitiges Programm schier. Ein großartiges Fest für die Jugend im Zurück zur Jungbürgerfeier: Entertainer Markus Montafon – die Jahrgänge 2001, 2002 und 2003 Linder sorgte für die musikalische Unterhaltung, durften sich bei einem völlig neu konzipierten die Moderation übernahmen Ines und Samantha Event als junge Bürgerinnen und Bürger feiern sowie Corinna, Kilian und Antonia. „Überhaupt lassen. Rund 80 Jugendliche ließen sich diese war die gesamte Feier ganz stark von der aktiven Chance nicht entgehen und erlebten im Poly Mitarbeit der Jugendlichen geprägt. Vielen Dank Gantschier einen abwechslungsreichen Sonntag. für diesen vorbildlichen Einsatz der eindrucksvoll zeigt, wie engagiert unser Nachwuchs ist“, zollte auch Standesrepräsentant Bürgermeister Herbert Bitschnau im Namen seiner Kollegen den Jugendlichen Respekt. Neben einem RAP-Song von MRJ und Halbkreis am Beginn der Feier war vor allem der eigens produzierte Film „spot Obad im Muntafu“ ein weiteres Highlight dieser Jugendparty. Sophia Juen zeigte beim Poetry-Slam, was Sprache alles ermöglicht und über den Mentimeter konnten sich die Jugendlichen via Smartphone aktiv am regionalen Räumlichen Entwicklungskonzept (regREK) beteiligen. Beim Faktencheck Die Stimme der Jugend zeigten die Bürgermeister Herbert Bitschnau, „Bei unserer JungbürgerInnenfeier haben wir ganz Martin Netzer, Martin Vallaster, Lothar Ladner, neue Wege beschritten“, so Jugendkoordinatorin Thomas Zudrell, Raimund Schuler, Jürgen Kuster Elke Martin vom Stand Montafon. „Wir haben die sowie Josef Lechthaler und Burkhard Wachter zahlreichen Jugendlichen als mündige Bürger dann, wie gut sie sich in Jugendthemen ausken- willkommen geheißen und sie über ihre Rechte – nen. Als ganz besonders Geschenk durften sich aber auch Pflichten aufgeklärt“, so Martin weiter. die Jungbürger übrigens ein Buch nach Wahl aus Außerdem wurden die Jugendlichen im Beisein der neuen Talschafts-DNA „Montafoner Geschich- der Montafoner Bürgermeister eingeladen, künf- te“ aussuchen. „Cool gxi“, „Hammer“ oder „Nice“ tig noch intensiver an politischen Entscheidungs- hieß es dann nach einem kurzweiligen Sonntag, prozessen im Tal mitzuwirken. Passend dazu wur- der durch Musik von Max an den Turntables ge- de auch das nach wie vor vorarlbergerweit einma- mütlich ausklang. lige Projekt „Jugendforum Montafon“ vorgestellt, welches der Jugend im Tal eine gewichtige Stimme verleiht. Im Zuge der Jungbürgerfeier wurden übrigens Anika Vallaster aus Bartholomäberg und Martin Netzer aus St. Gallenkirch als neue Jugendforums-Vorstände bestellt. Sie werden gemeinsam mit der Jugendkoordination des Standes diese wichtige und vor allem politisch unabhängige Institution weiter ausbauen. 15 Fotos: Meznar Tourismus FLORA Blumenwettbewerb 2019 Am 28. September 2019 fand die FLORA-Gala und somit die Siegerehrung des Blumenwettbewerbs 2019 in Feldkirch statt. Gemeinsam mit Alberschwende wurde die Gemeinde Gaschurn heuer zur schönsten Blumengemeinde gekürt. Erstmals in der Geschichte des Flora-Wettbewerbs gibt es zwei Gewinner. Gaschurn wurde mit folgenden Worten ausgezeichnet: „Das Ortszentrum ist auffallend blumig gestaltet. Bunte Beete samt Blütenschmuck an den Fenstern und Großpflanzen in Trögen ziehen Blicke auf sich. Der Kirchplatz wird mit Blumentrögen von der Dorfstraße getrennt. Die blumenbestückten Privathäuser sorgen für ein einladendes Bild.“ Neben der Ehrung zur „schönsten Blumengemeinde“ wurden auch Privathäuser von der FloraJury ausgezeichnet: Michael Pfeifer und Anita Sohler haben 3 Floras, Elke Tschofen für die „Alte Post“ 5 Floras und für das „Gästehaus Tschofen“ 3 Floras gewonnen. An dieser Stelle gilt unser Dank nochmals unserer „Blumenfee“ Monika Wachter und allen Helferinnen und Helfern des Bauhofs sowie der Frauenbewegung und allen, die auf irgendeine Weise mitgeholfen haben. Aussichtsplattform „Piz Buin“ Die illwerke vkw AG plant die Errichtung einer Aussichtsplattform auf der Bielerhöhe. Der Zugang auf die Plattform erfolgt vom bestehenden Parkplatz. Dem Besucher eröffnet sich ein atemberaubendes Panorama auf die umliegende Bergwelt. Zudem können die Gäste die Kletteraktivitäten im „Kletterpark Silvretta“ auf der Staumauer Silvretta mitverfolgen. Das Design im zentralen Element der Brüstung soll die Quellen und Flussverläufe der großen europäischen Flüsse sowie die europäische Wasserscheide darstellen. Wir freuen uns bereits auf diese Attraktion. 16 Tourismus Montafon Tourismus Acht abwechslungsreiche Konzerte sorgen über gendes Weihnachts-Repertoire. die Feiertage vom 21. Dezember 2019 bis 05. Jän- Orgel- und Bläsermusik erwartet die Gäste beim ner 2020 für besinnliche Konzertstimmung. Die Konzert am Samstag, 28. Dezember 2019 in der Pfarrkirchen des Tales bieten dabei eine stim- Pfarrkirche Tschagguns. Musikalisch zeichnet sich mungsvolle Atmosphäre. dafür das Quartetto Senza Nomine mit Gabriel Zum Auftakt spielt die Montafoner Kultband Morre und Thomas Vötterl (Trompeten), Dietmar „Krauthobel“ am 21. Dezember 2019 ein berüh- Hartmann (Horn) und Georg Morre, sowie Bruno rendes Benefizkonzert für den gemeinnützigen Oberhammer an der Bergöntzle-Orgel verant- Verein „Stunde des Herzens“ in der Pfarrkirche wortlich. Mit grandiosen Stimmen, tiefschwarzen Schruns unter dem Titel „Krauthobel i dr Kilka“. Bässen und klaren Tenören präsentieren die Zare- Ein Geheimtipp für alles Musikliebhaber, die mit witsch Don Kosaken auch in diesem Jahr ihr tradi- ihrem Besuch auch noch Gutes für bedürftige Fa- tionelles Weihnachtskonzert am Montag, 30. De- milien tun. zember 2019 in der Pfarrkirche Gaschurn. Ein weiterer Höhepunkt folgt am Montag, 23. De- Ganz andere Töne schlägt am Freitag, 03. Jänner zember 2019 mit dem gemeinsamen Konzert des 2020 der 4Real American Gospel feat. Shelia Mi- Bläserensemble Sonus Brass mit dem bekannten chellé in der Pfarrkirche Gantschier an. Die gefei- Vorarlberger Musiker George Nussbaumer in der erte internationale Gospel-Formation und die Pfarrkirche Tschagguns. Berührende Klänge am stimmgewaltige Lead-Sängerin Shelia Michellé letzten Abend vor dem großen Fest sind garan- entzünden gemeinsam ein Feuerwerk an traditio- tiert. nellen und brandneuen Gospel Songs, das ihresgleichen sucht. Am Sonntag, 05. Jänner 2020 endet der Montafoner Winterzauber in der Pfarrkirche Gaschurn mit dem Chor JOY. Die Vorarlberger Formation erfreut seine Besucher schon seit über 20 Jahren mit stimmungsvoller Musik und einfühlsamen Tönen. Kartenvorverkauf: Ein weiteres Charity Konzert folgt kurz nach Karten für die Konzerte des Montafoner Winter- Weihnachten. Am Donnerstag, 26. Dezember zaubers sind in den Montafoner Tourismusinfor- 2019 singt der Ex-Klostertaler Markus Wolfahrt für mationen im Vorverkauf erhältlich. Karten für den Verein „Geben für Leben“ unter dem Titel Krauthobel: Vorverkauf bei Café Haller und Tou- „Zauber der Weihnacht“ in der Pfarrkirche St. Gal- rismusinformation Schruns lenkirch. Der gesamte Reinerlös kommt dem Verein "Geben für Leben" zugute. Beswingter geht es dann am Freitag, 27. Dezember 2019 in der Pfarrkirche Vandans mit „Round about Jazz“ zu. Das klassische Jazzquartett nimmt aus den verschiedenen Stilen, Rhythmen und Klangfarben des Jazz seine Lieblings-Zutaten heraus und spielt so ein abwechslungsreiches swin17 Mehr Informationen: montafon.at/winterzauber Tourismus Naturverträglicher Wintersport Ob Freerider, Tourengeher, Schneeschuhwanderer zum Schutz von Wild und Wald – sind dort in der – immer mehr Wintersportler zieht es in die Un- interaktiven Karte ersichtlich. Das Montafon ge- berührtheit des freien Geländes. Was für den hört damit zu den ersten Regionen, die diese In- Menschen ein unvergleichliches Bergerlebnis be- formationen erarbeitet haben und zur Verfügung deutet, stellt für Wildtiere und Schutzwälder eine stellen. Belastung oder sogar Bedrohung dar. Eine Montafoner Initiative will Interessenskonflikte zwi- Einheitliche Darstellung schen Wintersportlern, Forst, Jagd und Natur- Die Lenkungsgruppe hat gemeinsam mit dem schutz entschärfen. Mit Erfolg. Landesprogramm "Respektiere deine Grenzen" „In der Vergangenheit hatten die fehlende Len- Vorgaben für eine einheitliche Gestaltung von kung im Freigelände und mangelnder Dialog zwi- Pistenplänen und Sperrtafeln im Gelände erarbei- schen den Interessensgruppen dazu geführt, dass tet. Die Vorgaben wurden im Montafon schon in letzter Konsequenz großflächige Sperrzonen umgesetzt und sind ab heuer für ganz Vorarlberg ausgewiesen wurden“, erzählt Roland Fritsch von gültig. Montafon Tourismus, „sehr zum Verdruss der Wintersportler – und auch unserer Gäste.“ Tourenlenkung Gefragt waren daher tragbare Lösungen für Wald, In ausgewählten Gebieten wurden bereits im Vor- Wild und Sportbegeisterte gleichermaßen. Des- jahr Methoden zur Lenkung der Wintersportler im halb schlossen sich im Sommer 2017 der Vorarl- freien Gelände erprobt. Richtungspfeile, die den berger Bergführerverband, Montafon Tourismus richtigen Tourenverlauf anzeigen, werden nun in und der Naturschutzverein Verwall–Klostertaler weiteren Gebieten aufgestellt bzw. in Bezug auf Bergwälder mit Grundeigentümern, Bewirtschaf- deren Sichtbarkeit optimiert. tern und Nutzern der Region zusammen. Mit ihrer Initiative „Naturverträglicher Wintersport im Montafon“ haben sie sich zum Ziel gesetzt, die Naturräume unter bestmöglicher Bewahrung des freien Zugangs zu Erholungszwecken zu schützen und zu erhalten. Seit der Gründung haben mehrere Arbeitsgruppen konkrete Maßnahmen für die Skitourenlenkung in ausgewählten Gebieten erarbeitet, außerdem wurde eine Lenkungsgruppe eingerichtet. Im heurigen Winter werden die ersten Ergebnisse und Erfolge online und vor allem „offline“ in freier Natur sichtbar. Skitouren: Wenn du Fragen rund um naturverträgliche Bergerlebnisse und die aktuellen Bestimmungen hast oder selbst einen Interessenkonflikt in einem bestimmten der Gebiet siehst, Lenkungsgruppe melde dich Wintersport bei unter lenkungsgruppe.wintersport@gmail.com Unter www.montafon.at/Naturvertraeglicher- Wintersport finden sich neben Kartenmaterial auch Informationen zu den bestehenden Regelungen. Was bringt die neue Wintersaison? Naturverträgliche Anlaufstelle Auf www.respektiere-deine-grenzen.at werden ab der Wintersaison 2019/2020 "naturverträgliche Skitouren" im Montafon und anderen Teilen Vorarlbergs vorgestellt. Die ausgearbeiteten Gebiete im Montafon – Vermeidungsflächen und Sperrzonen 18 Allfälliges Jobbörse Die Gemeinde Gaschurn sucht ab sofort eine  Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter für den Deine Aufgaben sind: Betrieb des Altstoffsammelzentrums Hochmontafon sowie Hilfstätigkeiten im Bauhof in einem Ausmaß von 100 %  montafon  Teamfähigkeit, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit bedarfsweise zusätzliche Tätigkeiten im Arbeitsumfeld des Bauhofs Du bist / verfügst über:  Betrieb des Altstoffsammelzentrums Hoch- Die Einstellung erfolgt bei Erfüllung aller Voraussetzungen nach den Bestimmungen des Vorarl-  Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC  persönliche, körperliche, gesundheitliche und berger Gemeindeangestelltengesetzes 2005. fachliche Eignung für die vorgesehene Ver- Haben wir dein Interesse geweckt? wendung Dann richte deine Bewerbung bitte bis zum  Führerschein B 03. Jänner 2020 mit den üblichen Unterlagen an:  Führerschein BE, F wünschenswert  Positives und freundliches Auftreten Die Gemeinde Gaschurn sucht ab sofort Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn E-Mail: gemeinde@gaschurn.at Deine Aufgaben sind (auszugsweise):  Bauhofmitarbeiter serversorgung- und Abwasserbeseitigungsan- im Ausmaß von 100 % Du bist / verfügst über:  fundierte technische Ausbildung oder handwerkliche Fachausbildung mit Berufspraxis  Teamfähigkeit, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit Instandhaltungsarbeiten an Gebäuden, Waslagen  Grünraum- und Ortsbildpflege  Spielplätze, Weginstandhaltungen  Winterdienst  bedarfsweise Mitarbeit im Betrieb des Altstoffsammelzentrums Hochmontafon  Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC Die Einstellung erfolgt bei Erfüllung aller Voraus-  persönliche, körperliche, gesundheitliche und setzungen nach den Bestimmungen des Vorarl- fachliche Eignung für die vorgesehene Ver- berger Gemeindeangestelltengesetzes 2005. wendung 19  Führerschein B Haben wir dein Interesse geweckt?  Führerschein BE, F wünschenswert Dann richte deine Bewerbung bitte bis zum  positives und freundliches Auftreten  Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung 03. Jänner 2020 mit den üblichen Unterlagen an: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn E-Mail: gemeinde@gaschurn.at
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20191202_GaPa_Zitig Gaschurn 02.12.2019 GaPa-Zitig Dezember 2019 Inhaltsverzeichnis Berichte Seite 2 - 15 Tourismus Seite 16 - 18 Allfälliges Seite 19 - 29 Soziales Seite 30 - 31 e5 Seite 32 - 34 Vereine Seite 35 - 41 Titelbild: „Blick von der neuen Talabfahrt Gaschurn“ © Martin Netzer, MSc Gerne können auch Bilder für die Titelseite an gemeinde@gaschurn.at gesendet werden. Zugesandte Bilder dürfen von der Gemeinde Gaschurn für jegliche Zwecke verwendet werden. Impressum: Medieninhaber: Gemeinde Gaschurn Herausgeber: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn Tel.: 05558/8202-0, Email: gemeinde@gaschurn.at DVR-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 0106135 ATU-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 38137404 Druckerei: Thurnher Druckerei GmbH, Rankweil Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird teilweise auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet. Inhaltlich sind beide Geschlechter angesprochen. Berichte Seite des Bürgermeisters Schipisten 60+65 - Gaschurn Der eine oder andere konnte es nicht wirklich glauben und musste sich persönlich und vor Ort davon überzeugen, dass nun tatsächlich mit der Umsetzung der beschneiten Pisten begonnen wurde. Es wurde bisher ganze Arbeit geleistet. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen, von der Projektleitung der Silvretta Montafon bis zum Arbeiter vor Ort aber auch den Grundeigentümern und nahen Betroffenen recht herzlich bedanken. Wenn wir davon ausgehen, dass genug Schnee Liebe Leserin, lieber Leser, fällt, wird ein großer Teil der neuen Pistenfläche schon während dieser Saison befahren werden können. Wie im vergangenen Winter wird – so- der vergangene Herbst hatte es in sich. Neben fern es die Schneelage eben zulässt – die Ge- den Nationalrats- und Landtagswahlen hat sich meinde mit ihrem Loipengerät die Querfahrt und insgesamt einiges getan: die Silvretta Montafon die restlichen Bereiche präparieren. Begegnungsort Gaschurn 2020 Im nächsten Jahr wird dann die Querfahrt im un- Wir konnten unser Zentrumsentwicklungsprojekt tersten Bereich der Piste in Angriff genommen „Begegnungsort Gaschurn 2020“ im Rahmen des und auf der gesamten Strecke die Schneeanlage Lösungskongresses in Salzburg vorstellen. Großes und Teile der öffentlichen Wasserversorgungsan- Interesse wurde auch an unserer verdichteten lage errichtet. Bauweise im Bereich des gemeinnützigen Wohn- Somit wird für die Saison 2020/2021 ein großer baus gezeigt. Hier sind unsere Projekte, die wir Traum wahr! zusammen mit der Wohnbauselbsthilfe umsetzen Damit kann nicht nur früher mit dem Schibetrieb konnten bzw. gerade umsetzen, auch in das 2. begonnen werden, sondern die Zwischensaison Bodensee-Dorfgespräch "Verdichtet Bauen im verkürzt und die Wintersaison nach vorne verlän- Dorf - Handlungsmöglichkeiten für die Gemein- gert werden. Das ist ein weiterer Schritt in Rich- de" eingeflossen (https://www.ile-bodensee.de/ tung Ganzjahrestourismus und sicher ein Beitrag, seite/380798/). Berufe im Tourismus wieder attraktiver zu machen, weil dadurch auch eine ganzjährige Be- 20 Jahre Klostertaler Umwelthütte schäftigung möglich wird. Am 20. September 2019 wurde zusammen mit vielen Möglichmachern und Nutzern der Kloster- Septimo taler Hütte in einem sehr netten Rahmen das Ju- Von den äußerst erfolgreichen Montafoner Reso- biläum gefeiert. Alle sind sich heute einig, dass es nanzen zum Programm des Septimo war ein flie- richtig war, diesen wichtigen Stützpunkt zu erhal- ßender Übergang gegeben. Das Zusammenspiel ten bzw. umzusetzen. Aber auch Zukunftspläne der Kulturverantwortlichen hat sich die letzten wurden geschmiedet, die äußerst sinnvoll erschei- Jahre hervorragend entwickelt. Es ist äußerst er- nen. freulich, dass Einheimische und Gäste gleicherma2 Berichte ßen dieses unvergleichliche, auf unsere Region ger sind aufgerufen, sich bei der Wahl zu beteili- angepasste Angebot nutzen. gen. Es ist wichtig, wählen zu gehen. Eine Voraussetzung dafür ist jedoch, dass es auch Menschen Tourismus gibt, die sich bereiterklären sich für unsere Ge- Punktgenau vor der Wintersaison werden zwei meinde einzusetzen und sich mitunter auch als Projekte eröffnet. Die beiden Doppelhäuser des Mandatare oder Ersatzmandatare zur Verfügung First Mountain bieten Gruppen eine perfekte zu stellen. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Möglichkeit in einem qualitativ hochwertigen Be- das für die Personen, die sich für eine Funktion reich. Ebenso hochwertig und unmittelbar unter- zur Verfügung stellen nicht immer einfach ist. halb der im Bau befindlichen Piste wurden eben- Hier möchte ich auch darauf hinweisen, dass die- falls zwei Gästehäuser mit viel Gefühl – aber nicht se vollumfänglich ehrenamtlich tätig sind, wofür weniger aufwändig – in den Hangbereich gebaut. ihnen ein großer Dank gilt. Vielleicht sollte man Wir wünschen den Eigentümern und Projektträ- das in der nächsten Periode überdenken und – gern viel Erfolg. Mit diesen neuen Angeboten be- wie in anderen Gemeinden üblich – zumindest ein reichern sie unser ganzes Spektrum. Sitzungsgeld auszahlen. Die Tübinger Hütte wurde umgebaut und gering- Wir brauchen kompetente und standhafte Man- fügig erweitert. Jetzt ist noch die Errichtung einer datare, die sich, auch wenn´s mal schwierig ist, für Abwasserentsorgungsanlage umzusetzen. Dann unsere Gemeinde einsetzen und ihrer Verantwor- ist diese ganz besondere DAV-Hütte in unserem tung gerecht werden und allein das Wohl unserer Gemeindegebiet auf dem neuesten Stand. Die Gemeinde in den Mittelpunkt stellen. Ich hoffe, heurigen Nächtigungszahlen haben gezeigt, dass dass sich für die nächste Wahl wieder engagierte sich die getroffenen Maßnahmen in kürzester Zeit Menschen aufstellen lassen. Wie bekannt, werde bewährt haben. ich ja nicht mehr als Bürgermeisterkandidat zur Verfügung stehen. go&ko – auch im Hochmontafon Die Gemeinden Gaschurn und St. Gallenkirch ha- Partnergemeinde Berglen ben sich dazu entschlossen, das Angebot des An- Der „Gaschurner Kreisel“ – wie ihn unsere Partner- rufsammeltaxis go&ko auch im Hochmontafon gemeinde bezeichnet – wurde im Beisein einer anzubieten. Für Jugendliche bis 18 Jahren über- Abordnung aus unserer Gemeinde eröffnet. Um- nimmt die Gemeinde Gaschurn pro Gutschein- rahmt wurde dieser Akt von einem Ensemble un- münze die Hälfte der Kosten. Damit sollte ein An- serer Bürgermusik Gaschurn-Partenen. reiz dafür geschaffen werden, dieses Angebot, Im Zuge dieser Eröffnung wurden die Statuten das auch mit dem Nachtexpress (NEX) kombiniert des werden kann, auch unserer Jugend zugänglicher Partnerschaftsvereins unterzeichnet. neu gegründeten grenzüberschreitenden zu machen und die Eltern, die oft als Taxi fungieKinder- und Schülerbetreuung ren, zu entlasten. Die Gemeinden St. Gallenkirch und Gaschurn haBürgermeisterInnen- 3 und Gemeindevertre- ben innerhalb der letzten Jahre viel in die Famili- tungswahlen – 15. März 2020 enfreundlichkeit investiert. Das Betreuungsange- So schnell vergeht die Zeit, wenn nicht nur ver- bot reicht nun von 0,5 Jahren bis 14 Jahre. Der waltet wird. Am 15. März 2020 finden die nächs- Weg ist jedoch nie zu Ende. Die Ansprüche und ten Wahlen statt. Erstmals wird es zwei separate Anforderungen sind immer wieder neu zu definie- Stimmzettel für die Bürgermeisterdirektwahl – ren und anzupassen. Die Familie bzw. die Eltern sofern eine solche durchgeführt wird – und die sollen mit ihren Kindern die ehrliche Wahl haben, Gemeindevertretungswahl geben. wie sie die Betreuung der Kinder und das Zusam- Alle aktiv wahlberechtigten Bürgerinnen und Bür- Berichte menspiel in ihrer Familie gestalten möchten. Die schnittlich abgeschnitten. Diese objektive und Gemeinde kann hier nur möglichst optimale Rah- österreichweit vergleichbare Auditierung zeigt menbedingungen schaffen. einmal mehr, dass sich die Gemeinde Gaschurn, was die Gesamtorganisation betrifft, sehen lassen Wohnbau Partenen – „living in the south II“ kann. Das Projekt ist gut im Zeitplan. Mir wäre lieber gewesen, wenn die Menschen schon vor Weihnachten 2019 einziehen hätten können. Umso mehr freut es mich, dass nun für alle sichtbar wird, was bei zweckmäßiger Planung und langjähriger Vorbereitung auf engstem Raum umgesetzt werden kann. Wer hätte sich noch 2005 gedacht, dass dort, wo früher einzelne alte Objekte standen, mit Ende 2020 27 Wohneinheiten errichtet werden. Insgesamt wurden mit diesem vierten Projekt in ca. 10 Jahren in Gaschurn und Partenen 53(!) Ein solches Ergebnis ist nur zu erzielen, wenn Wohneinheiten und damit ein Zuhause auf einem auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich hohen aber trotzdem leistbaren Niveau für unsere voll mit ihren Stärken, Fähigkeiten und Fertigkei- Menschen geschaffen. ten für die Gemeinde einbringen. Wir verfügen insgesamt über äußerst qualifizierte und sehr viel- Communalaudit Österreichische Gemeinden und Regionen stehen vor großen Veränderungen im ökosozialen und wirtschaftlichen Umfeld. Damit verbunden sind komplexer werdende Aufgabenstellungen an das seitige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welchen ich hiermit für ihr Engagement meinen Dank aussprechen möchte. Nur so ist es möglich, das Arbeitspensum für unsere Gemeinde überhaupt leisten zu können. kommunale bzw. regionale Management sowie wirkungsorientierte Entwicklungsnotwendigkeiten Bahnverlängerung bei beschränkten personellen sowie finanziellen Am 04. Dezember 2019 wurde den Gemeinde- Mitteln. mandataren des Montafons das Ergebnis der Das CommunalAudit bietet Instrumente, die den Machbarkeitsstudie der Bahnverlängerung näher Gemeinden erstmals die Möglichkeit geben, ge- gebracht. Nun wird es am ganzen Montafon, aber samthaft ihre Finanzen, ihre Managementprofes- auch an uns selbst liegen, ob wir diese einmalige sionalität sowie ihre gesamte Infrastruktur objek- Chance für uns und die kommenden Generatio- tiv und systematisch mit professioneller externer nen zur Realität werden lassen. Wir alle haben es Unterstützung zu überprüfen und gemeindeüber- in der Hand! greifend zu vergleichen. Mit einer zeitgemäßen und leistungsfähigen An- Ziel ist es, basierend auf den kumulierten Er- bindung des Hochmontafons an die Ballungszen- kenntnissen der gewonnenen Daten und Ergeb- tren werden wir es schaffen, dass unsere Kinder nisse, Verbesserungs- bzw. Weiterentwicklungs- und Jugendlichen auch in Zukunft im Montafon potenziale für die Lebens- und Standortqualität leben möchten, weil sie sich nicht abgekoppelt von Gemeinden zu identifizieren sowie die Effizi- fühlen müssen. enz der kommunalen und regionalen Verwaltung Der Hauptaspekt für den Erfolg des Öffentlichen zu steigern. Personennahverkehrs (ÖPNV) ist, dass die zeitli- Die Gemeinde Gaschurn hat sich einem Bench- che Komponente erfüllt ist. Ich muss schneller mark gestellt und erfreulicher Weise überdurch4 Berichte und komfortabler von A nach B kommen als mit nal abzustimmen sind und umgekehrt. dem eigenen Fahrzeug. Zudem haben wir uns Hierzu ist die Beteiligung eines jeden sehr er- über Jahre bemüht, den ÖPNV auszubauen. Unse- wünscht. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme, re Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben ist das REP doch die Grundlage für die Überarbei- gelernt, sich Tag und Nacht mit dem ÖPNV zu tung und Aktualisierung des aktuellen REK (neu bewegen. Deshalb gibt es auch nicht mehr so REP genannt) unserer Gemeinde, das die nächs- viele Jugendliche für die der Führerschein noch ten zehn Jahre gelten und die Grundlage für Ent- wirklich wichtig ist. Auch unsere Gäste werden scheidungen sein wird. Die Einladung dazu erfolgt künftig stärker auf Bahn und Bus umsteigen. gesondert. Es ist wie in vielen Bereichen: Wenn wir die Möglichkeit nutzen, eine Bahnverlängerung umzuset- Fernwärme Gaschurn-Partenen zen, ist das ein großer Erfolg. Wenn nicht, ist uns Wir sind auf gutem Weg, aber noch nicht am Ziel! auch nicht zu helfen. Das möchte ich an dieser Das bestehende Netz des bisherigen Heizwerks Stelle ganz klar zum Ausdruck bringen. wird nach der Wintersaison so bald als möglich mittels der zur Verfügung stehenden Abwärme Regionales Räumliches Entwicklungskonzept - versorgt. Um Partenen ebenfalls umsetzen zu regREK können, bedarf es noch der vertraglich abgesi- Das Montafon hat in zahlreichen Workshops und cherten Abnahmemenge mit den Kunden. Sobald Arbeitsgruppensitzungen mit Unterstützung der hier ausreichende Verträge unterzeichnet sind, Büros Stadtland und Rosinak & Partner intensiv wird auch diese Ausbaustufe umgesetzt. Mir per- an den Zielformulierungen des regREK Montafon sönlich ist es ein großes Anliegen, dass das Netz gearbeitet. in Partenen realisiert wird, hat sich doch die Par- Am 14. Jänner 2020 findet die Abschlussveran- tener Bevölkerung bei der Volksabstimmung ein- staltung für die Erstellung des Zielbildes statt. deutig für das Abwärmeprojekt deklariert. Daher Hierzu sind alle Interessierten recht herzlich ein- kann ich nur an alle appellieren, alles daran zu geladen. Danach soll das Ergebnis in den Ge- setzen, dass auch Partenen durch diese nachhalti- meinden und im Stand Montafon beschlossen ge Art der Energie versorgt wird. werden. Nach den Wahlen soll der zweite Teil des Prozes- Neueröffnung BA-Barbisch Raumgestaltung ses angegangen werden. Hier soll in Ableitung Am 07. und 08. Dezember 2019 wurde das neu vom Zielbild ein Maßnahmenpaket für die Errei- gestaltete Geschäft im Nova-Park eröffnet. Herzli- chung des Zielbilds erarbeitet werden. che Gratulation und viel Erfolg! Räumlicher Entwicklungsplan (REP) – Evaluie- Dank und Wunsch rung Weihnachten steht vor der Tür. Ich möchte mich Die Gemeinde Gaschurn hat im Jahr 2009 ihr bei allen für die Unterstützung im vergangenen Räumliches Entwicklungskonzept (REK) verab- Jahr, speziell bei unseren Mitarbeiterinnen und schiedet. Nach 10 Jahren ist dieses nun zu evalu- Mitarbeitern als auch den Gemeindemandataren ieren und entsprechend anzupassen. Damit dies und allen Vereinen bedanken. nahezu zeitgleich zum regREK Montafon erfolgt, Uns allen wünsche ich eine besinnliche Advents- soll es ermöglichen in beide Richtungen verschie- zeit, ein frohes und friedliches Weihnachtsfest, dene Dinge abzustimmen und zu koordinieren. einen guten Rutsch und viel Glück und Zufrieden- Der Gemeindebereich und der regionale Bereich heit für das Jahr 2020. sind eng miteinander verbunden und voneinander nicht abkoppel- oder genau abgrenzbar. Zu5 dem gibt es Interessen der Gemeinden, die regio- Martin Netzer, MSc Bürgermeister Berichte Bald ist Weihnachten... Lieg ein Geheimnis in der Luſt, spürst du einen heimlich, süßen Duſt, ist alles voller Heiterkeit, beginnt die schöne Weihnachtszeit. Macht dir das Rätselraten Spaß, wirst du vor Neugier rot und blass, ist alles voller Heimlichkeit, ist sie da, die Weihnachtszeit. Pocht dir das Herz vor Spannung laut, f+hlst du ein Kribbeln auf der Haut, ist alles voller Wachsamkeit, dann ist Weihnacht nicht mehr weit. Liegen Pakete unter- Baum, duſtet es süß in jedem Raum, sind alle voller Fröhlichkeit, ist das Christkind nicht mehr weit. Elke Bräunling Eine besinnliche Weihnachtszeit, ein 2ohes Fest und einen g3ten Rutsch ins neue Jahr 2020! Bg-. Mar in Netzer, MSc 6 Berichte Neues aus der Partnergemeinde Berglen Einweihung des Gaschurner Kreisels Anschließend lud die Gemeinde im Außenbereich Bei bestem Wetter wurde am Samstag, 26. Okto- des Gasthaus Göckele zu einem Stehempfang, wo ber 2019 der Gaschurner-Kreisel in Rettersburg ein Team des Bauhofs und der Verwaltung die feierlich und offiziell eingeweiht. Er ist das Werk Teilnehmer mit Speis und Trank versorgten. Zu der Firma Klöpfer aus Winnenden sowie unseres weiteren Musikeinlagen der Bürgermusik konnten Bauhofs und soll nicht nur der verkehrlichen alle Festteilnehmer den Nachmittag gemütlich Funktion dienen, sondern auch mit den auf dem ausklingen lassen. Kreisel platzierten Wappen der Gemeinde Gaschurn und der Gemeinde Berglen den nördlichen Ortseingang von Rettersburg aufwerten. Begleitet wurde die Feier von Landrat Dr. Richard Südkoreanischer Besuch im Rathaus Am Mittwoch, 30. Oktober 2019 erhielt Bürgermeister Maximilian Friedrich Besuch von einer südkoreanischen Delegation des dortigen Ministeriums für ländlichen Raum. Die Aktion war in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt RemsMurr-Kreis entstanden. Bei dem Besuch ging es hauptsächlich um das Thema der Flurbereinigung sowie darum, wie eine Gemeinde im ländlichen Raum die Abwanderung der jüngeren Generation verhindern kann und sich positiv entwickelt. Dass explizit die Gemeinde Berglen vom Landkreis hierfür ausgewählt wurde ist ein wertschätzendes Signal für die gemeinsa- Sigel, Staatssekretär und MdL Wilfried Klenk, Bürgermeister Martin Netzer aus Gaschurn mit einer Delegation, Bürgermeister Maximilian Friedrich aus Berglen sowie einigen Vertretern des Gemeinderats und vielen Anwohnern aus Retters- me Arbeit des Gemeinderats und der Gemeindeverwaltung. Die Gäste erhielten zu Beginn der Veranstaltung am Nachmittag einen Vortrag über die Gemeinde Berglen im Allgemeinen bzw. die anstehenden und bereits vollendeten Projekte, die von Bürgermeister Maximilian Friedrich kurz erläutert und von einem Dolmetscher übersetzt wurden. Nach dem Vortrag erhielten die Gäste noch ein kleines Geschenk von der Gemeinde und dann ging der Besuch weiter zum Hofladen der Familie Ziegler in Streich, wo sie eine Führung vor Ort bekamen. Zum Abschluss des Tages wurden dann noch die burg bzw. künftigen Bewohnern des neuen Baugebiets Hanfäcker. Die Bürgermusik GaschurnPartenen umrahmte die Eröffnung musikalisch. Mit der Einweihung des Kreisels und der Enthüllung der Wappen wurden auch gleichzeitig die Statuten des neuen Partnerschaftsvereins Berglen 7 - Gaschurn-Partenen unterzeichnet. Ortsgestaltungsmaßnahmen in Öschelbronn besichtigt und es gab einen Vortrag über die Planung, die Umsetzung und die Rolle der Flurbereinigung. Gegen 17:30 Uhr endete dann dieser für alle Seiten sehr interessante und spannende Tag und die Gäste machten sich wieder auf den Weg zu ihren Übernachtungsquartieren. Berichte Neues vom Bauhof Im heurigen Sommer/Herbst hatte der Bauhof alle Hände voll zu tun. Neben den täglich anfallenden Arbeiten wurden verschiedenste Sanierungen durchgeführt: Erneuerung Brückengeländer Diverse Brückengeländer im Bereich der Ortseinfahrt Gaschurn zwischen der Dorfstraße und der Montafonerstraße sowie beim Valschavielbach und der Brücke „Alte Saga“ wurden saniert. Straßensanierung „Unteres Vand“ Die Straße „Unteres Vand“ wurde im Bereich Abzweigung Valschavielbach bis zum Haus Nr. 162a erneuert. Im Zuge dieser Sanierungsarbeiten wurde der Unterbau erneuert, diverse Leerrohre eingelegt und die Asphaltschicht neu aufgetragen. Verlegung Wasserleitung und Straßensanierung „Gandadaura“ Weiter hat das Bauhof-Team im Zuge der Verlegung der Fernwärmeleitungen vom Kopswerk II bis zum Biomasse Heizwerk Gaschurn die Wasserleitungen im Bereich Gandadaura neu mitverlegt. In diesem Zuge wurde auch die Straße mitsaniert. Schadensbehebung im Bereich Mountain Beach Einfahrt Durch die Absenkung der Kanalleitung wurde eine Erneuerung derselben inkl. Straßensanierung notwendig. Entfernung von Bäumen und Sträuchern Aufgrund von Bewuchs in Richtung der Gebäude wurden im Bereich des Arzthauses sowie der VSGaschurn Bäume und Sträucher entfernt. Leitungsumlegungen bei der neuen Talabfahrt Bei der neuen Pumpstation wurde die Wasserleitung umgelegt, um so die Errichtung des Gebäudes zu ermöglichen. Zusätzlich wurden im Bereich der Pistenfläche Kanalleitungen versetzt. 