Samstag, 15. Dezember 2018
Donnerstag, 14.05.2009 09:26

Konrad Blank

Gemeindevertreter von Sulzberg - Landtagsabgeordneter - Landesrat - Obmann des Vorarlberger Bauernbundes - Bezirksobmann des ÖVP-Seniorenbundes

Vorfahren und Lebensdaten

Vater: Josef Blank (25.03.1890 - 02.10.1970), Bauer in Sulzberg

Mutter: Katharina Baldauf (24.07.1897 - 10.05.1992)

Geboren am 13.03.1931 in Sulzberg

 

 

Ausbildung

1937 bis 1945 Besuch der Volksschule in Sulzberg-Hermannsberg. Danach Mitarbeit auf dem väterlichen Hof. Ausbildung an der landwirtschaftlichen Fortbildungsschule in Sulzberg und von 1951 bis 1953 Besuch und Absolvierung der landwirtschaftlichen Fachschule Bregenz-Mehrerau.

Beruflicher Werdegang

Von 1957 bis 1964 nebenberuflich Rechnungsführer der Sennereigenossenschaft Sulzberg-Simmlisgschwend. Hauptsächlich als Landwirt auf dem elterlichen Hof tätig.

Politische Laufbahn und Schwerpunkte

Teilnahme an einem politischen Schulungskurs der ÖVP auf Schloß Wartholz in Niederösterreich im Jahre 1955. Von 1960 bis 1980 Gemeindevertreter von Sulzberg. 1964 in den Vorarlberger Landtag gewählt und im gleichen Jahr Landesrat. Als solcher Landwirtschaftsreferent (eine Aufgabe, die sich bis dahin Landeshauptmann Ulrich Ilg und Landesrat Adolf Vögel geteilt hatten) mit den Agenden Landwirtschaftsförderung, Wildbach und Lawinenverbauung, landwirtschaftliche Verkehrserschließung durch Güter- und Seilwege, Angelegenheiten des Forst-, Veterinär- und Fischereiwesens sowie der Seilbahn- und Aufzugstechnik. Ab 1984 zusätzlich für Natur- und Landschaftsschutz zuständig. - Blank erkannt, daß die Organisation des bäuerlichen Berufschulwesens in örtlich geführten Klassen nicht mehr zeitgemäß war und setzte sich für eine internatsmäßig zu führende Landesberufsschule ein, mit deren Bau in Hohenems - nachdem Verhandlungen mit der landwirtschaftlichen Fachschule Mehrerau aus personellen Gründen ergebnislos geblieben waren - 1970 begonnen wurde.

Weitere Tätigkeiten und Funktionen

Im kirchlichen Bereich  Mitglied des Landesführungskreises der katholischen Landjugend.

Im landwirtschaftlichen Bereich  Kassier des Absolventenvereines der landwirtschaftlichen Schule Mehrerau für den Bezirk Bregenzerwald.

Im Genossenschaftswesen  Seit 1957 Rechnungsführer der Sennereigenossenschaft Sulzberg-Simmlisgschwend. Von 1968 bis 1998 im Vorstand des Vorarlberger Raiffeisenverbandes.

Im Bündewesen  Ab 1966 stellvertretender Landesobmann des Vorarlberger Bauernbundes und stellvertretender Vorsitzer des Landeskassenausschusses der Bauernkasse. 1975 bis 1988 Obmann des Vorarlberger Bauernbundes und als solcher in der Exekutive des Österreichischen Bauernbundes, 1981 Vizepräsident.

Bei der Partei  Obmann der ÖVP-Ortsgruppe Sulzberg 1960 bis 1994. Ortsobmann des Seniorenbundes ab 1994 und ab 29.03.2000 Bezirksobmann.

Privatverhältnisse

Verehelichung am 29.10.1963 mit Olivia Fink aus Sulzberg. Der Ehe entsprossen Maria (28.09.1964), Thomas (07.01.1966), Konrad (22.02.1967), Elisabeth (29.07.1968) und Andreas (30.07.1971). Hobbies: Bergwandern und Lesen.

 

Quellennachweis: Das Photo stammt aus den Archivbeständen der Vorarlberger Landesbibliothek, welche diese freundlicherweise zur Verfügung stellte. Besonderer Dank gebührt hierbei Herrn Norbert Schnetzer und Frau Janine Fartek. Der Text ist, soweit nicht um redaktionelle Recherchen ergänzt, dem "Naumann-Nachlaß" entnommen. - Bei Verwendung dieser Biographie wäre die Nennung der Quelle nett, im übrigen entspricht die freie Nutzung für Schule und Privatgebrauch der im Impressum dargelegten Absicht der Webseite.