8 Berichte Mittelschule Innermontafon Schulstart limarkt zahlreiche Gestecke und kleine Geschenke Am 10. September 2019 begannen 20 Schülerin- und verkauften diese erfolgreich. Für die Viert- nen und Schüler ihre Schullaufbahn in der Mittel- klässler stehen neben dem Unterricht noch viele schule in Gortipohl. In der zweiten Klasse sind Termine für die Berufsorientierung und Informati- ebenfalls 20 Kinder. In den beiden 3. Klassen sind onsveranstaltungen an. jeweils 15 und in der vierten Klasse 21 Schülerinnen und Schüler. Die Kinder werden von insge- Schüler beim Biohof Netzer in Gortipohl samt 14 Lehrpersonen und 3 Betreuerinnen der Im Herbst 2019 besuchten die Schüler der 3. Klas- Gemeinden unterrichtet und beaufsichtigt. se der Mittelschule Innermontafon im Rahmen des Unterrichts Ernährung und Haushalt den Obst- und Gemüsebetrieb Markus Netzer in Gortipohl. Gleich zu Beginn wurden wir durch das ganze Anbaugebiet geführt und durften die Tiere wie Schweine, Hühner, Schafe und Kühe füttern, was den Kindern sichtlich Spaß machte. Markus Netzer erklärte den Schülern den Anbau, die Pflege und Ernte der vielen verschiedenen Foto: Erstklässler (1a mit KV Sarah Teufelberger und KVAssistentin Anna Kraft) Nachmittagsbetreuung Neben dem regulären Unterricht werden die Schüler und Schülerinnen in den Mittagspausen und an zwei Nachmittagen betreut. Wir bieten Förderunterricht sowie unverbindliche Übungen an. Im heurigen Schuljahr gibt es zwei Angebote aus dem Sportbereich und die unverbindliche Übung „Darstellendes Schulspiel“. In diesem Fach versuchen sich die Kinder als Schauspieler und wir dürfen schon gespannt auf die ersten Theaterstücke sein. Musicalaufführung und Wandertag Der Herbst hat mit einem intensiven Programm gestartet, welches für alle Klassen neben konzentriertem Arbeiten auch Abwechslung beinhaltet hat. So fand eine Musicalaufführung im kleinen Turnsaal und die Wandertage statt. Gallimarkt und Berufsorientierung Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse produ9 zierten mit Unterstützung der Eltern für den Gal- Gemüsesorten auf dem Feld, so konnten sie den Jahreskreislauf hautnah miterleben. Auch zahlreiche Kräuter werden auf den Feldern angebaut und diese durften von den Kindern gerochen und natürlich probiert werden. Besonders interessant fanden wir den Bioladen direkt beim Hof, der 24 h offen hat und ein tolles Angebot an Gemüse, Obst, Getreide und sogar Milchprodukten vorweist. Die Schüler durften auch selbst Hand anlegen und auf dem Acker Weißkraut ernten, das wir im Unterricht zu Sauerkraut verarbeitet haben. Das hat ihnen großen Spaß gemacht. Berichte Nach getaner Arbeit verkosteten wir Gemüse- Weitere Veranstaltungen sticks und Pfefferminzlimonade. Das Highlight Es sind in diesem Schuljahr weitere Schulveran- waren dann doch die in Gortipohl gewachsenen staltungen geplant, wobei die folgenden mehrtä- Wassermelonen, auf die Markus Netzer sichtlich gigen Veranstaltungen zu den Highlights der stolz sein kann. Schüler und Schülerinnen zählen: Zum Schluss durften die Kinder mit dem selbst • Wienwoche für die Schüler und Schülerin- angebauten Mais die im Laden befindliche Pop- nen cornmaschine befüllen. Wir möchten uns bei Mar- November kus nochmal für die tolle Exkursion bedanken und • dafür, dass die Schüler dadurch praxisnahe Erfahrungen des Obst und Gemüseanbaus machen konnten. unseres Abschlussjahrganges im Schiwoche für die Schüler und Schülerinnen der 2. Klasse nach St. Anton/Arlberg • Frankreichreise der 3. und 4. KlässlerInnen im Rahmen des Schwerpunktfaches Französisch • Projektwoche nach Salzburg für die Drittklässler Volksschule Gaschurn Kindermarathon Bregenz 2019 Wir möchten uns bei den vielen Begleitpersonen Gut vorbereitet und hochmotiviert - trotz Regen- bedanken, die unsere Läufer so gut unterstützt wetter - traten die Kinder der VS Gaschurn am 05. haben. Oktober 2019 wieder beim Marathon in Bregenz an. Gratulation zur Fahrradprüfung! Mit großem Stolz möchten wir unseren Viertklässlern gratulieren, die am 16. Oktober 2019 ihre praktische Fahrradprüfung bestanden haben. Unsere Großen sind nun stolze Besitzer ihres ersten Führerscheins und können ab sofort die Straßen von Gaschurn unsicher machen. Wir möchten uns bei der Polizei Gaschurn für die Durchführung und Begleitung und zudem bei den Eltern für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Wir wünschen euch viel Freude auf euren Draht- Auch in diesem Jahr nahmen alle Kinder daran teil eseln und ein unfallfreies Fahren! und konnten tolle Laufleistungen erzielen. Die 1./2. Schulstufe belegte ebenso wie ihre MitschülerInnen der 3./4. Schulstufe, den 2. Rang. Der Platz auf dem Treppchen war für alle ein großer Erfolg und ließ Kinderaugen strahlen. 10 Berichte Spielgruppe Novi Begrüßungsfeier Das neue Spielgruppenjahr begann mit einer gemeinsamen Begrüßungsfeier. Die Spielgruppenkinder und die Mamis lernten sich an diesem Tag kennen und wurden in das neue Jahr eingeführt. Nach Spiel und Spaß stärkten wir uns bei einer leckeren, gesunden Jause. Sinneserlebnisse im Herbst Der Herbst in seiner bunten Farbenvielfalt ist eine fantastische Zeit, um die Natur mit allen Sinnen zu erleben. Die Kinder genossen es in vollen Zügen in Blätterhaufen zu hüpfen, in gepflückte Äpfel zu beißen, Kastanien, Tannenzapfen und andere Schätze der Natur zu sammeln, durch Pfützen zu springen, den Wald zu erforschen ... und besonders stolz waren sie auf das selbstgebackene Brot, das unglaublich gut duftete und schmeckte. Winter Wir möchten euch daran erinnern, dass die Spielgruppe mit Beginn der Wintersaison von Montag bis Freitag von 09:00 – 15:00 Uhr geöffnet hat. Sowohl Einheimische als auch Gästekinder können werken, singen, turnen, malen, kneten, rodeln, Zug und Karussell fahren, oft lärmen und selten flüstern. Es werden Geschichten erzählt, Lieder gesungen und Spiele gespielt. Die Spielgruppe Novi ist ein Platz zum Spielen und Toben, zum Musizieren und Geschichten hören, zum Manschen und Panschen. Sie bietet viele neue Erfahrungen und Freiräume und fördert zudem die kindliche Kreativität. „Kinder sind wie Blumen, man muss sich zu ihnen niederbeugen wenn man sie erkennen will." Friedrich Fröbel 11 Berichte Kinderwerkstättli Gaschurn Neues Betreuungsjahr Im September starteten wir mit insgesamt 11 Kinder ins neue Betreuungsjahr. Vier davon waren das erste Mal bei uns. Über zwei weitere durften wir uns ab November freuen und Anfang des nächsten Jahres wird unsere Gruppe noch um ein Kind größer. Die Anfangszeit ist sehr spannend für alle Beteiligten. Es kommt viel Neues und Aufregendes auf die Kinder zu. Damit wir den Einstieg so angenehm und individuell wie möglich gestalten können, handeln wir nach unserem Konzept der sanften Eingewöhnung. Dabei spielt die Zusammenarbeit mit den Eltern eine große Rolle. Vielen lieben Dank an Carmen und Michael für Hiermit möchten wir uns bei allen Eltern für die dieses tolle Erlebnis. Wir werden bestimmt noch spitzen Zusammenarbeit, für euer Vertrauen und lange davon erzählen! eure Geduld bedanken. Wir freuen uns immer wieder neue Kinder in un- Sankt Martinsfest sere Gruppe willkommen heißen zu dürfen und Im November feierten wir dann ein St. Martins- das nicht nur im September. Bei uns im Kinder- fest. Mit unseren selbstgebastelten Laternen spa- werkstättli Gaschurn ist ein Einstieg auch unterm zierten wir mit lautem Gesang durch das Kinder- Jahr möglich. werkstättli. Das Highlight war aber ganz klar das Brot backen. Besuch bei Carmen und Michael Pfeifer Die Kinder durften Brötchen formen und diese auf Anfang Oktober durften wir Carmen und Michael das Backbleck legen. So konnten wir später alle auf ihrem Bauernhof besuchen. zusammen das frische Brot teilen. Wir haben sehr viele Tieren gesehen, einige von ihnen konnten wir sogar füttern. Carmen tischte uns eine leckere Jause auf und mit Michael durfte sogar jeder eine Runde Traktor fahren. Wir hatten einen sehr spannenden Tag und haben ihn definitiv genossen! 12 Berichte Kindergarten Gaschurn Erntedankfeier Am 08. Oktober 2019 machten wir einen Erntedankausflug. Die Kinder hatten im Vorfeld schon einiges über Erntedank gehört und wussten auch, warum wir dieses Fest überhaupt feiern. Wir füllten einen Obst- und Gemüsekorb und spazierten auf eine schöne Wiese. Dort machten wir verschiedene Spiele und es gab eine gute Jause. Es war ein tolles Fest. Herbstausflug Unser Herbstausflug am 18. Oktober 2019 führte uns auf den Abenteuerspielplatz, auf dem wir ein bisschen verweilten. Anschließend ging es weiter zu Niklas' Opa, der schon mit Saft für die Kinder und Karotten für seine Esel auf uns wartete. Die Kinder durften die Esel streicheln und füttern. Vielen Dank an Walter Durig, dass wir vorbei kommen durften. Auf unserem Rückweg machten wir noch einen kurzen Stopp bei den Kühen von Anna's Papa. Es war ein toller Herbstausflug. Laternenfest Am 11. November 2019 feierten wir mit Groß und Klein unser Laternenfest zu Ehren des St. Martin. Es wurden Lieder gesungen, Gedichte vorgetragen und natürlich machten wir auch eine Laternenwanderung. Anschließend gab es Glühmost, Kinderpunsch und Lebkuchenkekse. Es war ein gemütlicher und schöner Abend und die Kinder hatten riesen Spaß. Danke an alle Besucher unserer Feier! 13 Berichte 4. Montafoner Familiengipfel Chancengleichheit für Montafoner Kinder: Der der Kinder- und SchülerInnenbetreuung in Gorti- 4. Montafoner Familiengipfel war der Auftakt für pohl ist die gesamte Palette der Kinderbetreuung das Modellvorhaben „Vorarlberg lässt kein Kind vereint. Angefangen vom Eltern-Kind-Zentrum zurück“. Im Prozess „Familienfreundliches Monta- über den Kindergarten bis hin zur Volks- und Mit- fon“ hat der Stand Montafon in den vergangenen telschule werden hier Kinder ab einem halben Jahren mehrere Projekte sehr erfolgreich reali- Jahr ganztägig und durchgehend betreut. siert. So ist das Projekt „Gesund aufwachsen“ entstanden, das Spiel- und Freiraumkonzept umge- Jedes Kind ist wertvoll setzt und im Bereich der Kinder- und Schülerbe- Neben dem Blick zurück war beim „4. Montafoner treuung das Angebot weit mehr als verdoppelt Familiengipfel“ der Blick vor allem nach vorne worden. gerichtet – auf das aktuelle Modellvorhaben „Vorarlberg lässt kein Kind zurück“. „Ziel ist es, Kinder und ihre Familien in allen Lebenslagen bestmöglich unterstützen zu können und genau das anbieten zu können, was in der jeweiligen Situation das Beste ist“, informiert Projektkoordinatorin Bettina Ganahl vom Stand Montafon. „Das Modellvorhaben orientiert sich an der Vision, die Chancengerechtigkeit für alle in Vorarlberg lebenden Kinder von der Geburt bis zum Eintritt ins Berufsleben zu sichern und zu verbessern“, so Ganahl weiter. „Jedes Kind soll seine Talente ent- „Optimal unterstützen“ wickeln und sich als einzigartiger Teil einer Ge- Standesrepräsentant Bürgermeister Herbert Bit- meinschaft erleben können, unabhängig von sei- schnau und Landtagsvizepräsidentin Monika Vo- ner Ausgangslage.“ nier machten beim bereits „4. Montafoner Fami- Gemeinsam mit Eltern, PädagogInnen, den Bür- liengipfel“ in der Rätikonhalle Vandans am An- germeistern der Talschaft sowie weiteren Exper- fang einen Rückblick auf die vergangenen Jahre. ten wurden beim Familiengipfel die notwendigen So wurde beispielsweise das Projekt „Gesund Auf- Rahmenbedingungen diskutiert. An mehreren wachsen im Montafon“ auf die Beine gestellt und Tischen wurden in Gruppenarbeiten an Ideen ge- dient als Basis für die jetzt landesweite Aktion arbeitet, wie die Zugänge zu Angeboten aus den „Gesund Aufwachsen in Vorarlberg“. „Außerdem Bereichen Bildung, Gesundheit, Freizeit usw. ge- wurde das Spiel- und Freiraumkonzept gemein- staltet werden können, damit Chancengleichheit deübergreifend realisiert“, so Herbert Bitschnau. für alle Kinder gleichermaßen erreicht wird. „Wir „Seit 2015 konnten wir durch das starke Engage- bedanken uns schon jetzt bei allen Beteiligten für ment aller Beteiligten die Kinder- und SchülerIn- das große Engagement und vor allem für die ehr- nenbetreuung deutlich ausbauen und das Ange- liche Leidenschaft an diesem zukunftsweisenden bot mehr als verdoppeln“, freut sich auch Monika und spannenden Modellvorhaben“, so Standesre- Vonier. präsentant Herbert Bitschnau abschließend. Jüngste Erfolgsmeldung: vor wenigen Wochen wurde im Hochmontafon der erste Ganztagesstandort für eine durchgängige Kinderbetreuung realisiert. Am zweiten regionalen Schwerpunkt Foto: Meznar 14 Berichte JungbürgerInnenfeier im Montafon 80 Jugendliche aus der Talschaft feierten in Gant- Vielseitiges Programm schier. Ein großartiges Fest für die Jugend im Zurück zur Jungbürgerfeier: Entertainer Markus Montafon – die Jahrgänge 2001, 2002 und 2003 Linder sorgte für die musikalische Unterhaltung, durften sich bei einem völlig neu konzipierten die Moderation übernahmen Ines und Samantha Event als junge Bürgerinnen und Bürger feiern sowie Corinna, Kilian und Antonia. „Überhaupt lassen. Rund 80 Jugendliche ließen sich diese war die gesamte Feier ganz stark von der aktiven Chance nicht entgehen und erlebten im Poly Mitarbeit der Jugendlichen geprägt. Vielen Dank Gantschier einen abwechslungsreichen Sonntag. für diesen vorbildlichen Einsatz der eindrucksvoll zeigt, wie engagiert unser Nachwuchs ist“, zollte auch Standesrepräsentant Bürgermeister Herbert Bitschnau im Namen seiner Kollegen den Jugendlichen Respekt. Neben einem RAP-Song von MRJ und Halbkreis am Beginn der Feier war vor allem der eigens produzierte Film „spot Obad im Muntafu“ ein weiteres Highlight dieser Jugendparty. Sophia Juen zeigte beim Poetry-Slam, was Sprache alles ermöglicht und über den Mentimeter konnten sich die Jugendlichen via Smartphone aktiv am regionalen Räumlichen Entwicklungskonzept (regREK) beteiligen. Beim Faktencheck Die Stimme der Jugend zeigten die Bürgermeister Herbert Bitschnau, „Bei unserer JungbürgerInnenfeier haben wir ganz Martin Netzer, Martin Vallaster, Lothar Ladner, neue Wege beschritten“, so Jugendkoordinatorin Thomas Zudrell, Raimund Schuler, Jürgen Kuster Elke Martin vom Stand Montafon. „Wir haben die sowie Josef Lechthaler und Burkhard Wachter zahlreichen Jugendlichen als mündige Bürger dann, wie gut sie sich in Jugendthemen ausken- willkommen geheißen und sie über ihre Rechte – nen. Als ganz besonders Geschenk durften sich aber auch Pflichten aufgeklärt“, so Martin weiter. die Jungbürger übrigens ein Buch nach Wahl aus Außerdem wurden die Jugendlichen im Beisein der neuen Talschafts-DNA „Montafoner Geschich- der Montafoner Bürgermeister eingeladen, künf- te“ aussuchen. „Cool gxi“, „Hammer“ oder „Nice“ tig noch intensiver an politischen Entscheidungs- hieß es dann nach einem kurzweiligen Sonntag, prozessen im Tal mitzuwirken. Passend dazu wur- der durch Musik von Max an den Turntables ge- de auch das nach wie vor vorarlbergerweit einma- mütlich ausklang. lige Projekt „Jugendforum Montafon“ vorgestellt, welches der Jugend im Tal eine gewichtige Stimme verleiht. Im Zuge der Jungbürgerfeier wurden übrigens Anika Vallaster aus Bartholomäberg und Martin Netzer aus St. Gallenkirch als neue Jugendforums-Vorstände bestellt. Sie werden gemeinsam mit der Jugendkoordination des Standes diese wichtige und vor allem politisch unabhängige Institution weiter ausbauen. 15 Fotos: Meznar Tourismus FLORA Blumenwettbewerb 2019 Am 28. September 2019 fand die FLORA-Gala und somit die Siegerehrung des Blumenwettbewerbs 2019 in Feldkirch statt. Gemeinsam mit Alberschwende wurde die Gemeinde Gaschurn heuer zur schönsten Blumengemeinde gekürt. Erstmals in der Geschichte des Flora-Wettbewerbs gibt es zwei Gewinner. Gaschurn wurde mit folgenden Worten ausgezeichnet: „Das Ortszentrum ist auffallend blumig gestaltet. Bunte Beete samt Blütenschmuck an den Fenstern und Großpflanzen in Trögen ziehen Blicke auf sich. Der Kirchplatz wird mit Blumentrögen von der Dorfstraße getrennt. Die blumenbestückten Privathäuser sorgen für ein einladendes Bild.“ Neben der Ehrung zur „schönsten Blumengemeinde“ wurden auch Privathäuser von der FloraJury ausgezeichnet: Michael Pfeifer und Anita Sohler haben 3 Floras, Elke Tschofen für die „Alte Post“ 5 Floras und für das „Gästehaus Tschofen“ 3 Floras gewonnen. An dieser Stelle gilt unser Dank nochmals unserer „Blumenfee“ Monika Wachter und allen Helferinnen und Helfern des Bauhofs sowie der Frauenbewegung und allen, die auf irgendeine Weise mitgeholfen haben. Aussichtsplattform „Piz Buin“ Die illwerke vkw AG plant die Errichtung einer Aussichtsplattform auf der Bielerhöhe. Der Zugang auf die Plattform erfolgt vom bestehenden Parkplatz. Dem Besucher eröffnet sich ein atemberaubendes Panorama auf die umliegende Bergwelt. Zudem können die Gäste die Kletteraktivitäten im „Kletterpark Silvretta“ auf der Staumauer Silvretta mitverfolgen. Das Design im zentralen Element der Brüstung soll die Quellen und Flussverläufe der großen europäischen Flüsse sowie die europäische Wasserscheide darstellen. Wir freuen uns bereits auf diese Attraktion. 16 Tourismus Montafon Tourismus Acht abwechslungsreiche Konzerte sorgen über gendes Weihnachts-Repertoire. die Feiertage vom 21. Dezember 2019 bis 05. Jän- Orgel- und Bläsermusik erwartet die Gäste beim ner 2020 für besinnliche Konzertstimmung. Die Konzert am Samstag, 28. Dezember 2019 in der Pfarrkirchen des Tales bieten dabei eine stim- Pfarrkirche Tschagguns. Musikalisch zeichnet sich mungsvolle Atmosphäre. dafür das Quartetto Senza Nomine mit Gabriel Zum Auftakt spielt die Montafoner Kultband Morre und Thomas Vötterl (Trompeten), Dietmar „Krauthobel“ am 21. Dezember 2019 ein berüh- Hartmann (Horn) und Georg Morre, sowie Bruno rendes Benefizkonzert für den gemeinnützigen Oberhammer an der Bergöntzle-Orgel verant- Verein „Stunde des Herzens“ in der Pfarrkirche wortlich. Mit grandiosen Stimmen, tiefschwarzen Schruns unter dem Titel „Krauthobel i dr Kilka“. Bässen und klaren Tenören präsentieren die Zare- Ein Geheimtipp für alles Musikliebhaber, die mit witsch Don Kosaken auch in diesem Jahr ihr tradi- ihrem Besuch auch noch Gutes für bedürftige Fa- tionelles Weihnachtskonzert am Montag, 30. De- milien tun. zember 2019 in der Pfarrkirche Gaschurn. Ein weiterer Höhepunkt folgt am Montag, 23. De- Ganz andere Töne schlägt am Freitag, 03. Jänner zember 2019 mit dem gemeinsamen Konzert des 2020 der 4Real American Gospel feat. Shelia Mi- Bläserensemble Sonus Brass mit dem bekannten chellé in der Pfarrkirche Gantschier an. Die gefei- Vorarlberger Musiker George Nussbaumer in der erte internationale Gospel-Formation und die Pfarrkirche Tschagguns. Berührende Klänge am stimmgewaltige Lead-Sängerin Shelia Michellé letzten Abend vor dem großen Fest sind garan- entzünden gemeinsam ein Feuerwerk an traditio- tiert. nellen und brandneuen Gospel Songs, das ihresgleichen sucht. Am Sonntag, 05. Jänner 2020 endet der Montafoner Winterzauber in der Pfarrkirche Gaschurn mit dem Chor JOY. Die Vorarlberger Formation erfreut seine Besucher schon seit über 20 Jahren mit stimmungsvoller Musik und einfühlsamen Tönen. Kartenvorverkauf: Ein weiteres Charity Konzert folgt kurz nach Karten für die Konzerte des Montafoner Winter- Weihnachten. Am Donnerstag, 26. Dezember zaubers sind in den Montafoner Tourismusinfor- 2019 singt der Ex-Klostertaler Markus Wolfahrt für mationen im Vorverkauf erhältlich. Karten für den Verein „Geben für Leben“ unter dem Titel Krauthobel: Vorverkauf bei Café Haller und Tou- „Zauber der Weihnacht“ in der Pfarrkirche St. Gal- rismusinformation Schruns lenkirch. Der gesamte Reinerlös kommt dem Verein "Geben für Leben" zugute. Beswingter geht es dann am Freitag, 27. Dezember 2019 in der Pfarrkirche Vandans mit „Round about Jazz“ zu. Das klassische Jazzquartett nimmt aus den verschiedenen Stilen, Rhythmen und Klangfarben des Jazz seine Lieblings-Zutaten heraus und spielt so ein abwechslungsreiches swin17 Mehr Informationen: montafon.at/winterzauber Tourismus Naturverträglicher Wintersport Ob Freerider, Tourengeher, Schneeschuhwanderer zum Schutz von Wild und Wald – sind dort in der – immer mehr Wintersportler zieht es in die Un- interaktiven Karte ersichtlich. Das Montafon ge- berührtheit des freien Geländes. Was für den hört damit zu den ersten Regionen, die diese In- Menschen ein unvergleichliches Bergerlebnis be- formationen erarbeitet haben und zur Verfügung deutet, stellt für Wildtiere und Schutzwälder eine stellen. Belastung oder sogar Bedrohung dar. Eine Montafoner Initiative will Interessenskonflikte zwi- Einheitliche Darstellung schen Wintersportlern, Forst, Jagd und Natur- Die Lenkungsgruppe hat gemeinsam mit dem schutz entschärfen. Mit Erfolg. Landesprogramm "Respektiere deine Grenzen" „In der Vergangenheit hatten die fehlende Len- Vorgaben für eine einheitliche Gestaltung von kung im Freigelände und mangelnder Dialog zwi- Pistenplänen und Sperrtafeln im Gelände erarbei- schen den Interessensgruppen dazu geführt, dass tet. Die Vorgaben wurden im Montafon schon in letzter Konsequenz großflächige Sperrzonen umgesetzt und sind ab heuer für ganz Vorarlberg ausgewiesen wurden“, erzählt Roland Fritsch von gültig. Montafon Tourismus, „sehr zum Verdruss der Wintersportler – und auch unserer Gäste.“ Tourenlenkung Gefragt waren daher tragbare Lösungen für Wald, In ausgewählten Gebieten wurden bereits im Vor- Wild und Sportbegeisterte gleichermaßen. Des- jahr Methoden zur Lenkung der Wintersportler im halb schlossen sich im Sommer 2017 der Vorarl- freien Gelände erprobt. Richtungspfeile, die den berger Bergführerverband, Montafon Tourismus richtigen Tourenverlauf anzeigen, werden nun in und der Naturschutzverein Verwall–Klostertaler weiteren Gebieten aufgestellt bzw. in Bezug auf Bergwälder mit Grundeigentümern, Bewirtschaf- deren Sichtbarkeit optimiert. tern und Nutzern der Region zusammen. Mit ihrer Initiative „Naturverträglicher Wintersport im Montafon“ haben sie sich zum Ziel gesetzt, die Naturräume unter bestmöglicher Bewahrung des freien Zugangs zu Erholungszwecken zu schützen und zu erhalten. Seit der Gründung haben mehrere Arbeitsgruppen konkrete Maßnahmen für die Skitourenlenkung in ausgewählten Gebieten erarbeitet, außerdem wurde eine Lenkungsgruppe eingerichtet. Im heurigen Winter werden die ersten Ergebnisse und Erfolge online und vor allem „offline“ in freier Natur sichtbar. Skitouren: Wenn du Fragen rund um naturverträgliche Bergerlebnisse und die aktuellen Bestimmungen hast oder selbst einen Interessenkonflikt in einem bestimmten der Gebiet siehst, Lenkungsgruppe melde dich Wintersport bei unter lenkungsgruppe.wintersport@gmail.com Unter www.montafon.at/Naturvertraeglicher- Wintersport finden sich neben Kartenmaterial auch Informationen zu den bestehenden Regelungen. Was bringt die neue Wintersaison? Naturverträgliche Anlaufstelle Auf www.respektiere-deine-grenzen.at werden ab der Wintersaison 2019/2020 "naturverträgliche Skitouren" im Montafon und anderen Teilen Vorarlbergs vorgestellt. Die ausgearbeiteten Gebiete im Montafon – Vermeidungsflächen und Sperrzonen 18 Allfälliges Jobbörse Die Gemeinde Gaschurn sucht ab sofort eine • Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter für den Deine Aufgaben sind: Betrieb des Altstoffsammelzentrums Hochmontafon sowie Hilfstätigkeiten im Bauhof in einem Ausmaß von 100 % • montafon • Teamfähigkeit, Flexibilität, Kommunikations- bedarfsweise zusätzliche Tätigkeiten im Arbeitsumfeld des Bauhofs Du bist / verfügst über: • Betrieb des Altstoffsammelzentrums Hoch- Die Einstellung erfolgt bei Erfüllung aller Voraus- fähigkeit • setzungen nach den Bestimmungen des Vorarl- Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC berger Gemeindeangestelltengesetzes 2005. • persönliche, körperliche, gesundheitliche und fachliche Eignung für die vorgesehene Ver- Haben wir dein Interesse geweckt? wendung Dann richte deine Bewerbung bitte bis zum • Führerschein B 03. Jänner 2020 mit den üblichen Unterlagen an: • Führerschein BE, F wünschenswert • Positives und freundliches Auftreten Die Gemeinde Gaschurn sucht ab sofort Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn E-Mail: gemeinde@gaschurn.at Deine Aufgaben sind (auszugsweise): • Bauhofmitarbeiter serversorgung- und Abwasserbeseitigungsanlagen im Ausmaß von 100 % Du bist / verfügst über: • fundierte technische Ausbildung oder handwerkliche Fachausbildung mit Berufspraxis • Teamfähigkeit, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit Instandhaltungsarbeiten an Gebäuden, Was- • Grünraum- und Ortsbildpflege • Spielplätze, Weginstandhaltungen • Winterdienst • bedarfsweise Mitarbeit im Betrieb des Altstoffsammelzentrums Hochmontafon • Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC Die Einstellung erfolgt bei Erfüllung aller Voraus- • persönliche, körperliche, gesundheitliche und setzungen nach den Bestimmungen des Vorarl- fachliche Eignung für die vorgesehene Ver- berger Gemeindeangestelltengesetzes 2005. wendung 19 • Führerschein B Haben wir dein Interesse geweckt? • Führerschein BE, F wünschenswert Dann richte deine Bewerbung bitte bis zum • positives und freundliches Auftreten • Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung 03. Jänner 2020 mit den üblichen Unterlagen an: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn E-Mail: gemeinde@gaschurn.at
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20191126_GaPa_Blitz Gaschurn 26.11.2019 Amtliche Mitteilung Zugestellt durch Post.at Ausgabe November 2019 GaPa - Blitz A DVENTMÄRKTLE D ORFGEMEINSCHAFT Auch heuer veranstaltet die Dorfgemeinschaft Hochmontafon ihren traditionellen Adventmarkt am 1. Adventsonntag kenpflegevereins und Mohi Hilfsdienst Innermontafon mit adventlichen Klängen der Bürgermusik Gaschurn-Partenen 15:30 Uhr — der Nikolaus kommt 17:00 Uhr — Tombola Verlosung 01. Dezember 2019 Bürgermeister Martin Netzer, MSc auf dem Kirchplatz in Gaschurn. Programm 10:15 Uhr Festgottesdienst mit Adventskranzweihe Wir wünschen einen schönen Advent! Anschließend Marktgeschehen und Bewirtung der Dorfgemeinschaft, gemeinsames Suppenessen zugunsten des Kran- E INLADUNG Z UR N EUERÖFFNUNG Wir eröffnen unser neues Raumausstattungsgeschäft! Mit neuen Böden, Stoffen und Wohnaccessoires möchten wir in einem tollen Ambiente mit euch feiern! Es wartet eine noch größere Auswahl rund ums Wohnen auf euch. Gleichzeitig möchten wir unseren Kunden, Freunden und Lieferanten für den Zusammenhalt danken! Termin: Gemeinde Gaschurn Dorfstraße 2 6793 Gaschurn Tel.: 05558-8202-0 Fax: 05558-8202-19 gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen.at Andreas Barbisch und Team 07. und 08. Dezember 2019 von 08:00 bis 18:00 Uhr Wir freuen uns auf euren Besuch in unserem neuen Fachgeschäft! BA-Barbisch Raumgestaltung GmbH Kirchdorfstraße 2 c | 6793 Gaschurn T +43 5558 / 20 125 F +43 5558 / 20 127 info@ba-barbisch.at S ERVITUTSHOLZBEDARF Der Servitutsholzbedarf aus den Standeswaldungen für das Jahr 2020 kann an nachstehenden Terminen beantragt werden: Gaschurn — Gemeindeamt Donnerstag, 12. Dezember 2019 08:00 bis 12:00 Uhr Partenen — Tourismusbüro Freitag, 13. Dezember 2019 10:00 bis 12:00 Uhr Die Nutzungsberechtigten werden darauf hingewiesen, dass eine Anmeldung von Servitutsholz ausnahmslos zu den angeführten Terminen erfolgen kann und die Anmeldung mit Unterschrift zu bestätigen ist. Ä NDERUNGEN IM G EMEINDEAMT N EUE Ö FFNUNGSZEITEN Ab Dezember 2019 gelten folgende neuen Öffnungszeiten: Montag Individuelle Termine können bei Bedarf auch außerhalb der Öffnungszeiten erfolgen. 08:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 16:00 Uhr Dienstag 08:00 bis 12:00 Uhr Mittwoch 08:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 16:00 Uhr Donnerstag 08:00 bis 12:00 Uhr Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr Es wird um vorherige Terminabsprache gebeten. Das Gemeindeamt ist telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 oder per E-Mail unter gemeinde@gaschurn.at erreichbar. M ESSGESTALTUNG B ÜRGERMUSIK G ASCHURN -P ARTENEN Die JUKA der Bürgermusik Gaschurn-Partenen wird am 4. Adventsonntag, 22. Dezember 2019 die heilige Messe um 10:15 Uhr mitgestalten.´ Wir freuen uns auf euch!
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20191030_GaPa_Blitz Gaschurn 30.10.2019 Amtliche Mitteilung Zugestellt durch Post.at Ausgabe Oktober 2019 GaPa - Blitz Ä NDERUNGEN IM G EMEINDEAMT N EUE Ö FFNUNGSZEITEN Ab Dezember 2019 gelten folgende neuen Öffnungszeiten: Montag Individuelle Termine können bei Bedarf auch außerhalb der Öffnungszeiten erfolgen. 08:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 16:00 Uhr Bürgermeister Martin Netzer, MSc Dienstag 08:00 bis 12:00 Uhr Mittwoch 08:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 16:00 Uhr Donnerstag 08:00 bis 12:00 Uhr Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr Es wird um vorherige Terminabsprache gebeten. Das Gemeindeamt ist telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 oder per EMail unter gemeinde@gaschurn.at erreichbar. D ER NIKOLAUS K OMMT Der Nikolaus ist auch heuer wieder am 5. und 6. Dezember mit seinen Gehilfen in Gaschurn und Partenen unterwegs. Gerne kommt er auch euch zuhause besuchen! Anmeldung unter: 0664/2014952 Der Nikolaus und seine Helfer freuen sich auf viele leuchtende Kinderaugen! F ASCHINGSBEGINN IN P ARTENEN Traditionell läutet die Guggamusik Partener Latschasorri am Montag, 11.11.2019 um 11:11 Uhr Gemeinde Gaschurn Dorfstraße 2 6793 Gaschurn Tel.: 05558-8202-0 Fax: 05558-8202-19 gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen.at in Partenen die fünfte Jahreszeit ein. Wie jedes Jahr dürfen wir Euch auch heuer wieder unser neues Programm für den kommenden Fasching präsentieren. Für närrische Musik und das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die Kinder vom Kindergarten und der Volksschule Partenen veranstalten in diesem Zuge einen Markt. Es werden Deko- gegenstände aber auch Köstlichkeiten wie Kekse, Liköre, Säfte, gebratene Mandeln, Kräutersalz etc. verkauft. Der Reinerlös kommt dem Kindergarten und der Volksschule zu Gute. Wir freuen uns auf euer Kommen und Mitfeiern! „ORE,ORE — äz konn d‘Latschasorri!“ J AHRESKONZERT DER B ÜRGERMUSIK G ASCHURN -P ARTENEN Unser diesjähriges Konzertthema lässt uns musikalisch über Wünsche, Generationenkonflikte und unter anderem über die Frage des ewigen Lebens erzählen. Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, Du siehst die Welt so wie Du bist. Anthony Paul Moo-Young Mehr muss nicht gesagt werden — Augen schließen und zuhören. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen! Samstag, 9. November 2019 um 20:00 Uhr in der Pfarrkirche Gaschurn H EIZKOSTENZUSCHUSS Wie in den vergangenen Jahren wird auch für die kommende Heizperiode ein Heizkostenzuschuss für Personen bzw. Haushalte mit geringem Einkommen gewährt. Der Antrag kann bis 14. Februar 2020 im Gemeindeamt gestellt werden. Für die Gewährung benötigen wir die Einkommensnachweise sämtlicher im Haushalt gemeldeten Personen. Bei Fragen steht euch Frau Sandra Tschanhenz (Tel:05558/8202-10 oder per Mail: sandra.tschanhenz@gaschurn.at) gerne zur Verfügung. V OLKSBEGEHREN VERLAUTBARUNG über das Eintragungsverfahren für das Volksbegehren mit der Kurzbezeichnung „Bedingungsloses Grundeinkommen“ Die Stimmberechtigten können von Montag, 18. November 2019 bis Montag, 25. November 2019 auf jeder Gemeinde in den Text samt Begründung des Volksbegehrens Einsicht nehmen und ihre Zustimmung zu diesem Volksbegehren durch einmalige eigenhändige Eintragung ihrer Unterschrift auf einem von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Eintragungsformular erklären. Die Eintragung muss nicht auf der Gemeinde erfolgen, sondern kann auch online getätigt werden (www.bmi.gv.at/volksbegehren). Die Eintragungen können im Gemeindeamt Gaschurn zu folgenden Zeiten vorgenommen werden: Montag, 18. November 2019 08:00 bis 16:00 Uhr Dienstag, 19. November 2019 08:00 bis 16:00 Uhr Mittwoch, 20. November 2019 08:00 bis 16:00 Uhr Donnerstag, 21. November 2019 08:00 bis 20:00 Uhr Freitag, 22. November 2019 08:00 bis 20:00 Uhr Samstag, 23. November 2019 08:30 bis 10:30 Uhr Sonntag, 24. November 2019 geschlossen Montag, 25. November 2019 08:00 bis 16:00 Uhr
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20190913_GaPa_Zitig Gaschurn 13.09.2019 GaPa-Zitig September 2019 Inhaltsverzeichnis Berichte Seite 2 - 13 Tourismus Seite 14 - 16 Allfälliges Seite 16 - 23 Soziales Seite 24 e5 Seite 25 - 26 Vereine Seite 26 - 30 Titelbild: „Maria Schnee im Blumenmeer“ © Lisa Lechleitner Gerne können auch Bilder für die Titelseite an gemeinde@gaschurn.at gesendet werden. Zugesandte Bilder dürfen von der Gemeinde Gaschurn für jegliche Zwecke verwendet werden. Impressum: Medieninhaber: Gemeinde Gaschurn Herausgeber: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn Tel.: 05558/8202-0, Email: gemeinde@gaschurn.at DVR-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 0106135 ATU-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 38137404 Druckerei: Kopierstudio Marent, Schruns Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird teilweise auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet. Inhaltlich sind beide Geschlechter angesprochen. Berichte Seite des Bürgermeisters zogen werden können, gemacht und alles andere gleich im Anschluss an die Wintersaison 2019/2020 in Angriff genommen. Das bedeutet, dass bis zum Start in die Wintersaison 2020/2021 das Gesamtprojekt umgesetzt und über die neue beschneite Piste gefahren werden kann. Auch die Wasserversorgungsanlage der Gemeinde wird im selben Zuge erneuert. Dort, wo Leitungen parallel mit der Beschneiungsanlage verlaufen, werden diese zusammen verlegt. Der restliche Ausbau erfolgt in einem weiteren Schritt unLiebe Leserin, lieber Leser, mittelbar danach. Grundsätzlich soll das Wasserversorgungsprojekt 2022 abgeschlossen werden. Auch wenn viele schon nicht mehr daran geglaubt haben, wird die beschneite Talabfahrt – über diesen Sommer können wir uns in mehrfa- wie diese immer genannt wurde – Realität. Be- cher Hinsicht nicht beklagen. Viele erfreuliche harrlichkeit zahlt sich aus! Dinge sind passiert oder konnten endgültig auf Mein Dank gilt den Grundeigentümern, aber auch Schiene gebracht werden. Durch das riesige Engagement von vielen ehrenamtlichen Helfern und unseren zahlreichen Vereinen konnten wieder Veranstaltungen wie die Silvretta Classic Rallye Montafon, das Därfli-Fest, der M3 Montafon Mountainbike Marathon, der Gebirgsmarsch, die Heimatabende und Platzkonzerte, Wochenmärkte, u.v.a.m. durchgeführt werden. Immer wieder unterstützend oder federführend mit dabei ist auch unsere Montafon Tourismus GmbH mit Manuel Bitschnau und seinem ganzen Team, als auch unsere Montafoner Bergbahnen. Herzlichen Dank allen, die sich immer wieder – in welcher Form auch immer – positiv und konstruktiv einbringen. Talabfahrt Gaschurn oder besser Schipisten 60+65 Gut Ding braucht Weile, sagt man. Zwischenzeitlich ist der Bewilligungsbescheid für die Umsetzung des langersehnten Projekts rechtskräftig. Mit den ersten Arbeiten, wie Rodungs- und Vermessungsarbeiten, aber auch mit dem Aushub für die Pumpstation wurde schon begonnen. Im heurigen Jahr werden alle Arbeiten, die vorge- der Silvretta Montafon. Die Silvretta Montafon investiert hier EUR 12 Mio. Das ist nicht selbstverständlich. Danke dafür. Wir erhalten dafür eine Beschneiungsanlage, die die Wintersaison nach „VORNE“ verlängert. Unsere Gastgeber und Dienstleister können künftig ihren Gästen quasi eine „Schneegarantie“ zusagen. Jedenfalls ist es ein Grund zur Freude für uns alle. Montafoner Resonanzen Markus Felbermayer zeichnet für diese Veranstaltungsreihe verantwortlich und organisiert die Montafoner Resonanzen mit viel Engagement. Hier ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei, wer jedoch neugierig ist, hört vielleicht mal in neue Musikrichtungen hinein. Die Eröffnung der Volksmusiktage in Gaschurn war ein wirklicher Publikumsmagnet. Sogar die Gäste, die auf der Terrasse des Posthotels Rössle zugegen waren, lobten am nächsten Tag die gehörte Musik. Ein zusätzlicher Pluspunkt stellte die Bewirtung durch die „Latschasorri“ (Guggamusik) 2 Berichte dar. Mit Lederhosen und Dirndl wurden die Besu- fließend gestaltet. Hier wurde der Herbst als Zeit cher mit Speis und Trank versorgt. Herzlichen des Erntens ausgerufen. Zahlreiche und in ihrer Dank dafür. Zusammensetzung äußerst unterschiedliche Themen wurden und werden hier aufgegriffen. Vom neuen Flurnamenbuch der Innerfratte bis hin zu Theaterstücken und Filmaufführungen ist für aufschlussreiche Abwechslung gesorgt. Tourismus Neben der Talabfahrt sind einige Betriebe und Private dabei, sich weiterzuentwickeln. Ab der kommenden Wintersaison kommen sowohl im Bereich des First Mountain als auch im Bereich Foto: Gerhard Scopoli Plünggasweg in Gaschurn neue Gästebetten auf einem hohen Qualitätsniveau dazu und werden Das Chorkonzert „auf den Spuren von Battlogg“ unser Angebot in Gaschurn-Partenen bereichern. in unserer Pfarrkirche in Gaschurn stellte schluss- Allen, die sich den Herausforderungen und Chan- endlich den krönenden Abschluss dar. cen stellen, kann ich nur für ihr Engagement dan- Der neu gegründete Chor „Silvretta Cantadurs“ ken. Die Gemeinde Gaschurn verfügt mittlerweile hatte seinen ersten öffentlichen Auftritt im Rah- über mehr als 5.200 Gästebetten. men dieses Abschlusskonzerts und wir bedanken uns bei Chorleiter Andreas Lampert und seinen Sängerinnen und Sängern recht herzlich für ihre Vorbereitungsarbeiten und das beeindruckende Konzert. 29. September 2019 Nationalratswahl und 13. Oktober 2019 Landtagswahl Nach so kurzer Zeit wieder zur Wahlurne gebeten zu werden und zu hoffen, dass damit auch alles wieder ins Lot gebracht werden kann, ist heute nicht mehr so leicht. Auf der ganzen Welt kann man beobachten, wie einfach es ist, Zwietracht zu säen. Jedoch es dann wieder zu schaffen aktiv und konstruktiv an einer positiven Gestaltung der Zukunft mitzuwirken, lässt hie und da zu wünschen übrig. Trotzdem kann ich nur an alle appellieren, sich an der Nationalratswahl sowie der Landtagswahl zu beteiligen. Das Wahlrecht ist keine Selbstverständlichkeit, wie es vielleicht scheint. Umso wich- Wir freuen uns schon auf das Programm des nächsten Jahres. tiger ist es, dass möglichst alle Wahlberechtigten an der Wahl teilnehmen. Bei beiden Wahlen ist es möglich, dies auch mittels Wahlkarte zu tun. Dies hat oft den Vorteil, dass man sich ohne Stress den Septimo Listen und dem Ausfüllen des Stimmzettels wid- Die Kultur kennt zwischenzeitlich im Montafon men kann. Zwischenzeitlich haben die Vorzugs- keine Grenzen. So wurde auch der Übergang von stimmen einen höheren Stellenwert erhalten als den Montafoner Resonanzen zur Veranstaltungs- früher. Als Wählerin und Wähler gilt , auch diese reihe „SEPTIMO“ unseres Heimatschutzvereins zusätzliche Gestaltungsmöglichkeit zu nutzen. unter der Leitung von Dr. Michael Kasper und sei3 nem Team, die alle zwei Jahre durchgeführt wird, Berichte Partnergemeinde Berglen Kinder- und Schülerbetreuung Die Eröffnung des „Gaschurner Kreisel“, wie dieser Die Gemeinden St. Gallenkirch und Gaschurn kön- von unserer Partnergemeinde bezeichnet wird, nen sich im Montafon mit gutem Gewissen als wurde aufgrund einer Bauverzögerung auf den Vorreiter sehen. Neben den schon installierten 26. Oktober 2019 verschoben. Kinder- Dazu sind wir eingeladen und freuen uns über wurde nun der Ganztagesstandort Hochmontafon jede und jeden, die bzw. der das mit uns feiert. eingerichtet. Beginnend mit dem Eltern-Kind- Alle, die teilnehmen möchten, bitte ich, dies dem Zentrum (EKIZ) über den Kindergarten, die Volks- Gemeindeamt (Bürgerservice) zu melden. Kern- schule und die Neue Mittelschule Innermontafon elemente sind die beiden Gemeindewappen der ist nun im Hochmontafon der erste Ganztages- Partnergemeinden Berglen und Gaschurn, die standort, der alle Altersstufen der Kinder und nachts mit Strahlern beleuchtet werden sowie Schüler bis 14 Jahren so gut als möglich abdeckt, eine große Fläche für eine Wildblumenwiese, die geschaffen worden. und Schülerbetreuungseinrichtungen insbesondere Bienen zugutekommen soll. Zudem ist noch ein Hinweisschild mit der Aufschrift Altstoffsammelzentrum (ASZ) Hochmontafon „Gaschurner Kreisverkehr" vorgesehen. Seit 02. September 2019 werden im Rahmen der Wir freuen uns schon auf dieses Wiedersehen. Gemeindekooperation die ASZ unserer beiden Gemeinden St. Gallenkirch und Gaschurn mit Per- Gemeindeverband Hochmontafon sonal beider Gemeinden betrieben. Hierfür wur- Unseren beiden Gemeinden Gaschurn und St. den die Entsorgungstarife entsprechend harmoni- Gallenkirch haben sich im Rahmen der letzten siert als auch die Öffnungszeiten in der Weise gemeinsamen Gemeindevertretungssitzung zum festgelegt, dass diese (hoffentlich) leicht einzu- Ziel gesetzt, den „Gemeindeverband Hochmonta- prägen sind und den Bedürfnissen unserer Kun- fon“ zu bilden. Seit geraumer Zeit ist es rechtlich den entsprechen. Sicherlich wird es in der An- möglich, dass Gemeinden einen Verband nicht fangszeit noch notwendig sein, auf gewisse Dinge nur zu Erfüllung einer speziellen Aufgabe, son- zu reagieren. Diesbezüglich freuen wir uns über dern zur Gewährleistung mehrerer Leistungen jede konstruktive Rückmeldung. Jedenfalls wurde bilden. damit das Angebot wesentlich erweitert. In St. Über diesen Verband sollen künftig die Altstoff- Gallenkirch kommt es in Kürze noch zu gewissen sammelzentren (ASZ), die Erhaltung des Ganzta- Nachrüstungen (Waagen etc.). Auch ist vorgese- gesstandorts bzw. die damit verbundene Kinder- hen, dass ebenfalls eine Einbahnregelung über und Schülerbetreuung, die Loipenpräparierung den Radwegbereich eingerichtet wird. Wir hoffen etc. abgewickelt werden. Derzeit erfolgt die Zu- damit einen Mehrwert für alle geschaffen zu ha- sammenarbeit in diesen Bereichen eher lose und ben. Die Erlöse aus den Altstoffzentren teilen sich mit Absprache zwischen den verschiedenen Orga- die Gemeinden je zur Hälfte. nen unserer beider Gemeinden. Hier ist die Bildung eines Gemeindeverbandes mit klaren Statu- FLORA-Blumenschmuck-Wettbewerb ten und festgeschriebenen Abrechnungsmodali- Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser GaPa-Zitig ist täten eine neue Qualität und ein Gebot der Stun- noch nicht abzuschätzen, wie wir bei diesem Be- de. werb abschneiden werden. Eines ist jedoch klar: Die Obfrau- bzw. Obmannschaft – so wäre es je- Unsere Gemeinde hat so oder so gewonnen. Es denfalls angedacht – wird durch die Bürgermeis- war einmal mehr ein Ansporn unsere Orte noch terin bzw. Bürgermeister abgedeckt. Wobei die schöner zu gestalten. Ein ganz spezieller Dank gilt Position der Obfrau/des Obmanns nach 3-5 Jah- allen voran unserer „Blumenfrau“ Monika Wachter ren immer in die andere Gemeinde wechseln aber auch unserem Bauhofteam, das sie immer wird. 4 Berichte kräftig unterstützt bis hin zur Frauenbewegung und freuen uns schon auf die Firstfeier, die in we- Gaschurn-Partenen und allen, die uns dabei in nigen Wochen ansteht. Die erste Wohnung wurde welcher Weise auch immer unterstützt haben. bereits von einem jungen Einheimischen gekauft. Das bestätigt, dass die Möglichkeit, dass bis zu drei Wohnungen auch von Interessenten erworben werden können, die nicht unter die Wohnbauförderungsrichtlinien fallen, sinnvoll und richtig war. Bahnverlängerung Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie wurden öffentlich präsentiert. Bevor es nun eine Stufe mehr ins Detail geht, werden diese Erkenntnisse sowohl den Gemeindevertretungen präsentiert als auch im Zuge der Erstellung des regionalen Regionales Räumliches Entwicklungskonzept Räumlichen Entwicklungskonzepts miteinfließen. (regREK) Bei diesem Projekt handelt es sich um ein Schlüs- Die ersten Workshops wurden schon abgehalten selprojekt für das Montafon und das Hochmonta- und haben interessante Ergebnisse gebracht. Wir fon sowieso. Hier ist es wichtig – neben allen Her- hoffen auch weiterhin auf rege Teilnahmen. Je ausforderungen, die dieses Vorhaben in sich trägt mehr Menschen sich einbringen, umso besser – die Chancen, die für die Zukunft unserer Men- können unterschiedliche Sichtweisen und Bedürf- schen im ganzen Montafon damit eröffnet wer- nisse eingebracht und berücksichtigt werden. den, in den Vordergrund zu stellen. Wir freuen uns auch über Deine Mitarbeit! Mehr unter: https://stand-montafon.at/raum- region/regrek-montafon. Fernwärme Gaschurn-Partenen Die sogenannte Quellleitung, also die Strecke vom Portal des Kopswerk II bis zum Heizhaus Lebensmittelnahversorgung Partenen – wurde mittlerweile verlegt. Gleichzeitig wurde Dorfladen Partenen auch die Wasserversorgungsleitung verlegt, die In wenigen Wochen feiert unser Dorfladen in Par- das Netz zwischen Gaschurn und Partenen auch tenen sein einjähriges Bestehen. Ich möchte mich nördlich der Ill verbindet. bei den Betreibern, Szilvia Farkas und Tamas Bo- Die Vorarlberger Illwerke werden ihre Objekte in leradszki, aber auch Peter Knöferl und allen, die Partenen auch an das Fernwärmenetz anschlie- dieses Angebot angenommen haben, bedanken. ßen. Die Ansprechpartner für das Fernwärmepro- Ein Dorfladen kann in dieser Größe auf Dauer nur jekt sind gerade dabei Kundengespräche im Be- funktionieren, wenn dort auch eingekauft wird. reich Partenen zu führen. Sollte jemand Interesse Der Gemeinde Gaschurn ist der Erhalt der Nah- oder Fragen haben, bitte einfach mit den An- versorgung einiges wert. Wichtig ist, dass diese sprechpartnern in Kontakt treten. Auf unserer auch von denjenigen, für die diese Anstrengung Homepage sind die Kontaktdaten abrufbar. unternommen wird, genutzt wird. Schön, dass auch dieses Projekt in die Realisierungsphase gekommen ist. Ab Frühjahr 2020 soll Wohnbau Partenen – „living in the south II“ die Wärme, die von der Energie- und Wirtschafts- Die Wohnanlage wächst stetig. Die Bauführenden betriebe Firmen leisten hier ganze Arbeit. Wir bedanken wird, zur Versorgung herangezogen werden. Die uns aber auch für das Verständnis der Nachbarn 5 Hochmontafon (EWH) ausgekoppelt Berichte EWH ist eine 100%-Tochter der Gemeinde. Die 100 Jahre SC Gaschurn EWH koppelt die Wärme aus, führt diese zum Am 28. und 29. September 2019 feiert der SC Ga- Übergabepunkt im Bereich des Portals des Kops- schurn sein 100-jähiges Bestehen, wozu ich im werk II und verkauft diese Wärme an den Abwär- Namen der Gemeinde recht herzlich gratuliere. meverbund Gaschurn-Partenen. Der Abwärmever- Den SC Gaschurn zeichnet aus, dass dieser in un- bund betreibt ab diesem Übergabepunkt das ge- serer Gemeinde mit vielen anderen Vereinen wie samte Fernwärmenetz. dem SCS Partenen, stellvertretend für alle ande- Die Gemeinde hat sich – sofern sie das möchte ren Vereine genannt, als auch unseren Einsatzor- und die früheren Bedenken vielleicht nicht mehr ganisationen zusammengearbeitet wird. Unsere bestehen – die ersten Jahre die Möglichkeit of- Vereine sind ein wichtiger Teil unseres sozialen fengehalten, sich am Abwärmeverbund zu beteili- Zusammenlebens und eine der hervorragenden gen und würde dann für das eingesetzte Kapital Qualitäten unserer Gemeinde. An dieser Stelle dieselbe Rendite erhalten wie Energie 360°. noch einmal einen Dank allen, die sich für die Gemeinschaft in unserer Gemeinde einsetzen. Obervermuntwerk II und Obervermuntwerk I Nachdem die Eröffnung im Frühjahr aufgrund der Schneeverhältnisse beim Illwerke-Zentrum- Montafon (IZM) durchgeführt werden musste, Martin Netzer, MSc Bürgermeister wurden die Türen des Obervermuntwerk II am 31. August und 01. September 2019 für alle Interessierten geöffnet. Der Andrang war wohl größer als gedacht und neben gewissen Engpässen konnte ein bleibender Eindruck in Sachen nachhaltiger Energiegewinnung bei der Bevölkerung des Landes und zahlreichen weiteren Besuchern erzielt werden. In so kurzer Zeit zwei der modernsten Pumpspeicherkraftwerke in unserer e5-Gemeinde beheimaten zu können, kann uns schon mit Stolz erfüllen, auch wenn die Bauphasen eine gewisse Belastung und Einschränkungen darstellen. Nun werden noch die Druckrohrleitungen, diverse Baustelleneinrichtungen zurückgebaut und Kultivierungsmaßnahmen gesetzt. Derzeit wird daran gearbeitet das Obervermuntwerk I anzuschließen, welches dann in Folge wieder in Betrieb gehen wird. Schindeldach Es freut mich, dass heuer wieder einige Dächer im Maisäßgebiet mit Schindeln eingedeckt wurden und wir dies auch von Seiten der Gemeinde fördern konnten. 6 Berichte Neues aus der Partnergemeinde Berglen Aktion „Pflück mich“ jetzt auch in Berglen Gaschurner Kreisel Die Gemeinde Berglen ruft nach dem Vorbild ver- Inzwischen ist ein sichtbarer Fortschritt beim Aus- schiedener Kommunen in der Region die Aktion bau der Kreisstraße 1915 zwischen Rettersburg „PFLÜCK MICH“ ins Leben. Die Bürgerschaft wird und Öschelbronn zu sehen. Der parallel verlau- herzlich dazu eingeladen, jetzt im Herbst Obst fende Radweg ist weitestgehend fertiggestellt. von entsprechend gekennzeichneten Bäumen Im Rahmen der Erschließungsarbeiten des Neu- gratis zu ernten. baugebiets „Hanfäcker“ in Rettersburg hat die Grundstücksbesitzer, die ihre Obstbäume nicht Firma Klöpfer GmbH & Co. KG aus Winnenden selbst abernten, können diese für jedermann zur Ende des vergangenen Jahres mit dem Bau für Ernte freigegeben. Durch das Anbringen eines den neuen Kreisverkehrsplatz an der Einmündung orangenen Bandes gestatten sie das Pflücken der zum Zwölfbeetweg bzw. zum Baugebiet begon- reifen Früchte ohne vorherige Absprache. nen. Neben der verkehrlichen Funktion, sowie zur Mit dieser Aktion soll verhindert werden, dass Geschwindigkeitsreduzierung, soll der Kreisver- nicht gepflücktes Obst verfault. Zudem soll denje- kehr auch als gestalterisches Element den nördli- nigen, die keinen Garten besitzen, die Freude am chen Ortseingang von Rettersburg aufwerten. Ernten ermöglicht werden und gleichzeitig auch Durch die Gestaltung soll die Verbundenheit zu den Menschen geholfen werden, die sich nicht Berglens Partnergemeinde Gaschurn im Bundes- um ihr Obst kümmern können. land Vorarlberg in Österreich zum Ausdruck gebracht werden. Blühendes Berglen Da die Bauarbeiten inzwischen abgeschlossen Der Rückgang unserer Artenvielfalt auf Wiesen sind, möchten wir den neuen Kreisverkehrsplatz und Wegrändern ist nicht nur in den Städten gerne deutlich zu erkennen, sondern auch in ländlichen 15:00 Uhr gemeinsam einweihen. Regionen und Dörfern. Deshalb beteiligt sich die Insbesondere die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Berglen bereits seit längerer Zeit am Gemeinde Gaschurn sind herzlich eingeladen, an Projekt „Blühender Naturpark“ des Naturparks der Einweihung des „Gaschurner Kreisels“ teilzu- Schwäbisch-Fränkischer Wald. Mehrere Flächen nehmen. Wir würden uns über einen Besuch aus im Gemeindegebiet wurden mit heimischen Wild- der Partnergemeinde sehr freuen. blumen angelegt und mehrere Insektenhotels konnten aufgestellt werden. Durch die Gestaltung eines nachhaltigen Gartens / Balkons können auch die Bürger und Bürgerinnen einen kleinen Beitrag gegen das Insektensterben und somit zum Naturschutz leisten. Deshalb verschenkt die Gemeinde Berglen in den nächsten Wochen Blumensamen. Dadurch kann jeder seinen eigenen nachhaltigen Garten oder Balkon bepflanzen und hilft bei der Bereicherung eines bunten und vielfältigen Landschaftsbildes mit. 7 am Samstag, 26. Oktober 2019 um Berichte Freiwillige helfen auf der Alpe Garnera Bergwaldprojekt - Österr. Alpenverein Der Tag beginnt früh auf der Alpe Garnera, auch nehmende aus Österreich und Deutschland hier für die freiwilligen Helfer, die in der letzten Mai- im hinteren Montafon zusammengefunden, um woche hier mit anpacken. Nach einem herzhaften gemeinsam den Alpbewirtschaftern bei der In- Frühstück werden die Bergschuhe geschnürt und standhaltung der Weiden zu helfen. Sie alle ma- der Anmarsch zu den Alpwiesen geht los. Trotz chen das ehrenamtlich in ihrer Freizeit, aus ver- schwieriger Wetterlage arbeitet eine Gruppe von schiedensten Motiven. Das körperliche Arbeiten Freiwilligen unermüdlich daran, die Weiden auf ist ein guter Ausgleich zum Büro, man kann die der Alpe Garnera für den Sommer vorzubereiten. Bergnatur intensiv erleben und sich vom Alltag Die Bergwaldprojekts entfernen. Für viele ist deshalb auch der fehlende „Weidepflege Garnera“ des Österreichischen Al- Handyempfang auf der Alpe ein absoluter Plus- penvereins müssen jeden Tag einen längeren An- punkt. Gleichzeitig wollen die Teilnehmer auf die- marsch unternehmen, bevor sie zu ihren Arbeits- se Weise etwas zum Erhalt der alpinen Kultur- flächen kommen und damit beginnen können, landschaft und Lebensweise beitragen. Freiwilligen des Steine und Holz, das sich über den Winter auf den Weiden abgelagert hat, zu entfernen. „Jeder Stein ein Maulvoll Gras“, erklärt Robert, ein erfahrener Bergwaldprojektteilnehmer, die Wichtigkeit dieser Tätigkeit. Foto: Katharina Albrich, Weidepflege im Steilhang Die Alpbewirtschafter wissen diese Hilfe zu schätzen. „Die schwere Arbeit der Weidepflege teilt sich auf die Schultern von immer weniger LandFoto: Katharina Albrich, Die Alpe Garnera noch winterlich wirten auf, wir sind deshalb sehr dankbar für die Mithilfe der Freiwilligen“, so Veronika Kartnig, Eigentlich war die Arbeitswoche etwas anders Sennerin im Garneratal und Projektleiterin der geplant. Normalerweise ist um diese Jahreszeit Freiwilligenwoche. An Tagen, an denen wegen der Schnee schon geschmolzen, die Alpe Garnera starkem Regen die Projektflächen nicht begehbar ist gut zu erreichen und es gibt jede Menge zu sind, gibt es rund um die Hütte genug zu tun. tun, um startklar für den Alpsommer zu sein. Neben der täglichen Arbeit kommt aber auch der Durch die langanhaltende Schneedecke und Spaß nicht zu kurz, nicht zuletzt beim gemütli- Schneefall bis spät im Frühjahr ist heuer alles et- chen Zusammensitzen an den Abenden. was aufwändiger. Trotzdem haben sich acht Teil8 Berichte Kindergarten Gaschurn Ausflug in die Waldschule Am 18. Juni 2019 machten wir einen Ausflug in die Waldschule im Silbertal. Angekommen auf dem Kristberg wurden die Kinder von einer Waldpädagogin durch den Wald geführt. Sie entdeckten Spechtlöcher, erkundeten den Waldboden und machten lustige Spiele. Es war ein toller letzter Ausflug des Kindergartenjahres 2018/19 mit dem Jahresthema „Der Wald und seine Bewohner“. Minigolfen Für unsere „Kindergartenabgänger“ (Aurelio, Emil, Janine, Lena, Sameira, Robin, Madeleine, Stefanie, Raphael, Tobias) gab es im Juli einen besonderen Nachmittag. Wir gingen Minigolfen in Gaschurn und als wir zurück auf unseren Spielplatz kamen, warteten die Mamas mit Getränken und Snacks auf uns. Vielen Dank dafür und wir wünschen euch einen guten Start in die Schule. Abschlussfeier Am 28. Juni 2019 feierten wir den Abschluss unseres Kindergartenjahres. Für die Kinder war dieser Tag ein ganz besonderer, denn sie durften ihr lang erprobtes Theaterstück den Eltern, Geschwistern und Verwandten vorführen. Dieses Stück handelte vom Wald, mit all seinen Bäumen und Tieren und von bestimmten Dorfbewohnern, die ihren Wald nicht zu schätzen wussten. Sie ließen täglich ihren Müll im Wald liegen und fuhren mit Autos und Motorrädern durch den Wald, ohne Rücksicht auf die Tiere. Ein Reh meldete die vielen Probleme des Waldes dem Förster. Dieser wiederum sprach mit den Dorfbewohnern und es gab endlich ein Umdenken. Von dort an wurde der Wald und seine Tiere geschätzt und niemand ließ mehr den Müll dort liegen. Anschließend gab es ein gemütliches Beisammensein auf dem Spielplatz. 9 Berichte Kinderwerkstättli Gaschurn Am 14. Juni 2019 haben wir vom Kinderwerkstättli Für unser leibliches Wohl haben die Eltern ge- - Kinder, Betreuerinnen und Eltern - ein Sommer- sorgt. Von belegten Brötchen, über Obstplatten, fest beim öffentlichen Spielplatz in Gaschurn ge- Gemüsesticks und die von den Kindern heiß be- feiert. gehrte Sauce, bis zum Kuchen hat alles super geschmeckt. Vielen lieben Dank an die Eltern. Grund zum Feiern gab es genug, denn wir haben Das Kinderwerkstättli hat den ganzen Sommer acht Kinder, die in den Kindergarten wechseln, über geöffnet. In dieser Zeit waren wir viel in der gebührend verabschiedet. Die Kinder durften Natur, besuchten Tiere im Dorf, genossen unseren symbolisch für ihren Abschied aus dem Kinder- Garten, planschten, matschten oder machten Aus- werkstättli einen Luftballon mit einem guten flüge in die Umgebung. Wunsch in den Himmel steigen lassen. „Göndili fahra“ zählte dabei natürlich immer zu Wir wünschen Leander, David, Anna, Luis, Daniel, den Highlights der Kinder. Mirjam, Celina und Melissa alles Gute im Kinder- Gerne tobten sich unsere Kinder beim Spielplatz garten. Wir hatten eine tolle gemeinsame Zeit! bei der Nova Stoba aus, beobachteten die Tiere Außerdem haben wir unsere geschätzte Mitarbei- oder schauten den Paragleitern beim Starten zu. terin Martine Ganahl in den wohl verdienten Ru- Nun starten wir gemeinsam ins neue Betreuungs- hestand entsandt. Wir möchten ihr auf diesem jahr und freuen uns schon riesig auf viele neue, Wege nochmals danken und ihr alles Gute für ihre aufregende Abenteuer! Zukunft wünschen! 10 Berichte Polytechnische Schule Gantschier Die Polytechnische Schule Montafon steht ab u.a. Schwerpunktgruppen gebildet und so die dem neuen Schuljahr Leitung. Polytechnische Schule wieder attraktiver gestaltet Wilfried Willi gilt ein großer Dank für seine her- unter neuer werden. Für seine Zukunft wünscht ihm die Ge- vorragende Arbeit. Unter seiner Leitung konnten meinde Gaschurn alles Gute und viel Gesundheit. Güterweggenossenschaft GaschurnPartenen-Verbella-Gibau Nach 28-jähriger Tätigkeit als Obmann der Güterweggenossenschaft Gaschurn-Partenen-VerbellaGibau hat Heinrich Tschofen mit der heurigen Jahreshauptversammlung sein Amt niedergelegt. Die Gemeinde Gaschurn möchte sich stellvertretend für die Güterweggenossenschaft nochmals recht herzlich bei Heinrich für sein jahrelanges Engagement und seinen unermüdlichen Einsatz bedanken. Als Nachfolgerin ist seine Tochter Ulrike Düngler in seine Fußstapfen getreten. Ihr wünschen wir viel Erfolg und Freude bei der neuen Aufgabe. Neuer Sprungturm Schwimmbad Partenen Ein großer Dank gilt dem „Schneeteam Partenen“, welches den positiven Kassastand nach Vereinsauflösung dazu verwendet hat, dem Schwimmbad Partenen einen neuen Sprungturm zu spendieren. Laut Aussage des Schneeteams konnte dadurch der Bevölkerung etwas von ihrer Unterstützung zurückgegeben werden. Vielen Dank auch für die getane Arbeit im Bereich des Lifinarliftes sowie dem Eislaufplatz und nicht zuletzt für diese großzügige Spende an das Schwimmbad Partenen. 11 Dies alles sind keine Selbstverständlichkeiten! Berichte FLORA - Garten– und Blumenwettbewerb Mit großer Vorfreude erwarten wir nun das Ergeb- Ein großer Dank gilt vorab unserer Blumenfee nis des FLORA - Garten- und Blumenwettbewerbs „Monika“, die sich mit viel Wissen und Engage- 2019. Wir hoffen trotz des starken Konkurrenten, ment wesentlich zur Verschönerung der Gemein- der Gemeinde Alberschwende, den Pokal mit de einsetzt! nach Gaschurn nehmen zu können. Die Preisver- Herzlichen Dank auch an unseren Gemeindemit- leihung findet am 28. September 2019 in Feld- arbeiter Jean-Luiz, Obfrau Regina und die freiwil- kirch statt. ligen Helferinnen der Frauenbewegung sowie die Gärtnerei Bitschnau. Viele Ideen wurden gesammelt und umgesetzt: Zu guter Letzt bedanken wir uns bei allen Bürge-  Blumenwiese in Form eines Herzes vor dem rinnen und Bürgern, die ihren Beitrag dazu geleis- Explorer Hotel tet haben!  Blumenschmuck auf verschiedenen Brücken  Bepflanzte Klettergerüste und ein Reisekoffer vor dem Tourismusbüro in Gaschurn  Blühende Tröge, Beete und Töpfe im gesamten Gemeindegebiet  Bepflanztes Klettergerüst bei der Auffahrt Bergerstraße  Verschiedene Vogelhäuschen von der Caritas Werkstätte Montafon in Schruns  „Grüaß di“-Holzschilder an den Ortseinfahrten  Bepflanzte „Benna“ bei der Ortstafel Partenen  Kräuterwanderweg Partenen Neue Vogelhäuschen - Frauenbewegung Gaschurn-Partenen Ein herzliches Dankeschön möchten wir Frauen von Gaschurn und Partenen der Caritas Werkstätte Montafon aussprechen. Diese hat heuer für unsere Gemeinde neue Vogelhäuschen gebastelt. Auch dem Pensionistenverband Gaschurn ein Dankeschön, welcher sich bei der Finanzierung beteiligt hat. So haben wir hoffentlich etwas für den Gewinn der FLORA beigetragen. 12 Berichte Montafoner Kulturgut - Maisäße Immer wieder werden im Gemeindegebiet Ga- üblichen Bewirtschaftung, Erhaltung des Gebäu- schurn ehemalige Ziegenställe neu aufgestellt des) von der Zweitwohnsitzabgabe befreit sind. oder saniert und damit altes Kulturgut erhalten. Notwendiges Erfordernis dafür ist jedoch, die Vo- Vielen Dank an all jene, die sich darum bemühen, raussetzung zur rechtmäßigen Nutzung als Feri- die Vergangenheit zu erhalten. enwohnung gemäß Raumplanungsgesetz zu schaffen. Dies gilt vor allem für Nichtlandwirte. Sämtliche Auskünfte sind persönlich im Gemeindeamt, telefonisch unter 0 55 58 / 82 02 oder per Mail unter gemeinde@gaschurn.at erhältlich. Gerne weisen wir in diesem Zusammenhang nochmals auf die Schindeldachförderung hin. Die Gewährung von Zuschüssen zur Erneuerung von Schindeldächern kann einerseits beim Stand Montafon, andererseits auf der Gemeinde Gaschurn beantragt werden. Auch ist zu vernehmen, dass immer mehr Eigen- Beide Formulare sind im Gemeindeamt erhältlich tümer von Maisäßgebäuden diese wieder instand oder setzen und dadurch öfters nutzen. www.gaschurn-partenen.at abrufbar. Durch die Änderung des Zweitwohnsitzabgabe- Der Antrag muss unbedingt vor der Investition gesetzes sowie den Beschluss der Gemeindever- gestellt werden! tretung ist nun auch sichergestellt, dass die Besit- Für weitere Fragen stehen wir jederzeit gerne zur zer von Maisäßgebäuden unter gewissen Voraussetzungen (Eigennutzung, Sicherstellung der orts- auf unserer Homepage Verfügung. Neueröffnung - Braugarage „NoGo“ Jasmine Gomes und Christian Nold haben die Eine interessante Herausforderung, zu der die Garage ihres Hauses „Casa Gomes“ , Innere Gosta Gemeinde alles Gute und viel Erfolg wünscht! 11g, Gaschurn, in eine Microbrauerei umgebaut und vertreiben ihr selbstgebrautes Bier nun in Gaschurn. Auch Besichtigungen sind möglich. 13 Kontakt: info@casagomes.at Tourismus SilvrettAtelier Vernissage im Kunstforum Montafon das Tal. Künstler und Projektleiter Roland Haas Die 2018 entstandenen Kunstwerke kehren zurück spricht ins Tal Kunstbiennale des Alpenraums“. von der „wohl außergewöhnlichsten Von 27. September bis 27. Oktober 2019 sind im Kunstforum Montafon Werke zu sehen, welche Kultur Klub Montafon vergangenes Jahr renommierte Kunstschaffende Kulturinteressierte erhalten im Kultur Klub Monta- beim „SilvrettAtelier“ auf der Versettla in der No- fon regelmäßig Informationen über Kulturveran- va Stoba entworfen haben. staltungen im Montafon. Für die Mitglieder findet einmal im Jahr ein Klubevent statt, bei dem künstlerische und kulinarische Leckerbissen serviert werden. Und bei jeder Kulturveranstaltung von Montafon Tourismus wartet eine besondere Überraschung auf alle Mitglieder. Zudem erhalten alle Mitglieder ein Montafoner Lesezeichen. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Hier geht es zur Anmeldung: https://www.montafon.at/de/Service/ Kulturklub Facts: Foto: Roland Haas Vergangenes Jahr verließen acht Künstlerinnen und Künstler für zwei Wochen ihre gewohnte Umgebung und richteten ihr Atelier auf über 2.000 m Seehöhe ein. Die Kunstschaffenden ließen sich während ihres rund zweiwöchigen Aufenthalts Ausstellung im Kunstforum Montafon, Schruns 27. September 2019 bis 27. Oktober 2019 Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag und Sonntag 16:00 - 18:00 Uhr Vernissage 27. September 2019, 19:0000 Uhr von den Natur- und Bergerlebnissen, der geomorphologischen Situation, dem Alpinismus oder Lange Nacht der Mussen der Seilbahntechnik inspirieren und bedienten Samstag, 5. Oktober 2019, Führung mit Roland sich verschiedener Stil- und Ausdrucksformen. Haas um 18:30 Uhr und 21:30 Uhr Entstanden sind kreative Arbeiten, die sich mit den besonderen Gegebenheiten des Ortes ausei- Schrunser Kunstnacht nandersetzen. Freitag, 11. Oktober 2019, Führung mit Roland Die Ausstellungen des SilvrettAteliers wurden be- Haas um 21:00 Uhr wusst erst für 2019 geplant, um den Künstlerinnen und Künstlern den Druck zu nehmen, in zwei Mehr Informationen: silvrettatelier.at Wochen fertige Werke zu präsentieren. Erst im Frühjahr 2019 wurde eine Auswahl dieser spannenden Mischung unterschiedlicher Ausdrucksformen im Palais Thurn & Taxis in Bregenz ausgestellt. Nun kehren die Werke an den Ort zurück, an dem sie entstanden sind. Oder zumindest in 14 Tourismus FIS Nordische Kombination Sieg der Kombinierer geht nach Deutschland: das Podest vom Franzosen Gerard Antoine. Mit Spitzenleistungen bei der FIS Nordische Kom- Philipp Orter als Vierter, Thomas Jöbstl als Fünf- bination in Tschagguns und Partenen ter, Lukas Greiderer als Achter und Franz-Josef Ein spannender Zielsprint brachte bei der FIS Nor- Rehrl als Neunter kombinieren sich insgesamt vier dischen Kombination im Montafon die Entschei- ÖSV-Athleten in die Top Ten. dung über die Podestplätze: Fabian Rießle (GER) Eine Medaille verdient haben an den Wettkampf- holte sich vor Samuel Costa (ITA) und Gerard An- tagen allerdings nicht nur die Athleten, sondern toine (FRA) den Sieg. Dazu kam ein neuer Schan- auch das Publikum. Rießle bedankte sich bei der zenrekord von Christian Deuschl (AUT) von Preisverleihung für die großartige Unterstützung 106,5 m Sprungweite. Hunderte Zuschauer ver- während beider Bewerbe: „Es hat richtig Spaß ge- folgten bei Kaiserwetter die Spitzenleistungen der macht, euer Applaus hat mich beflügelt.“ internationalen Athleten. Das Organisationskomitee rund um Thomas Amann vom Skiclub Montafon blickt auf eine gelungene Veranstaltung zurück. Die Erfahrung der vergangenen Jahre und das große Engagement der freiwilligen Helfer machte den Großevent mit jeweils mehreren hundert Zuschauern an beiden Tagen zum sommerlichen Highlight auf der Schanzenanlage Montafon Nordic und der Laufstrecke in Partenen. Auf der Schanzenanlage in Tschagguns wird an rund 180 Tagen pro Jahr trainiert, mindestens einmal pro Jahr findet eine internationale Großveranstaltung wie die FIS Nordi- 32 Teilnehmer aus 7 Nationen kämpften bei der sche Kombination statt. FIS Nordischen Kombination um den Sieg. Ganz oben auf das Podest schaffte es nach dem Skispringen in Tschagguns und dem RollerskiBewerb in Partenen der Deutsche Fabian Rießle. Vom 14. Rang nach dem Skispringen startete er auf der zehn Kilometer langen Strecke seine Aufholjagd. Knapp geschlagen geben musste sich der Italiener Samuel Costa. Komplettiert wurde Fotos: Stefan Kothner, Montafon Tourismus Ergebnisse: 15 1. Fabian Rießle (GER) 2. Samuel Costa (ITA) 3. Antoine Gerard (FRA) 4. Philipp Orter (AUT) 5. Thomas Joebstl (AUT) 6. Eric Frenzel (GER) Allfälliges Montafoner Steinschaf Neue Produkte aus der Montafoner Steinschaf- „Neben der Tatsache, dass es sich bei den Stein- Wolle für hübsch gedeckte Tische: Die hochwerti- schafen um eine robuste und langlebige Rasse gen Wollprodukte erfreuen sich immer größerer handelt, liefern die Tiere eine ausgezeichnete Beliebtheit. Wärmende Handschuhe und Schuh- Rohwolle, aus der wir hochwertige Produkte ferti- einlagen für den Winter, faltbare Sitzunterlagen gen,“ freuen sich die Steinschafzüchter aus St. für sommerliche Wanderungen. Und ganz neu Gallenkirch über die inzwischen große Palette an gibt es tolle Accessoires, die jeden schön gedeck- Wollprodukten, die von gestrickten Socken und ten Tisch – im privaten Bereich wie natürlich auch Sitzauflagen über Schuheinlagen bis hin zu Teppi- im Hotel, in der Pension bzw. im Restaurant – auf- chen reicht. werten und eine direkte Verbindung zu unserem Ganz neu gibt es ab sofort Ausstattungs-Artikel schönen Tal und dem Montafoner Steinschaf für den Hausgebrauch und speziell für Hotellerie- schaffen. Tischsets, Glasuntersetzer, Weinflaschen und Gastronomie-Betriebe, die ihren Gästen Regi- -Tropfstopps, rollbare Sitzauflagen und Schlüssel- onalität und die Wertigkeit der besonderen Tier- anhänger können ab sofort bestellt werden. rasse direkt im Haus vermitteln möchten. Die Gäste des Montafon schätzen die Besonderheiten des Tales, da zählt das Montafoner Steinschaf auf jeden Fall dazu. Bei Interesse an den Produkten freut sich das Team vom Montafoner Steinschaf auf eine Kontaktaufnahme. Alle Infos zum Projekt und den tollen Wollprodukten gibt es auf www.montafoner- steinschaf.com - inkl. direkter Bestellmöglichkeit! Vorarlberg >>bewegt Neben Bewegung sind auch Gesundheit und einen gesünderen und bewegten Kindergarten-, Wohlbefinden wichtige Themen, denen sich die Schul- oder Arbeitsalltag abholen. Landesinitiative Vorarlberg >>bewegt widmet. Um Anmeldung wird gebeten: Am 28. November 2019, 19:00 Uhr, im Winzersaal in Klaus findet ein Vortrag zum eva.wildauer@vorarlbergbewegt.at Thema „Bewegungs- und Sportförderung bei Kindern – die beste Investition in die Zukunft. Weshalb?“ mit Prof. Dr. phil. Lukas Zahner (Uni Basel) statt. Einfach vorbeikommen und vom Experten wertvolle Informationen sowie praktische Tipps für 16 Allfälliges Buratag - 5. Oktober 2019 Bereits zum 19. Mal kommt das Tal am Kirchplatz Größter Markt der Region bietet abwechs- in Schruns zum Buratag zusammen. Am Samstag, lungsreiches Programm: Mit ca. 50 Marktstän- 5. Oktober 2019, ist es wieder soweit: die Land- den ist der Buratag mit seinem Buramarkt der wirte fiebern der Viehprämierung entgegen, das Größte in der Region. Das bunte Angebot reicht Alpvolk, das im Sommer die Alpen des Montafons von regionalen Köstlichkeiten bis hin zu hand- bewirtschaftet hat, präsentiert stolz ihren Monta- werklichen Besonderheiten und Selbstgemachtem foner Sura Kees und hofft auf die begehrten Aus- aus Ton, Wolle und vielem mehr. Live-Musik, Kut- zeichnungen. Und für die zahlreichen Besucher schenfahrten und ein Streichelzoo komplettieren gibt es allerlei zu sehen, zu hören, zu probieren das Rahmenprogramm an diesem Tag. und zu erleben. Spannende Prämierungen am Ende der Alpsaison Der Sternenparkplatz gehört an diesem Tag dem Montafoner Braunvieh. Die Landwirte stellen sich mit ihren Tieren der Viehprämierung, die von 10:00 bis 12:00 Uhr stattfindet. Am Kirchplatz Foto: bewusstmontafon kann man die köstlichen und mit viel Liebe zum Detail hergestellten Montafoner Sura Kees aller 13 Regionale Vereine helfen zusammen: Organisiert Montafoner Alpen probieren und den besten Käse wird diese Veranstaltung seit Jahren gemeinsam natürlich gleich mit nach Hause nehmen. Auch durch die WIGE Montafon sowie den Verein die Sura Kees werden durch eine Fachjury bewer- „bewusstmontafon“. „Die Zusammenarbeit mit tet, um 14:00 Uhr werden bei der Preisverleihung dem Verein „bewusstmontafon“ ist sehr positiv, der Prämierung die erfolgreichen Sennerinnen inzwischen sind wir eingespielt und jeder weiß, und Senner gekürt. Die offiziellen Preise der Vieh- was er zu tun hat“, resümiert Christian Zver, GF prämierung werden im Anschluss daran verliehen. der WIGE Montafon. „Wir freuen uns sehr, dass Für die Prämierungen zeichnet sich – wie auch in diese Veranstaltung rund um unser Leitprodukt – den vergangenen Jahren - die Landwirtschkafts- dem Montafoner Sura Kees – Jahr für Jahr von kammer Vorarlberg, allen voran Othmar Bereuter, den Montafonerinnen und Montafonern so gut verantwortlich. angenommen wird und sie somit die Wertschätzung für die Land- und Alpwirtschaft zum Ausdruck bringen“, freut sich Heike Ladurner, Vorstandsmitglied von bewusstmontafon. Die Bewirtung liegt in der Hand der Landjugend Montafon. Dieser engagierte junge Verein schlägt die Brücke zwischen regionalen Produkten und schneller Küche und sorgt auch heuer wieder dafür, dass niemand auf dem Buratag Hunger oder Durst leiden muss. Facebook: www.facebook.com/bewusstmontafon Foto: LK Vorarlberg 17 Instagram: #bewusstmontafon www.bewusstmontafon.at Allfälliges Bargeldloses Zahlen Seit 1. August 2019 ist es im Gemeindeamt Ga- ten Kreditkarten werden akzeptiert. schurn möglich, Geldbeträge, die bisher in bar Neu: Auch in unserem Altstoffsammelzentrum bezahlt werden mussten, auch bargeldlos zu be- (ASZ) Hochmontafon kann jetzt ohne Bargeld be- gleichen. Bankomatkarten und alle weit verbreite- zahlt werden. Sicher vermieten Ein Gewinn für Vermieter und Mieter - Ein Projekt jekt wurde zwischenzeitlich auch um Einfamilien- des Landes Vorarlberg, der VOGEWOSI und der häuser erweitert. Potenzielle Vermieterinnen und Vorarlberger Eigentümervereinigung. Vermieter mit leerstehenden Häusern haben so Eine Wohnung zu vermieten ist für Eigentümerin- die Möglichkeit ihr Objekt zu vernünftigen Kondi- nen und Eigentümer mit Aufwand verbunden. tionen zu vermieten. Die Rahmenbedingungen Manche Besitzer haben schlechte Erfahrungen bleiben dabei dieselben. gemacht und lassen ihre Wohnung deshalb leer Seit 1. April 2019 gibt es einen zentralen An- stehen. Sie gehen kein Risiko ein, verzichten da- sprechpartner bei „Sicher Vermieten!“ bei aber auf mögliche Mieteinnahmen. Gleichzei- Damit eine durchgehende, zuverlässige Betreu- tig steht Wohnraum, der dringend benötigt wird, ung vom ersten Beratungsgespräch, über die Ver- nicht zur Verfügung. Land Vorarlberg, VOGEWOSI tragsunterzeichnung, bis hin zu allfälligen Rück- und Eigentümervereinigung haben deshalb ein fragen während des aufrechten Mietverhältnisses Modell ausgearbeitet, das den Wohnungsbesit- sichergestellt ist, ist seit 1. April 2019 eine Person zern laufende Mieteinnahmen garantiert, ohne hauptverantwortlich für das Projekt beim Land mit Risiken oder Aufwand verbunden zu sein. Vorarlberg beschäftigt. Das Projekt „Sicher Vermieten“ zur Mobilisierung von Leerstand funktioniert folgendermaßen: die Nähere Infos unter: VOGEWOSI übernimmt die Abwicklung und Ver- www.vorarlberg.at/sichervermieten waltung der Mietverträge, die Vorarlberger Eigen- Tel: 0 55 74 / 511 80 80 tümervereinigung bietet im Bedarfsfall eine Rechtsberatung und das Land bietet eine Mietzinsgarantie. Das heißt der Vermieter wird nicht durch Kosten belastet, die vom Mieter verursacht wurden. Dafür nimmt er eine Deckelung des Mietzinses in Kauf. "Eigentümer wollen Sicherheit und wenig Aufwand bei der Vermietung ihrer Wohnung oder ihres Hauses. Genau das können wir mit diesem Modell anbieten. Unser Ziel ist es, leerstehende Wohnungen verfügbar zu machen. Die Projektpartner garantieren, dass Eigentümer und Mieter gut betreut werden", fasst Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser die Vorzüge des „Sicher Vermieten“-Modells zusammen. Das Pro- 18 Allfälliges Taxi Montafon Taxi Montafon wird von Patrick Drexel mit einer VGKK abgerechnet werden. Zentrale in Gargellen betrieben. Neben dem nor- Taxi Montafon ist erreichbar malen Taxidienst bietet er auch Flughafentrans- unter fers, Fest- und Veranstaltungsservice, Kranken- 0 67 6 / 365 10 10. Weitere In- transporte, Gepäck- und Botenfahrten an. Kran- formationen finden Sie online ken- und Therapiefahrten können direkt mit der unter: taxi-montafon.at. der Telefonnummer: Kundmachung Servitutsholzbedarf Der Servitutsholzbedarf aus den Standeswaldun- ausnahmslos zu den angeführten Terminen erfol- gen für das Jahr 2020 kann an nachstehenden gen kann und die Anmeldung mit Unterschrift zu Terminen beantragt werden: bestätigen ist. Gaschurn - Gemeindeamt Donnerstag, 12. Dezember 2019 8:00 bis 12:00 Uhr Bei der Anmeldung von Nutzholz für eingeforstete Objekte ist die genaue Angabe des Verwendungszweckes vorzunehmen und die Bauparzelle des Gebäudes anzugeben. Eine Abgabe von Servitutsholz während des Jahres ohne Anmeldung Partenen - Tourismusbüro ist nur in begründeten Ausnahmefällen (zB Katastrophen) möglich. Wünsche bei der Zustellung Freitag, 13. Dezember 2019 von aufgerüstetem Servitutsholz können nur so- 8:00 bis 10:00 Uhr weit berücksichtigt werden, als dies vom Betriebs- Die Nutzungsberechtigten werden darauf hingewiesen, dass eine Anmeldung von Servitutsholz dienst aus organisatorischen Überlegungen mit einer reibungslosen und kostengünstigen Abwicklung vereinbart werden kann. Wohnbau Partenen - Living in the South II 19 Das Projekt ist bereits in der Umsetzungsphase - erhältlich oder können auf der Homepage herun- nach wie vor können Wohnungswerberanträge tergeladen werden. abgegeben werden. Neben den Wohnungen des integrativen Wohn- Die Punktevergabe erfolgt aufgrund der Angaben baus können 3 Wohnungen direkt käuflich erwor- automatisch im Wohnungswerberprogramm des ben werden. Eine davon ist bereits verkauft. Landes Vorarlberg unter Anwendung der Woh- Für weitere Rückfragen stehen wir gerne persön- nungsvergaberichtlinien. lich, telefonisch oder auch per Mail zur Verfü- Wohnungswerberanträge sind im Gemeindeamt gung.
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20190905_GaPa_Blitz Gaschurn 05.09.2019 Amtliche Mitteilung Zugestellt durch Post.at Ausgabe September 2019 GaPa - Blitz B ESCHNEITE T ALABFAHRT G ASCHURN Der Startschuss ist gefallen — endlich ist es soweit! Bürgermeister Martin Netzer, MSc Die Silvretta Montafon realisiert mit dem Ausbau der Beschneiten Talabfahrt (Attraktivierung Piste 60) ein EURO 12 Mio Projekt in Gaschurn. Auch die Gemeinde investiert in diesem Zuge mehr als EURO 1,2 Mio in den Ausbau der Wasserversorgungsanlage, mit welchem die Sicherstellung der Lösch– und Trinkwasserversorgung des Mittelmaisäß und Gundalatscherberges gewährleistet wird. Am 2. September 2019 hat die Grundeigentümerinformation betreffend Zeitplan und Projektablauf stattgefunden. Noch heuer sollen die Rodungsarbeiten durchgeführt und größtenteils abgeschlossen werden. Im Bereich der Mittelstation sind im heurigen Jahr noch diverse Böschungsbauten geplant. tion der Versettlabahn ein Baubüro einrichten, welches montags von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet ist. Diverse Straßensperren oder Behinderungen werden laufend über die Homepage der Gemeinde Gaschurn: www.gaschurn-partenen.at kommuniziert sowie im Bereich der Bergerstraße angeschlagen. Hierfür bieten wir die Anrainer um Verständnis. Ein herzlicher Dank gilt allen, die einen Beitrag zu diesem Projekt geleistet haben! Parallel dazu erfolgt die Errichtung der Pumpstation im Bereich Versettlabahn Talstation. Die Betonarbeiten sollen bis Anfang Dezember 2019 bereits abgeschlossen sein. Auch die Leitungszuführung soll bis dahin fertiggestellt werden. Gleichzeitig erfolgen die erforderlichen Vermessungsarbeiten. Hinweis: Gemeinde Gaschurn Dorfstraße 2 6793 Gaschurn Tel.: 05558-8202-0 Fax: 05558-8202-19 gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen.at Die Vorarbeiten sollten dann soweit vorgeschritten sein, dass im nächsten Frühjahr, sobald es die Schneesituation zulässt, der weitere Ausbau der Talabfahrt erfolgen kann. Die offizielle Eröffnung ist dann am 20. Dezember 2020 geplant. Die Silvretta Montafon wird in der Talsta- Benutzer der „Gem2Go-App“ bekommen auf Wunsch wichtige Benachrichtigungen auf ihr Handy! Dazu kannst du nach dem Starten der App auf das Menü-Symbol rechts unten und danach auf „Erinnerungen verwalten“ tippen und dort einstellen, welche Neuigkeiten der Gemeinde du erhalten möchtest. E INLADUNG ZUM 2. REG R EK W ORKSHOP M ONTAFON Die Montafoner Gemeinden arbeiten an einem regionalen Räumlichen Entwicklungskonzept (regREK). Mit diesem Konzept sollen die zukünftigen, räumlichen Entwicklungen im Montafon geregelt werden. Dafür braucht es deine Unterstützung. Komm zum zweiten öffentlichen Workshop und diskutiere mit uns über die Zukunft von: Freiraum: Wie können wir verschiedene Interessen am Freiraum (Freizeit-Nutzung, Schutz vor Naturgefahren, Ökologie, Klimaschutz etc.) miteinander gestalten? Landschaftsbild & Kulturlandschaft: Wie soll künftig das Landschaftsbild und die Kulturlandschaft im Montafon aussehen? Landwirtschaft: Wie sollen zukünftige Herausforderungen der Landwirtschaft bewältigt werden? Nach spannenden Impulsvorträgen von Alexander Haumer (Landschaftsplanung), Thomas Blank (Wasserwirtschaft) und Oswald Ganahl (Landwirtschaft) stellen wir die Analyseergebnisse des regREKs vor. Wann: Donnerstag, 26. September 2019 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr Wo: IZM Rodund, Anton-Ammann-Straße 12 6773 Vandans Anmeldung: bis 20. September 2019 Danach laden wir dich herzlich ein, uns deine Ansichten, Ideen, Wünsche und Vorschläge zu diesem Thema mitzugeben und bei einem gemütlichen Ausklang über die Zukunft deiner Gemeinde und des Montafons zu reden. per Mail: info@stand-montafon.at Weitere Infos: www.stand-montafon.at/regrek Wir freuen uns auf dein Kommen! „S TEIL ISCH GEIL “ - DER M ONTAFONER B ERGLAUF 2019 Am 21. September 2019 findet bereits zum fünften Mal der Montafoner Berglauf statt. Der Startschuss für den herausfordernden Trail vom Portal Kops 1 bis zum Maisäß Tafamunt in Partenen fällt um 11:00 Uhr. Programm: ab 10:00 Uhr: Startnummer Ausgabe & Nachnennun gen beim Portal Kops I 11:00 Uhr: Start Montafoner Berglauf Anmeldungen auf: scspartenen.at/montafonerberglauf ab 11:20 Uhr: erste Teilnehmer im Ziel Startgebühr: 22 EURO Erwachsene 17 EURO Kinder (ab Jahrgang 2002) Im Anschluss Siegerehrung beim Alpstöbli Tafamunt!
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20190821_GaPa_Blitz Gaschurn 21.08.2019 Amtliche Mitteilung Zugestellt durch Post.at Ausgabe August 2019 GaPa - Blitz F IS N ORDIC C OMBINED W ELTCUP Am 04. September 2019 findet zum wiederholten Mal die FIS Nordische Kombination in Tschagguns und Partenen statt. Programm Vermuntbahn Partenen: 18:20 Uhr Offizielles Training Skiroller 19:20 Uhr Wertungsdurchgang 10km Gundersen (4x2,5km) Bürgermeister Martin Netzer, MSc Die Zuschauer erwarten rund 70 Sportler aus 15 Nationen, unter ihnen Weltmeister und Olympiasieger. Die Königsdisziplin unter den nordischen Sportarten ist an diesem Tage hautnah zu erleben. Die FIS Nordische Kombination vereint die Disziplinen Skisprung und Langlauf. Auf der Sprungschanze Tschagguns kommt es um 16:30 Uhr auf den richtigen Absprung an, in Partenen ist ab 19:20 Uhr eine zehn Kilometer lange Strecke auf Rollerski zu bewältigen. 20:00 Uhr Siegerehrung & Live Musik mit FALKE & EULE Eintritt frei! Aus diesem Anlass ist das Befahren der gesamten Dorf- und Umfahrungsstraße in Partenen vom Objekt Flöry, Montafonerstraße 54, bis zum Bereich Lifinarlift am Mittwoch, 04. September 2019 von 18:10 Uhr bis 19:00 Uhr und von19:10 Uhr bis 19:50 Uhr in beide Fahrtrichtungen verboten! Durch diese Veranstaltung kommt es zu folgenden Änderungen im Linienbusverkehr (MBS-Busse): Schruns - Partenen 17:35 Uhr fährt planmäßig bis Partenen Loch und wieder retour 18:05 Uhr fährt bis Hotel Zerres und kehrt dort 18:35 Uhr fährt planmäßig bis Partenen Loch und wieder retour 19:05 Uhr fährt bis Hotel Zerres und kehrt dort Partenen - Schruns 17:50 Uhr fährt planmäßig 18:45 Uhr fährt planmäßig ab Hotel Zerres 19:15 Uhr fährt planmäßig ab Partenen Loch 19:45 Uhr fährt planmäßig ab Hotel Zerres Bezüglich zusätzlichen Busverbindungen bitten wir euch die Anschläge an den Haltestellen zu beachten. Gemeinde Gaschurn Dorfstraße 2 6793 Gaschurn Tel.: 05558-8202-0 Fax: 05558-8202-19 gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen.at ACHTUNG: Am 03. September 2019 von 13:50 Uhr bis 17:00 Uhr ist die Dorfstraße Partenen von HNr. 21c (Anni Locher) bis zur Kreuzung Lifinarlift aufgrund von Asphaltierungsarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt. Alle Haltestellen werden in gleicher Höhe auf die Umfahrungsstraße umgeleitet! E INLADUNG ZUM 2. REG R EK W ORKSHOP M ONTAFON Die Montafoner Gemeinden arbeiten an einem regionalen Räumlichen Entwicklungskonzept (regREK). Der 2. öffentliche Workshop findet am Donnerstag, 26. September 2019, Merk dir diesen Termin vor! Mit diesem Konzept sollen die zukünftigen räumlichen Entwicklungen im Montafon geregelt werden. Dafür braucht es deine Unterstützung. von 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr im Illwerke-Zentrum-Montafon Rodund Nähere Infos folgen zeitgerecht. statt. A LTPAPIERSAMMLUNG F EUERWEHR P ARTENEN Die Altpapiersammlung der Feuerwehr Partenen findet am 31. August 2019 aufgrund der Feierlichkeiten zum Tag der offenen Tür im Obervermuntwerk II NICHT statt. Ersatztermin ist der 07. September 2019. Wir bitten um Verständnis! W OHNBAU P ARTENEN In Partenen wurde mit dem Bau von 12 weiteren Wohneinheiten und der Erweiterung der bestehenden Tiefgarage begonnen. nungswerberantrag mit den entsprechenden Beilagen bei der Gemeinde abgegeben wird. Es besteht die Möglichkeit, dass 3 Wohneinheiten gekauft werden können, die nicht in den sozialen Wohnbau fallen. Die Wohnungsbeschreibungen, Pläne sowie die Preisblätter und Wohnungswerberanträge sind auf unserer Homepage www.gaschurn-partenen.at Damit möchten wir auch solchen Interessenten die Möglichkeit zum Wohnungserwerb bieten, die nicht unter die Förderrichtlinien des Wohnbauförderungsprogramms fallen. Die Vergabe erfolgt gemäß den Vergaberichtlinien des Landes Vorarlberg. Dazu ist es notwendig, dass ein vollständig ausgefüllter Woh- ersichtlich. Für Fragen steht das Gemeindeamt gerne unter 0 55 58 / 82 02 oder per Mail an gemeinde@gaschurn.at zur Verfügung. A LTSTOFFSAMMELZENTRUM H OCHMONTAFON G EMEINDEKOOPERATION MIT S T . G ALLENKIRCH Ab Montag, 02. September 2019 können sämtliche Bürger von Gaschurn-Partenen sowie St. Gallenkirch beide Altstoffsammelzentren nützen. Folgende Öffnungszeiten gelten ab diesem Tag: Mittwoch: 13:00 Uhr - 17:00 Uhr St. Gallenkirch Donnerstag: 13:00 Uhr - 17:00 Uhr St. Gallenkirch Freitag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr St. Gallenkirch 13:00 Uhr - 17:00 Uhr Gaschurn 08:00 Uhr - 12:00 Uhr St. Gallenkirch 13:00 Uhr - 17:00 Uhr Gaschurn Samstag: Montag: geschlossen Dienstag: 13:00 Uhr - 17:00 Uhr Gaschurn
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20190529_GaPa_Zitig Gaschurn 29.05.2019 GaPa-Zitig Juni 2019 Inhaltsverzeichnis Berichte Seite 2 - 15 Tourismus Seite 16 - 20 Allfälliges Seite 21 - 27 Soziales Seite 28 - 33 e5 Seite 34 - 36 Vereine Seite 37 - 38 Titelbild: „Frühlingshafte Aussicht Richtung Partenen“ © Anna Wittwer Gerne können auch Bilder für die Titelseite an gemeinde@gaschurn.at gesendet werden. Zugesandte Bilder dürfen von der Gemeinde Gaschurn für jegliche Zwecke verwendet werden. Impressum: Medieninhaber: Gemeinde Gaschurn Herausgeber: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn Tel.: 05558/8202-0, Email: gemeinde@gaschurn.at DVR-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 0106135 ATU-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 38137404 Druckerei: Thurnher Druckerei GmbH, Rankweil Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird teilweise auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet. Inhaltlich sind beide Geschlechter angesprochen. Berichte Seite des Bürgermeisters Talabfahrt Gaschurn - Attraktivierung der Pisten 60+65 Leider ist der Fall eingetreten, dass eine Beschwerde beim Landesverwaltungsgericht eingebracht wurde. Der positive Teilbescheid der Bezirkshauptmannschaft Bludenz wurde damit beeinsprucht. Das bedeutet nicht nur, dass sich die Umsetzung verzögert, sondern die Beschneiungsanlage als solche im heurigen Jahr wieder nicht umgesetzt werden kann. Wir werden sehen, wann Liebe Leserin, lieber Leser, eine Entscheidung fällt und ob der Beschwerdeführer diese akzeptiert bzw. wie diese schlussendlich ausfallen wird. Mit etwas Glück könnten mitunter noch im heurigen Jahr gewisse Arbeiten in seinen Namen hat der Frühling heuer wohl nicht die Tat umgesetzt werden. Das Ganze ist wirklich wirklich verdient. Nichts desto trotz können wir ärgerlich. Es kommt leider heutzutage immer wie- froh sein, dass er so war. Wir blieben vor Unwet- der vor, dass einzelne – auch wenn ihre Sichtwei- tern und Überschwemmungen verschont. Die se nachvollzogen werden kann – unsere ganze Schäden in den Waldgebieten (durch Schnee- Gemeinde in den Bann ziehen. druck, Wind,…) sind beträchtlich. Durch den wirklich kühlen Temperaturverlauf wurde wohl auch das Borkenkäferwachstum eingebremst und für die Aufarbeitung des Schadholzes etwas Zeit verschafft. Wir danken heute schon allen, bis hin zu unserem Forstbetrieb des Stand Montafon Forstfonds, die ihre Wälder zeitgerecht in Ordnung bringen. Größtenteils handelt es sich im Montafon um Schutzwald für unseren Siedlungsraum, den gilt es funktionsfähig zu halten. 26. Mai 2019 - Europawahl Es freut uns, dass die Wahl problemlos verlaufen ist. Denjenigen, welche sich für die Wahlkommissionen zur Verfügung stellen, möchte ich für ihre Bereitschaft und die gute Zusammenarbeit recht herzlich danken. Das Friedensprojekt Europa hat Zukunft. Es muss unser Ziel sein, die lange friedliche Periode, die wir alle erleben durften, fortzusetzen. Dafür ist es notwendig, dass nicht mit dem Feuer gespielt wird. Wir sind es den nächs- Neue Gemeindehomepage ten Generationen schuldig, uns über die Grenzen Sieben Gemeinden des Montafons haben sich der einzelnen Staaten hinweg zu verständigen entschieden, ihre Homepage neu aufzusetzen. und intensiv, aktiv und konstruktiv an einem Eu- Damit sollen sich die Besucher leichter zurechtfin- ropa des Miteinanders mitzuarbeiten. Chaos zu den, es soll ein einheitliches Auftreten erfolgen, verbreiten und mit dem Feuer zu spielen, ist nicht die Betreuung der Inhalte (Termine und Einträge nur verantwortungslos, sondern gefährdet die können für mehrere Gemeinden frei geschalten Zukunft, die Sicherheit und den Wohlstand von werden, etc.) erleichtert werden und die Homepa- uns allen. ge auf Tablet und Smartphone optimal dargestellt werden. Partnergemeinde Berglen Die neu eingestellten Beiträge wie Kundmachun- In unserer Partnergemeinde wurde am 26. Mai gen und andere Inhalte scheinen je nach Interesse in Form einer Benachrichtigung am Endgerät auf. 2019 nicht nur die EU-Wahl abgehalten, sondern 2 Berichte auch der Gemeinderat neu gewählt. Die Wahl des Sonntagvormittag waren die beiden Montafoner Bürgermeisters wird zu einem anderen Zeitpunkt Gruppen musizierend und tanzend auf dem ge- durchgeführt. Wir danken jedenfalls den bisheri- samten BUGA-Gelände unterwegs. gen Mandataren für die gute Partnerschaft und Ein Besuch bei unseren Freuden in Heilbronn und freuen uns auch weiterhin auf einen freundschaft- der BUGA ist jedenfalls empfehlenswert. lichen und fruchtbringenden Austausch unserer beiden Gemeinden. Am 12. Juli 2019 wird der durch Landschaftsarchitekt Wolfgang Blank geplante „Gaschurner Kreisel“, wie ihn Bügermeister Maximilian Friedrich nennt, eingeweiht. Dazu sind wir eingeladen und freuen uns über jede und jeden, die bzw. der das mit uns feiert. Kernelemente sind die beiden Gemeindewappen der Partnergemeinden Berglen und Gaschurn, die nachts mit Strahlern beleuchtet werden sowie eine große Fläche für eine Wildblumenwiese, die insbesondere Bienen zugutekommen soll. Zudem ist noch ein Hinweisschild mit der Aufschrift „Gaschurner Kreisverkehr" vorgesehen. Neue Boulderhalle in Heilbronn Wir freuen uns schon auf dieses Wiedersehen. Auch eine neue Boulderhalle wurde in Heilbronn installiert. Am 23. März 2019 habe ich den DAV Montafon-Tag – Bundesgartenschau (BUGA) Sektion Heilbronn besucht und die neue Boulder- Heilbronn halle besichtigt, welche ein Investitionsvolumen Am 4. + 5. Mai 2019 war das Montafon mit Mon- von EUR 4 Mio. aufweist. Sie ist überaus sehens- tafon Tourismus, unserer Bürgermusik Gaschurn- wert! Partenen, der Trachtengruppe Partenen, den Bergführern Montafon sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde Gaschurn (Betriebsausflug) bei der Bundesgartenschau (BUGA) in Heilbronn vertreten. Auch wenn das Wetter nicht gerade angenehm war und als Aperitif von wohl jedem vor den Mahlzeiten ein Tee bestellt wurde, spricht diese Veranstaltung für sich. Auch die Frauenbewegung ließ es sich nicht nehmen, einen Tagesabstecher nach Heilbronn zu machen. Olivia und Freddy Immler von der HeilbronnerHütte waren ebenfalls persönlich bei der BUGA 3 und servierten regionale Schnäpse. Tourismustag Ein Montafon-Informationszelt stand neben der Am 21. Mai 2019 wurde der Montafoner Touris- großen BUGA-Bühne, auf der am Samstag die mustag am Bartholomäberg veranstaltet. Mit ca. Bürgermusik musikalische 350 Besuchern, die alle begeistert waren, war es Grüße aus dem Montafon überbrachte. Die Trach- wieder ein wirklich erfolgreiches Event, das sei- tengruppe Partenen präsentierte die Montafoner nesgleichen sucht. Neuerungen, der Geschäftsbe- Trachten und zeigte traditionelle Tänze. Am richt 2018, die Wahl der Vertreter der Beherber- Gaschurn-Partenen Berichte ger in die Gesellschafterversammlung und den „harten“ Aufsichtsrat der Montafon Tourismus GmbH, das schwende, an. Hier sind wir auf das Zutun aller neue Montafoner „Wimmelbuch“, das neue Mon- angewiesen. Unsere Frauenbewegung Gaschurn- tafon-Lied „Muntafu“ (https://www.montafon.at/ Partenen hat ihr aktives Bekenntnis schon ge- de/Mein-Montafon/Musik ) und vieles mehr wur- macht. den Wir danken schon heute allen, die uns dabei un- präsentiert. Als Aufsichtsratsvorsitzender Mitbewerber, die Gemeinde Alber- möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich terstützen. bei unserem Geschäftsführer Manuel Bitschnau Monika Wachter, unterstützt durch unser Bauhof- und seinem ganzen Team bedanken. Die Perfor- Team wird jedenfalls ihr Bestes geben! mance, die Montafon Tourismus in den letzten Jahren an den Tag gelegt hat, ist beispielgebend. Wir sind auf dem richtigen Weg. Setzen wir diesen auch weiterhin miteinander fort! Zahlreiche Veranstaltungen stehen auf dem abwechslungsreichen Kalender: Silvretta Classic Rallye Montafon, MMM3, Montafoner Resonanzen, Berglauf Partenen,… Es können gar nicht alle aufgezählt werden. DAN- Personal Seit 01. April 2019 verstärkt Daniel Brugger unser Team als Leiter des Bauamts. Er hat sich schon ausgezeichnet eingearbeitet und findet sich in seinem äußerst umfangreichen Aufgabengebiet wirklich gut zurecht. Ich denke, wir haben mit ihm eine gute Wahl getroffen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. KE allen, die dieses umfangreiche Programm erst möglich machen! Empfang Alessandro Hämmerle Wir haben uns sehr über die zahlreichen Teilnehmer am Empfang und alle Unterstützer gefreut. Die größte Freude hatte wohl Alessandro Hämmerle und seine ganze Familie. Nur eingebettet in ein optimales und so angenehmes Umfeld sind solche Erfolge und auch Feste möglich. Nochmals herzliche Gratulation! Wir sind stolz auf DICH und freuen uns schon auf weitere Erfolge von Dir und Deinem Bruder Luca, aber auch der ganzen Sportlerfamilie Montafon. Für das Sekretariat der Gemeinde Gaschurn konnte Melanie Durig – ehemalige Gemeindesekretärin – gewonnen werden. Damit bieten wir – neben dem Ausbau der Kinder- und Schülerbetreuung – einmal mehr einer Mitarbeiterin die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu verbinden. Regionales Räumliches Entwicklungskonzept (regREK) Die Gemeinden des Montafons entwickeln aktuell im Rahmen des Stand Montafon miteinander ein regREK, welches von Seiten des Landes gefördert wird. In Arbeitsgruppentreffen und Workshops soll zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinden aber auch der Öffentlichkeit ein Blumenschmuck-Wettbewerb Unsere Gemeinde nimmt heuer an diesem Wettbewerb teil und tritt damit gegen einen extrem solches ausgearbeitet werden. Mehr unter https:// stand-montafon.at/raum-region/regrekmontafon. 4 Berichte Verlängerung der Montafonerbahn Wohnbau Partenen – „living in the south II“ Das Montafon und alle Gemeinden des Monta- Der Baufortschritt zeigt, dass hier intensiv daran fons - hier speziell auch die Gemeinden des gearbeitet wird, die 12 barrierefreien Wohnungen Hochmontafons - brauchen für eine zukunftsfähi- möglichst bald ihrer Bestimmung zu übergeben. ge und nachhaltige Entwicklung eine optimalere, In Kürze findet hierfür eine Informationsveranstal- zeitgemäße und komfortable Anbindung an die tung statt. Bis zu drei Wohnungen können von Ballungsgebiete und dieser an uns. Derzeit Interessenten erworben werden, auch wenn diese braucht man im öffentlichen Personennahverkehr nicht unter die Wohnbauförderungsrichtlinien innerhalb des Montafons ca. 2 min pro Kilometer fallen. Auch solchen soll die Möglichkeit geboten aber von Bludenz bis Bregenz lediglich eine Minu- werden, nicht selber ein Haus bauen zu müssen te pro Kilometer. Aus zeitlicher Perspektive oder sich einfach nur eine Wohnung zu erwerben, kommt Bregenz immer näher an Bludenz heran, weil diese den eigenen Bedürfnissen entspricht. das Montafon erscheint jedoch schwieriger er- Der Verkauf dieser maximal drei Wohnungen läuft reichbar. Die Mobilität stellt für das Montafon ein über den Bauträger (Firma Rhomberg). Bei Inte- Querschnittsthema dar. Die Mobilität ist der resse bitten wir dieses einfach im Gemeindeamt Schlüssel für die Weiterentwicklung des Monta- kundzutun. fons. Neben allen Bereichen wie der Kinder- und Schülerbetreuung bis hin zur Pflegelandschaft Fernwärme Gaschurn-Partenen unserer Gemeinden müssen wir gegenüber dem Am 29. Mai 2019 konnte der Verkauf der Biomas- Land Vorarlberg dafür sorgen, dass wir hier eine se Heizwerk Gaschurn GmbH & Co KG (BHW) ab- Verbesserung in jeglicher Hinsicht erfahren. geschlossen werden. Die Energie 360 Grad AG hat die BHW somit von der Gemeinde Gaschurn er- Kinder- und Schülerbetreuung worben. Dazu wurden von dieser die ausständi- Während der heurigen Sommerferien wird der gen Darlehen übernommen, das von der Gemein- Kindergarten in Gortipohl adaptiert und eine de Gaschurn gewährte Darlehen zwischenzeitlich Zweiteilung des derzeitigen Betreuungsraums mit Zins- und Zinseszinsen zurückbezahlt und die durchgeführt. Damit können in weiterer Folge Stammeinlage ausbezahlt. Allen Kommanditisten zwei Gruppen nebeneinander im Kindergarten – lediglich die Gemeinde Gaschurn hat zugunsten Gortipohl betreut werden. Somit haben unsere der anderen Kommanditisten auf die Auszahlung beiden Gemeinden in kürzester Zeit (zwei Jahre!) ihrer KG-Anteile verzichtet – wurde ihre damalige miteinander den Ganztagesstandort im Hoch- Einlage zu 100 % ausbezahlt. montafon umgesetzt. Wir sind überzeugt, dass Dadurch wurde durch die BHW der Bau der Quell- dieses Angebot gut angenommen werden wird. leitung (Kopswerk II bis BHW) bereits in Auftrag gegeben. Am 15. Mai 2019 fand die Informations- 5 Lebensmittelnahversorgung Partenen – Dorf- veranstaltung für den Erschließungsbereich Parte- laden Partenen nen (Ausbaustufe 2) statt, die wirklich gut besucht Der Dorfladen Partenen wird ganz gut angenom- war. Nun liegt es daran, dass möglichst viele Ob- men, wenngleich sicherlich noch Potential nach jekte in Partenen anschließen und auch Partenen oben vorhanden ist. Wir laden alle Partenerinnen nachhaltiger und mit geringen Emissionen mit und Partener ein, von diesem Nahversorgungsan- Wärme versorgt werden kann. Wir alle – in Ga- gebot noch stärker Gebrauch zu machen. schurn und Partenen – haben es nun selbst in der Von der Online-Brotbestellung bis zum Zustell- Hand. Wartet nicht zu bis der andere was tut oder dienst wird hier einiges geboten. Auch durch das ihr gefragt werdet! Geht aktiv auf die Energie umfangreiche Sortiment bis hin zum frischen 360° Fleisch und weiteren Produkten aus der Region (michael.fitzi@energie360.ch) mit seinem Team und unserer Gemeinde wird hier viel geboten. tritt gerne mit Interessenten in Kontakt. bzw. das BHW zu. Michael Fitzi Berichte Einsprüche und Beschwerden Obervermuntwerk II Die letzte Zeit wurden verschiedene Beschwerden Die e5-Gemeinde Gaschurn ist stolz, mit dem beim Verwal- Obervermuntwerk II ein weiteres Pumpspeicher- tungsgerichtshof eingebracht, die zuvor meist kraftwerk in ihrer Gemeinde zu haben. Nicht nur auch durch die Gemeindevertretung in zweiter mit der neuesten Technologie sondern auch mit Instanz zu behandeln waren. Es ist äußerst erfreu- einem relativ geringen Eingriff in die Natur konn- lich, dass bisher KEINER der Bescheide, die mei- te dieses Kraftwerk errichtet werden. Bis 2020 nerseits in der Funktion als Bürgermeister erlas- werden auch die bisherigen oberirdisch geführten sen wurden, von Seiten des Landesverwaltungs- Druckrohrleitungen abgebaut sein, was für das gerichts oder Verwaltungsgerichtshofs aufgeho- Landschaftsbild ein Zugewinn sein wird. Leider ben wurde. Das zeigt, dass wir als „kleine“ Verwal- musste die groß angelegte feierliche Eröffnung tungseinheit eigentlich eine gute Arbeit leisten. des Obervermuntwerk II von der Bielerhöhe auf- Landesverwaltungsgericht bzw. grund der Schneelage und der in der kurzen Zeit Wasserversorgungsanlage nicht sicherstellbaren Felssicherung abgesagt Mit dem Ausbau der Schipiste konnte noch nicht werden. Die Feier findet nun im Bereich des Ill- begonnen werden. Daher musste auch der Aus- werke Zentrums Montafon statt. Die „Tage der bau der Wasserversorgungsanlage in diesem Be- offenen Tür“ werden vom 31. August - 01. Sep- reich zurückgestellt werden. tember 2019 jeweils von 08:00 bis 15:30 Uhr Aufgrund des positiven Bauentscheids der Ener- stattfinden. Die Anreise mit Bus und Bahn ist aus gie 360 Grad wird jedoch im Zuge der Errichtung der Quellleitung des Fernwärmeprojekts (Kopswerk II bis zum Biomasseheizwerk) die in die ganz Vorarlberg kostenlos. Die Silvretta- Hochalpenstraße ist am Veranstaltungswochenende für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Jahre gekommene Wasserleitung ersetzt. 11. GCG Charity 2019 Abwasserbeseitigungsanlage Mehr als EUR 222.851 wurden im Rahmen der Dieses Jahr ist vorgesehen, das restliche Ober diesjährigen GCG Charity gespendet. Insgesamt Trantrauas und die Außerbofa (ca. EUR 310.000) zu erschließen. Bis 2021 werden die beiden anderen noch ausständigen Bereiche Innerbofa und Winkel (ca. EUR 450.000) erschlossen. Dafür ist es wurden von den Veranstaltern bisher ganze EUR 1.111.052 eingenommen, mit welchen zu 100 % Montafoner Kindern und deren Familien, die nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens notwendig, dass sämtliche Zustimmungen der stehen, unbürokratisch geholfen wird. Grundeigentümer und die entsprechende wasser- Die Veranstalterfamilien Angelika und Thomas rechtliche Bewilligung vorliegen. Leider konnten Amann, Gertrud und Stefan Tschohl, Anita Wach- noch nicht alle Zustimmungen erwirkt werden. ter-Salzgeber und Rainer Salzgeber mit all ihren Sobald die Voraussetzungen gegeben sind, wer- Helferinnen und Helfern leisten hier Unbeschreib- den wir den Ausbau mit großem Engagement vorantreiben. liches. Dafür möchte ich ihnen und allen Spendern einen großen Dank aussprechen. 150 Jahre Pfarrkirche Gaschurn Am 1. Mai 2019 haben wir in unserer Pfarrkirche Martin Netzer, MSc zum heiligen Erzengel Michael das 150-jährige Bürgermeister Bestehen gefeiert. Wir danken allen, die zu diesem schönen Fest einen Beitrag geleistet haben, als auch allen, die teilgenommen haben. 6 Berichte Neues aus der Partnergemeinde Berglen Berglen sind domestizierte Tiere, die nicht für ein Leben in Award für katzenfreundlichste Gemeinde in der Natur gemacht sind. Ohne menschliche Für- Baden-Württemberg sorge sterben sie aufgrund von Krankheiten oder Gemeinde mit Vorbildfunktion: Berglen im Rems- Unfällen häufig frühzeitig und qualvoll. Diesem Murr-Kreis erlässt als erste Kommune in Baden- Leiden muss endlich ein Ende gesetzt werden“, so Württemberg eine Kastrationspflicht für wildle- Jana Hoger, Fachreferentin für tierische Mitbe- bende Katzen. Für diese Entscheidung zeichnet wohner bei PETA. „Eine flächendeckende Kastrati- PETA die Gemeinde nun mit dem Award als kat- onspflicht für alle Freigänger-Katzen ist die einzi- zenfreundlichste ge nachhaltige Lösung gegen die Katzenüberpo- Kastrationspflicht: PETA verleiht Kommune in Baden- Württemberg aus. Während in anderen Bundes- pulation.“ ländern schon über 730 Städte und Gemeinden eine solche Regelung beschlossen haben, waren Glen der Bär – ein Maskottchen für Berglen baden-württembergische Kommunen bisher inak- Krawatte und Hemd, braunes weiches Fell und tiv. Die Auszeichnung in Form einer Urkunde wur- eine Fahne mit dem Berglen-Wappen in der de an den Bürgermeister von Berglen, Maximilian Hand? Das ist Bär Glen aus Berglen! Friedrich, versandt. Um das Katzenleid in mög- Glen soll künftig als Identifikationsfigur in der lichst vielen Städten zu verringern, fordert die Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere bei Projekten Tierschutzorganisation weitere Kommunen auf, mit Kindern, eingesetzt werden. Nachdem vor ca. diesem Beispiel zu folgen und eine Kastrations- fünf Jahren ein Logo für die Gemeinde eingeführt pflicht zu erlassen. wurde, ist der Bär eine weitere Möglichkeit für die Außendarstellung der Gemeinde. Nicht nur durch seinen Namen, sondern auch durch die Farben seiner Kleidung, das Namensschild mit Logo und die Fahne mit dem Wappen ist die Identifikation mit Berglen eindeutig. Es gibt bereits zahlreiche Ideen, wie der Bär künftig eingesetzt wird. Schon bald wird man mehr von den ersten Projekten mit Glen dem Bär erfahren. „Überall, wo ihr mich seht, gibt es sicher etwas für euch Kinder. Mit kindgerechten Informationen und Erklärungen möchte ich euch eure Heimat näher bringen und euch mit verschiedenen Aktionen eine Freude bereiten. Seid schon gespannt, ihr werdet sicher „Wir danken Berglen für die tierfreundliche Ent- bald irgendwo entde- scheidung, die das Leid vieler Katzen verringern cken.“ wird. Die Gemeinde hat jetzt in Sachen Katzenschutz eine Vorbildfunktion eingenommen. Etwa zwei Millionen heimatlose Samtpfoten führen ein 7 mich trauriges Leben auf deutschen Straßen. Katzen Berichte Kindergarten Gaschurn Skitag auf der Bielerhöhe Der Vormittag wurde auf der Piste verbracht, an- Am 20. März 2019 ging es für den Kindergarten schließend gab es ein Mittagessen im Gasthof Piz Gaschurn in die Silvretta-Bielerhöhe. Kinder sowie Buin. Vielen Dank an alle, die uns an diesem Tag Eltern hatten großen Spaß beim Skifahren und begleitet haben. genossen das wunderschöne Wetter. Ausflug ins JUFA Am 11. April 2019 machten wir einen Ausflug ins Jufa in Gantschier. Die Kinder konnten sich hier so richtig austoben. Es wurde geklettert, gerutscht, balanciert und die Kinder hatten einen riesen Spaß. Muttertagsfeier Voller Vorfreude erwarteten die Kinder ihre Mamas im Kindergarten. Nach einem kleinen Programm mit einem Gedicht, Lied und Tanz gab es selbstgebackenen Kuchen. Es war eine tolle Feier. Vielen Dank an die Mamas, dass sie sich Zeit genommen haben! 8 Berichte Volksschule Gaschurn Schülerschirennen Vorarlberger Lesetag in der VS Gaschurn Am 28. März 2019 stellten die Schülerinnen und Der Vorarlberger Lesetag am 11. April 2019 wurde Schüler der Volksschule Gaschurn ihr Können in der VS Gaschurn zu einer spannenden Schatz- beim alljährlichen Schirennen im Schigebiet der suche. Dabei wurden im gesamten Schulhaus Silvretta Montafon unter Beweis. knifflige Hinweise versteckt, welche zu den einzel- Levin Winkler (3. Klasse) darf sich das zweite Jahr nen Teilen einer spannenden Geschichte führten. in Folge über den Titel des Schülermeisters freu- Erst wenn alle Hinweise erraten und die Teile der en. Paula Brugger (4. Klasse) kann den Titel der Geschichte gefunden wurden, konnten die Kinder Schülermeisterin auch in ihrem vierten und letz- jene auf einem großen Plakat zusammenfügen. ten Volksschuljahr halten. Die dabei entstandenen Geschichten durften am Ende des Vormittages natürlich der gesamten Klasse vorgestellt werden, wobei hier sowohl die Großen als auch die ganz Kleinen mitlasen. Liebe Kinder – ihr habt das ganz toll gemacht! Die Preisverleihung feierten die Schülerinnen und Schüler im Kreise der Verwandten und Lehrerinnen im Turnsaal der Volksschule Gaschurn. Wir bedanken uns bei der Raiffeisenbank Montafon für das Sponsoring der Pokale. Ein großer Dank gilt auch Walter Marinac und seinem Team X-Challenge-Montafon – KIDS für die Unterstützung beim Schirennen. Zuletzt Am 03. Mai 2019 fand die erste X Challenge Mon- richten wir ein herzliches Dankeschön an alle El- tafon – KIDS im Nordic Center Montafon statt. tern, die uns an den Schitagen und beim Schiren- Fast 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen nen unterstützt und begleitet haben. an diesem Tag an den Start und mit dabei waren auch die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Gaschurn. Trotz des kalten und regnerischen Wetters meisterten die Kinder die Herausforderungen dieses Tages mit Bravour. Ziel war es, die Schanze von unten nach oben zu erklimmen. Dabei traten immer zwei Schulen gegeneinander an. Nicht die Gruppe mit der Bestzeit gewann, sondern die Klasse, die es am nächsten an die Stichzeit heranschaffte. Diesen Sieg holt sich an diesem Tag eine Klasse der Volksschule Haselstauden. Zur Bestzeit unter allen 9 Berichte Volksschulklassen dürfen wir der Volksschule Partenen gratulieren. An diesem Tag stand vor allem die Freude an der Bewegung im Vordergrund. Nachdem die Kinder alles gegeben hatten, durften sie sich über gutes Essen und Getränke freuen. Wir hatten an diesem besonderen Tag sehr viel Spaß im Schanzenzentrum in Tschagguns und bedanken uns herzlich bei den Veranstaltern der X Challenge Montafon – KIDS sowie den Eltern der Schülerinnen und Schüler, die uns tatkräftig unterstützt haben. Jause für die Kinder. „Der Dip mit Kräutern, Gurkenstengili und Aufstrichbrot schmecken mir besonders gut. Die ganze Klasse freut sich, wenn es „Gesunde Jause“ gibt.“ Die Eltern bringen Obst, Gemüse, Aufstriche, Paula So gut kann eine gesunde Jause schmecken! Mehrmals pro Jahr organisiert der Elternverein der Volksschule Gaschurn ein Buffet mit gesunder selbstgebackenes Brot, Müsliriegel, Milchprodukte bieren sich durch die gesunden Köstlichkeiten. „Die selbstgebackenen Brötchen und die Säfte vom Gesunde-Jause-Buffet mag ich besonders gern. Obst habe ich sonst zur Jause auch immer dabei – und ein Brot.“ Auch die Lehrerinnen freuen sich über das bunte Aron und Säfte für die Kinder in die Schule. Zur großen Pause stürmen die Volksschulkinder dann das appetitlich angerichtete Buffet und pro- Jause-Angebot. Danke an alle, die immer wieder mithelfen! Eine Mama lacht: „Zu Hause rührt mein Kind das Gemüse nicht an, aber hier schmeckt es auf einmal gut.“ 10 Berichte Volksschule Partenen Wir haben wieder viel erlebt! Neben Eislaufen, Eishockey, Faschingsumzug in Partenen, Faschingsparty in der Schule und dem Bau der Funkenhexe waren wir auch sportlich unterwegs. Unsere Schneetage machten uns sehr großen Spaß. Wir gingen Langlaufen, hatten unseren Schitag auf der Bielerhöhe, fuhren in der Silvretta Montafon und beim Lifinar Schi. Leider meinte es das Wetter nicht immer gut mit uns. Wir trotzten aber Regen, Schneefall und Sturm und hatten eine tolle Zeit. Ich möchte im Namen aller Kinder und Lehrer all denen danken, die es uns ermöglicht haben, unsere Schneetage zu erleben, wie beispielsweise der Silvretta Montafon, dem Illwerke Tourismus, dem Silvretta Haus und allen Begleitpersonen. Auch nützten wir die riesen Schneemassen zum Iglu bauen und Spielen im tiefen Schnee. Nachdem der Schnee geschmolzen war, die ersten warmen Sonnenstrahlen wieder da waren, begaben wir uns der Ill entlang zur Flureinigung. Auch der Wald wurde von uns schon wieder als Klassenzimmer umfunktioniert. Beim Lesetag besuchten wir den Kindergarten und die „Großen“ lasen den „Kleinen“ aus Büchern vor. Die X-Challenge Zum ersten Mal fand in Tschagguns bei den Sprungschanzen die X-Challenge für Schulen statt. Dies ist ein Wettbewerb, bei dem die Schüler die Sprungschanze hinaufrennen müssen. Als erstes kam die 1./2. Schulstufe an die Reihe. Wir feuerten sie kräftig an. Dann war die 3./4. Schulstufe an der Reihe. Es war sehr anstrengend. Auf den letzten Metern brannten mir die Füße. Unsere Schule war die Schnellste. Wir gewannen Gutscheine für die Spielfabrik. (Paulina Riegler) 11 Berichte Kinderwerkstättli Gaschurn Unser Motto: „SO WIE DU BIST“ Wir gehen bei fast jedem Wetter an die frische „Wir nehmen dich wahr. Luft, machen einen Spaziergang, erkunden das Wir erkennen, wie es dir geht. Dorf und/oder spielen in unserem eigenen siche- Wir reichen dir die Hand und begleiten dich, ren Außengelände. wenn du Hilfe brauchst. Ein sehr wichtiges Lernfeld bietet auch unsere Wir schenken dir Vertrauen und trauen dir auch gemeinsame Jause, bei der die Kinder sich selbst etwas zu. Wir erkennen deine Einzigartigkeit und dein am von uns frisch zubereiteten Buffet bedienen dürfen. Tempo. Wir freuen uns, dass es dich gibt und bieten dir vielfältige Möglichkeiten, zu lernen und zu forschen.“ Unser Auftrag ist es, Familien zu stärken und zu unterstützen. In unserem Alltag ist das Freispiel der größte Schatz der Kinder. Wie das Wort schon sagt, können die Kinder selbst wählen, was sie spielen wollen. Wir Betreuerinnen beobachten genau und sind da, wenn wir gebraucht werden. Hierbei spielt die gut vorbereitete Umgebung eine wichtige Rolle und bildet den schützenden Rahmen. Hören, tasten, schauen, schmecken, riechen - Kinder nehmen alles wahr. Wir bieten ihnen ein breites Angebot an Möglichkeiten, um diese Sinne zu entwickeln. Als Ganzjahreseinrichtung, geöffnet von Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr (einzige Schließzeit 2 Wochen Weihnachtsferien), erleichtern wir euch Eltern den Wiedereinstieg in die Berufstätigkeit. Gleichzeitig habt ihr auch die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen. Euren Kindern bieten wir ein optimales Lernumfeld, somit eine gute Vorbereitung auf den Kindergarten und die Möglichkeit Freundschaften zu schließen. Wir freuen uns immer auf Zuwachs unserer Gruppe von Kindern zwischen 18 Monaten und dem Kindergarteneintritt. Ihr könnt gerne zwischen 8:30 Uhr und 10:00 Uhr bei uns vorbeikommen und euch selbst ein Bild machen. Euer Kinderwerkstättli – Team 12 Berichte Mittelschule Innermontafon Wintersport in der MS Innermontafon Kinder), den Bergbahnen Gargellen, den Silvretta Im Laufe des Winters wurden durch verschiedene Montafon Bergbahnen und von vielen Helfern des Aktivitäten die sportliche Betätigung im Freien Wintersportvereins zurückgreifen. besonders gefördert. Alle Kinder haben im Rahmen des Unterrichts „Mi Kischta Gärtle“ – Unser Beitrag zum längs- Langlaufen auf den herrlichen Loipen im Inner- ten Garten Vorarlbergs montafon geübt. Zusätzlich wurden in allen Klas- Auf Initiative des Obst- und Gartenbauvereins sen Skitage durchgeführt. Die Kinder der 2. Klas- wurde im diesem Schuljahr die Aktion „Mi Kischta sen verbrachten eine Skiwoche in Damüls, wo sie Gärtle“ ins Leben gerufen. Alle teilnehmenden unter der Leitung von Ines Wachter und der Un- Schulen bekamen das Angebot einer Fortbildung terstützung der Begleitlehrer Carmen Dobler und zu diesem Thema und Unterstützung bei der Beschaffung des Materials für die Kisten. Im Rahmen des Biologie- und Werkunterrichts haben die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse an der Mittelschule Innermontafon diese Kisten gebastelt. In ihnen zieht jedes Kind sein eigenes Gemüse und/oder Kräuter. Die Herstellung der Kisten erforderte etwas handwerkliches Geschick. Die Schülerinnen und Schüler zeigten jedoch viel Begeisterung und konnten dann ihr erworbenes Wissen gleich ein zweites Mal anwenden, da sie zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der 1. Klasse Volksschule noch eine Kiste gebastelt haben. Die Volkschulkinder waren mit großem Eifer dabei und über die Unterstützung durch die „Großen“ froh. Inzwischen sind alle Kisten bepflanzt und die Sa- Johannes Larcher ihr schifahrerisches Können ver- men und Setzlinge sprießen unter Aufsicht der bessert haben. An den Abenden wurden bei Spie- Kinder. Alle warten nun ungeduldig auf wärmeres len der kameradschaftliche Umgang miteinander Wetter, damit die „Kischta Gärtle“ ins Freie über- gepflegt. siedeln und die ersten Ernten eingefahren werden Wettkampfgeist zeigten unsere Schülerinnen und können. Schüler bei den Landesmeisterschaften der Schulen im alpinen Skifahren in Mellau, bei den XCross Meisterschaften in Gargellen und beim Schülerrennen auf Garfrescha. Schülermeisterin 2019 wurde Mariana Pfefferkorn und Schülermeister Manuel Wittwer. Die Mittelschule Innermontafon kann bei der Durchführung dieser Veranstaltungen dankenswerterweise auf die sehr große Unterstützung von Sport Harry (gratis Skiausrüstung für bedürftige 13 Berichte Käseherstellung im Käsehaus Montafon Die 4. Klasse der Mittelschule Montafon besuchte kürzlich im Rahmen des Unterrichts „Ernährung und Hauswirtschaft“ die Sennschule des Käsehauses Montafon, um der Käseherstellung näher auf den Grund zu gehen. Mit Begeisterung waren alle bei der Arbeit und folgten den Anweisungen genau. Alle konnten durch die fachkundige Anleitung des Seminarleiters einen richtigen kleinen Käselaib herstellen. Die Milch wird von einem Biobauernhof aus der Region bezogen, das ist Betreiber Werner Fritz sehr wichtig. Auch wurde uns erklärt, welche Pflege der frisch hergestellte Käse nun braucht, damit er in vollen Zügen nach ca. 2 Wochen genossen werden kann. Wir möchten uns beim Team des Käsehauses recht herzlich bedanken, das war eine tolle Erfahrung für uns. Die 4. Klasse der Mittelschule Innermontafon und ihre Begleitpersonen Hans Heel und Sabine Fitsch Living in the South II - Partenen Nach ein paar Startschwierigkeiten können wir Eine Informationsveranstaltung findet am: nun zusammen mit unserer bewährten Partnerin, 3. Juli 2019 der Wohnbauselbsthilfe Vorarlberger gemeinnüt- um 19:00 Uhr zige GenmbH, weitere 12 Wohnungen errichten. Dort, wo früher zwei Wohngebäude standen, entstehen jetzt im Zentrum von Partenen direkt neben der Volksschule und dem Kindergarten 12 barrierefreie Wohneinheiten mit einer Tiefgarage. Zirka 30 Personen können hier künftig – die Wohnungen werden im Spätherbst 2020 bezugsfertig sein – wohnen und sind eine Bereicherung für zusammen mit der Wohnbauselbsthilfe und der Rhomberg Bau GmbH im Schulsaal Partenen statt. Wohnungswerberanträge sind im Gemeindeamt erhältlich. Bei Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung. Partenen. Selbstverständlich ist vorgesehen, dass Miet-, Mietkauf- und – erstmalig – auch drei Wohnungen zum Kauf angeboten werden. Die Nachfrage ist groß. Die Wohnungsvergaben werden voraussichtlich im Juni 2020 erfolgen. 14 Berichte 150 Jahre Pfarrkirche Gaschurn Am 02. Mai 1869 wurde die Pfarrkirche Gaschurn der Pfarrkirche, vor allem aber auch das Leben im neuromanischen Stil dem hl. Michael geweiht des Bischof von Linz, Franz Josef Rudigier, Revue und vom damaligen Linzer Bischof Franz Josef passieren. Rudigier aus Partenen, eingeweiht. Am 01. Mai Die Messe wurde unter anderem von Gabriel Stei- 2019 wurden mit einem Festgeläute um 6:00 Uhr ner aus Nüziders feierlich auf der Orgel begleitet. Früh die Feierlichkeiten zum Anlass „150 Jahre Im Anschluss fand eine Agape auf dem Kirchplatz Pfarrkirche Gaschurn“ eingeleitet. statt, zu welcher alle Besucher recht herzlich ein- Nach dem Aufmarsch der Ortsvereine fand um geladen waren. Unter den Klängen der Bürgermu- 10:15 Uhr der Festgottesdienst mit Generalvikar sik Gaschurn-Partenen sowie den Salutschüssen Rudolf Bischof sowie Pfarrer Lukas Bonner und des Kameradschaftsbund und Schützenverein Ga- Vikar Joe Egle statt. In der Festpredigt ließ Gene- schurn-Partenen fand das Pfarrfest einen schönen ralvikar Rudolf Bischof nochmals die Entstehung und gemütlichen Ausklang. Neues vom Bauhof und Altstoffsammelzentrum Reparatur Brücke „Alti Saga“ Die Wanderwegbrücke beim Valschavielbach im Bereich „Alti Saga" wurde im vergangenen Winter stark beschädigt. Daher haben wir die Holzkonstruktion sowie das Holzgeländer der Brücke neu errichtet. Wir bedanken uns bei unserer Bauhof-Mannschaft für die fachmännische Durchführung der Arbeiten! 15 Tourismus Neue Mähmaschine Da unsere Mähmaschine bereits in die Jahre gekommen war, haben wir uns dazu entschieden, sie durch einen neuen Motormäher zu ersetzen. Das neue Gerät, eine Rapid Swiss, verfügt über einen Mähbalken, einen Kehrbesen und einen Schlegelmulcher. Das Bauhof-Team freut sich über die Neuanschaffung. Neuer Viehanhänger Auch der „kleine“ Viehanhänger der Gemeinde wurden durch einen neuen ersetzt. Die Nutzlast beträgt 617kg, das Gesamtgewicht beläuft sich auf 1.300 kg. Die Innenmaße betragen ca. 2,90m x 1,40m. Wie gewohnt kann der Hänger beim Bauamtsleiter Daniel Brugger reserviert werden. Silvretta Montafon Alpenwelt Nova mit Bezug zur Region bereit. Wie funktioniert die Rund um die Nova Stoba erfährt man bei Spiel 3-Stufen-Landwirtschaft? Wie heißen die umlie- und Spaß Wissenswertes über das Alpleben, bäu- genden Gipfel? In Zukunft sollen vier Barga erliches Handwerk und regionale Produkte. (Hütten) Aufschluss über das Leben in den Bergen geben und Raum für Erholung und Genuss bieten. Die Welt der Kuh Das Projekt wird laufend erweitert. Wer die Stationen rund um das Thema „Kuh“ passiert, bekommt eine Vorstellung vom Leben mit den Tieren. Rund um den beschatteten Sandspielplatz gibt’s für kleine Landwirte einiges zu tun! Die Holzkuh will gemolken, die Milchkannen hochgehoben und das Butterfass gedreht werden. Nach der Arbeit das Vergnügen: Musik machen mit Kuhglocken, Memory spielen mit Michkannen und kegeln mit Milchflaschen – so macht Kuhhaltung noch mehr Spaß! Themenweg Vier Barga Das Montafon ist eine Kulturlandschaft, die es zu entdecken und bewahren gilt. Deshalb hält der Wanderweg Infotafeln und Spielmöglichkeiten Sommereröffnung Alte Talstation Am 01. Juni 2019 startet die Alte Talstation in die Sommergenuss-Saison! Wer mit dem Auto durch 16 Tourismus Gaschurn fährt, der kommt an ihrer sonnigen Panoramaterrasse ebenso nicht vorbei wie ein Bergsportler, der von einer ausgiebigen Wanderung zurück ins Tal kommt. Im Sommer dürfen sich Besucher unter anderem über das wohl beste Eis der Manufaktur Kolibri, leckere Cocktails und das tägliche Mittagsmenü freuen. Montafon Tourismus Neuer Ohrwurm von Falco Luneau - Muntafu Jürgen Ganahl von Krauthobel ist an der Gitarre, mi Dahem bischt Du Ralf Hollenstein am Bass, Lucas Bitschnau an den An einige Melodien erinnert man sich ein Leben Drums, Robert Krenn spielt die Steirische Harmo- lang: Die erste selbst bespielte Musikkassette, die nika und Harald Bschorr die Posaune. Sandra fremdsprachigen Gassenhauer im Urlaub oder das Kraft bringt die Freude aller Beteiligten auf den Hochzeitslied vor dem Altar. Diese ganz besonde- Punkt: „In der Musik geht es immer um Gefühl, ren Lieder haben die Kraft, Erinnerungen über um Leidenschaft, um die Menschen und um die Jahre hinweg lebendig zu erhalten. Eine Tatsache, Beziehungen. Das ist ähnlich wie beim Gastgeben welche sich Montafon Tourismus zunutze macht, – das Gefühl muss passen. Und das war bei die- um den Markenkernwert „persönlich“ in Form ei- sem Song von Anfang an der Fall.“ nes Songs umzusetzen. Denn was gibt es Persönlicheres, als Einheimischen und Gästen beim Ge- Vielseitig einsetzbar danken ans Montafon eine Gänsehaut zu besche- Den Song gibt es als ruhige Version und als ren? Party-Mix. Montafon Tourismus wird das Lied vor- Bisher wurden moderne Montafoner Lieder meist allem bei Veranstaltungen einsetzen, als Hinter- mit Krauthobel in Verbindung gebracht. Doch grundmusik in der Werbung spielen und auch auf nun bereichert Künstler Falco Luneau aus Parte- das Telefonband aufnehmen. Außerdem werden nen die Musiklandschaft im Tal mit dem Song die verschiedenen Song-Versionen den Touris- "Muntafu". „Unser Ziel war von Anfang an, mit musbetrieben im Tal kostenlos zur Verfügung dem Song Menschen zu verbinden, das Heimat- gestellt. Erstmals live präsentiert wurde der Song gefühl zu wecken und den Zusammenhalt zu stär- beim Tourismustag 2019 in Bartholomäberg. ken“, erklärt Falco. „Jeder sollte sich in dem Lied Kostenlos downloaden unter www.montafon.at/ wiederfinden, sich damit identifizieren können.“ musik. Um diese Herausforderung umzusetzen, hat sich www.youtube.com/user/falcoluneau. der Sänger zuvor intensiv mit dem Lebensraum Montafon und seinen Markenkernwerten beschäftigt. Zusammenarbeit mit lokalen Musikern Für die Aufnahme hat er ganz bewusst ausschließlich Musiker aus dem Tal engagiert: Die 17 Stimmen kommen von Falco und Sandra Kraft, Mehr von Falco Luneau auf Tourismus Gastgeberbetriebe sprechen unter dem Dach Montafon präsentiert neues Wimmelbuch der WIGE Montafon mit Wimmelbücher verzaubern Kinder seit Jahrzehn- Die Wirtschaftsgemeinschaft Montafon (WIGE) ten mit großformatigen Bildern, auf denen unzäh- wurde bei der Gesellschafterversammlung der lige Alltagsszenen zu sehen sind und auf denen Montafon Tourismus GmbH am Donnerstag, 16. es immer wieder neue Details zu entdecken gibt. Mai 2019, einstimmig als 14. Gesellschafter aufge- Seit Kurzem hat auch das Montafon ein eigenes nommen. Unter dem Dach der WIGE vereint sind Wimmelbuch, welches beim Montafoner Touris- die rund 1.400 Gastgeberbetriebe im Montafon, mustag erstmals präsentiert wurde. welche somit einen Anteil an der Montafon Tou- Auf sechs kartonierten Doppelseiten zeigt sich rismus GmbH erhalten. das Tal in all seinen Facetten. Unter anderem un- Für die Beteiligung der Gastgeberbetriebe musste terstreichen die vier Jahreszeiten die Entwicklung eine juristische Person geschaffen werden, welche in Richtung Ganzjahresdestination. Auch der als Gesellschafter auftreten kann. Diese Struktur Maisäßlandschaft und dem Weltcup im Montafon wurde nun unter dem Dach der WIGE Montafon wurden je eine Doppelseite gewidmet. gefunden und somit ein langfristiges Ziel von Ma- „Das Wimmelbuch stellt nicht den Anspruch, alle nuel Bitschnau, Geschäftsführer der Montafon Orte des Montafons abzubilden. Auf den wenigen Tourismus GmbH, erreicht: Seit der Fusionierung zur Verfügung stehenden Seiten wurden mög- von sechs verschiedenen Organisationen zur lichst viele Höhepunkte, Besonderheiten, Aus- Montafon Tourismus GmbH im Jahr 2013 hat er flugsziele, Produkte und Angebote integriert.“, sich für die Beteiligung der Gastgeber eingesetzt. berichtet Projektinitiatorin Daniela Vonbun von „Die Gastgeberbetriebe im Montafon tragen ei- Montafon Tourismus und ergänzt schmunzelnd: nen wichtigen Teil zur Finanzierung der Gesell- „Auch die Montafoner werden darin viel Neues schaft bei. Ich freue mich sehr, dass dieser Beitrag entdecken. Dennoch bleibt es ein Kinderbuch, in nun auch in unserer Struktur sichtbar wird“, so dem nicht alles mit der Realität übereinstimmen Bitschnau. Aufsichtsratsvorsitzender Martin Netzer muss.“ ergänzt: „Wir möchten damit den hohen Stellenwert und die Wertschätzung den Gastgebern gegenüber zum Ausdruck bringen. Auch hier kommt unser Ein-Wort-Wert ‚persönlich‘ der Marke Montafon zum Tragen und ich hoffe, dass wir den Tourismus im Tal weiterhin gemeinsam innovativ, ansprechend und zielgerichtet gestalten können.“ Die Gesellschafter der Montafon Tourismus GmbH setzen sich somit nun zusammen aus den acht Tourismusgemeinden (Schruns, St. Gallenkirch, Gaschurn, Tschagguns, Bartholomäberg, Vandans, St. Anton i. M. und Silbertal), den vier Umgesetzt wurde das Wimmelbuch in einer Auf- Montafoner (Golm- lage von 5.000 Stück mit dem Hamburger Carlsen Silvretta-Lünersee Tourismus GmbH, Gargellner Verlag, Marktführer bei deutschsprachigen Co- Bergbahnen GmbH & Co, Silvretta Montafon mics, Kinderbüchern und Jugendliteratur. Erhält- GmbH, Silbertal lich ist das Montafon Wimmelbuch in den Touris- GmbH), dem Stand Montafon und der Wirt- musinformationen sowie bei Buch + Spiel im Silv- schaftsgemeinschaft Montafon. retta Center in Schruns. Bergbahngesellschaften Montafoner Kristbergbahn 18 Tourismus Wohnungen für Mitarbeiter im Tourismus ge- schaffen, diese Voraussetzung zu bieten, werden sucht wir weiterhin mit Fachkräftemangel und Mitarbei- Die Montafon Tourismus GmbH hat vor kurzem terfluktuation zu kämpfen haben, was wiederum den Bericht für das Tourismusjahr 2017/2018 vor- die Arbeitsbedingungen für bestehendes Personal gelegt. Das Plus an Ankünften und Nächtigungen verschärft“, ist sich Bitschnau sicher. von je zwei Prozent bestätigt, dass die Tourismuswirtschaft weiterhin der stärkste Wirtschaftszweig im Montafon ist und den Wohlstand sichert. Das Wachstum im Tourismus bedeutet jedoch auch einen höheren Bedarf an Mitarbeitern. Wurden die Arbeitsbedingungen in den letzten Jahren durch höhere Löhne, flexiblere Arbeitszeiten, Kinderbetreuungseinrichtungen, Vergünstigungen wie die Starcard – eine Vorteilskarte für Mitarbeiter im Tourismus – oder erweiterte Ausbildungsangebote stark verbessert, stellt vor allem die Unterbringung der Mitarbeiter die Betriebe vor gro- Kontakt für interessierte Wohnungsvermieter: ße Herausforderungen. Denn in den nächsten Montafon Tourismus, Tel: 0 50 / 66 86 oder Jahren werden zum einen bestehende Betriebe im info@montafon.at. Montafon ihr Angebot erweitern und zum anderen neue Betriebe eröffnen. M3 Mountainbike-Marathon „In den vergangenen Jahren wurden viele Eigen- Extreme 130 Kilometer auf dem Mountainbi- tums- und Sozialwohnungen für Einheimische ke oder eine genüssliche Tour mit dem E-Bike – geschaffen. Für zusätzliche Tourismusmitarbeiter so breit ist das Spektrum des M3 Montafon reicht das Angebot aber bei weitem nicht aus – Mountainbike Marathon. Bereits zum elften Mal wir rechnen mit einem Bedarf für 300 Personen. werden im Juli hunderte Mountainbiker ins Mon- Nicht jeder Betrieb kann es sich leisten, eigene tafon strömen, um sportliche Höchstleistungen zu Teamhotels zu errichten, wie beispielsweise die zeigen. Ein beeindruckendes Bergpanorama er- Hotels Fernblick, Löwen oder die Bergbahn Silv- wartet alle rund 1.000 Teilnehmer der insge- retta Montafon. Wir müssen weiter daran arbei- samt sechs Disziplinen. ten, Mitarbeitern im Tourismus einen attraktiven Lebens- und Arbeitsplatz zu bieten, um sie lang- Genussrunde für E-Biker und kurze Distanzen fristig zu halten und als Region wettbewerbsfähig Bei den Genussrunden am 25. und 26. Juli 2019, zu bleiben“, erklärt Manuel Bitschnau, Geschäftsführer von Montafon Tourismus. Mitarbeiter würden sich klarerweise jene Regionen zum Arbeiten aussuchen, die auch attraktive Lebensräume sind. Und: sie seien immer weniger an Arbeitgeber und an Destinationen gebunden. nuss und nicht die Zeit im Vordergrund. Auf der 31,5 Kilometer langen Strecke von Schruns, ins Silbertal und über den Bartholomäberg warten kulinarische Zwischenstopps im Hotel Hirschen, der Almhütte Fellimännle, der Unteren Wasserstu- Dem Mangel an geeignetem Wohnraum stehe benalpe und dem Panoramagasthof Kristberg auf jedenfalls eine gewisse Anzahl an leerstehenden die Teilnehmer. Wohnungen gegenüber: „Es gibt Ferienwohnun- Während auf die Elite am 27. Juli 2019, die längs- gen oder Gästezimmer, die nicht mehr auf dem Markt angeboten werden. Diese könnten die Eigentümer zur Vermietung an Mitarbeiter im Tou19 stehen – wie der Name bereits verrät – der Ge- rismus in Betracht ziehen. Denn wenn wir es nicht te und herausforderndste Strecke mit 130 Kilome-
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20190416_GaPa_Blitz Gaschurn 16.04.2019 Amtliche Mitteilung Zugestellt durch Post.at Ausgabe April 2019 GaPa - Blitz I NFORMATIONSABEND -W ÄRMEVERBUND G ASCHURN -P ARTENEN Liebe Bürgerinnen und Bürger! Wir möchten euch recht herzlich zum Informationsabend-Wärmeverbund Gaschurn-Partenen am Bürgermeister Martin Netzer, MSc Es wird der aktuelle Stand des Projekts, die Vertragsgestaltung und wie die Versorgung erfolgt vorgestellt. Im Anschluss daran haben wir noch Zeit für individuelle Fragen eingeplant. Mittwoch, 15. Mai 2019 um 19:30 Uhr im Vallülasaal Partenen einladen. U RLAUB D R . G ERHARD K ÖNIG Die Arztpraxis von Herrn Dr. Gerhard König ist von Dienstag 23. April 2019 bis einschließlich Sonntag 05. Mai 2019 geschlossen. Urlaubsvertretung: Dr. Peter Buzmaniuk, St. Gallenkirch Telefon: +43 5557 6204 J UBILÄUM -150 J AHRE K IRCHE G ASCHURN Gemeinde Gaschurn Dorfstraße 2 6793 Gaschurn Tel.: 05558-8202-0 Fax: 05558-8202-19 gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen.at Am 01. Mai 2019 feiern wir das 150 Jahr Jubiläum unserer Pfarrkirche in Gaschurn. Wir beginnen diesen besonderen Tag um 06:00 Uhr mit einem Festgeläute. Um 10:00 Uhr findet der Aufmarsch mit der Bürgermusik in Richtung Kirche statt. Die Messe feiern wir gemeinsam mit Generalvikar Msgr. Rudolf Bischof und unseren Priestern. Anschließend findet die Agape bei der Tanzlaube statt, zu der wir euch alle recht herzlich einladen dürfen! F LORA -B LUMEN UND G ARTENWETTBEWERB 2019 Wir würden uns freuen, wenn dazu möglichst viele Hotel,- und Privatzimmervermieter an diesem Wettbewerb teilnehmen. Die Gemeinden Gaschurn-Partenen und Alberschwende nehmen gemeinsam beim diesjährigen FloraBlumen und Gartenwettbewerb teil. Hierzu möchten wir die gesamte Bevölkerung einladen mitzumachen. Anmeldeformulare liegen im Gemeindeamt auf oder können online unter „gemeinde@gaschurn.at“ beantragt werden. Am 05. August findet die Bewertung durch eine fachkundige Jury statt. Bewertet werden die Dorf,Kirch,- Schulplätze, Friedhöfe, Kirchen und natürlich das gesamte Bild der Gemeinde. Anmeldeschluss ist der 08. Juli 2019. Also seit dabei, gemeinsam holen wir uns den Titel zur schönsten Gemeinde des Landes! F LURREINIGUNG 2019 Termin: Samstag, 27. April 2019 Gaschurn: 13:30 Uhr bei der Volksschule Im Anschluss daran lädt die Gemeinde alle fleißigen Helfer zu einer Jause ein. Partenen: 14:00 Uhr bei der Volksschule Mitzubringen: Arbeitshandschuhe Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen bei dieser Aktion mitzumachen und ihren persönlichen Einsatz für unsere gemeinsame Umwelt zu leisten. K INDERWERKSTÄTTLI G ASCHURN Das Kinderwerkstättli Gaschurn bietet noch Betreuungsplätze ab Herbst an. Wir freuen uns auf euch! Bei Interesse vereinbart persönlich von 08:30 bis 10:00 Uhr oder telefonisch unter 0664/88977539 einen Termin. Ö FFUNGSZEITEN T OURISMUSBÜROS N EBENSAISON Gaschurn: Partenen: 23. April bis 29. Mai 2019 Das Tourismusbüro Partenen ist bis 19. April geöffnet und dann wieder vom 11. Juni bis 18. Oktober 2019 von Montag bis Freitag: 09:00-12:00 Uhr Montag bis Freitag: 08:00-12:00 und 14:00-17:00 Uhr
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20190308_GaPa_Zitig Gaschurn 08.03.2019 GaPa-Zitig März 2019 Inhaltsverzeichnis Berichte Seite 2 - 11 Tourismus Seite 12 - 13 Allfälliges Seite 14 - 19 Soziales Seite 20 - 24 e5 Seite 25 - 26 Vereine Seite 27 - 30 Titelbild: „Wintertag in Gaschurn/Partenen“ © Martin Netzer, MSc Gerne können auch Bilder für die Titelseite an gemeinde@gaschurn.at gesendet werden. Zugesandte Bilder dürfen von der Gemeinde Gaschurn für jegliche Zwecke verwendet werden. Impressum: Medieninhaber: Gemeinde Gaschurn Herausgeber: Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn Tel.: 05558/8202-0, Email: gemeinde@gaschurn.at DVR-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 0106135 ATU-Nummer der Gemeinde Gaschurn: 38137404 Druckerei: Thurnher Druckerei GmbH, Rankweil Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird teilweise auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet. Inhaltlich sind beide Geschlechter angesprochen. Berichte Seite des Bürgermeisters Glücklicherweise hat es in unserer Gemeinde – auch wenn die eine oder andere Lawine abgegangen ist – keine größeren Probleme gegeben. Auch unsere für den Winterdienst beauftragten Unternehmen haben gute Arbeit geleistet. Danke dafür. Talabfahrt Gaschurn - Attraktivierung der Pisten 60+65 Zur Zeit der starken Schneefälle und hoher Windgeschwindigkeiten haben sich die Silvretta MonLiebe Leserin, lieber Leser, das war wieder einmal ein Winter, wie wir uns das vorstellen. Sicherlich kam es zu gewissen Einschränkungen und nicht immer einfachen Situationen, die jedoch ganz gut gemeistert werden konnten. Hierfür möchte ich besonders hervorstreichen, dass die neue zusammengesetzte Lawinenkommission, bestehend aus ihrem Vorsitzenden Werner Ganahl, dessen Stellvertreter Rainer Märk, ihrem Schriftführer Christopher Dich und dem vierten Mitglied Günther Tschofen, eine hervorragende Leistung an den Tag gelegt haben. Mit einer äußerst kurzen Vorbereitungszeit – oder besser gesagt keiner – haben sie miteinander die „Feuertaufe“ gemeistert. Unsere Lawinenkommission hat sich noch stärker mit anderen Kommissionen und Partnern vernetzt und sich in verschiedenen Bereichen neu aufgestellt und organisiert. Als die hohe Niederschlagsentwicklung absehbar wurde, habe ich meinerseits Montafon Tourismus gebeten, eine zweckmäßige Plattform zu schaffen und einen Ansprechpartner für die Lawinenkommissionen bzw. Gemeinden namhaft zu machen, um die aktuellen Lageentwicklungen bzw. Maßnahmen möglichst rasch, übersichtlich und breit kundzutun. Auch weitere digitale Möglichkeiten wurden genutzt und so konnte die bzw. der eine oder andere sich schon am Frühstückstisch via Facebook diesbezüglich informieren. tafon und die Gemeinde kurzerhand dazu entschlossen, die Talabfahrt zu walzen. Das war eine Punktlandung. Just am darauffolgenden Tag konnte die obere Sektion der Versettla Bahn aufgrund des widrigen Wetters nicht genutzt werden. Mit der zur Verfügung stehenden gewalzten Piste konnten alle Kinderschikurse abgehalten werden und den Gästen ein ansprechendes Angebot präsentiert werden. Die neue „Alte Talstation“ hat sich in diesem Zusammenhang auch als Verpflegungsstation für die Kinder bewährt. Bis zum 23. Februar 2019 wurde die Skiroute präpariert. Aufgrund der dann zu geringen Schneemenge wurde die Präparation eingestellt, um keine unnötigen Flurschäden zu verursachen. Eines hat das Ganze wohl gezeigt: Eine beschneite Talabfahrt ist für Gaschurn unentbehrlich. Wir brauchen eine solche! Bleibt zu hoffen, dass wir dieses Kapitel in diesem Jahr endgültig und positiv abschließen können. Nichts wäre schöner als zu Wintersaisonbeginn 2019/2020 diese dann ansprechende, beschneite Piste eröffnen zu können. Die „Location“ wäre klar: „Alte Talstation“, die sich perfekt für Veranstaltungen eignet. 26. Mai 2019: Europawahl Alle fünf Jahre findet die Europawahl statt. Stichtag ist der 12. März 2019. Die Europäische Union (EU) ist – auch wenn es da und dort Verbesserungspotential gibt – wichtig für uns alle, für unser Zusammenleben, unsere Sicherheit, unsere 2 Berichte gemeinsame und hoffentlich friedvolle Zukunft. künftig den Kontakt aufrecht halten, um sich mit- Wir sind aufgerufen, von unserem Wahlrecht Ge- einander zu vernetzen. Sie möchte für ihren brauch zu machen und die EU mitzugestalten. Stamm, der ca. 1,5 Mio. Menschen zählt und in Wahlen und Abstimmungen werden von den der Demokratischen Republik Kongo beheimatet Menschen entschieden, die hingehen. Wer zu ist, Beziehungen aufbauen und es möglich ma- Hause bleibt, entscheidet nicht mit und gibt sein chen, das eine oder andere Projekt aufzusetzen eigenes Schicksal in fremde Hände (siehe BREXIT). und voneinander zu lernen. Partnergemeinde Berglen Fremdenverkehrsgemeinschaft Unsere Partnergemeinde entwickelt sich ständig Wald weiter. Aktuell wird in deren Ortsteil Rettersburg Bürgermeister Maximilian Friedrich hat wohl we- im Zuge des Neubaugebiets „Hanfäcker“ ein neu- sentlich dazu beigetragen, dass Landrat Dr. er Kreisverkehr angelegt. Die Fertigstellung ist für Richard Sigel als Vorsitzender der FVG Schwäbi- Ende Juni 2019 geplant. scher Wald sich entschieden hat, Exkursion ins Bürgermeister Maximilian Friedrich hat daher an- Montafon zu machen. Der Rems-Murr-Kreis ist ein gefragt, ob wir seiner Idee, den neuen Kreisver- 858,14 kehr als „Gaschurner Kreisverkehr“ zu gestalten, Württemberg mit Sitz in Waiblingen. Zahlreiche positiv gegenüberstehen. Gemeinden dieser Region sind Mitglieder der Die Gemeindevertretung der Gemeinde Gaschurn FVG. Mit deren Bürgermeister, Mitarbeiterinnen hat in ihrer Sitzung am 21. Februar 2019 das An- und Mitarbeiter – auch des Naturparks – besuchte sinnen einstimmig begrüßt und hierfür der Ver- Landrat Dr. Sigel das Montafon. Auch nette Wald- wendung feen waren mit dabei. unseres Gemeindewappens zuge- km² großer Schwäbischer Landkreis in Baden- stimmt. Landschaftsarchitekt Wolfgang Blank hat die Pläne dazu erstellt. Kernelemente sind die beiden Gemeindewappen der Partnergemeinden Berglen und Gaschurn, die nachts mit Strahlern beleuchtet werden sowie eine große Fläche für eine Wildblumenwiese, die insbesondere Bienen zugutekommen soll. Zudem ist noch ein Hinweisschild mit der Aufschrift „Gaschurner Kreisverkehr" vorgese- Einen ganzen Vormittag wurde ihnen durch unse- hen. ren Geschäftsführer Manuel Bitschnau und meine Das Aviso für die feierliche Einweihung ist schon Wenigkeit Montafon Tourismus und die Marke ergangen. Selbstverständlich freuen wir uns, dabei sein zu können. Queen Diambi Kabatusuila 2017 war Queen Diambi schon zu Besuch im Montafon und hat sich unter anderem auch für unsere Wasserversorgung und unsere Trinkwasserkraftwerke interessiert. Da sie am von uns unweit entfernten Weltwirtschaftsgipfel in Davos teilgenommen hat, machte sie einen kurzen Abstecher zu uns. Wir besuchten mit ihr die Bielerhöhe und organi3 sierten eine kleine Führung in der Kapelle Maria Schnee. Sie war begeistert und möchte auch hin- Montafon vorgestellt. Neben einem Besuch der Montafoner Schanzenanlage, wurde auch beispielhaft die Entwicklung Gaschurns und das Beteiligungsprojekt Gaschurn 2020 vorgestellt. Auch das gastronomische Angebot im Montafon bis hin zum Nachtleben Gaschurns wurde gerne genutzt. Ein Highlight war auch der Besuch der Silvretta Montafon. Die einen gingen mit zum Skifahren, die anderen gingen Winterwandern. Personal Josef Schönherr wird mit 1. April 2019 den wohlverdienten Ruhestand antreten. Wir haben ver- Berichte sucht, sein umfangreiches Wissen und seine Er- Nun werden die zu verändernden Bereiche priori- fahrung schriftlich festzuhalten, um den Wissens- siert, planlich und kostenmäßig aufbereitet, um transfer möglichst gut gewährleisten zu können. dann die Schritte der Umsetzung entsprechend Ich danke Josef für seine geleistete Arbeit recht festlegen zu können. herzlich. Josef war immer zur Stelle wenn er gebraucht wurde und kümmerte sich um vieles, was Räumliches Entwicklungskonzept - REK – auch von mir – nicht immer wahrgenommen In diesem Jahr möchte die Gemeinde Gaschurn wurde, weil er im Hintergrund für viele Belange das REK evaluieren und auch in Abstimmung mit Sorge trug, die er meist aus eigenem Ansporn für dem regionalen REK des Montafons, mit dessen die Gemeinde erledigt hat. Herzlichen Dank für Erstellung heuer begonnen werden soll, und dem die langjährige Treue, lieber Josef. novellierten Raumplanungsgesetz entsprechend Andrea Mangard hat am 22. Februar 2019 ihren zu überarbeiten und auf aktuellen Stand zu brin- letzten regulären Arbeitstag geleistet. Sie begibt gen. sich nun in die Freizeitphase der Altersteilzeit. An Es ist eine gute Gelegenheit in diesem Zuge zu dieser Stelle möchte ich mich bei Andrea für ihre überprüfen, was realisiert werden konnte, und langjährige, äußerst kompetente und stets loyale Zielsetzungen für die Zukunft zu formulieren. Mitarbeit recht herzlich bedanken. Auch die Übergabe ihrer vielen und wichtigen Aufgabengebiete hat sie vorbildlich und zu vollster Zufriedenheit von uns allen erledigt. Ihr Aufgabengebiet wurde in der Organisation der Buchhaltung neu zugewiesen. Christine Netzer hat große Teile des bisherigen Zuständigkeitsbereichs von Andrea übernommen, aber auch Lisa Lechleitner, die nun zu 100 Prozent in die Buchhaltung wechselt, wird hier Bereiche übernehmen. In der Verwaltungsassistenz im Sekretariat wurde ebenfalls eine Stelle mit 50 % nachbesetzt. Es tut sich was, wie man sieht. Solche Veränderungen bieten die Möglichkeit, Abläufe und Aufgabenverteilungen neu zu sortieren und zu optimieren. Bei allen verbleibenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möchte ich mich dafür bedanken, dass sie solche Veränderungen mittragen und aktiv mitgestalten. Nur so können wir mit unserer Verwaltung auch die künftigen Herausforderungen – hoffentlich zur besten Zufriedenheit aller – meistern. Begegnungsort Gaschurn 2020 Wir sind bestrebt, das ausgearbeitete Konzept nach und nach umzusetzen. Hierfür wurde noch im Herbst 2018 durch das Vermessungsbüro Markowski Straka der gesamte Zentrumsbereich aufgenommen. Bahnverlängerung Das Montafon entwickelt sich ständig weiter. Um die Menschen im Tal halten zu können aber auch um Menschen, die bei uns arbeiten möchten, für uns gewinnen zu können, braucht ein Tal wie das Montafon eine optimale Anbindung. Ein wesentlicher Punkt neben der Preisgestaltung, der Taktung und des Komfort des öffentlichen Personennahverkehrs ist vor allem die Zeit. Die Zeit, die ich von A nach B benötige. Daher sollten wir alles daran setzen, dass das Montafon für uns Einheimische und unsere Gäste (auch Tagesgäste aus dem nahen Umfeld) eine zeitgemäße Anbindung erhält. Andere Regionen wie die Vinschgaubahnen oder die Bahnverbindungen zu den Talstationen des Kronplatzes im Pustertal haben die letzten Jahre schon vieles in diese Richtung erfolgreich umgesetzt. Wir dürfen hier nicht als Stiefkind behandelt werden! Kinder- und Schülerbetreuung Zusammen mit unserer Nachbargemeinde St. Gallenkirch, aber auch darüber hinaus mit den anderen Gemeinden des Montafons sind wir stets bestrebt, ein optimales Umfeld für unsere Familien zu schaffen und dieses auch zu optimieren. Während den nächsten Sommerferien wird das Betreuungsangebot ausgeweitet, sodass sieben Wo4 Berichte chen eine Betreuung angeboten wird, die teilwei- Lebensmittelnahversorgung Partenen – Dorf- se auch zusätzlich an Nachmittagen stattfinden laden Partenen kann. Seit Dezember ist unser Dorfladen Partenen nun Unsere beiden Gemeinden haben hierfür – was geöffnet und wird ganz gut angenommen. Gera- sich auch im letzten Jahr bewährt hat – für all un- de unsere Gäste in Partenen schätzen es sehr, serer Betreuungseinrichtungen einen gemeinsa- wenn sie in unmittelbarer Nähe so einen Nahver- men Anmeldebogen erstellt. Damit möchten wir sorger nutzen können. Frisches Brot, Milch, Butter, gewährleisten, dass dem Bedarf bestmöglich ent- Joghurt etc. aus der Region werden angeboten. sprochen wird. Es freut uns auch, dass auch immer mehr Einheimsche hier einkaufen. Jugendbeteiligung Montafon Die Gemeinde – das sind wir alle – hat die Adap- Jugendliche aus den Gemeinden Vandans & St. tierung der Räumlichkeiten mit EUR 40.000,00 Anton, Schruns & Tschagguns, St. Gallenkirch & unterstützt. Der monatliche Zuschuss der Ge- Gaschurn, Bartholomäberg & Silbertal haben ge- meinde Gaschurn in Höhe von EUR 1.200,00 kann meinsam unter der Leitung von Kerstin Lubetz sich sehen lassen, bedenkt man, dass Partenen mögliche Perspektiven für ihre Heimatgemeinden derzeit 376 Einwohner zählt. Schließlich sind das erarbeitet. Am 18. Februar 2019 fand die Präsen- mehr als EUR 38,00 pro Einwohner pro Jahr, die tation der Ergebnisse der Jugendbeteiligung wir alle für die Nahversorgung in Partenen inves- Montafon 2018 beim Stand Montafon statt. tieren. Nun sind wir alle als potentielle Kunden Elke Martin konnte für die Koordination der Ju- aufgerufen, unseren Beitrag zu leisten. Dazu ge- gendarbeit Montafon gewonnen werden. Sie freut hört auch, unsere Gäste schon im Zuge der Bu- sich über jede Anregung. chung zu motivieren, den Dorfladen Partenen zu nutzen und vor Ort einzukaufen. Schulsportgütesiegel in Silber – VS Gaschurn Als sportlicher Mensch freut es mich sehr, dass Wohnbau Partenen – „living in the south II“ unsere Volksschule Gaschurn unter der Leitung Nach fast eineinhalb Jahren Verzögerung ist es von Petra Pozarnik es geschafft hat, als eine der nun so weit. Sobald der Schnee geschmolzen ist, ca. 40 (!) Schulen Vorarlbergs – mit unserer Volks- kann mit der Realisierung der Erweiterung der schule das Schulsportgütesiegel in Silber zu errei- bestehenden Wohnanlage begonnen werden. Im chen. Danke für euer Engagement! Frühjahr 2020 können die Wohnungen voraussichtlich den Wohnungswerbern zugewiesen und Obmannwechsel Gaschurn 5 – Pensionistenverband im Dezember 2020 bezogen werden. Bis zu vier der 12 barrierefreien Wohnungen kön- Otto Roschitz hat unseren bisherigen Obmann nen von Interessenten erworben werden, auch Kurt Barbisch an der Spitze des Pensionistenver- wenn diese nicht unter die Wohnbauförderungs- bandes Gaschurn „abgelöst“. Kurt wurde damit richtlinien fallen. Auch ihnen soll die Möglichkeit sicher eine große Last von den Schultern genom- geboten werden, nicht selber ein Haus bauen zu men, die er jedoch mit seinen fleißigen und enga- müssen oder sich einfach nur eine Wohnung zu gierten Helferinnen und Helfern getragen hat. erwerben, weil diese den eigenen Bedürfnissen Danke dir und allen, die dich unterstützt haben entspricht. Der Verkauf dieser maximal vier Woh- für euer Engagement. Dir, lieber Kurt, alles Gute nungen läuft über den Bauträger (Firma Rhom- und vor allem Gesundheit! Otto Roschitz und sei- berg). Bis zum Baubeginn können sich Interessen- nem ganzen Team viel Erfolg und Freude bei eu- ten melden. Später ist dieses Angebot nicht mehr rem Tun. aufrecht. Berichte Die Bescheide der Baubehörde erster Instanz gesehen, den Bereich Gundalatscherberg abzu- (Baubehörde Bürgermeister), der zweiten Instanz schließen. Damit wäre sowohl der Mittelmaisäß (Gemeindevertretung) und die Entscheidung des als auch der darunterliegende Bereich des Landesverwaltungsgerichts wurden vom Verwal- Gundalatscherberges auch mit ausreichendem tungsgerichtshof bestätigt und die Vorbringen Löschwasser versorgt. des Nachbarn zurückgewiesen. Anderenorts wür- Zusammen mit dem Ausbau des Fernwärmenet- de man sagen, eine super Qualitätsprüfung und zes ist auch die Erneuerung der Wasserversor- Bestätigung dieser, zumal wir die Bescheide im- gungsanlage in Partenen vorgesehen. Da sowieso mer noch in der eigenen Gemeinde erstellen. zu den Objekten den einzelnen Anschlussnehmern gegraben wird, macht es Sinn, die in die Fernwärme Gaschurn-Partenen Jahre gekommen Wasserleitungen zu erneuern. Zusammen mit Energie 360° konnten wir eine Für das Jahr 2019 wurden EUR 2,777 Mio. budge- gute Ausgangsbasis schaffen. Zusammen mit un- tiert. Mit Schreiben vom 16.01.2019 hat das Amt seren großen Abnehmern konnten die bisherigen der Vorarlberger Landesregierung für den weite- Vertragsentwürfe in eine Endfassung gebracht ren Ausbau der WVA BA X (Gundalatscherberg) werden, die allen entsprechen. Mit der Unter- einen 25%iger Beitrag aus Mitteln des Landes, das zeichnung dieser Verträge mit den großen Part- sind EUR 517.500,00, gewährt. Ebenso wurde für nern und der Gemeinde Gaschurn sind 60 Prozent den weiteren Ausbau der Löschwasserversorgung der kalkulierten Wärmeabsatzmenge in Gaschurn ein 5%iger Beitrag aus Mitteln des Landesfeuer- vorhanden. Damit kann der „Startschuss“ erfol- wehrfonds, das sind EUR 33.234,00, gewährt. gen. Darauf aufbauend werden nun alle anderen Zugleich werden bzw. können auch Breitbandan- Kunden kontaktiert und mit diesen Verträge ab- schlüsse erfolgen, sofern dies gewünscht ist. Hier- geschlossen. Sobald auch in Partenen mehr als 60 für zeichnet jedoch die A1-Telekom verantwort- Prozent der Absatzmenge vertraglich gesichert lich. sind, kann auch für diesen Bauabschnitt die Baufreigabe erfolgen. Abwasserbeseitigungsanlage Es ist beabsichtigt, die Biomasse Heizwerk Ga- Dieses Jahr ist vorgesehen, das restliche Ober schurn GmbH & Co KG (BHW) rückwirkend mit Trantranas 01. Jänner 2019 an die Energie 360° zu übertra- 310.000,00) zu erschließen. Bis 2021 werden die gen (Verkauf). Die Energie- und Wirtschaftsbetrie- beiden anderen noch ausständigen Bereiche In- be GmbH (gemeindeeigene Tochtergesellschaft) nerbofa und Winkel (ca. EUR 450.000,00) er- leitet die Abwärme aus und übergibt diese zu schlossen. und die Außerbofa (ca. EUR einem vereinbarten Tarif an die neue Wärmeverbundgesellschaft (bisherige BHW). Vikar Joe Egle – 20 Jahre Die derzeitigen Wärmelieferverträge und Tarife Unser Ehrenringträger und ehemaliger Pfarrer, bleiben bis 31. Dezember 2019 aufrecht. Ab 01. Jänner 2020 gelten dann die neuen Wärmelieferverträge als auch die neuen vereinbarten Tarifbestimmungen. Es gibt noch viel zu tun. Wir arbeiten mit großen Einsatz an der Umsetzung. heute Vikar Joe Egle bereichert in diesem Winter seit 20 Jahren das Leben in unserer Gemeinde. Hier gilt es einem Menschen zu danken, der sich in diesen 20 Jahren für viele Themen engagiert hat und für uns alle da war, wenn wir ihn brauchten. Joe, wie wir ihn alle nennen dürfen, hat auch Wasserversorgungsanlage in dieser Zeit vieles ermöglicht. Ohne in eine Auf- Im Zuge der Umsetzung der Pisten 60+65 zählung zu verfallen: „Wir danken Dir für alles (Talabfahrt) wird auch die Wasserversorgungsan- und hoffen, Dich noch viele Jahre in unserer Mitte lage ausgebaut. Im nächsten Jahr sollen die Lei- zu haben! Vergelt´s Gott!“ tungen und Teile der verschiedenen Anlagen errichtet werden. Im darauffolgenden Jahr ist vor- 6 Berichte 150 Jahre Pfarre Stellvertretend für alle ehrenamtlich tätigen Men- Die Pfarre Gaschurn feiert am 1. Mai 2019 in ihrer schen in unserer Gemeinde danken wir für das Pfarrkirche zum heiligen Erzengel Michael ihr nicht selbstverständliche Engagement über so 150-jähriges Bestehen. Zu diesem Fest, das im lange Jahre und Jahrzehnte. Rahmen des Gottesdienstes gefeiert wird, freuen wir uns alle über euer zahlreiches Erscheinen. Montafon-Tag – Bundesgartenschau (BUGA) Heilbronn Feuerwehren unter neuem Kommando Unmittelbar nach dem Pfarrjubiläum geht es nach In unseren Ortsfeuerwehren wurden neben ande- Heilbronn. Am 4. + 5. Mai 2019 findet im Rahmen ren Funktionen auch die Kommandanten und der Bundesgartenschau (BUGA) in Heilbronn der deren Stellvertreter neu gewählt. Wir gratulieren Montafon-Tag statt. Unsere Bürgermusik Ga- den und schurn-Partenen musste ihr Kontingent schon Thomas Riegler mit deren Stellvertretern Thomas erweitern, weil so viele Mitglieder dabei sein Stark und Klaus Klehenz zur neuen Funktion und möchten. Unsere Trachtengruppe Partenen als danken ihnen und allen Mitgliedern für ihre Be- auch die Mitarbeiter der Gemeinde Gaschurn wer- reitschaft. Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr! den zusammen mit Montafon Tourismus und an- Ein herzlicher Dank sei jedoch auch den bisheri- deren Leistungsanbietern wie den Bergführern gen Kommandanten Gebhard Felder und Sieg- Montafon vertreten sein und unsere Destination fried Gschaider mit ihren Stellvertretern Thomas bewerben. Kommandanten Philipp Bergauer Stark und Thomas Tschofen und allen bisherigen Funktionären ausgesprochen. So intensiv wie der vergangene Winter war, zeigt Auch Josef Schönherr als bisheriger Abschnitts- sich nun auch der Frühling. Es gibt wie immer viel kommandant wird im Frühjahr sein Amt in jünge- zu tun. Wir alle sind aufgerufen, uns aktiv zu be- re Hände übergeben. Christoph Ganahl wird die- teiligen, ob dies bei den Wahlen in diesem Jahr, ses für das Hochmontafon so wichtige Amt sicher den Festen und Veranstaltungen, bei der Evaluie- in seinem Sinne weiterführen. Wir danken Josef rung des REK oder bei der Flurreinigung ist. Wir Schönherr für die langjährige und umsichtige Ar- können alle wirksam werden, wenn wir uns ein- beit. Während seiner Zeit und seiner Unterstüt- bringen. Am schönsten ist es wohl, wenn das po- zung konnten doch einige Meilensteine und Ver- sitiv und mit dem Ziel, die ganze Gemeinde wei- besserungen in unserem Abschnitt erfolgen. terzubringen, erfolgt. Selbstverständlich muss DANKE. jede und jeder auch auf sich schauen und acht- Gratulieren möchte ich unserem Ehrenkomman- sam sein, aber wir leben auf derselben Erde, in danten derselben Gemeinde, im selben Tal. Deshalb soll- der Ortsfeuerwehr Partenen Rudolf Schneeweiß zu seiner 70-jährigen Mitgliedschaft. ten wir alles dafür tun, unsere Zukunft miteinander zu entwickeln, dass es auch in die Richtung geht, die wir möchten und für unsere jungen Menschen ein chancenreiches Umfeld schaffen, wo sie sich wohlfühlen und hoffentlich auch in Zukunft leben möchten. Uns allen wünsche ich noch viele schöne SchneeErlebnisse und ein Frühlingserwachen mit viel Freude und Energie! Martin Netzer, MSc Bürgermeister 7 Berichte Neues aus der Partnergemeinde Berglen werden sowie die digitalen Fortschritte in der täglichen Arbeit zu nutzen, um diese einfacher zu gestalten. Die Gemeinde wird bei der Erstellung der Digitalisierungsstrategie durch das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO unterstützt. Die Digitalisierungsstrategie soll in den kommenden Wochen fertiggestellt werden und insbesondere aufzeigen, welche Maßnahmen und Projekte zur Digitalisierung die Gemeinde Berglen in den nächsten Jahren begleiten werden. Die Gemeinde Berglen auf dem Weg zur Digitalisierungsstrategie Aktuell liegt in der öffentlichen Verwaltung in vielen Bereichen ein Fokus auf der Digitalisierung. Auch die Gemeinde Berglen hat sich auf den Weg gemacht, um als positives Beispiel für eine Kommune im ländlichen Raum voranzugehen. Die Grundlage hierfür soll eine umfassende Digitalisierungsstrategie bilden. Hinschauen statt wegsehen – einmischen und Für die Erstellung der Digitalisierungsstrategie helfen statt Gleichgültigkeit erhält die Gemeinde im Rahmen des landeswei- Waiblingen, den 29. November 2018, 07:50 Uhr, ten Zukunftskommu- Regionalzug Aalen – Stuttgart, Haltestelle Bahn- ne@bw“ des Ministeriums für Inneres, Digitalisie- hof Waiblingen: Ein Fahrgast wollte aussteigen rung und Migration Baden-Württemberg eine und wurde von einem betrunkenen Reisenden Förderung in Höhe von rund EUR 32.000,00. verbal und körperlich angegangen. Dies setzte Nachdem im Oktober 2018 im Rahmen dieses sich auch außerhalb des Zuges fort. Das Opfer Projektes bereits ein Bürgerworkshop stattfand, wurde mehrfach geschlagen und getreten. Die bei welchem unter anderem Bedarfe ermittelt Zeugen Herr Odai Ghanem und Herr Husin Ot- wurden, fanden zwischenzeitlich noch mehrere man aus Berglen (beide aus Syrien stammend) verwaltungsinterne Workshops statt. Hierbei wur- erkannten dies, gingen dazwischen und verhin- den einzelne Themenfelder, wie z.B. moderne, derten, dass das Opfer verletzt wurde. Der alko- vernetzte Verwaltung, Stadtentwicklung u.v.m. holisierte Täter (2,7 Promille) konnte dadurch genauer untersucht sowie Anforderungen defi- festgenommen werden und kam in Untersu- niert. chungshaft. Im Jahr 2018 konnte die Initiative Ziel ist es unter anderem, den Zugang zu Verwal- Sicherer Landkreis Wettbewerbs „Digitale tungsleistungen für die Bürger zu vereinfachen, anhand von digitalen Medien transparenter zu 8 Berichte 13 positive Beispiele im Rems-Murr-Kreis regist- Ortsteilen Linsenhof, Kieselhof, Drexelhof und in rieren mit 16 couragierten Bürgern bzw. sechs Teilen von Rettersburg (Langestraße, Kelterstraße, Bürgerinnen. Linsenhofstraße und Wegscheide) die Leerrohre und Glasfaserkabel verlegt. In den kommenden Wochen werden die letzten Schritte seitens des Netzbetreibers, der NetCom BW, für die voraussichtliche Inbetriebnahme Ende April 2019 vorgenommen. v.l.n.r.: Geschäftsführer ISL Leo Keidel, Odai Ghanem, Husin Otman und Bürgermeister Maximilian Friedrich. Quelle Bild: Tobias Sellmaier Am Freitag, 8. Februar 2019, fand um 11:30 Uhr ein gemeinsamer Termin mit Bürgermeister Maxi- Dazu gehörten Hilfeleistung bei Verletzten, Ver- milian Friedrich und Herrn Bürgermeister Raimon folgen von Straftätern, Schutz des Opfers vor kör- Ahrens von der Gemeinde Rudersberg sowie ei- perliche Gewalt und immer verbunden mit der nem Vertreter von der NetCom BW, Herrn Her- Meldung an die Polizei. 13 der Helfer waren mit mann, statt. einer öffentlichen Ehrung, die im Sitzungssaal des Landratsamtes in Backnang stattgefunden hat, einverstanden. Die anderen wollten nicht im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen, sie erhielten eine schriftliche Danksagung. Die Initiative Sicherer Landkreis Rems-Murr e.V., der auch die Gemeinde Berglen angehört, will mit solchen Beispielen den Bürgerinnen und Bürgern Mut machen, wieder mehr Zivilcourage zu zeigen und zur Bereitschaft aufrufen, sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen. Die Beispiele zeigen in eindringlicher Weise, dass wir alle ein gutes Stück zu unserer Sicherheit im Rems-Murr-Kreis beitragen kön- v.l.n.r.: Bürgermeister Raimon Ahrens aus Rudersberg, nen. Bürgermeister Maximilian Friedrich aus Berglen mit Wirf doch mal einen Blick auf unsere Homepage Herrn Hermann von der NetCom BW; www.berglen.de Breitbandprojekt Im Rahmen eines interkommunalen Projekts mit der Gemeinde Rudersberg wurden in den vergangenen Monaten in beiden Gemeinden Maßnahmen zur Erschließung mit schnellem Internet 9 durchgeführt. Die Gemeinde Berglen hat in den Berichte Kindergarten Gaschurn Vielerlei Selbstgemachtes beim Adventmärktli Ab auf die Piste - unser Schikurs Viel Arbeit steckte hinter diesen schönen selbst- In der dritten Jännerwoche fand der Skikurs für gemachten Sachen. Diese ermöglichten es uns, die Kindergärten Gaschurn und Partenen statt. dass wir beim Adventmärktli einen Kindergarten- Am Samstag, 19. Jänner 2019 gab es abschlie- stand machen konnten. Wir möchten uns recht ßend ein Skirennen. Die Kinder waren allesamt herzlich für die Mithilfe der Eltern bedanken sowie ganz tapfer und zeigten ihr volles Können. Als auch bei der Dorfgemeinschaft Hochmontafon. Belohnung gab es selbstverständlich eine Medaille. Ein großer Dank gilt der Skischule Gaschurn. Unsere Nikolausfeier TATÜ TATA – Die Feuerwehr ist da Am 5. Dezember 2018 besuchte uns der Nikolaus Am 24. Februar 2019 fand in Gaschurn der alljähr- im Kindergarten. Ganz gespannt warteten die Kin- liche Faschingsumzug statt. Die Kinder vom Kin- der auf das Klopfen an der Tür. Endlich war es dergarten Gaschurn verkleideten sich heuer als soweit und der hl. Nikolaus besuchte uns mit sei- „Fürwehrler“. Ganz stolz auf ihr tolles Kostüm und nem Helfer Knecht Ruprecht. Wir sangen Lieder, auf das selbstgebaute Feuerwehrauto präsentier- sagten ein Gedicht auf und hörten dem Nikolaus ten sie sich. Auch einige Eltern begleiteten uns als gespannt zu, was wir gut gemacht haben und was Feuerflammen. Anschließend gab es Würstchen wir allerdings noch besser machen könnten. Dann und etwas zu trinken für alle. Vielen Dank an die wurden wir mit schönen Nikolaussäckchen be- Funkenzunft Gaschurn. schenkt. Anschließend gab es ein frisches Apfelbrot mit Butter, Lebkuchen und Mandarinen. 10 Berichte Konrad Honold Konrad Honold 100 Jahr Gedenken (1918-  Friedhof: Mosaikbild von Christus über der Gedenktafel für die Gefallenen 2018) Anlässlich des 100. Geburtstages des Künstlers,  Restaurators, Heraldikers und ehemaligen Obmanns des Heimatschutzvereines Montafon ist Sanatorium Felbermayer: Acrylbild im Hallenbad  derzeit eine umfangreiche Ausstellung im Hei- Gemeindeamt: Wappen und Wappenurkunde matmuseum Schruns zu sehen. Kuratiert wurde die Ausstellung von Bianca Burger, MSc und Mag. Desiree Mangard. Exkursionen im Rahmen der Ausstellung dienen Partenen:  Rudigier, Großbrand in Partenen, Malerka- der Vertiefung für Interessierte. Frau Dr. Sophie Roeder und Mag. Wilfried Dür haben eine Broschüre erarbeitet, die den Zugang zu Werken ermöglichen und erleichtern. Auch den öffentlichen Raum in Vorarlberg und vor allem im Montafon hat Honold mit seinen Werken in besonderem Maße geprägt. Durch zahlreiche Gemälde, Fresken, Sgraffiti, Wandmalereien und Mosaike hat er dem Montafon seinen Stempel aufgedrückt. Einige Arbeiten sind bereits dem Lauf der Zeit zum Opfer gefallen, das bekannteste Werk war das Fresko bei der ehemaligen Kuranstalt. Zahlreiche, farbenprächtige Landschaftsbilder schmücken Häuser im ganzen Tal. Seine stets klare Aussage in der sakralen Kunst und im profanen Bild erweist ihn als einen aus der intensiven Auseinandersetzung mit den Anforderungen des Materials und der künstlerischen Technik schöpfenden Künstler. Auch in Gaschurn und St. Gallenkirch hat Honold Werke hinterlassen, die ich kurz in Erinnerung rufen möchte; sozusagen „Auf den Spuren Konrad Honolds“: Gaschurn:  Volksschule-Stiegenhaus: Einzug des Lukas Tschofen in Gaschurn  Maria Schnee-Stifter Lukas Tschofen II (Restauration) 11 Volksschule: Fresko Veltlinerhüsle, Bischof pelle  Kirchturm: Sgraffito 4 Evangelisten (im Turm)  Aufbewahrungshalle: Fresko an der Fassade, Pieta im Inneren  Bielerhöhe: Kapelle Hl Barbara (10 Bleiglasfenster) Mag. Wilfried Dürr Tourismus Wochenmarkt in Gaschurn Auch im heurigen Jahr findet wieder der wö- Heuer können wir erstmals die gemeindeeigenen chentliche Markt am Kirchplatz satt. Marktstände, welche vom Bauhofteam gefertigt Es ist uns wichtig, regionale Produkte anbieten zu wurden, verwenden. Der Aufbau der Stände wird können. von der Gemeinde organisiert. Alle, die Interesse haben, ihre selbstgemachten Produkte zu verkaufen, wenden sich bitte bis 26. April 2019 an das Gemeindeamt Gaschurn. Telefon: 0 55 58 / 82 02 - 0 E-Mail: gemeinde@gaschurn.at Montafoner Bädersommer Vom 1. bis zum 26. April 2019 gibt es in den Montafoner Gemeindeämtern (zu den üblichen Öffnungszeiten) wieder die Möglichkeit, Saisonkarten für die Schwimmbäder zu einem ermäßigten Preis zu kaufen. Dabei gibt es einen Rabatt von 10% auf Freikarten für das Freibad Partenen, den Freizeitpark Mountain Beach Gaschurn, die Aquarena St. Gallenkirch, das Rätikonbad Vandans und für den Montafoner Badespass (eine Karte fürs gesamte Montafon). Für das Alpenbad Schruns-Tschagguns werden wegen der Einschränkungen durch den Baustellenbetrieb 20% Rabatt gewährt. Die Preise im Überblick: 12 Tourismus Montafon Tourismus Alpenmagier verzaubert im Jubiläumsjahr ten sorgt für Aufregung in den Bergen und schickt einen Hirten auf eine spannende und fol- Seit 20 Jahren begeistern die Laiendarsteller genschwere Reise. der Montafoner Sagenfestspiele mit mitreißenden Geschichten aus früheren Zeiten. Kartenvorverkauf: Der Kartenvorverkauf für die Premiere und die darauffolgenden zehn Auffüh- Bis es am 20. Juli 2019 wieder „Vorhang auf“ für rungen ist bereits gestartet. Mehr Informationen die Montafoner Sagenfestspiele heißt, laufen hin- auf sagenfestspiele.at ter den Kulissen bereits die Vorbereitungen auf das Jubiläum. „Wir stecken bereits mitten in der Planung der Jubiläumsfeier“, verrät Ewald Netzer. Die Sage, die im Sommer auf der Freilichtbühne im Silbertal zur Aufführung kommt, ist bereits ausgesucht und trägt den Titel „Peppino der Alpenmagier“. Um was es bei der Sage geht, wird noch nicht im Detail verraten. Nur so viel: Der geheimnisvolle Zeitgenosse mit magischen Kräf- Erneut über zwei Millionen Nächtigungen im maßgeblich zur angestrebten und notwendigen Montafon Entwicklung der Region auf dem Weg zur Ganz- Tourismusjahr 2017/18 sowohl bei Nächtigungen jahresdestination beitragen. „Neben der kontinu- als auch Ankünften im Plus. ierlichen Qualitätssteigerung und der Erhöhung 488.879 Ankünfte und 2.043.497 Nächtigungen der Wertschöpfung im Tal, zählt die Stärkung des im Montafon: Das ist das erfreuliche Ergebnis der Sommers zu den von uns definierten Zielen. aktuellen Statistik von Montafon Tourismus. Die Selbstverständlich möchten wir dabei die Gäste- durchschnittliche Aufenthaltsdauer mit 4,2 Tagen und Nächtigungszahlen im Winter auf dem der- bleibt trotz Tendenz zu mehr Kurzurlauben wei- zeitig hohen Niveau halten“, bringt es Manuel terhin auf hohem Niveau stabil. Bitschnau auf den Punkt. Die Bilanz für das Tourismusjahr 2017/18 im Mon- Auch wenn immer häufiger Kurzurlaube gebucht tafon fällt außerordentlich positiv aus: 2,07 Pro- werden, blieb die durchschnittliche Aufenthalts- zent mehr Ankünfte und 1,95 Prozent mehr Näch- dauer über das Jahr gesehen mit 4,2 Tagen wei- tigungen als im Vorjahr konnten vom 1. Novem- terhin auf einem sehr hohen Niveau stabil. Öster- ber 2017 bis 31. Oktober 2018 verbucht werden. reichweit lag die durchschnittliche Aufenthalts- „Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle die dauer im Jahr 2017 lediglich bei 3,4 Tagen. sowohl im Winter als auch im Sommer positive Entwicklung der Ankünfte“, so Manuel Bitschnau, Kleine Tourismusorte legen zu Geschäftsführer von Montafon Tourismus, und Die meisten Ankünfte und Nächtigungen werden ergänzt: „Dies zeigt klar den Trend zu Kurzurlau- über das ganze Jahr betrachtet in Gaschurn ver- ben.“ Diese würden vor allem im Sommer und zeichnet. Die Gemeinde steht im Winter ganz Herbst immer wichtiger werden für das so zentral 13 im Dreiländereck gelegene Montafon und können Allfälliges oben auf der Rangliste der bestgebuchten Touris- Nach wie vor stammen die meisten Urlauber aus musorte. Im Sommer hingegen sind es Tschag- Deutschland (57,4 Prozent) und hier wiederum guns mit den meisten Ankünften und Schruns mit hauptsächlich aus Baden-Württemberg. Mit gro- den meisten Nächtigungen. Die größte Steige- ßem Abstand und einem Anteil von 17,8 Prozent rung kann der Tourismusort Gortipohl vorweisen. befinden sich auf dem Länderranking die Schweiz Gute Zuwächse gab es im ebenfalls zur Gemeinde (gemeinsam mit Liechtenstein). Der dritte Platz St. Gallenkirch gehörende Ort Gargellen. geht an die Niederlande, dicht gefolgt von Öster- Was die Herkunft der Gäste anbelangt, brachte reich. das Tourismusjahr 2017/18 keine Veränderungen. Jobbörse  Mountain Beach tember 2019 Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für die Sommersaison 2019 folgende engagierte Mitarbeiter: Anstellungsdauer: 15. Mai 2019 bis 3. Sep-  Dienstzeit von 10:30 bis 19:00 Uhr (6 Tage in der Woche) Praktikantinnen/Praktikanten für Juli und Au- Da wir als Freibad sehr stark vom Wetter abhän- gust gig sind, ist mit unregelmäßigen Arbeitszeiten zu  Dienstzeit 12:00 bis 17:00 Uhr rechnen und daher zeitliche Flexibilität eine  Aufgabenstellung: Mithilfe im Kiosk, Buffet Grundvoraussetzung! und Küche; Reinhaltung des Restaurantbereichs für das Schwimmbad Partenen und den Freizeitpark Mountain Beach. Wir würden uns sehr auf deine Rückmeldung freuen und bitten dich um deine Bewerbung in kurzer schriftlicher Form an die Mountainbeach Bademeister(in) mit Freizeitpark GmbH, z.Hd. der Geschäftsleitung,  Helferschein Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn (im Gemeindeamt)  Erste Hilfe-Kurs  Teamfähigkeit  Kommunikationsfreudig- oder per Mail an: kassa@mountainbeach.at keit  sicherem & höflichem Auftreten Koch/Köchin  Du bist: kundenfreundlich, teamfähig, flexibel und selbstsicher  Deine Aufgaben sind: Speisenzubereitung, Reinhaltung des gesamten Arbeitsbereiches, Speisen- und Getränkeausgabe etc. 14 Allfälliges Kinder– und Schülerbetreuung Haben wir dein Interesse geweckt? Für den Bereich Schülerbetreuung (Mittags– und Nachmittagsbetreuung) werden Mitarbeiterinnen So richte deine Bewerbung bitte an: und Mitarbeiter für unsere Gemeinde gesucht. Gemeinde Gaschurn Sehr gerne würden wir für diese Aufgabe auch Dorfstraße 2 Freizeitpädagogen gewinnen. 6793 Gaschurn Mail: gemeinde@gaschurn.at Für Fragen steht unsere Schülerbetreuungskoordinatorin, Christine Netzer unter der Tel. 0 55 58 / 82 02, gerne zur Verfügung. Bauhof– und Altstoffsammelzentrum Falls du Interesse daran hast, dann sende uns bit- Die Gemeinde Gaschurn sucht für den Sommer te bis Ende April deine Bewerbung: 2019 Ferialpraktikanten für die Mitarbeit im Bauhof und ASZ Hochmontafon Gemeinde Gaschurn, Dorfstraße 2, 6793 Gaschurn E-Mail: gemeinde@gaschurn.at 15 Allfälliges Ländlepraktikum.at Die neue regionale Jugend-Berufsplattform nehmen zu suchen. Nach einer einfachen Regist- die rierung können Arbeitgeber dort seit Anfang Feb- Möglichkeit, Ferialstellen bei Vorarlberger Firmen ruar ein kostenloses Inserat für eine Ferialstelle aus den unterschiedlichsten Bereichen zu finden. 2019 schalten. „ländlepraktikum.at“ bietet Jugendlichen Durch die Kooperation mit der Landesschülervertretung und der Schülerunion steht das Team mit Für weitere Informationen schau vorbei auf allen Schulen Vorarlbergs in Kontakt. www.ländlepraktikum.at. Firmen haben mit „ländlepraktikum.at“ die Chance, effizient nach FerialarbeiterInnen für ihr Unter- Illegale Holzschlägerung im Kilknerwald Im Dezember 2018 wurden beim Rastplatz im Wenn ein ähnlicher Fall von Vandalismus noch Kilknerwald illegal Bäume gefällt. Es handelt sich einmal vorfällt, sieht sich die Gemeinde Gaschurn dabei um Privatgrund (nicht Gemeindegrund). gezwungen, die Bank im Kilknerwald zu entfer- Wir weisen darauf hin, dass ein solches Vorgehen nen. auf fremdem Grund und Boden verboten ist und nicht toleriert wird. Räumung der Winterwanderwege Im heurigen, schneereichen Winter haben die Schneeräumer, die Lawinenkommission sowie auch das Bauhofteam immer wieder ganze Arbeit geleistet. Nicht zuletzt auch die Winterwanderwege wurden nach Freigabe durch die Lawinenkommission schnellst möglich geräumt. Vielen Dank an alle Beteiligten - sowie an Einheimische und Gäste, die sich den Situation angepasst und die Entscheidungen der Lawinenkommission beachtet haben. Nur gemeinsam können Gefahrensituationen vermieden werden! 16 Allfälliges Fenstertage Gemeindeamt An folgenden Tagen bleibt das Gemeindeamt Freitag, 16. August 2019 geschlossen: (Ausnahme: das Meldeamt ist vormittags besetzt) Fenstertag aufgrund von Maria Himmelfahrt Freitag, 31. Mai 2019 Fenstertag aufgrund von Christi Himmelfahrt Das Altstoffsammelzentrum hat an diesen Freitagen wie üblich von 13:00 Uhr – 18:00 Uhr geöffnet. Freitag, 21. Juni 2019 Fenstertag aufgrund von Fronleichnam Problemstoffsammlung Die nächste Problemstoffsammlung findet am Bitte beachtet, dass Problemstoffe wie Medikamente, Farben, Lacke oder sonstige Haushaltsche- Samstag, 27. April 2019 mikalien mit Gefahrensymbolen auf der Verpa- von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr ckung keinesfalls mit dem Restmüll oder durch im Bauhof und Altstoffsammelzentrum Hochmontafon statt. das Abwasser entsorgt werden dürfen. Die Problemstoffsammlung gewährleistet eine umweltgerechte Entsorgung. Viehanhänger der Gemeinde Aufgrund einer Neuanschaffung steht der gemeindeeigene „kleine“ Viehanhänger zur Versteigerung bereit. Der Viehanhänger wird an den Bestbieter verkauft. Gerne kann er auch besichtigt werden. Jeder (nicht nur Landwirte) ist zur Abgabe eines Angebotes berechtigt. Angebote können abgegeben werden bis 26. April 2019. Daten: 17 Baujahr 1988 Eigengewicht 360kg Nutzlast 640kg TÜV bis: 2/2019 Allfälliges Störfallinformation Die Stauanlagen der Vorarlberger Illwerke AG Nicht zu verwechseln ist dieser Wasseralarm mit unterliegen seit der Errichtung strengen Sicher- dem bekannten Fluchtwellenalarm mittels Ty- heitsauflagen. Deshalb nimmt die Vorarlberger fonen, welcher bei einem nach menschlichem Illwerke AG und die Gemeinde dies zum Anlass, Ermessen auszuschließenden Fall eines Talsper- die Bevölkerung im Krisenfall zu informieren. renversagens abgegeben wird. Im Störfall: Für diese Alarmierung der Bevölkerung sind fol- Trotz regelmäßiger Sicherheitskontrolle kann ein gende Regelungen festgelegt: Störfall an den Schützen der Grund- und Zwischenablässe mit letzter Sicherheit nicht ausge- Warnung (Alarmbereitschaft): schlossen werden.  In diesem Fall stehen zur Abwehr etwaiger Schäden die örtlichen Feuerwehren und das Kraft- Information der Bevölkerung über Rundfunk und mit Hilfe von Lautsprecherwagen  werkspersonal der Illwerke zur Verfügung. Vorbereitung zur Evakuierung durch Packen eines Notgepäckes (wenn möglich mit Radiogerät) sowie Einleitung der Evakuie- Darüber hinaus wird die Bevölkerung über Sire- rung nensignale informiert:   Warnung wird mit einem dreiminütigen Alarmierung (mit Typhonsignalen) Dauerton signalisiert und bedeutet Radio  einschalten – Rundfunkdurchsagen abhö- von fünf Sekunden. Diese Tonfolge wird ren - Sicherheitsvorkehrungen treffen. nach einer Pause von jeweils einer Minute Alarm wird mit einem einminütigen, auf- mindestens viermal wiederholt. und abschwellenden Ton signalisiert und  bedeutet Rundfunkanforderungen sofort befolgen und Sicherheitsbereiche aufsuchen.  Acht Zehn-Sekunden-Töne in Abständen Ergänzung der Alarmierung mit Typhonen durch Sturmläuten mit Kirchenglocken.  Jeder Bewohner des möglichen Überflutungsbereiches hat sich schnellstens auf Entwarnung wird mit einem einminütigen den Dauerton bekannt gegeben. Fluchtort zu begehen. vorgeschriebenen Fluchtweg zum Entwarnung  Durchsagen über Rundfunk und Lautsprecherwagen Es wird gebeten, dass alle Anrainer sich mit dieser Information vertraut machen und, wenn auch unwahrscheinlich, bei Eintreten eines Störfalles sich danach zu verhalten. 18 Allfälliges SILC-Erhebung - Vorankündigung Die Statistik Austria führt im Auftrag des Ministe- Inhalte der Befragung sind u.a. die Wohnsituation, riums für Arbeit, Soziales und Konsumenten- die Teilnahme am Erwerbsleben, Einkommen so- schutz bundesweit eine Erhebung über Einkom- wie Gesundheit und Zufriedenheit mit bestimm- men und Lebensbedingungen (SILC) in privaten ten Lebensbereichen. Für die Aussagekraft der mit Haushalten durch. Ziel dieser Erhebung ist es, ein großem Aufwand erhobenen Daten ist es von umfassendes, objektives Bild der Lebensbedin- enormer Bedeutung, dass sich alle Personen eines gungen der Menschen in Österreich darzustellen. Haushalts ab 16 Jahren an der Erhebung beteili- Die Erhebung findet von März bis Juli 2019 mit gen. Als Dankeschön erhalten die befragten dem von Haushalte Chancen zwischen Generationen“ statt. Dazu wer- EUR 15,00. den private Haushalte in ganz Österreich mittels Alle Angaben unterliegen der absoluten statisti- Zufallsstichprobe ausgewählt. Für die Mitarbeit an schen Geheimhaltung und dem Datenschutz ge- der Erhebung besteht keine gesetzliche Aus- mäß dem Bundesstatistikgesetz 2000. kunftspflicht. Da die Beteiligung eines jeden Ein- Weitere Informationen zu SILC erhalten Sie bei zelnen jedoch von großer Bedeutung für die Qua- Statistik Austria: lität der Daten ist, ist es wichtig, möglichst viele Telefon: 01/711 28 8338 Stichprobenhaushalte zur Teilnahme an der Erhe- E-Mail: erhebungsinfrastruktur@statistik.gv.at bung zu bewegen. Internet: www.statistik.at/silcinfo Themenschwerpunkt „Übertragung einen Einkaufsgutschein über Wohnbau Partenen - Living in the South II Das Projekt geht in die Umsetzungsphase - nach Die Punktevergabe erfolgt aufgrund der Angaben wie vor können Wohnungswerberanträge abge- automatisch im Wohnungswerberprogramm des geben werden. Landes Vorarlberg unter Anwendung der Wohnungsvergaberichtlinien. Folgendes ist zu beachten: Wohnungswerberanträge sind im Gemeindeamt  Wohnungswerberanträge müssen in der erhältlich oder können auf der Homepage herun- jeweiligen Hauptwohnsitzgemeinde abge- tergeladen werden geben werden Neben den Wohnungen des integrativen Wohn- Die Bewerbung für eine Wohnung in der baus können auch ca. 4 Wohnungen direkt käuf- „Nichthauptwohnsitzgemeinde“ ist nur un- lich erworben werden. Auch ein diesbezügliches ter folgenden Voraussetzungen möglich: Interesse bitten wir im Gemeindeamt zu deponie- - Soziales Umfeld ren. - Arbeitsplatzgemeinde Für weitere Rückfragen stehen wir gerne persön-  Bei Auswahl einer dieser Möglichkeiten muss eine ausreichende Begründung angeführt werden. Jede Angabe im Antrag muss durch geeignete 19 Unterlagen nachgewiesen werden. lich, telefonisch oder auch per Mail zur Verfügung.
  1. gapablitz
  2. gapazitig
20190123_GaPa_Blitz Gaschurn 23.01.2019 Amtliche Mitteilung Zugestellt durch Post.at Ausgabe Jänner 2019 GaPa - Blitz E RÖFFNUNG D ORFLADEN P ARTENEN Liebe Bürgerinnen und Bürger! Wir möchten euch recht herzlich zur feierlichen Eröffnung des neuen Nahversorgers in Partenen am Bürgermeister Martin Netzer, MSc Dienstag, 29. Jänner 2019, um 18.00 Uhr, im Dorfladen Partenen einladen. Unser Pfarrer Lukas Bonner wird den Dorfladen in Partenen einweihen. Musikalisch wird uns die Bürgermusik Gaschurn-Partenen begleiten. Tamas Boleradszki und seine Frau Szilvia Farkas betreiben den Dorfladen und werden von ihrer Mitarbeiterin Ingrid Scherr tatkräftig unterstützt. Wir möchten uns schon jetzt für ihr Engagement bedanken. Die Gemeinde Gaschurn, das Land Vorarlberg und die Vorarlberger Illwerke unterstützen dankeswerterweise dieses Projekt. Wir freuen uns auf eure zahlreichen Besuche. D ANKE ... an alle im Montafon - von den Lawinenkommissionen, den Mitarbeitern unserer Bauhöfe und Gemeindeämtern, unseren Feuerwehren, den MBS-Bus-Mitarbeitern, unseren Schneeräumunternehmen, den Loipen- und Winterwanderwegbetreuern, als auch den Mitarbeitern unseres Montafon Tourismus. Gemeinde Gaschurn Dorfstraße 2 6793 Gaschurn Tel.: 05558-8202-0 Fax: 05558-8202-19 gemeinde@gaschurn.at www.gaschurn-partenen.at Auch unseren Ärzten für die gute Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz. Die oben Angeführten und viele darüber hinaus haben sich für die Sicherheit unserer Talbewohner, Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eingesetzt. Danke, dass die Anordnungen akzeptiert und weitestgehend eingehalten wurden. Es ist bei uns nichts Nennenswertes passiert. Das ist das Wichtigste! Bgm. Martin Netzer, MSc F ASCHINGSUMZÜGE 2019 GASCHURN PARTENEN Am Sonntag, 24. Februar 2019 Am Sonntag, 03. März 2019 findet um 14:00 Uhr der große Narrenumzug mit an- beginnt um 13:30 Uhr beim Treffpunkt Hubertusklause schließendem närrischen Treiben auf dem Kirchplatz der Narrenumzug durchs Dorf in Richtung Vallülasaal. und in der Tanzlaube statt. Aufstellung um 13:30 Uhr Anschließend treffen sich Klein und Groß zum bunten bei der südlichen Ortseinfahrt Gaschurn. Treiben im Vallülasaal. Der Eintritt ist frei. E RINNERUNG AN DEN H EIZKOSTENZUSCHUSS Wie in den vergangenen Jahren wird auch für die laufende Heizperiode ein Heizkostenzuschuss für Personen bzw. Haushalte mit geringem Einkommen gewährt. tigen wir die Einkommensnachweise sämtlicher im Haushalt gemeldeten Personen. Der Antrag kann noch bis 15. Februar 2019 im Gemeindeamt gestellt werden. Für die Gewährung benö- Tel: 05558/8202-10, Bei Fragen steht Ihnen Frau Sandra Tschanhenz gerne zur Verfügung: E-Mail: sandra.tschanhenz@gaschurn.at S TELLENAUSSCHREIBUNG Die Montafon Tourismus GmbH sucht zur Verstärkung Ihres Teams in Schruns eine/n  Mitarbeiter/In im Bereich Marketing: Grafik in Vollzeit  Aufgaben: Wir bieten einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz in einem modernen Montafoner Tourismusunternehmen und ein attraktives Gehalt über KV, das deiner Qualifikation und Erfahrung entspricht.  generelle Arbeiten im Bereich Grafik (Print und Digital)  Verantwortung CD ink. Weiterentwicklung (in gute Kenntnisse in der Adobe Creative Cloud, Office Programme und der Druckvorstufe im Team als auch selbstständiges Arbeiten Kooperation mit Agentur)  Bildbearbeitung und - retusche Deine Bewerbung richtest du bitte schriftlich an:  weitere Kenntnisse der Mediengestaltung (z.B. Montafon Tourismus GmbH Videoschnitt) von Vorteil z. Hd. Frau Ursula Brugger Montafonerstr. 21 Wir erwarten:  6780 Schruns Freude am Thema Marketing mit Fokus auf Gra- T. +43 50 6686 111 fikdesign und Kommunikation ursula.brugger@montafon.at www.montafon.at
  1. gapablitz
  2. gapazitig
146 Treffer

Kategorie


Anmelden

Copyright

Vorarlberger Gemeindedokumentation,
Markus Kuhn

Zuletzt geändert




Kontakt

Holzriedstraße 33, TOP A1_4
A-6960 Wolfurt

+43 0 557 46 48 90